Qualität früher A-Klassen Klarlacke

Diskutiere Qualität früher A-Klassen Klarlacke im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich habe meine Ausbildung Mitte der 90iger Jahre bei BASF gemacht. Fast 1 Jahr war ich als Azubi in der „Lackforschung“. Dort wurde zu der Zeit...

  1. #1 Wolfsherz, 03.10.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 134tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Ich habe meine Ausbildung Mitte der 90iger Jahre bei BASF gemacht. Fast 1 Jahr war ich als Azubi in der „Lackforschung“. Dort wurde zu der Zeit der Wasserbasislack für die A-Klasse entwickelt. Ihr könnt euch sicher nicht vorstellen, was für Mist da entwickelt, Arbeitszeit fast wissentlich verschwendet wurde.

    Die Basis des WB-Klarlackes musste in einem speziellen Kühlcontainer vor dem Gebäude gelagert werden. Lagerzeit allerhöchstens 10 Wochen (konventionelle Klarlacke kann man bei Raumtemperatur mehrere Jahre ohne Probleme lagern). Wir haben uns damals schon gefragt, wie die Lackierereien das wohl bewerkstelligen werden…, oder wie nachlackiert werden soll.

    Es wurden Testreihen mit WB-Klarlack und konv. Klarlack appliziert und geprüft. Der WB-Klarlacke hatte quasi in allen Positionen große Defizite (Steinschlag, Bewitterung, UV-Stabilität usw.). Okay, Du kannst das Zeug theoretisch saufen, aber wer will das schon.

    Bezeichnenderweise nannte man die Basis für den Klarlack „Powder-Slurry“. Was auf Deutsch so viel heißt wie Jauche, Mist, oder Gülle. Das passte auch, weil man am Geruch erkannte, ob „das Zeug“ noch brauchbar war.
    Damals wollte man von BASF und MB unbedingt einen „umweltfreundlichen und emissionsfreien“ Klarlack auf den Markt bringen. Das wurde aber bekanntlicher Weise nix.

    Schade eigentlich, denn die Idee ist/war ja lobenswert gut.

    Man wollte mit der A-Klasse wohl besonders „grün“ sein.

    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was bis heut draus geworden ist. Ich arbeite dort nicht mehr.



    Ich weiß nur, das auch heutige Wasserbasislacke noch längst nicht die Qualität der konventionellen Lacke der 90iger haben/hatten. Und die waren schon sehr emissionsarm.



    Hab meine restaurierte Honda Dax mit WB-Lack lackiert. Optisch ist das Ergebnis super, aber die Härte des Lackes… naja.
     
    Belly, thueringer und Heisenberg gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Peter54, 04.10.2018
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    320i - e46 - M52/TU - 06.05.2000- 200.000 km
    Das ist heute gang und gäbe, es wird alles mögliche versucht um Kosten zu sparen und somit den Gewinn zu erhöhen.
    Am Ende ist der Kunde der dumme !
     
  4. #3 Wolfsherz, 04.10.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 134tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Das trift es wohl ziemlich genau: Der Kunde wurde letztendlich zum Versuchskaninchen gemacht. Ich nenn soetwas auch gerne "Sollbruchstelle". Also es soll ja auch kaputt gehen/nicht ewig halten, sonst verdient MB nix.
     
  5. #4 Heisenberg, 05.10.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.736
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Heute ist doch alles nur noch "Beta Test" ... wer hat's erfunden? Die Japaner (Suzuki).
     
  6. #5 thueringer, 05.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2018
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    82
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    muss ich leider so bestätigen, mir blättert an allen Ecken der Klarlack ab, und die Motorhaube musste ich schon komplett neu lackieren lassen, weil ein seeehr großes Stück gefehlt hat :o. Das kam mir unterwegs entgegen und hat sehr gut auf der Scheibe geklebt...
    Allerdings B-Klasse 11/08.

    Gruß
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Qualität früher A-Klassen Klarlacke

Die Seite wird geladen...

Qualität früher A-Klassen Klarlacke - Ähnliche Themen

  1. A-210 L Evolution: Roter Streifen?

    A-210 L Evolution: Roter Streifen?: Moin, ich hab seit einigen Wochen den o.a. Wagen mit Vollausstattung und bin völlig verliebt. Da das Ding meiner Meinung nach das Zeug zu einem...
  2. A-Klasse W169 Fehler 2359 , 9346, 9000, 9359

    A-Klasse W169 Fehler 2359 , 9346, 9000, 9359: Hallo, Benötige Hilfe bei mit meiner A-Klasse W169 Bei der Fahrt ist bei 120kmh und ca 2000 Umdrehungen Schluss. Habe Fehlerspeicher ausgelesen...
  3. B-Klasse will teilweise nicht Starten

    B-Klasse will teilweise nicht Starten: Hallo ihr Elchfans Ich habe mich hier angemeldet da der w245 von Freunden von uns leider etwas Probleme macht. Ich selber habe mit Mercedes bis...
  4. Welches Öl für A 160 w169 ? Unterschied zwischen A150 und A160 ?

    Welches Öl für A 160 w169 ? Unterschied zwischen A150 und A160 ?: Moin Moin in die Rund ☺️☺️☺️ Hätte gleich 2 Fragen an euch ? Welche Ölsorte fahrt ihr in eurem A 160 w 169 ,,, und wo liegt Eigentlich der...
  5. W168 Verkaufe Teile aus A 140 Bj. 2000

    Verkaufe Teile aus A 140 Bj. 2000: Habe noch Teile aus A 140 Bj. 2000 übrig. mfG
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden