W168 Rat zum "neuen" Gebrauchten

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Papirus, 14.06.2011.

  1. #1 Papirus, 14.06.2011
    Papirus

    Papirus Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Elchrunde,

    als angehender Elch-Neuling habe ich mal eine generelle Frage zum Gebrauchtwagenkauf.
    • Ich habe 4000,- € zum Ausgeben (und es soll auch nicht mehr werden!!!)
    • Ich will unbedingt bei einem Händler kaufen (wegen eventueller versteckter Mängel und zusätzlicher Gebrauchtwagengarantie)
    • Ich möchte den Wagen noch ca 3–4 Jahre fahren (zur Rente gibts dann was Neues)
    • Meine jährliche Kilometerleistung liegt bei ca. 20.000 KM im Jahr (mit einem täglichem Arbeitsweg in der Stadt hin und zurück von 50 Kilometern)
    • Ich bin 57 Jahre alt und ein defensiv, ruhig "cruisender" Fahrer
    Wenn ich mal so in den einschlägigen Gebrauchtwageninseraten schaue, finde ich alle möglichen Modelle zwischen Baujahr 1999 – 2002 und Kilometerleistungen zwischen 80.000–200000.

    Nun zu den Fragen. Was ist nach eurer Erfahrung zu beachten:
    • Wie hoch sollten die gefahrenen Kilometer sein (Diesel/Benziner)
    • Wie alt darf das Fahrzeug ruhigen Gewissens sein
    Zusammengefasst: ist es besser einen Wagen mit geringer Laufleistung und dafür höherem Alter oder aber mit mehr Kilometern und dafür neueren Datums zu kaufen?

    Was meint Ihr?

    Würde mich sehr über Eure Hilfe freuen!

    Grüße
    Papirus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 14.06.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  4. knefi

    knefi Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Marke/Modell:
    B180 (W246) / A160CDI (W169)
    Also beim Diesel bin ich der Meinung er sollte rund 15 - 20TKM/Jahr gelaufen haben. Einen 2002er mit 60000KM würde ich meiden da das auf viel Kurzstrecke schließen lässt.
     
  5. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    der elch hat ein problem und das sind die teuren reparaturkosten im motor und getriebebereich, da man an die bauteile schlecht rankommt (motor absenken z.b.). auch die ersatzteile sind teils ordentlich teuer.
    wenn es trotzdem ein elch sein soll, würde ich eher geringe km leistung empfehlen um eben reparaturkosten im motor und getriebebereich zu verringern. dann eher rost in kauf nehmen denn damit hält er auch noch die angepeilten 3-4 jahre.
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Rost ist relativ irrelevant.
    Ich würde mir einen zwischen 100tkm und 150tkm suchen.
    An sich ist bei der Jahreslaufleistung ein Diesel die bessere Wahl. Jedoch kann und wird an einem Diesel mehr kaputt gehen, was teuer ist. Bei 80.000km ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass sich ein Injektor, der Turbo oder was an der Hochdruckpumpe verabschiedet.
    Auf jeden Fall plane bei einem solchen Fahrzeug Reparaturkosten ein. Total reibungslose 80.000km wirst du damit nicht abspulen.

    Vielleicht solltest du dich auch nochmal fragen, ob es nicht auch ein Fahrzeug tut, welches leichter zu reparieren ist (denn Reparaturen kommen in dem Alter mit der Kilometerleistung immer.

    gruss
     
  7. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
    Für vier Scheine würde ich mir einen schönen 124 er holen. Wenn´s nicht in die U Zone geht den 300 er Diesel. Oder einen 190 er. Die Modelle überstehen die 80 tKm wahrscheinlich weniger kostspielig als der Elch zum gleichen Preis, allerdings wirst Du die Händler Geschichte vergessen können.... wobei die Frage erlaubt sein wird wie gut sich der Händler aus der Affäre zieht wenn es drauf ankommt!
     
  8. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Ich würde eher weniger KM empfehlen...einfach weil dann das Risiko geringer ist das der Motor abgesenkt werden muss..auch dürfte es nicht schlecht sein ein Werkstattgepflegtes Modell zu suchen...damit kein Reperaturstau auf den Käufer zukommt.....wenn Benziner dann eher den A160 ..die Garantie ist etwas trügerisch da Verschleissteile nicht abgedeckt sind...man sollte dies beacheten..da Garantie sich natürlich sehr toll anhört..
     
  9. #8 w168012002, 15.06.2011
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    na dann aber mal ganz in Ruhe die Bedingungen so einer zusatzlichen Gebrauchtwagengarantie lesen und wundern und staunen.... ???

    Oder anderst rum: Warum läuft die "lebenslange Anschlussgarantie" bei Opel nur bis 160000 km ?

    vieles läuft unter Verschleissteil und ist damit sowieso ausgeschlossen, der Rest (in der Regel) ist mit einer laufleistungsabhängigen Selbstbeteiligung gekoppelt....

    Beim angepeilten Budget geht in der Regel im ersten Jahr locker die Hälfte des Kaufpreises noch mal für Reparturen und Wartungsstau drauf...

    Und das ist leider nicht nur A-klasse spezifisch....
     
  10. #9 Gordovan, 15.06.2011
    Gordovan

    Gordovan Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Meine Erfahrung: Beim Händler wirst Du nur schwer was finden. Und den Händler müsste es ja im Gewährleistungsfall noch geben und er müsste die Reparatur durchführen. Ansonsten hieße es Frist setzen und bei Ablauf dann die Reparatur selbst durchführen und Kosten einklagen.

    Die meißten Händler wollen unter 5k nichts mehr verkaufen.

    In dem Bereich sind die Dat-Preise m.E. nicht repräsentativ, da von Inzahlungnahmen geschönt. Kein Händler kauft einen 98er A 160 mit 150tkm an, wenn dann nur über Inzahlungnahme mit Höherpreis beim verkauften.

    Ich suche im Bereicht unter 3k, damit noch Reserve für Reparaturen ist.
     
  11. knefi

    knefi Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Marke/Modell:
    B180 (W246) / A160CDI (W169)
    Ich finde der W168 ist was die Materialpreise für Ersatzpreise und die Versicherungseinstufung angeht sehr günstig. Gut bei dem ein oder anderen Teil wird der Einbau etwas teurer. Aber dafür musst du auch keinen teuren Zahnriemen wechseln.
    Wenn du dich nach Dieseln vor BJ2000 umschaust könnte da die KFZ-Steuer ein nicht zu unterschätzender Posten sein.
    Und wenn ich mir dann die NCAP-Crashtests ansehe,möchte ich eher in einer A-Klasse als in einer alten C-Klasse einen Unfall haben. Der W124 ist bei denen gar nicht gelistet...

    Das du bei einem seriösen Händler Glück haben wirst ist eher auszuschließen.
    Ein Scheckheftgepflegter von privat ist da eher zu empfehlen, da du dir da auch die Rechnungen zum Scheckheft zeigen lassen kannst! *daumen*
    Und der Privatmann/frau wird am ehesten wissen welche Reparaturen (Kulanz) durchgeführt wurden.
    Reparaturen einplanen musst du so oder so, egale welches Fahrzeug du kaufst.
    Da A170CDI und A160 in etwa gleich auf liegen beim Preis, würde ich bei 20TKM/Jahr zum Diesel greifen.
    Auch wenn du schreibst 4000 Euro ist Max., wenn du nicht sofort ein Wagen brauchst mein Tipp: Spare noch etwas, und schau dich nach einem 2004er um. Da kannst du für 5000-5500 einen gut gepflegten mit 110-125TKM erwischen.
     
  12. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    da der themenstarter bisher nix weiter dazu gesagt hat wird er sich wohl für nen anderen entschieden haben ;)
     
  13. #12 Gordovan, 20.06.2011
    Gordovan

    Gordovan Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, schade, das Ergebnis hätte mich auch interessiert.
     
  14. rookz

    rookz Elchfan

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bin auf einer ähnlichen Suche. was mich schon sehr wundert ist, dass hier im A Klasse Forum eher von jener abgeraten wird.

    Dachte immer, dass man gepflegte Diesel noch mit 200tkm kaufen kann. Sollte man sich in diesem Preissegment eher nach einem anderen Modell umsehen?

    Mein neues Fahrzeug soll zuverlässig (wie mein altes Auto) und sparsam sein.
     
  15. #14 Elchy48, 13.07.2011
    Elchy48

    Elchy48 Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Wesselburen
    Marke/Modell:
    Keinen mer ( Ford Focus Tunier TDCI BJ 2008 )
    Hallo !
    Es ist doch normal, wieviele Mitglieder sind wir hier, und zu jedem angebot was du rein stellen wirst,kanst du nicht erwarten das alle sagen es ist ein guttes angebot,man kann dir nur raten worauf du achten solltes,du kannst mit einen Elch jahre fahren ohne etwas zu haben , oder fängt gleich am Tag der anschaffung an,und das die Teile nicht grade billig sind.
    Meistens muss du den Motor raus nehmen oder asenken und das kann in der werkstatt in die €€€€ gehen ich bin selber Schlosser und mache aber alles selber wenn was ist, ich habe den wagen nun 2 Jahre unsd auser das Steuergerät MSG Luftmassenmesser defeckt und zu reparazur gebracht und 350 € bezahlt habe mit mein *elch* nun 20000 KM seid meinem besitzt damit runter und er läuft sehr gut. würde ich ihn hier rein stellen im forum würden die meisten sagen fingerm weg, oder zu teuer oder schau dir lieber nach einen anderen um usw.
    Du musst wissen was du willst kaufen oder nicht das kann dir hier keiner abnehmen.
    Gehe hier zu den seiten wo fehler Qellen sind für macken haben Aklassen usw.
    Und dich nicht irre führen lassen es gibt bestimmt noch gutte A Klassen Ob Diesel oder Benzin. ENTSCHEIDEN musst DU .

