Radlauf Unterboden - Bild gesucht

Diskutiere Radlauf Unterboden - Bild gesucht im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, fürs Herrichten meines W168 bzw zum flicken dessen Rostloch suche ich ein Bild eines halbwegs intakten Radlaufs, Schweller,...

  1. #1 miata2412, 11.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Hallo zusammen,

    fürs Herrichten meines W168 bzw zum flicken dessen Rostloch suche ich ein Bild eines halbwegs intakten Radlaufs, Schweller, Unterboden an der Hinterachse. Wie schon mal erwähnt möchte ich dessen Formgebung nachformen, dazu müsste ich wissen wie er ursprünglich ausgesehen hat.

    Hat mir vielleicht jemand ein Bild, so wie meines hier?

    Zu sehen von unten ist links der Innenkotflügel, rechts die hintere Tür, weiter rechts käme die Wagenheberaufnahme.

    Grüße



    Micha
     

    Anhänge:

    • rost.JPG
      rost.JPG
      Dateigröße:
      98,4 KB
      Aufrufe:
      156
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elch-Brüder, 11.11.2011
    Elch-Brüder

    Elch-Brüder Elchfan

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    Kfz-Techniker Meister
    Ort:
    Miltenberg
    Ausstattung:
    Classic, Lamellenschiebedach, AMG-Packet, Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A140
    Schau mal hier:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    MfG Elch-Brüder
     
    miata2412 gefällt das.
  4. #3 miata2412, 11.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Ihr seid wirklich perfekt...bzw Du Elchbruder. :thumbsup:

    Ein dickes Danke dafür!

    Jetzt weiß ich wie etwa nachformen.
     
  5. #4 Elch-Brüder, 11.11.2011
    Elch-Brüder

    Elch-Brüder Elchfan

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    Kfz-Techniker Meister
    Ort:
    Miltenberg
    Ausstattung:
    Classic, Lamellenschiebedach, AMG-Packet, Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A140
    Bitte ;)

    auf dem ersten Bild siehst du auch noch Erde, was sich dort ansammelt und zusammen mit Feuchtigkeit dazu führt, dass es dort von innen nach außen durchrostet. Wo die Erde herkommt wüsste Ich aber selber gerne. Hab meinen vor zwei Jahren versiegelt und dort den Hohlraum mit Hohlraumschutz konserviert. Bin mal gespannt ob es bei mir auch irgendwann mal durchkommt.

    Wäre schön wenn du von der Reperatur und danach Bilder machen könnest und sie dann hier posten würdest. :)

    MfG Elch-Bruder
     
  6. #5 miata2412, 12.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Ja, ich frage mich auch wie da so viel Feuchtigkeit, und sogar Dreck rein kommen kann. Daher stellte ich mir auch die Frage, ob ich es nicht zu nem gewissen Teil unten offen lasse, oder gar ganz offen lasse und nur eine gerade Kante anfertige. Mal sehen wie gut das mit den GFK-Matten klappt.

    Selbstverständlich folgt noch ein Bericht über meine ganze Arbeit. Will ich nur jetzt noch nicht machen, denn wenn ich noch Fragen habe, ist eine jeweilige Themenüberschrift hilreicher.
     
  7. #6 bingoman, 12.11.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Hallo miata2412

    endlich mal jemand, der wie ich hinterfragt, wie der ganze Dreck eigentlich reinkommt. Ich habe die Ursache schon mal im Sammelthread Rost am W168 sowie seine Beseitigung - Erfahrungen & Bilder geschrieben, aber es hat wohl keinen interessiert. Ich versuche es für alle nochmal, aber es ist mit Worten schwierig zu beschreiben.

    Also, die Ursache liegt an einer produktionsbedingten kleinen Öffnung (Spalt) in der Innenseite des Radlaufs wo das Schwellerblech auf den Radlauf stösst. Dieser Spalt kann mal größer (ein paar mm) oder kleiner ausfallen oder auch ganz verschlossen sein. Liegt wohl alles im Toleranzbereich der Produktionsgenauigkeit. Durch den Spalt gelangt Dreck/Feuchtigkeit/Streusalz in den Hohlraum des Schwellers und sammelt sich dort. Eine ideale Brutstätte für den Rost. Das Ergebnis ist bekannt.

    Auf den Foto sieht ihr die besagte Stelle von aussen. Ein direktes Foto der Innenseite zu machen wäre auf die Schnelle zu viel Aufwand, weil das Rad und die Schwellerverkleidung runter müsste.
    Mit einem kleinen Spiegel und Taschenlampe könnt ihr aber selbst auf die Innenseite des Radlaufs gucken. Vorher muss natürlich der Kunststoff-Innenkotflügel unten gelöst und etwas nach oben weggedrückt werden.
    Diesen Spalt als eigentliche Ursache für die Durchrostungen muss man natürlich irgendwie dicht machen. Ich habe einfach Plastilube drübergeschmiert. (Info: Plastilube = wasserbeständiger Dauerschmierstoff, wird u.a. gerne als Anti-Quietschpaste bei der Bremsenmontage verwendet).

    [​IMG]

    Bei meinem Elch war es so, dass fahrerseitig der innenseitige Schweller durchgerostet war, wie auf dem Foto von miata2412. Beifahrerseitig dagegen ist alles ok, weil dort der Spalt dicht ist. Ich habe das tote durchgerostete Blech des rechten Schwellers rausgeschnitten, alles verbelibende rundherum abgeschliffen, mit Fertan behandelt und den Hohlraum innen und aussen mit Fluid-Film konserviert. Wie miata2412 fahre ich momantan "unten offen".

    HU habe ich 6/2012. Ob ich dann unten offen hinfahre (ist ja kein tragendes Teil) oder vorher ein Stück Blech draufschweissen lasse, überlege ich mir noch!

    Grüße
    bingoman
     
  8. #7 miata2412, 12.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Hallo Bingomann,

    der "Rost-Tread" hab ich zum Teil gelesen, aber nicht alles. Sind einfach zu viele Seiten geworden und oft werden Sachen besprochen dich mich im Moment zumindest nicht so interessieren wie das dann grade Aktuelle. Daher Dank fürs nochmal annehmen.
    Hm, die Öffnung welche Du meinst werde ich mir mal genauer ansehen, sofern noch vorhanden :S .
    Ich dachte immer dieser "Stoß" sei komplett dicht bzw durchgehend... so kann man sich täuschen. Daß die vom Werk das durchgehen haben lassen oder nicht bemerkt *ulk* . Normalerweise wird ein Prototyp ewig duchn Dreck gejagt und dann zerlegt und analysiert. Wer weiß, vielleicht hat einer kurz vor knapp noch das Werkzeug geändert... Na die ersten Jahre juckt sowas ja nicht.
    Gut, dann werde ich diesen Bereich dicht machen. Aber ein Ablaufloch wird es trotzdem geben. Nur eben nichts mehr wo was rein kann.
    Habe heute schon erste Glasmatten angebracht. Unten das Teil nachgeformt, und den ganzen Radlauf innen entlang wieder mit dem Falz verbunden. Eigentlich ganz easy, wennauch ne schöne Sauerei. Wenn die Seite fertig habe poste ich dann mal n Bild....bevor ichs mit Unterbodenschutz zukleister.
    Plastilupe hält und wird nicht weggewaschen? Ich hätte da vermutlich Silikon oder sowas rangeschmiert, wobei das dann kaum mehr weg zu machen ist. Wird das Erstere schon besser sein.
    Denke auch, wenn der Prüfer kein Rost sieht ist er zufrieden, obs da jetzt unten offen ist oder zu wird er nicht ausm Kopf vergleichen und ihm wohl jucke sein. Ich mach alles zu, mit Ablaufloch und Unterbodenschutz drüber. Wenn er dann noch motzt knote ich ihm meinen Auspuff um den Hals ...bei der Asu dann wohlgemerkt *teufel*
     
  9. thei

    thei Guest

    Hi,

    Miata schau dir mal mein kleines Rosttagebuch an. Da sind auch ein paar "schöne" Bilder von rostigen Schweller(n) und so drin. Bei wurde das Loch allerdings immer größer, je mehr ich dran rum geschliffen habe. :rolleyes: Hab das Loch auch mit GFK-Matten und Alu-Spachtel zu gemacht. Und dann beide Schweller ordentlich mit Hohlraumwachs geflutet.
     
  10. #9 miata2412, 12.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Hy Thie,

    jap, exakt so siehts bei mir jetzt auch aus. Danke für den Link.
    Stimmt, mit Hohlraumwachs werde ichs am Schluß auch noch alles fluten. Entweder ich mache das Ablaufloch groß genug, oder ich bohre eins von oben im Bereich der hinteren Türen im Innenraumbereich rein und klebe es dann wieder zu. Mal sehen. Das gute ist, man kann theoretisch nicht viel falsch machen, außer man lässt es so. Schlimmer wirds nimmer ;( .
    Ich habe auch den ganzen Unterboden mühsam cm für cm per Hammer und Schraubenzieher, Winkelschleifer usw.. entrostet (da sieht man aus danach), auch den Tank, jetzt ist Rostumwandler überall drüber, spärer wird Unterbodenschutz draufgesprüht, und am Schluß jeder Träger und Winkel mit Hohlraumwachs innen besprüht.
    Thie, hoffen wir mal das hälts wenigstens etwas auf. Wie gesagt, schlimmer wäre nichts zu tun.
     
  11. thei

    thei Guest

    Was für Rostumwandler benutzt du / ihr eigentlich?

    Also ich hab bei meinen Elch das benutzt:

    Rost Jäger:

    Vorteile:
    Starke Rost Penetration
    Epoxid Harz integriert

    Nachteile:
    Offiziel nur für Gewerbe verfügbar
    Sehr teuer (40€ für 400ml Sprühdose)
    Soll in 4 Schichten aufgebracht werden, zwischen den Schichten 1 Stunde trockenzeit

    Größen:
    400ml Sprühdose oder 5L Kanister

    Presto Roststop:

    Vorteile:
    "Nicht Giftig"
    schneller Umwandlungsprozess
    frei von Phosphorsäure
    Pinsel integriert

    Nachteile:
    keine Versiegelung durch Epoxid Harz, bildet aber eine "organische" gummi ähnliche Schutzschicht.

    Größen:
    100ml oder 250ml Fläschchen

    PS: Kann man daraus vielleicht auch einen eigenen Thread im Werkstattbereich machen.
     
  12. #11 bingoman, 13.11.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Alles was im nicht sichtbaren Bereich liegt - praktisch der gesamte Unterboden mit Hohlräumen und Tank - konserviere ich mit Fluid Film AS-R. Nur mit mechanischer Vorbehandlung ohne Rostumwandler, d.h. losen Rost nur abkratzen, abschaben, abschleifen. Ausnahme: Bei der Durchrostung am inneren Schweller beim Radlauf hinten habe das verbleibende Material mit Fertan vorbehandelt.

    Gruß
    bingoman
     
  13. #12 miata2412, 13.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Thei, ein eigener Tread dafür wäre sinnvoll. Aber dann sollte man wirklich mit Vergleichen arbeiten. zb 1 oder 2 Jahre später zum vergleich. Denn nur mit "ich nehme das Mittel" , davon gibts Berichte wie Reis in China. Mir ists wurst was Sinn mach, mir ist wichtig was am Ende dann auch wirkt.

    Ich habe BOB Rostumwandler genommen. Bildet auch eine leicht klebrige Schicht. Und dann kommt Unterbodenschutz drüber mit der Pistole.
    Für Hohlräume nehme ich einfach transparentes Unterbodenwachs. Von Filmfluid bin ich unentschlossen. Ist mir zu flüchtig. Werde ich aber ganz am Ende auch noch reinsprühen, da es gut nebelt in den Hohlräumen. Da wo das Wachs nicht hinkam, kommt das Filmfluid evtl hin... so denk ich für mich zumindest.

    So, morgen kommt Unterbodenschutz drauf. Das mit den Glasmatten heute fertig bekommen. Eine Seite mach ich wohlgemerkt erstmal fertig.
     
  14. #13 bingoman, 14.11.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    107
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Alles zum Thema Korrosionsschutz und 1000 Mittelchen gibts im Korrosionsschutz-Depot .

    Den Fluid-Film AS-R in der Spraydose verwende ich. Und für Hohlräume die optionale aufsteckbare 60 cm lange Rundum-Spraydüse.

    Für alle Bereiche, die nicht im direkten Spritzwasserbereich liegen - also alles am Unterboden unter den Abdeckungen - reicht FF AS-R völlig aus.
    Durch die hervorragende Penetrationswirkung durchdringt FF den Rost bis in die kleinsten Poren und schneidet ihm den Sauerstoff ab. FF trocknet nicht oder härtet auch nicht aus.

    Wer noch dauerhafteren Schutz will, kann mit Perma-Film nachbehandeln, ist aber speziell beim Elch-Unterboden m.E. nicht notwendig.

    Nachteil der ganzen Geschichte: Fluid-Film ist durch die ölige Konsistenz ein regelrechter Staubmagnet.

    Um Vermutungen vorzubeugen:
    Außer dass ich dort Kunde bin habe ich mit der Firma Korrosionsschutz-Depot nichts zu tun.

    Grüße
    bingoman
     
  15. #14 miata2412, 15.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Also wenn ich ehrlich bin traue ich dem Korrosionsschutzdepot auch nicht mehr ganz. Im Internet ließt man derart kontroverse Meinungen... auch von einigen Profilackierern. Jeder hat da sein eigenes super Rezept. Und wer sagt daß dieses Depot nicht auch getrieben ist von der Industrie oder der besten Marge. Will aber nicht sagen daß da jetzt alles falsch ist. Nur ich weiß auch nicht mehr was ich jetzt wirklich glauben soll.

    Daher mache ich eben das was ich für mich sinnvoll halte und was für mich in gutem Preis/Aufwand - Leistungsverhältnis zu stehen scheint. Auch auf die Gefahr hin falsch zu liegen. Denn im Endeffekt weiß ich nach viel Recherche soviel wie vorhin. Da versuch ichs eben im Selbstversuch 8|
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 miata2412, 15.11.2011
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Ich möchte euch ja mein Gebastel nicht vorenthalten.

    Hier mal Bilder vom zugekleisterten Unterboden-Teil und Radlauf. Das Ablaufloch muß ich noch reinmachen. Das Gewebe ist überall gut durchgeträngt, das wirkt auf den Bildern nur anders.

    Gestern kam Unterbodenschutz drüber. Wohlgemerkt war vorher alles zuerst eingepinselt mit BOB Rostumwandler. Weitere Bilder folgen, vermutlich dann im separaten Abschlußbericht mal.

    PS: Dafür daß es vermutlich kaum ein Prüfer jucken wird gar nicht so schlecht geworden. Mein Gewissen beruhigts zumindest :thumbup:
     

    Anhänge:

  18. thei

    thei Guest

Thema: Radlauf Unterboden - Bild gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse w168 rost

Die Seite wird geladen...

Radlauf Unterboden - Bild gesucht - Ähnliche Themen

  1. MB Nr. für Kennzeichenleuchte Einsatz gesucht

    MB Nr. für Kennzeichenleuchte Einsatz gesucht: Hallo, ich suche die MB Nr für den Plastik -Einsatz in der Heckklappe für die Kennzeichenleuchte. Ich suche nicht die Streuscheibe, Sofitte,...
  2. Scheinwerfer W168 gesucht

    Scheinwerfer W168 gesucht: Suche für kleines Geld, Frontscheinwerfer für meinen W168 Bj. 9/97. Würde mich freuen, wenn jemand welche Zuhause rumliegen hätte und für max. 40€...
  3. Anleitung zum Alasser-Tausch "von unten" gesucht.

    Anleitung zum Alasser-Tausch "von unten" gesucht.: Hallo, bei mir ist vermutlich auch der Anlasser defekt. Der Elch startet sporadisch nicht. Batterie/Benzinpumpe ist neu, Start-Stopp-Relais...
  4. Abschliessbarer Tankverschluß gesucht

    Abschliessbarer Tankverschluß gesucht: Hallo Kann mir jemand sagen ob es für den W168 Benziner einen abschliessbaren Tankdeckel gibt ? Hab bei MB nachgefragt und im internet gesucht...
  5. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...