W168 rätselhafte Motorprobleme

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von JohnW, 20.04.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JohnW

    JohnW Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vor 3 Monaten lief plötzlich der Motor nicht mehr richtig, ich denke auf drei Zylindern bzw. in einem Notprogramm, auf jeden Fall überhaupt nicht mehr rund, sie ist dann auch nur noch 80 gefahren. Da meine Vermutung war, dass sie nur auf 3Zylindern läuft, habe ich das Zündmodul gewechselt, da dieses ja häufig Probleme macht. Daraufhin lief der Elch auch wieder ganz normal.

    Etwa einen Monat später wieder das Gleiche, Motor läuft extrem unruhig auf drei Zylindern oder im Notprogramm. Daraufhin habe ich die Kerzen gewechselt und den Motor auslesen lassen, der Motor lief dann tatsächlich erneut wunderbar. Beim Auslesen wurde auch nach dem Löschen und neustarten nur ein Fehler am Nockenwellensensor angezeigt.

    Zwischenzeitlich war ich mit dem Problem bei MB, die wollten dann erstmal die gesamte Auspuffanlage für 400€ renovieren, um über die Abgasmessung herauszufinden, ob der Motor auf drei Zylindern läuft. Die wollten sich auch auf keine anderen Diagnosen einlassen. Hab ich natürlich nicht machen lassen, AU ist noch über ein Jahr gültig, ich sehe nicht ein da etwas machen zu lassen nur für ne Abgasmessung, kann ja nicht sein das dies die einzige Diagnose-Möglichkeit ist.

    Jetzt ist gestern wieder das gleiche Problem aufgetreten, der Motor läuft auf drei Zylindern oder im Notprogramm. Was soll das bitte sein? Erst hilft das Zündmodul, dann die Kerzen und jetzt schon wieder?

    Achja, die Batterie ist auch ständig entladen, ist aber noch neu, auch die LIMA ist noch kein Jahr drin. Hat jemand irgendeine Idee?

    Vielen Dank im Vorraus,


    John
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    So lange du uns überhaupt gar keine Informationen lieferst, was du überhaupt für ein Auto hast (es scheint zumindest einen Stern auf der Kühlerhaube zu haben), haben wir tatsächlich keine Ideen.

    Also, was ist das denn für ein Elch? Details bitte.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. nokx

    nokx Guest

    Also zuerst Frage ich mich wieso der Fehlercode: Nockenwelle nicht beachtet wurde.
    Der Nockenwellsensor beeinflusst die Zündung.

    Mal angenommen Du hast sonst Verbrennungsaussetzer ohne Fehlercodes:

    Dann müsste man sich den Motor mal genauer anschauen,ob nicht ein Mechanischer Fehler vorliegt. Kompression etc.

    Aber ohne selber den Wagen zu sehen,ist da ne Ferndiagnose schwierig.

    Such am besten nen kompetenten Freundlichen auf.Teile tauschen auf grund Mutmassungen ist hier ein fehler.
     
  5. #4 BlackElk, 20.04.2008
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    AHA.

    Möglicherweise ist das Batterieproblem die Ursache für den Notlauf .....

    Das Motorsteuergerät kommuniziert per CAN-Bus mit den verschiedenen Sensoren; wenn da längere Zeit nichts oder nur Müll kommt, geht das ins Notprogramm.
    Und ein mangelhaftes Bordnetz kann da schon ganz schön reinhauen.

    Also erst mal die Ursache der Batterieentladung suchen und beheben.
     
  6. JohnW

    JohnW Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal vielen Dank für die netten und schnellen Antworten. Könnt ihr euch denn dann erklären warum der Wechsel des Zündmoduls sowie der Wechsel der Zündkerzen geholfen haben?

    Wenn es am Nockenwellensensor liegt, müsste das Problem doch dann weiterhin bestehen, da spielen ja die Zündkerzen keine Rolle,oder?

    Die A-Klasse ist aus dem Jahr 98, von Brabus teilveredelt und hat den 1,6Liter Motor.

    Gruß, John
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ja, aber wenn es an der Stromversorgung liegt, dann können neue Elektrikmodule einen leichten Vorteil bringen.

    Eine Ferndiagnose ist sehr schwierig, aber ich würde mich auf die Batterie konzentrieren. Läuft es besser wenn diese gut geladen ist?

    gruss
     
  8. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Was ist das denn nun? Ein A140? Oder ein A160? offenbar ein Benziner, sonst hättest du kaum die Zündkerzen wechseln können. Ein Pre-Mopf in jedem Fall.

    Ich werf mal ein paar Zündspulen in die Runde, da gibt's bei den Pre-Mopfen keine Abdeckung, die man aber nachrüsten kann.

    Viele Grüße, Mirko
     
  9. #8 BlackElk, 21.04.2008
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Wie gesagt, wenn der CAN-Bus spinnt, kommt Notlauf...... bis zum Reset des Fehlerspeichers ...... und dieser sollte doch normalerweise spätestens nach dem Wechsel von Elektronik-Komponenten oder auch beim normalen Werkstatt-Aufenthalt immer ausgelesen/gelöscht werden.
     
  10. burky

    burky Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Marke/Modell:
    A160 Elegance (W168)
    Bei meinem A160 Bj. 2000 war es die Steuerkette (bei 107.000km). Dadurch wohl abweichende Ventilöffnungszeiten. Der Klopfsensor sprach an und der Motor lief nur noch auf 3 Zylindern und Notlauf. Falls Du also auch so um die 100.000km oder mehr drauf hast und vieleicht auch ein schabendes oder klapperndes Geräusch aus dem Motorraum rechts, dann vieleicht mal in diese Richtung prüfen lassen. Übrigens, ich hatte es auch erst mit Zündkerzen und Zündspuleneinheit versucht - ohne Erfolg.

    Mehr dazu in meinem Thread "A160 Motorproblem oder doch Automatik"
     
  11. JohnW

    JohnW Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    also ich habe heute vom ADAC die Batterie wieder aufladen lassen, da diese sich in den paar Tagen standzeit komplett entladen hatte.

    Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich den Fehlerspeicher auslesen lassen, wobei erneut nur der Fehler der Nockenwelle angezeigt wurde. Allerdings muss man dazu sagen, dass die ADAC-Software der von MB unterlegen ist und evtl nicht alles gezeigt wurde.

    Der Fehler am Sensor der Nockenwelle muss aber wohl alt sein, da der Motor sonst gar nicht starten würde. Daher kann dies kaum Fehlerquelle sein. Gleichzeitig würde der Motor aber wohl auch anzeigen, wenn er im Notlauf wäre oder nur auf drei Zylindern laufen würde.

    Der ADAC-Mensch hat darauf getippt, dass ein Loch im Auspuff einer der beiden Lambda-Sonden ein falsches Signal bringt, dadurch der Motor falsch "betankt" wird und langfristig so überfettet, dass er nicht mehr richtig arbeitet. Dass Zündkerzen- und Zündmodulwechsel kurzfristig geholfen haben, hat er dadurch erklärt, dass durch die neuen Teile der Motor besser verbrennen konnte und die Sensoren wieder grünes Licht für den Normallauf gegeben haben.

    Er meinte weiter, dass er keinen Zusammenhang zwischen Elektronikproblem und Motorproblem sehen würde und die Probleme augenscheinlich nichts miteinander zu tun hätten.

    Daher nun meine Fragen:

    1. Würde der Motor mir einen Notlauf anzeigen?

    2. Kann die Lambdasonde Ursache sein?

    3. Kann der Luftmassenmesser(der ja schlauerweise im Steuergerät sitzt) defekt sein und das Problem verursachen?

    Gruß aus Köln,

    John.

    P.S.@ Mirko: Ist ein 160er Pre-Mopf = )
     
  12. nokx

    nokx Guest

    Wie schon angesprochen,suche jemanden auf der eine zielgerichte Diagnose stellen kann.Ohne selber das Fahrzeug zu sehen bzw. testen kann man keine aussagekräftige Diagnose stellen. Wie schon gesagt: der Nockenwellensensor spielt in der Zündung auch eine rolle.Wenn dieser Ausfällt, nimmt sich das Motorstg den Ersatzwert vom Kurbelwellensensor und der Motor springt trotzdem an.
    Aber auf Deine Fragen zurück zu kommen:

    1.ten: Verbrennungsaussetzer können auch ohne Fehlercode sein.

    2.ten: Lambdasonde könnte es sein.

    3.ten: Luftmasser nein.
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei ADAC Menschen wäre ich vorsichtig.
    Die haben zwar meist allgemein eine gute Ahnung, aber A-Klasse spezifisch sind in aller Regel große Defizite vorhanden.

    Ich glaube nicht an dessen Diagnose.

    gruss
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. thei

    thei Guest

    Hm... sollte nicht das gelbe Motor-Lämpchen leuchten, falls die Lambda gestört ist?
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ah, danke. Da es auch A140 mit einem Hubraum von 1,6 Litern gibt, ließ sich das leider bislang nicht feststellen, was das überhaupt für ein Auto ist. Ein FDB-Eintrag hätte da schon viel geholfen.

    Du schreibst was davon, dass Mercedes die Auspuffanlage renovieren will und der ADAC irgend was von einem Loch im Auspuff sagt. Ist der denn jetzt noch dicht, oder hast du doch ein Loch im Auspuff? Falls du ein Loch hast, wäre das erst einmal zu stopfen, bevor du jetzt anfängst, weitere Teile zu wechseln.

    Außerdem schreibst du, dass deine Batterie ständig leer ist. Warum das denn? Hast du schon mal nach nem Stromfresser im Stand gesucht? Und wie isses mit der Lichtmaschine, alles in Ordnung? Was ist mit den Massebändern am Motor, sind die vielleicht durchgegammelt?

    Fragen über Fragen.

    Viele Grüße, Mirko
     
Thema:

rätselhafte Motorprobleme

Die Seite wird geladen...

rätselhafte Motorprobleme - Ähnliche Themen

  1. "neuer" elch hat Motorprobleme

    "neuer" elch hat Motorprobleme: Mein neuer Elch schreit um Hilfe! Ich bin seit Dienstag trauriger ;( Besitzer eines a160 von 2001. Es ist noch ein premopf. Die...
  2. W168 A160 Benziner Motorprobleme

    W168 A160 Benziner Motorprobleme: Hallo, der Elch meiner Mutter macht Probleme. Es handelt sich um einen W168 A160 Benziner Automatik BJ-2001 110Tkm. Meine Mutter meinte da...
  3. Motorprobleme die tausendste

    Motorprobleme die tausendste: Hallo, heute gab es leider mal wieder Probleme mit meinem Elch. Das Autotier hat sich heute spontan in einen Hasen verwandelt. Ich durfte auf...
  4. W168 Rätselhafte Anlassaussetzer

    Rätselhafte Anlassaussetzer: Hallo elchfans ;) Unser elch ist kürzlich 2mal nicht angesprungen :-/ Der anlasser hat nicht gedreht kurze zeit später sprang er wieder an...
  5. W169 Autotronic bzw. Motorprobleme

    Autotronic bzw. Motorprobleme: Hallo Zusammen, habe in letzter Zeit ein kleines Problem. habe ein A 200 CDi mit Autotronic. Wenn ich morgens losfahre, zur Zeit ist es ja kalt,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.