W168 Probleme beim Starten

Diskutiere Probleme beim Starten im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Tschuldigung ich halt mei gosch und will niemand etwas vorschlagen das macht nur Arbeit. Und Tüftele an meinem Auto weiter und berichte nur wenn...

  1. #61 2Volker, 07.11.2020
    2Volker

    2Volker Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Auto/Zweiradmech.-Maschi.-meister ,Frührentner MS
    Ort:
    Zu Hause
    Ausstattung:
    Elegance, voll...
    Marke/Modell:
    A160, Prins VSI-LPG, 07. 2001, Schalter 247tsd Km, abgemeldet. A190 Automatik angemeldet TÜV oM neu
    Tschuldigung ich halt mei gosch und will niemand etwas vorschlagen das macht nur Arbeit.
    Und Tüftele an meinem Auto weiter und berichte nur wenn etwas klappt.
    Bis Bald
    Grüße
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: Probleme beim Starten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Heisenberg, 08.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Nur die berühmten Glasplatten, oder der ganze Block?

    mercedes-luftmassenmesser.png

    VDO 93 084 001
     
  4. #63 W168Nexus, 08.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Doko hat mir die Plättchen neu eingelötet- also nur die ja.
    Werde das neue Rail so wie es ist demnächst mal tauschen und gucken, ob es an den Ventilen liegt. Es gibt wohl verschiedene Nummern weil Mercedes und Bosch selbst Nummern verteilt.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. #64 Heisenberg, 08.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Da @doko das mehrfach gemacht hat gehe ich davon aus das eine Arbeit Ok ist.
    In dem Träger ist aber auch noch Elektronik verbaut, diese kann natürlich auch das zeitliche gesegnet haben.

    Temic 311874 oder VDO 93 084 001
    Sind aber leider nicht ganz so Günstig.

    Das günstigste was ich finden konnte: https://www.algoritmn.com/index.php?main_page=product_info&products_id=121765

    (Den Laden halte ich aber nicht gerade für Seriös)
     
  6. #65 W168Nexus, 08.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Das ist natürlich gut möglich. Mich wundert, dass aber bei Auslesen die Luftmasse stimme. Der Fehler ist wirklich nur beim 1. Start und dann läuft er echt super.
    Sprich sobald er die Kaltstartautomatik benötigt. Ich werde demnächst Mal das Rail tauschen, Fehler löschen und dann gucken, ob sich das Problem damit behoben hat und es an einer Düse lag.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. #66 Heisenberg, 08.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Womit misst du nochmal?
    Du kannst die Luftmassenwerte soll/ist auch wärend der Fahrt mal gezielt aufzeichnen und dann Vergleichen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #67 168L-CDI, 08.11.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    230
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy
    siehe deren Impressum
     
    Christian Martens und Heisenberg gefällt das.
  9. #68 W168Nexus, 08.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Ich kontrolliere die Werte mal demnächst. Komme wohl erst am Wochenende wieder zu.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #69 W168Nexus, 27.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    LMM Werte habe ich gerade erst wieder in Erinnerung gerufen, als ich den Thread hier geöffnet habe. Die werde ich demnächst noch einmal mit schreiben. Die Einspritzdüsen habe ich durch die 4 gebrauchten ersetzt. Fehler noch einmal gelöscht und über Nacht stehen gelassen. Problem ist leider exakt das gleiche... Er brauch 2-3 Umdrehung springt, dann mit etwa 300-500Umdrehung an und geht sofort wieder aus. Beim 2x klappt es Mal oder auch nur und spätestens beim 3x geht er dann einwandfrei an...

    Ich habe irgendwie ganz stark das Gefühl, als wenn er gleich am Anfang nicht merkt, dass es sich um einen Kaltstart handelt und deshalb die Drehzahl so niedrig ist und er aus geht...

    Fehler sind leider wieder die gleichen im Speicher:
    P0170 - Lambdaregelung; Selbstanpassung im unteren Teillastbereich zu fett (sporadisch)
    P0170 - Lambdaregelung; Selbstanpassung bei Leerlaufdrehzahl zu fett (sporadisch)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. #70 Heisenberg, 27.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Kannst du die Wassertemperatur aus dem Motorsteuergerät auslesen?
    Was sagt der Ansaugluft Temp. Sensor?
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. #71 168L-CDI, 27.11.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    230
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy
    Könnte es nicht sein das in die Kraftstoffleitung z.B. Rail Luft eindringt, durch Undichtigkeit an den Anschlüssen (oder O-Ring auf Düse) . Folge wäre in der Düse bis zur Rail steht noch Kraftstoff, damit springt er erst mal an, dann kommt die Luft = Motor läuft Scheiße und geht aus. Dann durchs orgeln gelangt die Luft raus, Sprit ist wieder da und Motor läuft.

    Weiterhin "arbeitet" die Lambdasonde nicht von Beginn an beim Kaltstart sondern erst kurze Zeit später, könnte es also daher kommen wenn das Motorsteuergerät den Lambdawert erfasst und regelt ?

    LMM, auch wenn es neu wäre und nicht nur repariert, einfach mal gegen ein anderes, bekannt funktionierendes tauschen.

    Spritdruck messsen mit T-Stück vor der Rail , evtl. auch noch ein Absperrventil in die Leitung um einen evtl. Druckabfall fest zu stellen (z.B. undichte "tropfende" ESD)
     
    Heisenberg gefällt das.
  13. #72 Heisenberg, 27.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Das ist ja eigentlich das erste was man Prüfen sollte .... @doko hat sich da ja schon die Finger drüber Wundgetippt ;-)
    und sollte auch in jedem Thema bei schlechtem Start auftauchen :-)
     
  14. #73 W168Nexus, 27.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Der ist auch schon geprüft und passte :)
    Ich werde ihn morgen mal mit den Werten auslesen bzw. diese mitschneiden.

    Wenn er zu wenig Sprit bekommen würde, würde er doch sicherlich nicht zu fett laufen? :)
     
  15. #74 168L-CDI, 27.11.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    230
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy
    Wenn durch das viele rumgeorgel schon Schmodder auf der Lambdasonde drauf ist, dann sind die Werte nicht glaubhaft, dazu muss da erst mal wieder ordentlich Temperatur dran kommen.
    Auch ein gebastelter LMM ist immer eine Wundertüte, denn was wenn der Fehler nicht an den "Glasteilen" lag/liegt.

    Daher klassisch wie ein guter KFZ-Mechaniker vorgehen, eins nach dem anderen. Kein Bauteil als Fehlerquelle ausschließen, weil es neu oder repariert ist. Und nicht wie so ein IT-Fuzzi (ach ne Mecatronicer) nur Messwerte sehen nicht verstehen, aber der Computer sagt ...... ("gestütze Fehlersuche").

    Ein Beispiel gefällig: zu welchem Problem würde ein nicht dichtes Benzinfiltergehäuse führen, a. es kommt etwas raus und oder b. da kann Luft eindringen , weil vielleicht der Dichtring falsch montiert oder schon hart bzw. defekt ist.
    Injektoren testen: da hat es oben einen link zu gegeben, alternativ ein loses Saugrohr nehmen und umdrehen, Plexiglas drauf und vorsicht "Benzin" !!!

    oder hat da schon mal jemand versucht den Spritdruck zu erhöhen (Leistung steigern) oder am Kennfeld rumgespielt (Powerbox &Co)

    eine Möglichkeit wäre erst mal die Zündkerzen neu machen, dann wenn er nach dem ersten Lauf abstirbt nicht neu starten sondern Kerzen raus und kontrollieren, schon tiefschwarz/nass oder Furztrocken ? weil auch gern mal so ein Zündspulenmodul fehlerhaft ist, was nicht unbedingt über Computer angezeigt wird.


    Damit kann man sich schon einen Nachmittag versauen :wacko:
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  16. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    3.319
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,
    das ist leider ein Denkfehler. Wenn die Lambdasonde am " Fettanschlag " ist, macht sie das nur, weil das Gemisch zu mager ist. Also, zuwenig Sprit oder zuviel Luft. Die Lambdasonde meldet dem Steuergerät dann, es ist zuviel Restsauerstoff im Abgas und verlangt mehr Sprit. Irgendwann ist dann Ende der Anpassung = Fettanschlag = Fehlermeldung.

    Die Istwerte der Temperatursensoren auslesen ist eine gute Idee dem Fehler auf die Spur zukommen oder um mindestens diesen Fehler auszuschließen.

