W168 Probleme beim Starten

Diskutiere Probleme beim Starten im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; pekolinoh W168 ThemenstarterHallo an alle, zunächst einmal: bin kein geübter Schrauber, also versucht mir bitte eure Tipps "idiotensicher"...

  1. #1 pekolinoh, 17.02.2011
    pekolinoh

    pekolinoh Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    pekolinoh

    W168 ThemenstarterHallo an alle,

    zunächst einmal: bin kein geübter Schrauber, also versucht mir bitte eure Tipps "idiotensicher" mitzuteilen. Danke im Voraus. Nun zu meinem Problem:

    Habe einen A160 Automatik, Baujahr 2004. Seit ungefähr 3 Monaten hab ich ab und zu Probleme beim Starten des Motors. Probleme ist eigentlich untertrieben, denn wenn ich den Zündschlüssel drehe muckt sich gar nichts (auch kein Klacken). Die Batterie ist top (laut ADAC). Das Problem taucht meist dann auf, wenn ich mit kaltem Motor eine kurze Strecke fahre. Dann geht nix. Lasse ich das Auto eine Zeit stehen (mind. 1 Std.), so springt es danach ohne Zögern an. Die Startprobleme tauchen auch nach längeren Fahrten (länger = ab 15 km) nicht auf, jedesmal schnurrt der Motor wie ein Kätzchen los. Zuletzt ist es allerdings 2mal passiert, dass zunächst ein kurzer Startversuch zu vernehmen war. Klang so, als waäre nicht genug Power zum Starten vorhanden gewesen. Einmal endete dieses "Georgel" nach dem 10ten Versuch in einem erfolgreichen Starten des Motors, das andere Mal ging nach 5 Versuchen wieder gar nichts, noch nicht mal ein Klacken. Übrigens: nach langen Standzeiten (auch bei Minusgraden) springt der Wagen ohne Probleme an.

    Nun meine Fragen: Ist es wirklich der Anlasser (=scheisse= sauteuer) oder was könnte es sonst sein? Wie geht man vor? Und wenn es tatsächlich der Anlasser ist, macht ein gebrauchtes Teil Sinn? Wo gibt es günstige Neuteile und welche Firman sind zu empfehlen? Habe im Netz Anlasser für 180 aber auch für 400 Euro gesehen. Meines Erachtens geht auch nicht immer klar hervor, ob die Teile auch für Automatik taugen. Bei mir steht als nähere Typenbezeichnung 168033 im Fahrzeugschein. Ist diese Nummer eindeutig für die Automatikvariante? Bei manchen Angeboten im Netzt steht nämlich nochmals extra dabei "Schaltgetriebe/Automatikgetriebe". Kennt jemand in München oder im Münchner Westen günstige und zuverlässige Werkstätten, da der Tausch ja mit erheblichem Arbeitsaufwand (Absenken Motor) verbunden ist?

    und noch was : Wie könnte ich denn jetzt weiter vorgehen, da es doch anscheinend verschiedene Fehlerquellen ausser dem Anlasser gibt? So weit ich verstanden habe könnte es

    a) am Zündschloss liegen

    b) an der Motorsteuerung ("Startsignal" wird nicht an den Anlasser geschickt)

    c) an oxidierten Kabeln

    d) am Starterrelais (und das ist in meiner Version der A-Klasse leider im Anlasser integriert )

    Also deshalb die Frage meinerseits: wie kann man die einzelnen Fehlerquellen ausschliessen oder gibt es noch weitere mögliche Fehlerquellen?

    Ich möchte nicht den Anlasser tauschen und dann liegt es doch an einem oxidierten Kabel.

    Im Übrigen: Zumindest Mercedes in München ist nicht sonderlich hilfsbereit. O-Ton: "Sie müssten kommen, wenn das Problem auftritt." HAHAHA

    Grüße

    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hayaman, 17.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Schaue mal auf das Schaltplan, musste für dein Elch passen.
    Dort steht unter Funktion wie es funzt.

    Tipp: Prüfe mal den Schalter am Schalthebel, ob es nicht oxidiert ist oder Fehlkontakt hat oder der Kurbelwellensensor ist hin.

    Der Starter funzt nur bei "N" und "P".

    [​IMG]
     
  4. #3 pekolinoh, 17.02.2011
    pekolinoh

    pekolinoh Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Danke für Deine Antwort, aber sorry. Ganz schlau bin ich da nicht draus geworden. Im Übrigen ist meine Motorspezifikation wohl die 168.033. Is eine Automatik, Baujahr 2004.
     
  5. #4 Hayaman, 17.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Nicht Typencode (168.033) mit Motorencode (166.960) verwechseln.
    Bei TYP 168.033 war der Motor 166.960 ab dem 1.09.2001 verbaut worden.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Probleme beim Starten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 probleme beim starten

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Starten - Ähnliche Themen

  1. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  2. Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?

    Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?: Hallo Experten, meine Benzinpumpe scheint defekt zu sein. Sie ist bei Überbrückung des Relais zwar gut zu hören, aber am Rail ist dann kein Druck...
  3. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  4. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  5. Start Error nach 2 Jahre Standzeit

    Start Error nach 2 Jahre Standzeit: Hallo :) Bin neu hier und möchte einen 2 Jahre gestanden A170 w168 90ps cdi wieder flott machen. So nur das Problem wie im Titel beschrieben...