W168 Probleme beim Starten

Diskutiere Probleme beim Starten im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Habe ich alles gemacht vor etwa 4.000km. Ich werde die Tage noch einmal das Manometer direkt an der Pumpe halten. Kann mir einfach nicht...

  1. #41 W168Nexus, 12.10.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Habe ich alles gemacht vor etwa 4.000km. Ich werde die Tage noch einmal das Manometer direkt an der Pumpe halten. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass die wieder kaputt ist... Schläuche hatte ich bis zum Filter alle neu gemacht mit neuen Schellen.

    Ich kann aber auch nicht mit Sicherheit sagen, dass das Manometer vorne den richtigen Druck angezeigt hat, weil wie gesagt der Anschluss am Rail leicht getropft hat weil der Anschluss nicht weit genug rauf ging.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Probleme beim Starten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 W168Nexus, 15.10.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Ich hatte den Elch nun noch einmal auf der Bühne. Er stand nun ein paar Tage. Hatte es mit mehrmals Zündung an wieder ausprobiert, aber wirklich besser war es nicht. Wie lange muss die Pumpe bei Zündung an laufen? Mir kommt es vor als wenn es 1- max 2 Sekunden nur ist? Außerdem stinkt er recht doll nach Benzin. Weiß einer wie lang die Leitung vom Rail zum Benzinfilter ist oder gibt es dort noch ein Zwisschenstück? Habe Befürchtung der zieht da auch leicht Luft. Vom Tank bis zum Filter hatte ich beim Ausbau des Tanks alles neu gemacht.

    Zu meiner Frage zurück. Der Rücklauf geht zurück in den Filter. Gibt es da ein Ventil? Macht es Sinn den Rücklauf mal dicht zu machen und dann zu gucken wie der Druck ist?
     
  4. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    3.104
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hier mal der Anschlußplan vom Spritfilter. Vergleich das mal mit deinem.
    fuel filter cutaway.jpg Klaus
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #44 W168Nexus, 15.10.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Also von der Pumpe geht es in Pump rein und bei Motor direkt zum Rail. Carbon Cannister ist der Rücklauf der über Tank zurück zum Tank geht?

    Ich zieh den dann mal ab und mach kurz Zündung an, ob das alles korrekt ist. Aber würde der dann 4.000 km mit dem Filter fahren???
     
  6. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    3.104
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Auf Pump kommt der Druckschlauch von der Pumpe, auf Tank kommt der Rücklauf. Diese beiden Schläuche haben einen unterschiedlichen Durchmesser, damit man sie nicht verwechselt.
    Auf Motor kommt der Schlauch, der zum Motor geht und auf Carbon Cannister kommt der Schlauch zum Aktivkohlebehälter, das ist für die Referenzluft des Druckreglers im Filter.

    Tausche die Schläuche nicht einfach untereinander. Prüfe erst welchen du in der Hand hast und woher er kommt, bzw. auf welchen Anschluß er gehört ( passt ). Das ganze ist schon mit Sinn gemacht.

    Klaus
     
    Heisenberg gefällt das.
  7. #46 W168Nexus, 15.10.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Kann dann vielleicht ein Fehler bei dem Druckfehler bzw Aktivkohlefilter vorliegen? Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wo dann ein Rücklauf vom Rail wieder zurück ist? So kenne ich es von CR Diesel. Anscheinend geht ja alles nur hin und nie was zurück was zuviel ist. Das passiert ja anscheinend nur im Filter selbst um damit den Druck zu regeln...

    Ich hatte den Schlauch direkt von der Pumpe ab und da kommen laut mein Manometer über 3bar rum. D.h. deutlich mehr als nun vorne bei der Messung am Rail angekommen sind...
     
  8. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    3.104
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Wo kommt der Geruch her ? Sind Benzinspuren zu sehen ? Wenn eine Leitung undicht ist und eine Flüssigkeit durchgepumpt wird, wird durch das Leck Luft mit in die Leitung gesogen ( frag mal Dieselfahrer was dann passiert ) .