    Klaus
     
    Schrott-Gott, W168Nexus, Knulki und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #76 W168Nexus, 29.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Habe eben den Elch ausgelesen. Die Werte konnte ich bei Zündung ermitteln:
    Abgastemperatur: 365 Grad?
    Ansaugrohrdruck: 155 hPa
    IAT-Einlasstemperatur: 5 Grad
    Kraftstoffdruckdifferenz: 2126
    Kühlflüssigkeitstemperatur: 4 Grad
    Lambda-Ausgabewert: 1,00V
    MAF Luftmasse: 26kg/h
    Motorstarttemperatur: 3 Grad

    Im Stand:
    Abgastemperatur: bleibt bei 365 Grad?
    Ansaugluftfrohrdruck: schwanktzwischen 345 und 380 hPA
    IAT-Einlasstemperatur: steigt ganz leicht auf 6 Grad an
    Kraftstoffdruckdifferenz: bleibt
    Kühlflüssigkeitstemperatur: steigt logisch an
    MAF-Luftmasse: sinkt ab auf 12-13kg/h
    Motorstarttemperatur: bleibt bei 3 Grad

    Interessant fande ich die Spannungen der Lambdas (ebenfalls im Motorleerlaufdrehzahl)
    Spannung motornahe Lambda: schwankt mega doll zwischen 73 und 783 mV
    Spannung motorferne Lambda: kontant bei 93mV
     
  18. #77 W168Nexus, 30.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Heute morgen wieder gleiches Problem. Beim 3. Versuch ist er an, geht aber auch einmal kurz in Drehzahlkeller und dreht dann kurz hoch...
    Fehler ist komischerweise derzeit nichts im MSG. Warum ist mein Abgastemperatursensor immer bei 365 Grad? Kann das mit dem Fehler was zu tun haben?
    Denke die 1. Lambda schwankt so doll, weil die immer gegensteuert und er im Leerlauf auch leicht unrund die erste Zeit läuft?
     
  19. #78 Heisenberg, 30.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    W168Nexus gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 W168Nexus, 30.11.2020
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Das hilft mir das Thema Lambda zu verstehen, wobei ich dann eher dazu kommen, dass es nicht mein Problem verursacht...
    Jemand ne Idee, was ich nun noch testen kann?
     
  22. #80 Heisenberg, 30.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    12.073
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Also ich habe ja von Benzinern nicht die Große Ahnung, außer sie haben einen Vergaser ;-)

    Aber egal ob Moped, Rasenmäher, Sense oder Kettensäge ..
    Ich Prüfe immer die Zündanlage und die Kompression wenn ich den Vergaser ausschließen kann.
    Dann Teste ich auch ohne Ansaugtrakt und Luftfilter wie die Mühlen anspringen.
    Beim Vergaser ist der Vorteil ich kann das Gemisch selber anhand 2 Schräubchen einstellen .... und anpassen.
    Das ist bei dir leider nicht der fall, da macht das alles die Elektronik.
     
Thema:

Probleme beim Starten

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Starten - Ähnliche Themen

  1. W168 A-160 PreMopf - "mangelfrei" v. privat gekauft, brauche Hilfe beim Identifizieren von Problemen

    A-160 PreMopf - "mangelfrei" v. privat gekauft, brauche Hilfe beim Identifizieren von Problemen: Hallo Elchfans, seit genau einem Monat bin ich auch ein Besitzer von einem Elch, ist mein erstes Fahrzeug, und war extrem blauäugig beim Kauf...
  2. W168 Probleme beim Radio Einbau

    Probleme beim Radio Einbau: Hallo. Ich wollte gestern in meinem w168 a140 ein neues Radio einbauen. Da habe ich bemerkt, daß der Vorbesitzer die Stecker umgebaut hat. Jetzt...
  3. W168 Probleme beim Starten

    Probleme beim Starten: pekolinoh W168 ThemenstarterHallo an alle, zunächst einmal: bin kein geübter Schrauber, also versucht mir bitte eure Tipps "idiotensicher"...
  4. W168 Probleme beim Starten

    Probleme beim Starten: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe auch sogleich ein Problem mit meinem Elch. Ich habe einen A140 aus 97. Beim Kalt-Starten springt er an...
  5. W169 Beim Starten ab und an Probleme

    Beim Starten ab und an Probleme: Hallo, ich habe bei den niedrigen Temperaturen zur Zeit ab und zu Probleme beim Starten des Motors: Beim ersten Versuch geht die Drehzahl bis ca....