    Geuß Elchy 48
     
  16. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    der w168 ist sicher nicht schlechter in der haltbarkeit und zuverlässigkeit als andere deutsche autos. wir haben unseren vom ersten tag an und das seit 10 jahren. seither sind wir nicht einmal stehen geblieben bis auf batterieversagen wofür der elch ja nicht kann.
    es ist nur so das durch die unterflurbausweise man am motor und getriebe wenig selber machen kann und die werkstattkosten dadurch höher sind.
    wenn man damit leben kann hat man ein schnuggeliges praktisches nettes auto. finde unseren trotz der 10 jahre immernoch ansehnlich. da sehen manche autos "älter" aus. *thumbup*

    ich würde auf jedenfall zum Mopf also ab Bj. 03 2001 raten und nicht deutlich über 100tkm. wenn alles scheckheftgepflegt ist kann man ruhig elchfahrer werden.
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie meine Vorredner schon gesagt haben:
    An sich ist die A-Klasse qualitativ nicht schlecht und auch nicht öfters kaputt als andere Autos.

    Aber:
    Wenn etwas kaputt ist, wird es ganz schnell sehr teuer. Vor allem bei der Arbeit (Teilepreise sind vergleichsweise nicht so schlimm).
    Und bei einem Auto mit 200tkm und entsprechendem Alter wird früher oder später auch etwas kaputt gehen. Hier wie dort.
    Besonders wenn man viel fährt (kauft man einen Diesel, tut man das in aller Regel). Denn Autos gehen in erster Linie vom Fahren kaputt und nicht vom Stehen.

    Aus dem Grund würde ich auch eher von einer alten A-Klasse mit vielen Kilometern als Langstreckenfahrzeug abraten.

    gruss
     
  18. #17 w168012002, 14.07.2011
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    kaufen kann man immer.... ;D

    man sollte sich aber auch darüber im klaren sein , dass ein Diesel nicht nur sparsam ist, sondern die "diesel-spezifischen Verschleissteile" (z.B. Turbolader und Injektoren) richtig ins Geld gehen.... *mecker*
     
  19. #18 martinus845, 14.07.2011
    martinus845

    martinus845 Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Heiden/ Kreis Borken
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Bj. 02/10
    Moin,
    auch wir (2 Erwachsene, 1 Kind) suchen einen Elch, eher meine Frau...

    Wir haben ca. 10.000,- - 15.000,- Euronen dafür eingeplant. Was die Rep.-Preise angeht, benötige ich nur die Teile, die Arbeit kann ich selbst machen, in einer Mietwerkstatt.
    Ich habe jetzt schon öfter etwas von der Einspritzenlage des Diesels gelesen, die soll nicht sehr zuverlässig sein...
    Bremsscheiben Hinterachse gibt es ab 20,- beim Handel.

    Martinus845

    Edit: wir favorisieren einen A 180 CDI
    Edit: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...93786-r34Ff4zNl490UcLGTHdX-mycas47-1_c01_4201

    der könnte uns gefallen :-)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Peter w169, 14.07.2011
    Peter w169

    Peter w169 Elchfan

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Saarland
    Marke/Modell:
    200 CDI
    Der ist doch ok,,

    wenn die Farbe gefällt !!
    Ausstattung ist auch perfeckt,,,,
     
  22. #20 Papirus, 29.07.2011
    Papirus

    Papirus Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wollte mich doch noch mal melden.

    Also, ich habe mir einen A170 CDI, mit 165 000 km, Baujahr 3/2001 (Facelift) für 3950,- € bei einem freien Händler gekauft. Außen und innen wie "NEU".

    Habe nochmal 600,- € für Radlager, Bremsen und 4 Reifen reingesteckt.

    Die ersten 4500 km sind auch schon runter.

    Ich bin total zufrieden.

    Viele Grüße und vielen Dank für Eure Tipps
     
Thema:

Rat zum "neuen" Gebrauchten

Die Seite wird geladen...

Rat zum "neuen" Gebrauchten - Ähnliche Themen

  1. W168 Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite

    Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite: Biete ein Achsschenkel von Atec mit Aufnahme zum abholen in Mannheim für 25EUR, kam doppelt aus Fehlerlieferung
  2. wieder mal neuer TÜV Fazit ...

    wieder mal neuer TÜV Fazit ...: Nach vergessen / Wiederauffinden des Paassworts mal wieder eine Rückmeldung. 1.) Für den Vaneo CDI gab es gerade neuen TüV *elch* *thumbup* mit...
  3. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
  4. Neues Fahrwerk..

    Neues Fahrwerk..: ..im März muss der Elch zum Tüv und die Dämpfer sind nach 150.000km schon böse abgerockt. Etwas tiefer wäre nett, sollte aber nicht zu hart sein....
  5. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...