W169 Probleme nach der Achsvermessung

Diskutiere Probleme nach der Achsvermessung im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Mein Elch hat ja gerade frisch TÜV bekommen. In diesem Zuge habe ich die Bremse vorn komplett erneuern lassen und dem Wagen eine Achsvermessung...

  1. #1 Seelenfischer, 14.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Mein Elch hat ja gerade frisch TÜV bekommen. In diesem Zuge habe ich die Bremse vorn komplett erneuern lassen und dem Wagen eine Achsvermessung spendiert.

    Das Laufverhalten der Vorderachse war zwar OK, aber ich hatte das Gefühl, ein klein wenig war er aus der Spur.

    Kaum merkbar - aber Fronttriebler sind ja empfindlich auf der Vorderachse, da dachte ich mir, kann nix schaden.

    Da meine Werkstatt - mit der ich übrigens sehr zufrieden bin - keine Messbühne hat, wurde der Wagen fremdverbracht.

    Es wurde also eine 3D Laser-Achsvermessung gemacht und ich bekam das Messprotokoll. Alle Werte im Toleranzbereich, nur VL lief er leicht nach außen aus der Spur. Minimal. Wurde laut Protokoll justiert.

    So, dann beim Fahren fiel mir auf, dass das Lenkrad nun leicht nach links steht, wenn ich auf ebener Strecke ohne Seitenwind fahre. Außerdem hat sich das Lenkverhalten verschlechtert, ich habe nun durch die Schiefstellung ein leichteres Lenken nach links und ein nicht so leichtes nach rechts, da hier erst der "Mittelpunkt" überwunden werden muss. Komisches Gefühl halt.

    Also ab in meine Werkstatt und reklamiert, der Meister meinte sofort, da stimmt was nicht, die Vermessung muss auf Kulanz nochmal gemacht werden. Fahrzeug wurde also wieder fremdverbracht.

    Bei der Abholung teilte man mit mit, der Wagen wäre nochmal vermessen worden (ich habe auch ein 2. Messprotokoll bekommen), aber es hat nicht geholfen. Das Lenkgetriebe hätte schon leichtes Spiel, daher ist eine bessere Einstellung nicht möglich.

    Ich frage mich nun, warum mein Lenkrad vorher gerade war und der Wagen sich besser fuhr als jetzt - war das das Lenkgetriebe da noch heil? Ist es plötzlich bei der Vermessung verschlissen?

    Ich habe und hatte auch nie Geräusche diesbezüglich oder ein Spiel in der Lenkung oder andere Anzeichen auf ein defektes Lenkgetriebe. Auch bei straffer Kurvenfahrt lenkt der Wagen sauber ein und auch das Rückholmoment der Lenkung ist OK.

    Der Elch fährt sich meiner Meinung nach jetzt so, als ob einzig und allein die Spur/Sturz Einstellungen auf der Vorderachse nicht ganz stimmen. Komisch ist nur, dass die Werte in den 2 Messprotokollen passen.

    Bei den Messprotokollen haben auch 2 verschiedene Techniker unterschrieben, das hegt in mir den Verdacht, dass ggf. mit der Messanlage irgendetwas nicht stimmt. Da schaut ja niemand mehr aufs Fahrzeug - der Laser tastet ab und der Monteur stellt nur die Werte nach den Angaben der elektronischen Anzeigetafel ein.

    Da ich keine Lust habe, 430€ + 200€ Pfand auf Verdacht für ein neues Lenkgetriebe auszugeben (Ausführung für Fahrzeuge mit aktivem Parkassistent), binde ich mir nun nochmal 69€ ans Bein und werde am Montag in einer anderen Werkstatt nochmal eine Vermessung machen lassen. Dann werden wir sehen...

    Ach ja, der Wagen hat aktuell ein Laufleistung von 94.500 Km und den aktiven Parkassistenten habe ich in den letzten 6.000 Km nur 2x testweise benutzt (um eben u. a. das Lenkgetriebe zu schonen).

