W168 Probleme nach Motortausch A140

Diskutiere Probleme nach Motortausch A140 im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Leute, brauche mal wieder fachkundigen Rat: W168 BJ2002 A140 inkl Sekundärpumpe Musste einen Ersatzmotor einbauen, dieser war vom 2001er...

  1. #1 chip2000, 21.01.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    Hallo Leute,
    brauche mal wieder fachkundigen Rat:
    W168 BJ2002 A140 inkl Sekundärpumpe
    Musste einen Ersatzmotor einbauen, dieser war vom 2001er Modell,
    der die Bohrung im Block für die Sekündärpumpe NICHT hat.
    Da alles andere passte, habe ich den ganzen Block inkl. Getriebe ausgetauscht.
    Musste allerdings die alte Ansaugbrücke inkl. Steuergerät übernehmen, da der Kabelbaum vom 2002er nicht auf die Ansaugbrücke vom 2001er passt.
    Nachdem Wechsel fährt er zwar, nimmt aber schlecht Gas an.
    Nach 35km, stand ich dann 5min im Leerlauf, bis dann wieder die MKL anging, ich sofort ausgelesen, und dann hat er erneut 8 Fehlercodes drinne, die ich vorher schon rausgelöscht hatte.
    Hatte erst den Verdacht auf der 2. Lambda, die habe ich heute morgen erneuert (Qualitätsprodukt Bosch), aber daran scheint es nicht zu liegen.
    Da die Sekundärpumpe ja den Kaltstart / Kaltlauf verbessert, meinte ein Kollege es könnte damit zusammen hängen.
    Kann man diese auscodieren, oder muss ich die Ansaugbrücke (inkl. Drosselklappe/LMM) vom Ersatzmotor benutzen, wobei ich ziemlich sicher bin, dass die Stecker vom Kabelbaum nicht identisch sind.
    Da bräucht ich dann die Kabelbäume ab Steuergerät im Relais kasten oder? Den Motorseitigen Kabelbaum finde ich, nur den vom Steuergerät zur Drosselklappe/LMM nirgends.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    schau mal hier: Probleme nach Motortausch A140. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heisenberg, 21.01.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.524
    Zustimmungen:
    17.398
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    P0335 ist der erste Fehler in deiner liste! Dieser ist dann mitverantwortlich für darauffolgende Fehler ... dieser sollte zu erst behoben werden.
    evtl. nur ein Stecker nicht gesteckt oder der Sensor selber (wurde hier schon x mal als defekt Diagnostiziert)
    Suchfeld: Kupplungs Glocke zur Spritzwand hin ...
    https://www.elchfans.de/threads/befestigung-kurbelwellensensor.52050/
     
  4. #3 chip2000, 21.01.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    Ist zwar der Originale der im Getriebe verblieb, aber kann meinen vom alten Motor mal reinmachen.
    Aktuell tippe ich eher darauf, dass das Gemisch wegen der fehlenden Luftpumpe nicht richtig aufbereitet wird.
    Sollte aber normal nichts mit dem KW-Sensor zu tun haben.
    Habe vorhin was gelesen bei der PDF hier vom Forum, dass der Fehlercode auch kommt,
    wenn man den KW-Sensor "Urinitialisieren" muss. Aber gut, umstecken werde ich morgen versuchen.
    Melde mich
     
  5. #4 Heisenberg, 21.01.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.524
    Zustimmungen:
    17.398
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Die Arbeitet so wie ich das von den Benzin Kollegen hier gehört habe eh nur ein paar Minuten und nicht dauerhaft.
    Also dürfte dein Problem wo anders liegen, Fehlender Benzindruck, falsche Infos von den Sensoren ....

    Autos diagnostizieren ist wie bei Ärzten die deinen Körper untersuchen, es müssen alle werte gelesen und verstanden werden.
    Es gibt Ärzte und Ärzte, genauso wie Mechaniker und Mechaniker, jeder erkennt was anderes.
    Aber die Ursache ist meist die gleiche ;-)
     
  6. #5 chip2000, 22.01.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    Vielen Dank für den Tip!

    So, Kurbelwellensensor getauscht. Der alte war quasi fest gebacken, 2 Stunden hats gedauert und in Teilen kam er dann raus.
    Der vom alten Motor reingemacht (Bosch), seitdem läuft er so wie er soll.
    Zieht gut, macht keine Faxen.
    Die Sekundärpumpe habe ich trotzdem verbaut und angeschlossen, nur eben den Schlauch nicht,
    weil anschließen kann man den am 2001er Motor ja nirgends.
    Bisher 35km gefahren ohne Probleme.
    Mal die Tage weiter beobachten wie er anspringt wenn er kalt ist und so weiter...
     
    Heisenberg und Ralf_71287 gefällt das.
  7. #6 Ralf_71287, 22.01.2022
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    1.352
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Die Sekundärluftpumpe bläst in den Abgastrakt. Ich denke da wird nichts am Gemisch geregelt.

    Wiki: Das Sekundärluftsystem (kurz SLS) wird bei Ottomotoren nach einem Kaltstart aktiviert, um die Abgasbestandteile HC und CO in der Warmlaufphase zu minimieren. Es besteht im Wesentlichen aus der Sekundärluftpumpe und dem Sekundärluftventil. Das Gebläse fördert Umgebungsluft, die unter Umgehung des Motors durch das Ventil in den Abgastrakt eingeblasen wird. Dort reagiert die Luft exotherm mit unverbrannten Abgasbestandteilen (thermische Nachverbrennung), wodurch der Katalysator unterstützt wird, auf Betriebstemperatur zu kommen. Je nach Position des Katalysators erfolgt die Lufteinblasung kurz hinter den Auslassventilen bis kurz vor dem Katalysator.
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  8. #7 chip2000, 11.02.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    KURBELWELLENSENSOR

    So, da bin ich wieder einmal.
    In den letzten Wochen hat sich einiges getan.
    Habe den 1. Austauschmotor (BJ2001), der keinen Anschluss für die Sekündärpumpe hat, wieder ausgebaut
    und mir einen 2. Austauschmotor vom Schrotti meines Vertrauens besorgt inkl aller Anbauteile und Getriebe, war sogar ein Schnäppchen.
    Dieser ist BJ 2004 und DER LÄUFT SAUBER!
    Es kommen keine Fehler mehr wegen "Zu fettes Gemisch" etc.
    Klar, weil die Pumpe nun auch angeschlossen werden konnte.

    Es läuft ALLES Rund, bis auf den blöden Kurbelwellensensor!
    Was ist denn das für ein Müll, was die da gebaut haben???....
    Fehlercodes alle weg, bis auf "P0335 - KW-Sensor: Selbstanpassung fehlerhaft", den haut er mir IMMER wieder rein -> MKL an
    1. Sensor der beim Motor drin (Hella) war: Motor läuft problemlos, doch die "Selbstanpassung ist fehlerhaft" bleibt drin.
    Fehlercode gelöscht....
    2. Sensor eingebaut, war ein alter Originaler mit MB Logo von "ab", läuft problemlos, aber WIEDER selber Fehler.
    Fehlercode gelöscht...
    3. Sensor eingebaut (BOSCH!), mein alter, der im kaputten Originalmotor wunderbar lief, aber schon wieder der selbe Fehler!

    Kabelbaum fällt als Ursache aus, der wurde mit gewechselt, zudem gabs den selben Fehler beim 1. Austauschmotor AUCH schon!
    Laut einen aus der FabuCar App steht bei MB im WIS, dass der KW-Sensor bei Mercedes per StarDiagnose "Urinitialisiert" werden müsse.
    Wie kann das denn sein, dass der 3 (Premium)-Sensoren nicht frisst, obwohl der Motor sauber läuft...
    Sah mich nun noch nicht gezwungen einen nagelneuen Sensor zu kaufen, denn auch ein 4. wird wohl nichts bringen.

    Hat da jemand Ahnung von bzw eine StarDiagnose und es geht damit weg?
    Was dürfte das bei Mercedes kosten, wenn ich diese Urinitialisierung machen lassen will?
    Komme aus Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern), wenn jemand so ein Gerät hat, und der Weg Verhältnismäßig weit ist,
    wäre es nett wenn mir da jemand Helfen könnte.
     
  9. JKB

    JKB Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2021
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    30966 Hemmingen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W168 - A160 Benziner - BJ 2003 - MoPf - 340.000km
    Das Problem ist nicht der Sensor, sondern vermutlich verstellte Steuerzeiten. Vermutlich hat sich die Steuerkette gelängt.
     
  10. #9 chip2000, 11.02.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    Kann mir das bei 2 bzw 3 Motoren nicht vorstellen, die ansich rund laufen ohne untypische Geräusche.
    Selbst mein 1. Motor der nun mit 277000km rausflog war nichts an der Kette.
    Bei dem war 2014 auch mal kurzfristig der Sensor das Problem, damals den BOSCH bestellt,
    eingebaut, lief bis zuletzt tadellos ohne Fehler etc.
    Das macht mich ja so stutzig, damals einfach den neuen reingeschraubt, lief....
    Kette würde man ja hören, und er man würde bestimmt Leistungsverlust bemerken, aber Leistung ist voll da.
     
  11. #10 Christian Martens, 11.02.2022
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    694
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    Du schließt zu viel und zu schnell aus.
    Der KW-Sensor war im ausgebauten Motor unauffällig und im jetzigen Motor gibt es den Fehler auch mit diesem Sensor? Dann ist es nicht der Sensor.

    Sieh dir den Kabelbaum zum Steuergerät an, da geht gerne mal die Isolierung flöten oder ein Kabel bricht... Klaus hat das hier bei einem anderen Fehler gut beschrieben.

    Kannst Du Dir die live-Werte des fraglichen Gebers ansehen?

    bis denn,
    Christian
     
  12. #11 chip2000, 12.02.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    Habe mit meinem Delphi schon versucht das KW-Signal abzugreifen, aber der ist nicht in der Parameterliste dabei.

    Zum Kabelbaum:
    Der Hauptkabelbaum kommt vom Innenraum zum Zentralstecker am MSG / Drosselklappe.
    Darunter ist ja ein 2. Zentralstecker, von dem aus alle Sensoren, Zündleiste und die Einspritzdüsen angeschlossen werden.
    Beim 1. Motor hatte ich meinen alten Kabelbaum verwendet, lief ja, nur eben auch KW-Sensor Fehlercode
    (+ die Fehler wegen der fehlenden Sekundärlufteinblasung (zu fettes Gemisch), weils ja der falsche Motor war (2001) )
    Nun beim 2. Austauschmotor welcher das richtige Modell ist, habe ich den Kabelbaum der dabei war übernommen,
    da der sogar noch besser ausssah. Und es bleibt das gleiche Problem.
    Kabelbaum scheidet als Fehlerquelle auch aus, WEIL wenn ich den Stecker vom KW-Sensor abziehe,
    dreht er nur 3x und geht nicht an. Weil der Sensor ja kein Signal liefert.
    Aber die Motoren laufen ja! Also ist das Kabel in Ordnung.
    Ich habe auch wirklich keinen anderen Fehler mehr im Fehlerspeicher als diese blöde Selbstanpassung.
    Die würde mich nicht mal stören, wenn er nicht jedesmal die MKL aufleuchten ließe
     
  13. JKB

    JKB Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2021
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    30966 Hemmingen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W168 - A160 Benziner - BJ 2003 - MoPf - 340.000km
    Wie gesagt, Steuerzeiten verstellt. Du hast doch jetzt ganz klar bewiesen, das der Sensor funktioniert und die Daten beim Steuergerät ankommen. Der Sensor und das Steuergerät funktionieren einwandfrei und sagen dir doch was nicht stimmt. Steuerkette, Spanner und am besten die Schienen neu und gut ist.
     
  14. #13 Christian Martens, 12.02.2022
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    694
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    wie ich schon schrub, Du schließt zu schnell aus.
    Der Kabelbaum liefert (irgend)ein Signal, da bei Stecker ab = kein Signal das MSM nicht startet. Da aber die MKL kommt, könnte das Signal Aussetzer haben oder eben nicht sauber sein.
    Ist das Signal eigentlich analog (Sensor induktiv, Anschluss zweipolig) oder digital (Hallgeber, Anschluss dreipolig)?

    jetzt kommst Du mit "die Schienen neu" - nachdem er zweimal den Motor gewexelt hat?!?

    Aber ja, wenn elektrisch alles i.O. ist (wenn!) bleibt nur die Mechanik. Aber auch da greift das Argument, dass beide Motore diesen Fehler produzierten...

    Trotzdem, Steuerzeiten prüfen sollte sein, allein schon, um diesen Punkt zu klären oder als Fehlerquelle auszuschließen.

    bis denn,
    Christian
     
    Obi gefällt das.
  15. JKB

    JKB Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2021
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    30966 Hemmingen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W168 - A160 Benziner - BJ 2003 - MoPf - 340.000km
    @Christian Martens
    Wie ich schrieb, am besten macht man die Schiene mit neu.
    Ich persönlich hätte das sowieso gemacht, wenn der Motor mal draußen ist. Ob Fehler oder nicht.
     
    Obi und monster gefällt das.
  16. #15 Christian Martens, 12.02.2022
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    694
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    Das war kein Angriff gegen Dich, tut mir leid, falls es so rübergekommen ist. Vielleicht fehlte da noch irgendwie der "Ironie"-smilie...

    Genau, man hätte die Steuerzeiten bei ausgebautem Motor prüfen sollen und nötigenfalls dann die Steuerkette samt Schienen erneuern. So einfach kommt man da ohne großes Geschraube nie nicht wieder ran...

    bis denn,
    Christian
     
    Obi gefällt das.
  17. #16 Ralf_71287, 12.02.2022
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    1.352
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Dann schraub halt das Birnchen raus.
    Gerüchteweise hab ich gehört, daß das viele (Fähnchen) Händler machen und Schrauber kurz vorm Tüv. :D
    Wenn im WIS steht, das da eine Urinitialisierung (was immer das auch ist) gemacht werden soll dann mach es eben.
    Das wird dich in freien Werkstätten oder beim Freundlichen sicherlich 50-100€ kosten mit der Star Diagnose.

    Vllt. meldet sich Sascha und kann das mit dem Eintrag im WIS bestätigen.
     
  18. JKB

    JKB Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2021
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    30966 Hemmingen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W168 - A160 Benziner - BJ 2003 - MoPf - 340.000km
    Ich hatte mal geguckt, ich konnte nichts zu einer Initialisierung finden. Wüsste auch nicht, wieso das Ding eine brauchen würde.
    @Christian Martens
    Keine Sorge, ich habe das nicht als Angriff verstanden.
    Bloß, wenn ich mir mal nen Ersatzmotor reinhängen würde wüsste ich was ich vorher machen würde. Ölstandssensor neu, Kette und Schiene + Spanner neu. Neue Zündkerzen, neue Kupplung. Scheiss egal ob kaputt und verschliessen, wenn der Motor einmal draußen ist dann gleich alles neu. Dann hat man lange Ruhe.
     
    Obi, monster und Christian Martens gefällt das.
  19. #18 Christian Martens, 12.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2022
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    694
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    da gibt's kein Birnchen zum Schrauben - das ist eine SMD-LED.
    und dem geneigten TÜVer fällt i.A. auf, dass die Leuchte bei "Zündung an" nicht aufleuchtet, und der kennt seine Pappenheimer.

    da gibt es nichts zum Initialisieren.

    Nach den Fotos von solchen KW-Sensoren sind das zwei Pole, also ein Induktivgeber. Der gibt ein analoges (ergo empfindliches) Sprungsignal an das MSM, das kann verschliffen sein oder auch Fehler enthalten, bis es am Ziel ankommt.

    bis denn,
    Christian
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 chip2000, 13.02.2022
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    @christian:
    NATÜRLICH kann man 1000 Sachen NEU machen, WENN der Motor schon "draussen" ist.
    Das mach ich Dir mittlerweile an 1 Tag komplett mit allen Anbauteilen, habe ja nun Übung.
    Aber Kaufe mal ALLES und bau es ein: Kupplung, Ketten+Schienen etc etc....
    Da kauf ich einfacher für 1300€ nen anderen W168 und hab die Arbeit nicht...
    Mann KANN vieles machen, MUSS es aber nicht.
    Weiterhin wurde mir der 2. Motor ohne Funktionsgarantie verkauft.
    Hätte ich das gemacht was DU beschreibst, hätte ich erstmal für 500€ Teile reingeballert und am Ende wenn ich ihn dann Starten will hat er was an den Kolben oder Getriebe oder sonstwas. Ich TESTE erstmal DAS was ich HABE. Und wenn DANN nochwas kaputt ist, wird es getauscht.
    Zudem HABE ich eine neue Kupplung MIT eingebaut, DIE habe ich mir logischerweise vorher angeschaut.
    Die war bei allen 3 Motoren runter bis auf 1mm vor der 1. Niete.
    Zudem gibt es auch noch andere Dinge die bei 277000km verschlissen waren, die AUCH Geld + Arbeit kosten.
    Z.B. Motorlager, Stabigummis, Undichter Klimakondensator, Servopumpe die nach Abstellen von Selbst weiter läuft....
    Daher ist es immer leicht gesagt mach dies und das gleich mit. Das liegt in MEINEM Ermessen.
    Zudem mach ich aus einer 20 Jahre alten Karosse auch nich einfach mal so einen halben Neuwagen...
    Soviel dazu.

    @JKB:
    Wenn das Signal "nicht sauber" wäre, dann würden die Zeiten ja SO verstellt sein, dass er schlecht bis gar nicht laufen würde.
    Zumindest würde sich das IRGENDWO zeigen, indem er nicht die volle Leistung bringt. Was ja aber voll gegeben ist.

    KW-Sensor:
    Ja ist ein Induktivgeber 2polig
    Es ist aber SEHR unwahrscheinlich, dass "Sprungsignal" bei 2 Motoren (ergo 2 Schwungrädern) und 3! Sensoren sicher NICHT verschliffen ist.
    Eigentlich waren es mal 4 Sensoren, der der im 1. Motor drin war, wurde aufgrund dieses Fehler getauscht und ging beim Tausch kaputt weil festgebacken.

    Schade, dass bisher nicht 1 dabei war, der die Star Diagnose besistzt und mir überhaupt mal sagen kann,
    OB das überhaupt neu "Urinitialisierbar" ist. Wenn das bei JEDEM KW-Sensor gemacht werden muss,
    müsste es ja Reihenweise Fachleute geben, die sowas schonmal gemacht haben.
    Vorwiegend natürlich Mitarbeiter von MB.

    Ich werde dann bei MB anfragen, was sowas kostet.
    Kann ja nicht die Welt kosten, in 15min das Ding im MSG "zurückzusetzen"....
     
    Ralf_71287 gefällt das.
  22. JKB

    JKB Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2021
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    30966 Hemmingen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W168 - A160 Benziner - BJ 2003 - MoPf - 340.000km
    1. Deine Grossschreibtaste ist kaputt.
    2. Wenn du den Motor so schnell aus und eingebaut hast, dürfte die Kette ja eine Leichtigkeit sein.
    3. Im WIS steht nichts zu einer Initialisierung, wieso auch. Was sollte man da initialisieren können.
     
Thema:

Probleme nach Motortausch A140

Die Seite wird geladen...

Probleme nach Motortausch A140 - Ähnliche Themen

  1. Es gibt keine Probleme - nur LÖSUNGEN !

    Es gibt keine Probleme - nur LÖSUNGEN !: [MEDIA]
  2. W247 Probleme mit der Ladeschale

    Probleme mit der Ladeschale: Hallo Zusammen, wir haben uns nach dem W245 jetzt einen B250E W247 zugelegt. Die B-Klasse war gebraucht und hatte eine recht unübersichtliche...
  3. W169 Probleme mit Getriebesteuergerät

    Probleme mit Getriebesteuergerät: Ich bin ganz neu im Forum da ich bis jetzt alles vom Mech machen hab lassen. Da unsere A-Klasse nun aber leider den (wie ich auch hier gelesen...
  4. W168 Nach MSM (MSG) und WFS-Steuergerät Tausch Start- und Automatik Probleme

    Nach MSM (MSG) und WFS-Steuergerät Tausch Start- und Automatik Probleme: Hallo Elchfans, mein A210-er lässt sich nur mit nicht konformen Mittel starten und danach trabt er durch die Gegend mit max. 50 kmh. Da ich...
  5. W168 Probleme beim Anfahren

    Probleme beim Anfahren: Mein Mercedes W168 A190 Automatik mit 130.000 Kilometern macht seit neuestem Probleme beim Anfahren. Ab und zu wenn ich auf D (Drive) schalte...