W168 Prozedere bei der Achsvermessung?

Diskutiere Prozedere bei der Achsvermessung? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Werte Forumsgemeinde, bei meinem W168 habe ich kürzlich die Vorderachse nach Stoßdämpfer- und Domlagertausch neu vermessen lassen. Der Mechaniker...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 SvenGOE, 08.09.2009
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    Werte Forumsgemeinde,

    bei meinem W168 habe ich kürzlich die Vorderachse nach Stoßdämpfer- und Domlagertausch neu vermessen lassen. Der Mechaniker prüfte die Achse, stellte sie dann so ein:

    Vorher: Sturz L -1°41', R -1°27'; Spur L 0°04', R 0°04'
    Nachher: Sturz L -1°43', R -1°28'; Spur L 0°11', R 0°11'

    Dann druckte er das Protokoll und demontierte die Messeinheiten. Auf der anschließenden Probefahrt stellte er fest, dass das Lenkrad schief stand. Dies behob er dann durch Korrektur an den Spurstangen. Das dauerte etwas, da eine Stange fest saß. Probefahrt zeigte danach: Jetzt schief in die andere Richtung. Er wiederholte den Vorgang, bis das Lenkrad schließlich gerade stand. Damit war die Messung dann beendet.

    Der Mechaniker schien gewissenhaft vorzugehen, und auch mein Wagen läuft jetzt tadellos geradeaus. Also: Alles paletti.

    Trotzdem habe ich als relativer Laie noch eine Verständnisfrage: Kann man denn eine schiefe Lenkradstellung an den Spurstangen "nach Gefühl" justieren, ohne dabei doch wieder die Achse ein wenig zu verstellen? Ich hätte gedacht, dass die Ausgangsmessung dann erst ganz am Ende erfolgt. Klärt mich bitte auf....


    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saschaausnrw, 09.09.2009
    saschaausnrw

    saschaausnrw Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 160 W168
    Ich hatte auch das Problem dass das Lenkrad schief stand (Nach einem Unfall) War dann auch zur Achsvermessung. Vorgehensweise war dann folgende:

    1.Lenkrad wurde in Geradeausstellung festgeklemmt
    2. Vermessungsgeräte wurden angeschlossen
    3. Einstellungsarbeiten
    4. Probefahrt
    5. Übergabe

    Hoffe dass dir das weiterhilft!
    *keks*
     
  4. #3 Mr. Bean, 09.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  5. hanna

    hanna Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6

    Guten Tag,

    der Techniker hat sicherlich die erneute Verstellung der Spurstangen nicht vorgenommen, ohne dabei die Einstellwerte auf dem Spurprüfstand zu beobachten. Es gibt Fertigungstoleranzen, die selbst bei "Feststellen" des Lenkrades in Mittelstellung während der Fahrt das Lenkrad nicht mittig stehen lassen. Warum? Darauf möchte ich fachlich nicht näher eingehen.

    Der Techniker hat einen Denkfehler bei der ersten Korrektur gemacht und wahrscheinlich die Differenz der Schrägstellung multipliziert. Darum noch einmal die anschließende Korrektur.

    Sie haben Glück gehabt jemanden zu erwischen ,der die komplexe Achsgeometrie durchschaut und das Problem gelöst hat.

    Immer davon ausgehend ,dass bei der ersten Einstellung das Lenkrad in Mittelstellung, bzw. das Lenkgetriebe auf der entsprechenden Markierung stand.

    mfg. hanna
     
  6. #5 SvenGOE, 09.09.2009
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    Genau DAS wunderte mich ja: Bei der Korrektur der Lenkradstellung waren ja die "Messgeräte" schon von den Rädern entfernt und der Messcomputer ausgeschaltet. So wie ich es sehe, hat er die Spurstangen 'nach Gefühl' bzw. Augenmaß justiert.
    Ich werde ihn einfach nochmal Fragen.

    Beste Grüße
     
  7. hanna

    hanna Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6
    Guten Abend,

    soviel Gefühl kann man/frau nicht haben. Ohne begleitende Messung kann diese Korrektur nicht erfolgen. Oder wenn, dann nur sehr,sehr ungenau über die "Krücke" ,an beiden Spurstangen die Gewindeumdrehungen zur Hilfe zu nehmen. Also wenn ihre Annahme richtig ist, was ich nicht glauben kann, muss die Spur vorn erneut geprüft werden.

    mfg. hanna
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Prozedere bei der Achsvermessung?

Die Seite wird geladen...

Prozedere bei der Achsvermessung? - Ähnliche Themen

  1. Achsvermessung-, einstellung W168

    Achsvermessung-, einstellung W168: Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe vergangenes Wochenende meine vorderen Federbeine komplett erneutert (Stoßdämpfer, Domlager, Federn)...
  2. Achsvermessung nach Erneuerung Traggelenk; Mängelliste HU

    Achsvermessung nach Erneuerung Traggelenk; Mängelliste HU: Hallo, ich war heute zur HU, keine Plakette erhalten... Mängel: -Leuchtweitenregelung links ohne Funktion -Scheinwerfer für Abblendlicht links...
  3. W168 Kosten für Achsvermessung

    Kosten für Achsvermessung: Hallo Zusammen, ich freue mich nach etlichen Problemen mit meinem Elch nun diese hilfreiche Seite gefunden zu haben. Nach einer Totaloperation...
  4. W168 Achsvermessung "unmöglich" zieht immer nach Links

    Achsvermessung "unmöglich" zieht immer nach Links: Hallo Leute, vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen. Ich habe bei meinem MOPF Elch die Spur bei euromaster.de einstellen lassen. Das...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.