    Was mein ihr dazu? Hatte jemand evtl. schon mal ein ähnliches Problem nach eine Achsvermessung?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Christian Martens, 14.11.2020
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    1, Das Lenkrad hat mittig zu stehen. Wenn man die Arbeiten ordentlich durchführt, wird so ziemlich als erstes das Lenkrad in eben dieser Stellung blockiert. Von da aus wird dann eingestellt und es darf sich an der Lenkradstellung nichts ändern.
    2. Wenn du die ordnungsgemäße Leistungserbringung einforderst hat das nichts mit Kulanz (bitte bitte) sondern mit Sachmangelhaftung (zack zack) zu tun.
    3. Wieder in die Werkstatt und (im übertragenen Sinne) auf den Tisch hauen.

    Die Kugelumlauflenkungen früher hatten eine markierte Mittelstellung am Getriebe. Keine Ahnung, wie das bei den Zahnstangendingern heute ist... Diese Mittelstellung ist herzustellen, damit überhaupt eine Achseinstellung möglich ist, die diese Bezeichnung und damit deine Kohle auch verdient hat. Dazu wird das Lenkrad definitiv nicht demontiert (außer es war vorher schon umgesetzt worden).
    3D-Laser ersetzen nicht die fehlenden Hirnzellen des Bedieners. :(

    bis denn,
    Christian
     
    miraculix, stuermi, Schrott-Gott und 2 anderen gefällt das.
  4. #3 Seelenfischer, 14.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Das ist auch meine Befürchtung - danke für Deine Einschätzung. Ich mache es nun aber etwas anders, der Wagen ist dort 2 x vermessen worden - nun lasse ich das woanders machen.

    Dort bekomme ich ja auch einen Nachweis (Messprotokoll). Sollte das Lenkrad danach gerade sein und es keine Lenkprobleme mehr geben, werde ich mit dem neuen Vermessungsprotokoll die gezahlten 86€ für die erste Vermessung zurückfordern.

    Dann hat es definitiv nichts mit dem Lenkgetriebe zu tun. Bekomme ich jedoch die gleiche Diagnose auch von einer anderen Werkstatt, weiß ich wenigsten, dass ich wirklich Geld für ein Lenkgetriebe ausgeben muss.......
     
  5. #4 Ralf_71287, 14.11.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    729
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Hast du dir mal in Gedanken so ein Fahrwerk/Lenkung vorgestellt?

    Da gibt es einige Gummilager (Querlenker, Domlager, Stabilager), die auch ausleiern können.

    Wenn du nun die Achsgeometrie verstellst, so dass das dann lt. Computer stimmt, weiß kein Mensch wie diese Gummilager reagieren weil die Kräfte, die nun nach der Einstellung verändert sind auch ganz neu und anders sind.
    Deine Reifen rollen sich ja dann auch anders ab.

    Geb der Werkstatt noch 1000km Zeit, sodaß sich dein Fahrwerk/Lenkung an die neue Einstellung "gewöhnen" kann.
    Evtl. wirds wieder gut.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  6. #5 Seelenfischer, 14.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Da hast Du wahrscheinlich nicht ganz unrecht... - das erklärt aber nicht den Schiefstand des Lenkrads.

    Montag um 19h bin ich schlauer.......;-)
     
    Ralf_71287, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  7. Dali

    Dali Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Innsbruck,Tirol,Österreich
    Ausstattung:
    Blue-Efficiency A160,Baujahr 2011,Schwarz Metallic,Android Radio mit Navi und Rückfahrkamera
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A-Klasse W169
    Du hast einen aktiven Parkassistent? Dein Elch parkt sich Automatisch ein? Soll ja eine ziemlich tolle Sache sein was ich so auf YT gesehen habe.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  8. #7 Schrott-Gott, 15.11.2020
  9. #8 Seelenfischer, 15.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Also technisch ist das schon gut gemacht, aber ich hab da eine andere Meinung zu. Ich nutze das nicht, nur das PDC. Das System führt (heftige) Lenkbewegungen im Stand aus - das ist nicht gut für die Reifen, das Lenkgetriebe und die Servopumpe. Ansonsten habe ich Einparken 1982 in der Fahrschule gelernt und seither nicht mehr vergessen, wie es geht...:D
     
    Robby64 und Schrott-Gott gefällt das.
  10. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    405
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 200.000km, noch weiger als Serie
    Das glaube ich nicht!