    Die Leitung vom Filter zur Einspritzrail besteht aus den kleinen Anschlußschlauch vom Filter zur Metallleitung, der Metallleitung selbst und der Schlauchverbindung zur Rail. Um in diesem Bereich einen Fehler ausschließen zu können würde ich mir 2,5 Meter druckfesten Benzinschlauch besorgen und die orginale Leitung abklemmen. Den Schlauch dann direkt am Filter und der Rail anschließen, die Schellen nicht vergessen. Der Schlauch braucht nicht besonders verlegt werden, er sollte nur mit einigen Kabelbindern befestigt werden, so das er nirgends scheuert und ggf. eine Probefahrt möglich ist.
    Wenn der Schlauch eingebaut ist wird der Motor schlecht anspringen, weil noch Luft im kompletten Schlauch ist. Nach einigen Startversuchen solle er aber laufen. Jetzt kann man nach einer Abkühlzeit versuchen ob er besser startet. Natürlich lässt sich nun auch der Kraftstoffdruck vorn messen, nur um zu sehen, ob sich etwas geändert hat. Vielleicht ist sogar der Benzingeruch weg.

    Weiter oben schriebst du, das beim Fehlerauslesen stand, das der Luftmassenmessen auf zu fett steht. Das kann bedeuten, das der Motor zu wenig Benzin bekommt oder zuviel Luft. Falls er Nebenluft zieht muss die Undichtigkeit hinter dem LMM sein. Sonst würde er sie ja messen. So meldet die Lambdasonde " anfetten " und der LMM " sagt: kann nicht sein , ich bin schon am Anschlag ". Bildlich gesprochen.

    Klaus
     
    Heisenberg gefällt das.
  9. #48 Heisenberg, 15.10.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.221
    Zustimmungen:
    11.069
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    :D *thumbup*
     
    doko gefällt das.
  10. W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Benzin konnte ich nichts feststellen. Hatte ihn wieder auf der Bühne. Er sprang nun 2 Tage hintereinander beim ersten Versuch zügig an, geht nur beim ersten Mal wieder aus. Wenn ich ihn danach sofort wieder starte bleibt er an und fährt ganz normal. Anscheinend habe ich mit Krafstoffffilter, Fehler löschen irgendwie etwas besser gemacht :)
     
    doko gefällt das.
  11. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    3.104
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,

    das bei der Anzahl Kraftstofffilter, die hergestellt werden, mal einer dabei ist, der nicht ganz astrein ist, glaube ich gern.

    Klaus
     
  12. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    512
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Komisch nur, dass er trotzdem beim 1. mal immer aus geht und beim zweiten Mal sofort da ist. Deutlich besser als sonst, aber irgendwie scheine ich noch ein Problem zu haben. Ist halt die letzte Zeit auch nur sehr wenig gefahren. Vielleicht wird es mit LMM und Steuergerät nach paar Hundert KM besser.
     
  14. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    3.104
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    da die LMM Streifen neu sind und noch nicht gefahren wurde, sind im Steuergerät die alten Werte gespeichert. Das Steuergerät " lernt " erst bei Benutzung die neuen Einstellungen. Man muss außerdem bedenken, die W168 besitzen Technik der 1990er Jahre. Jede heutige Kaffeemaschine rechnet schneller als ein Steuergerät in der alten A-Klasse. Geb ihm Zeit und fahre das Auto wie sonst auch.

    Klaus
     
    Heisenberg gefällt das.
Thema:

Probleme beim Starten

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Starten - Ähnliche Themen

  1. W168 A-160 PreMopf - "mangelfrei" v. privat gekauft, brauche Hilfe beim Identifizieren von Problemen

    A-160 PreMopf - "mangelfrei" v. privat gekauft, brauche Hilfe beim Identifizieren von Problemen: Hallo Elchfans, seit genau einem Monat bin ich auch ein Besitzer von einem Elch, ist mein erstes Fahrzeug, und war extrem blauäugig beim Kauf...
  2. W168 Probleme beim Radio Einbau

    Probleme beim Radio Einbau: Hallo. Ich wollte gestern in meinem w168 a140 ein neues Radio einbauen. Da habe ich bemerkt, daß der Vorbesitzer die Stecker umgebaut hat. Jetzt...
  3. W168 Probleme beim Starten

    Probleme beim Starten: pekolinoh W168 ThemenstarterHallo an alle, zunächst einmal: bin kein geübter Schrauber, also versucht mir bitte eure Tipps "idiotensicher"...
  4. W168 Probleme beim Starten

    Probleme beim Starten: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe auch sogleich ein Problem mit meinem Elch. Ich habe einen A140 aus 97. Beim Kalt-Starten springt er an...
  5. W169 Beim Starten ab und an Probleme

    Beim Starten ab und an Probleme: Hallo, ich habe bei den niedrigen Temperaturen zur Zeit ab und zu Probleme beim Starten des Motors: Beim ersten Versuch geht die Drehzahl bis ca....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden