W168 Rauch im Motorraum + Nagelgeräusch (170 CDI)

Diskutiere Rauch im Motorraum + Nagelgeräusch (170 CDI) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; A170CDI Rauch im Motorraum & Nagelgeräusch -------------------------------------------------------------------------------- Mahlzeit Leute,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 PlanB-667, 17.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    A170CDI Rauch im Motorraum & Nagelgeräusch

    --------------------------------------------------------------------------------

    Mahlzeit Leute,

    habe heute ein kleines Problem mit meiner A-Klasse bekommen...

    Ich kam von der Autobahn und bemerkte ein leises "Lokomotivgeräusch". aus dem Motorraum. So eine Art Zischgeräusch. Je höher die Drehzahl um so höher wurde auch die Frequenz des Geräusches Das wurde nach ein paar Kilometern immer lauter (mega lautes nageln) und ein komischer Geruch machte sich durch die Lüftung bemerkbar. Bin mir nicht sicher ob es nach Abgas oder Diesel gerochen hat. Eigentlich hats mehr nach Chemiekeule gestunken...

    Habe im Motorraum nachgeschaut und da kam ein kleines Rauchwölkchen unter dem Spritfilter hervor... Halt nur solange der Motor lief...

    Kann mir da jemand sagen was da los ist? Ist evtl. einer der Injectoren undicht? ...Kenne den Aufbau der Dinger nicht und da ist alles zugebaut.Sehe nix...Können die sich losrütteln oder sind da O-Ringe die kaputt gehen können. Habe den Eindruck daß da nur eine Dichtung im Eimer ist und die Abgase nach draußen gedrückt werden...

    Wär cool wenn mir da jemand ne Info geben könnte...

    Viele Grüße
    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ja klingt absolut danach. Ist auch keine absolute Seltenheit.

    gruss
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Sei froh und mach 3 Kreuze, wenn sich der Injektor losegerüttelt hat.

    Und bring den Elch möglichst gleich in die Werkstatt. Je länger du damit rum fährst, desto wahrscheinlicher wird, dass dieser (oder ein anderer) Injektor festbackt -- und sowas kann im schlimmsten Fall mit einem Austauschmotor enden.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 PlanB-667, 18.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe heute mal alles abgebaut um mir das Unheil mal genauer anzusehen...
    Das ist ja mal super sch...e an die Einspritzdüsen zu kommen!!!!!!!

    Na ja, die Halteklammer der beiden linken (Fahrerseite) Düsen sah etwas angekokelt aus. Also leicher Ruß auf der Klammer. Die Leitungen waren fest. Habe mich nicht getraut den Motor zu zünden um die defekte Düse bei laufenden Motor zu beobachten... Ok, hab dann alles wieder zusammen gebaut und mir die Ohren wund telefoniert...

    Also bei MB könnt ihr echt vergessen die Düsen reparieren zu lassen.Die haben entweder keine Ahnung oder wollen nur die Kohlen abkassieren.. Da bekomm ich ja fast ne neue (gebrauchte) A-Klasse für..

    Hatte sofort die Schnauze gestrichen voll von MB und habe 2 verschiedene Bosch Service Points angerufen.Die waren am Telefon schon fast in der Lage eine Diagnose abzugeben und mir nen Preis zu sagen. Auch super freundlich!!Und beide Service Points haben die gleichen Aussagen gemacht.Das ist schonmal positiv.

    Telefondiagnose: Dichtung einer Düse durchgebrannt. Scheint wohl ziemlich häufig vorzukommen, wie die sagten. Die meinten daß die Düsen wohl fast nie defekt sind. Die gehen wohl häufig erst beim rausziehen kaputt. Also wenn die zu fest sitzen.Dann müssen die da mit nem Schlaghammer ran. Dafür muss wohl irgendetwas von der Düse genommen werden und somit ist die nicht mehr brauchbar.

    Preis: ca. 470 Euronen um 2 Düsen zu ziehen, säubern und neue Dichtungen. (ca. 7 Arbeitsstunden wenns hart auf hart kommt)
    Die 2 Düsen können nur gleichzeitig rausgezogen werden, weil immer 2 Düsen mit einer Klammer gehalten werden. Falls dabei die Düsen sterben sollten wollen die pro Düse 253 Euronen extra haben...(im Austausch)


    Ich denke das ist ne super Sache im Vergleich zu MB


    Viele Grüße
    Holger
     
  6. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    OK - aber 2 Injektoren tauschen inkl. Material kostet bei MB auch nicht mehr als 1.000,- *kratz*
    Was hat man dir denn bitte für Preise genannt? :o

    Gruß
    Über
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Hab beim Bosch-Dienst seinerzeit 250€ für die Arbeit und 250€ pro Düse (im Austausch) bezahlt.
    Und meine war defekt (nicht die Dichtung). Hat bei mir aber auch nach Diesel und nicht nach Abgasen gestunken.

    gruss
     
  8. #7 cryonix, 18.06.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    wenn Du schon soweit demontiert hast, um das Elend anzuschauen, ist der Wechsel der Dichtscheiben auch kein Hexenwerk mehr.