    So parkt ja noch nicht einmal ein Fahranfänger ein!!!

    Und auch dies "und den aktiven Parkassistenten habe ich in den letzten 6.000 Km nur 2x testweise benutzt (um eben u. a. das Lenkgetriebe zu schonen)." halte ich für einen Scherz.
    Oder, Blinker nicht setzen, damit die Leuchtmittel nicht kaputt gehen.

    Bei der A-Klasse das Signalhorn nicht betätigen; insbesondere nicht an Hupkonzerten teilnehmen; dass habe ich aus eigener Erfahrung gelernt.

    Ich lasse mich gerne eines anderen belehren.


    G
    RENE
     
    Seelenfischer gefällt das.
  11. #10 Seelenfischer, 15.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Das ist kein Scherz - ich benutze das System wirklich nicht.

    Was die Lenkbewegungen angeht - es ist wirklich so. Wenn der Wagen an einer Parklücke steht und ich den Parkassistenten im KI aktiviere, schlägt die Lenkung beim ersten anrollen (also fast im Stand) so heftig nach rechts ein, so schnell könnte ich als Mensch nicht lenken.

    In der Parklücke das gleiche in die andere Richtung, sobald der Vorwärtsgang eingelegt wird.

    Ob das tatsächlich den Verschleiß einiger Bauteile beschleunigt, mag ich nicht beurteilen. Meiner Meinung nach sollte man aber starke Lenkbewegungen im Stand vermeiden.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 rei97, 15.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2020
    rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    950
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Lenkradschiefstand liegt meist an an fehlerhafter Vorgehensweise.
    Unbestromt hat die Elektrolenkung des W169 Spiel in der Verzahnung.
    Durch Einschalten des Motors wird das rausgedrückt.
    Unterlässt man das trotz blockiertem Lenkrad, wird beim Spurstellen die Zahnstange jeweils ins Spiel gedrückt.
    Je nachdem an welcher Spurstange zuletzt gedreht wurde steht das Lenkrad danach bei Geradeausfahrt schief, wenn der Motor läuft.
    Die Toleranz dabei ist max 2,5°
    Wird das überschritten, spricht die Steuerung asymmetrisch an, was zu unzentrischem Lenkgefühl und auch zu Spiel führen kann.
    Lass das eine MB Niederlassung machen, weil die die vorgegebene Arbeisweise einhalten und auch ein besseres Messequipment haben.
    Das geht schon bei den Haltern der Messeinrichtung los, die durch die Löcher der Felge auf den Bremsscheibentopfboden referenziert.
    Die meisten Krauter haben sog. Universal Messköpfe die sich an der Felge aussen oder gar am Reifen abstützen. Fehlmessung vorhersehbar, weil fast alle Felgen und gar Reifen einen einphasigen Schlag haben. Ich hätte bei vorherigem IO Zustand überhaupt nicht an der Spur fummeln lassen, schon gar nicht bei z.B. ATU und Konsorten.
    Nach einem Unfall sollte schon eine Vermessung gemacht werden, aber nur bei einem kompetenten Laden.
    Regards
    Rei97
     
    Robby64, Blackelch, Schrott-Gott und 5 anderen gefällt das.
  13. #12 Seelenfischer, 15.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Danke für diesen tollen Hinweis - das ist eine logische Erklärung. Muss man erstmal wissen.... - TOP*thumbup**thumbup**thumbup*
     
  14. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    950
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Ein Blick in die MB Einstellvorschrift sollte einem Fachman den Weg weisen.
    Das gleiche gilt auch für die Spannhalter.
    Bei den Universalhaltern wird oft das Rad 1/4 Umdrehung auf dem Messstand hin und her bewegt.
    Damit den Schlag zu finden ist aussichtslos.
    In der Produktion wird btw auf Rollen das drehene Rad vermessen.
    Regards
    Rei97
     
    Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  15. #14 Schrott-Gott, 15.11.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.612
    Zustimmungen:
    3.484
    -

    Hat rei97 in meinen vielen links schon mal beschrieben... .
     
    Seelenfischer gefällt das.
  16. #15 Seelenfischer, 16.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Update: Problem behoben. Erneute Vermessung in einer anderen Werkstatt bei laufendem Motor. Der Elch lenkt wieder normal und das Lenkrad steht wieder gerade.

    Danke für Eure Tips & Links - ganz besonders an rei97. Er hat "den Nagel auf den Kopf" getroffen....*thumbup*
     
    Robby64, Blackelch, stuermi und 4 anderen gefällt das.
  17. #16 Seelenfischer, 20.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Update: Heute kam der Anruf von meiner Werkstatt, ich bekomme die 86€ für die erste Vermessung zurück8o. Gefällt mir, werde das mit dem nächsten Auftrag verrechnen lassen.

    Die können ja nix dafür, haben sich halt auf die Aussage der Reifenbude verlassen. Übrigens hätte ich beinahe noch meine Radzierblende vl verloren - war auch nicht richtig festgemacht.

    Meine Werkstatt wäre wohl gut beraten, sich einen neuen Partner für Achsvermessungen zu suchen........:!:
     
    stuermi gefällt das.
  18. #17 Seelenfischer, 29.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Update: Bei der letzten Vermessung ist das asymmetrische Lenkverhalten beseitigt worden, jedoch ist die Lenkung immer noch nicht exakt und für meinen Geschmack zu nervös. Das Lenkrad stimmt auch noch nicht 100%ig mit der Fahrtrichtung über ein. Ist schwer zu beschrieben, aber da ist was, was mir nicht gefällt. Ist ja schon mein vierter Elch und ich konnte somit schon Erfahrungen sammeln.

    Eigentlich wollte ich nun zum Freundlichen fahren und dort nochmal eine Vermessung machen lassen. Da der Wagen aber seit Juni 2020 bereit 4 x vermessen wurde und es keiner so richtig hinbekommen hat, denke ich der Fehler liegt ggf. woanders. Bevor ich also bei MB 300€ + nur für die Vermessung auf den Tisch lege habe ich nochmal überlegt.

    Als ich den Wagen Ende Mai 2020 gekauft habe, war vr der Reifen heftig einseitig abgefahren (Außenkante). Hatte den Wagen dann neu bereift und die erste Vermessung machen lassen.

    Ende Oktober 2020 kurz vorm TÜV Termin habe ich dann bei hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn (fahre ich sehr selten) gemerkt, das die Bremsscheibe vr wellig geworden ist.

    Beides muss ja eine Ursache haben, ich denke der Wagen hat vr mal einen heftigen Schlag aufs Rad bekommen (z.B. Poller, Borsteinkante, tiefes Schlagloch, usw.).

    Das könnte natürlich auch die Ursache für die Lenkprobleme sein und da gerade Cyber-Week ist habe ich zugeschlagen und mir ein neuen Lenkgetriebe inkl. Spurstangen- und köpfen bestellt:

    https://www.kfzteile24.de/artikelde...kgetriebe&pv=aff-bf2025#12&search=1571-100027

    Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen - sollte ich mit meinen Vermutungen falsch liegen, so habe ich das dann eben schon mal vorsorglich getauscht. So günstig bekomme ich das nie wieder - die Auswahl an Lenkgetrieben ist ja bei mir sehr eingeschränkt, da ich das aktive Parkassistenzsystem habe.

    Das könnte auch eine Rolle spielen - ich benutze das nicht, aber die erste Besitzerin war eine ältere Dame....

    Das System lenkt so heftig im Stand, dass meiner Meinung nach das Lenkgetriebe bei dauernder Nutzung des Parkassistenten schneller verschleißt.
     
    ea-yxz und Ralf_71287 gefällt das.
  19. #18 Ralf_71287, 29.11.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    729
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Ja, net schlecht der Preis.
    Ist halt kein neues sondern ein generalüberholtes.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Seelenfischer, 01.12.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Stimmt, aber wie neu. Die Jungs von Servotec machen da ganz gute Arbeit:

    https://www.servotec-germany.com/ablauf-aufarbeitung/

    Neu kostet das Teil das Dreifache - ohne Spurstangen und -köpfe.
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  22. #20 Seelenfischer, 10.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.053
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Happy - End, aber Weihnachtsgeld futsch8o.

    Lenkgetriebe, Spurstangen und Spurstangenköpfe sind getauscht worden. Dann wurde noch das Motorlager links ersetzt, da dieses gerissen war.

    Heute den Elch von der Werkstatt abgeholt und Testfahrt gemacht - absolut TOP. Kein Vergleich mit vorher. Das war wohl dringend nötig. Leider gewöhnt man sich an viele verschleißbedingte Fehler, die nur langsam schlimmer werden und merkt den Unterschied oft erst hinterher.

    Fall es jemand interessiert, hier noch eine Kostenaufstellung:

    Lenkgetriebe für Fahrzeuge mit Parkassistent von SERVOTEC mit Spurstangen und Spurstangenköpfen als Tauschteil (selber bestellt): 346€

    Motorlager links (wurde von freier Werkstatt bestellt) : 36€

    Werkstattkosten freie Werkstatt Tausch Lenkgetriebe, Spurstangen mit -köpfen und Motorlager: 650€

    Vermessung: 0€ (ich hatte noch Kulanzguthaben)
     
    stuermi, Heisenberg, Schrott-Gott und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Probleme nach der Achsvermessung

Die Seite wird geladen...

Probleme nach der Achsvermessung - Ähnliche Themen

  1. W414 Standheizung, Gebläse Vorschaltwiderstand & andere Probleme

    Standheizung, Gebläse Vorschaltwiderstand & andere Probleme: Also wenn der Vaneo unten eine Standheizung verbaut hat, diese heizt und oben kommt keine warme Luft aus dem Gebläse heraus, könnte es sein, das...
  2. W169 Probleme Bremse hinten links. Wird heiß

    Probleme Bremse hinten links. Wird heiß: Moin, Im Sommer gab es rundum neue Scheiben und Beläge. Der Bremssatttel hinten links schien fest gewesen zu sein. Gereinigt und gangbar gemacht....
  3. W414 Felgen Zulassung Probleme

    Felgen Zulassung Probleme: Hallo Elchfan´s Ich habe seit längerem auf meinem Vaneo 1,6 folgende Felgen mit Reifen montiert. Felgen 5,5Jx16 ET42, Teilenummer: A4144010202...
  4. W168 Mein neuer Elch und die Probleme, bitte um Hilfe.

    Mein neuer Elch und die Probleme, bitte um Hilfe.: Hallo, habe bis jetzt Still mitgelesen. Habe mir einen Elch zugelegt der Probleme macht. 1. Resonanzgeräusch ab 120 Kmh. hört sich an wie eine...
  5. W168 Hilfe, Probleme nach Radwechsel Auto hängt voll schräg

    Hilfe, Probleme nach Radwechsel Auto hängt voll schräg: Hallo Leute, Ich habe heute mein Rad hinten links nach einem Plattfuss gewechselt. Das Ersatzrad hat die gleiche Größe und auch der Reifen ist...