    An Teilen kommen da nur 2 Kupferringe, eine Dehnschraube und die Montagepaste hinzu. Evtl noch die beiden O-Ringe, die über die Injektoren gestreift werden.

    Mit Glück sind es die beiden, die ohne Ausbau des Turbo gezogen werden können. Einfach das Hitzeschutzblech mit etwas Kraft verbiegen - dann passen die vorbei.
     
    Vision A gefällt das.
  9. #8 PlanB-667, 18.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    BOSCH:
    Die 470 Euronen würden im aller schlimmsten Fall auf mich zu kommen (ohne Düsen). Also wenn die 10 Jahre reinigen müssen, Panzer zum Rausziehen benötigen und was auch immer. Außerdem macht es wohl nen Unterschied ob die linken oder rechten Düsen betroffen sind. Bei den rechten müssten die den Lader+Kat mit rausholen und bei den linken nur den Kat.Der Kat soll wohl halb so wild sein. Denke das werden keine 470 Euronen weil das aüßerlich alles nich so verkokt aussieht und auch die linke Seite ist.

    Die MB Niederlassung:
    Die waren erstmal relativ unfreundlich und wohl angenervt daß ich ne Einschätzung haben wollte. Eigentlich wollten die das am Telefon überhaupt nicht sagen. Ich denke wenigstens ein Erfahrungswert sollte doch drin sein. Also mal eine ungefähre Einschätzung.

    Die sagten dann irgendwann daß die Düse wohl kaputt sei und es so ungefähr 600 650 Knaller kosten soll, wenn alles normal schief geht (OHNE DIE DÜSEN!!!)
    Dann meinten die noch, daß die sogar den Motor rausholen wenn die Dinger ganz fest sitzen sollten. Da hab ich dann schon nicht mehr nach dem Preis gefragt. Keine Ahnung, aber vielleicht haben die bei Bosch bessere Werkzeuge/Vorrichtungen um die Dinger im Extremfall zu ziehen?!
    Außerdem wollten die bei MB ~360 Euronen pro Düse haben(auch Austausch). Die werden wohl vom Herrn MB persönlich revidiert...


    OK, die beiden haben eine Aussage getroffen ohne den Wagen gesehen zu haben. Ich habe denen nur alles erklärt was ich gesehen, gehört und gerochen haben. Ich habe auch bei beiden nach dem schlimmsten Fall gefragt. Das heißt also nicht unbedingt daß BOSCH billiger sein muss. Vielleicht kriegen die bei BOSCH ja sofort die dicksten Probleme und MB lacht da nur drüber.
    Aber das weiß ich ja nicht.... Für mich hat sich der BOSCH Mann halt besser angehört als der von MB. Auch der Düsenpreis spielt natürlich eine Rolle.
    Und wer Geld verdienen will muss auch freundlich zu den Kunden sein.Bei dieser MB Niederlassung haben die den Knall wohl nicht gehört. Ich denke es sind auch nicht alle MB Niederlassungen so. Aber das hinterlässt natürlich einen Eindruck...



    Viele Grüße
    Holger
     
  10. #9 PlanB-667, 18.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hatte schon versucht die Dehnschraube zu lösen...Das fühlte sich schon fast so an als ob sich die Schlüsselflachen verabschieden. Bei meinem Glück bricht mir sogar noch der Schraubenkopf ab...Vielleicht hau ich nochmal Rostlöser drauf und probier es ein letzes mal. Hab ja jetzt Übung mit dem ganzen Gerümpel abbauen ;-)

    Gruß
    Holger
     
  11. #10 cryonix, 18.06.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Zum Trost: es gibt sogar ein Reparaturkit für abgerissene Dehnschrauben - allerdings nicht beim Freundlichen. Pichler in Austria hat das.

    Die reisst nicht so schnell - keine Bange. Mir ist beim vorschriftsmässigen Anziehen auch Angst und Bange geworden. Aber das muss so sein. Voranzug 24 Nm und danach + 180°.

    Das Wichtigste angesichts der evtl. fälligen Reparaturkosten ist ausserordentlich gutes Werkzeug! Mit schlechtem Werkzeug macht man eher mehr kaputt. Ich empfehle Stahlwille und Hazet.

    Cryonix
     
  12. #11 PlanB-667, 18.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Herr Pichler hat mal ziemlich coole Sachen am Start. Da kann man ja nur auf wahnsinnige Ideen kommen. Am geilsten fand ich den hydraulischen Düsen Rauszieher. Mich hat nur diese eine Bemerkung irritiert:

    Sollte die mechanische Demontage bei der A-Klasse nicht
    gelingen, muss der Ventildeckel für den hydraulischen Einsatz
    zerstört werden.


    Das ist mal ein Wort. Richtiges Männerwerkzeug halt *LOL*

    Aber wenn ich sehe was die da für Sachen anbieten kann ich sofort einpacken. Die ganzen Spezialwerkzeuge nur um die Düsen zu wechseln beunruhigen mich ein wenig.Da helfen mir meine juten SNAP ON Werkzeuge wohl auch nicht weiter. Die sind eigentlich auch super.


    ...Habe echt Probleme diese blöde Dehnschraube vernünftig zu packen. Brauche was flaches oder ein Gelenkstück...


    Viele Grüße
    Holger
     
  13. #12 cryonix, 18.06.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    passt da nicht eine Innentorxnuss E10 mit kurzer Verlängerung drauf? Oben eine Ratsche oder besser ein T-Griff.

    Ja, die Spezialitäten vom Pichler ;D ;D ;D

    Wobei Snapon auch nicht von Pappe ist. Meine Lieblingsfirma aus Remscheid ist leider dem Management-ByOut zum Opfer gefallen - Belzer.
     
  14. #13 PlanB-667, 18.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sobald ich da ne Verlängerung draufstecke kommt die Verlängerung auf das kleine Stück Hitzeschild. Dabei verkantet die E10 Nuss auf der Schraube.

    Ich hau morgen im Pichler-Stil einfach mal mit nem riesen Hammer auf das Hitzeschild. Dann müsste da erstmal Platz für die Verlängerung sein.Das Schild ist nämlich ziemlich hartnäckig.

    Ohne Verlängerung geht gar nicht weil meine 3/8 Ratsche nen zu großen Durchmesser hat und die Nuss dann auch verkantet. Denke das ist der Zylinderkopfdeckel der im Weg ist. Vielleicht auch mal ne Ausbuchtung reinhauen...;-)



    Viele Grüße
    Holger
     
  15. #14 cryonix, 19.06.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    [​IMG]


    Hmm, ich sehe freies Feld zum Ansetzen. Nuss + kurzverlängerung + T-Griff (schiebbar)

    ( muss das Bild leider wieder wegnehmen - der Serverplatz gehört mir nicht. Wer mag, solls speichern )
     
  16. #15 PlanB-667, 19.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja so siehts bei mir auch aus. Habe sogar das Stück Hitzeschild mit den drei Anschraubpunkten weggenommen. Dadrunter ist aber noch ein Stück Hitzeschild was ziemlich stabil ist.

    Habe auch gedacht da ist freie Bahn aber meine Verlängerung ist wohl was zu dick im Durchmesser und liegt dann auf dem Stück Schild auf.
    Meine ganzen Werkzeuge stammen noch aus Zeiten als ich LandRover gefahren bin. Die sind halt für Grobmotoriker.Die Nuss sitzt mit Verlängerung dann nicht mehr perfekt auf dem Schaubenkopf. Also etwas schäg. Will das Torx Profil der Schraube nicht rund drehen.Hab jetzt leider kein Foto.

    Müsste aber mit ner 1/4 Verlängerung gehen. Blos die Nuss ist 3/8 und ich habe keinen Adapter von 1/4 auf 3/8. Auf jeden Fall kann ich den nicht finden.
     
  17. #16 cryonix, 19.06.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    lese gerade nochmal, dass Du die beiden rechten ausbauen musst. Das hat bei mir eigentlich überhaupt keine Probleme bereitet und liess sich fast in dem abgebildeten Zustand bewerkstelligen.

    Übel wirds bei den zwei anderen - dafür muss der Turbo raus. Ungeübt kommen da nochmal so um die 3 Stunden hinzu...
     
  18. #17 PlanB-667, 19.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Die Düsen sind ja so lang daß die fast in den Kofferraum gehen,oder?

    Wie hast denn du die Dichtung da rausbekommen? Wenn du die Düse draußen hast ist der Dichtring ja noch drin.

    Und womit hast du die Bohrung im Kopf sauber gemacht? Rostlöser, WD40 Nitroverdünnung,Aceton, Cola, Orangensaft, Bier???
     
  19. #18 cryonix, 19.06.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ich hatte Riesenglück. Alle 4 Kupferringe sind an den Injektoren kleben geblieben. :)

    Da ich noch die alte Version ohne Dichtring hatte, ist eine Schleifpaste aus Motoröl und Dreck in den Düsenschächten verblieben. Das Zeug hab ich mit Wattestäbchen und Küchentüchern mittels Waschbenzin komplett herausgeholt. Allein dafür gut 1 Stunde...

    Sollten die Kupferringe steckenbleiben - auch für den Fall hat P. ein geeignetes Werkzeug. Ebenso für ruinierte Sitzflächen in den Schächten. Dabei muss mit der Messuhr der Abtrag ermittelt werden und beim Wiedereinbau die Kupferscheibe in der Dicke angepasst werden.

    Aber ich bin mal zuversichtlich, dass die Biester komplett rausgehen. :)

    Das Ausziehwerkzeug für die Scheiben ähnelt übrigens sehr einem Metalldübel - vielleicht kann man damit sogar etwas selber erfinden...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 PlanB-667, 19.06.2008
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos!!

    Habe die verfluchte Dehnschraube ab. Endlich!! Die Düsen bewegen sich nur nicht. Haste noch einen Tip wie ich die Düsen überzeuge da rauszukommen? Muss ich die drehen bevor ich versuch zu ziehen? Oder mal mit nem Hammer drauf hauen ;-) Gewalt ist immer Argument.
     
  22. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Die sind meines Wissens nur gesteckt, und durch Drehen kannst du sie im schlimmsten Fall abbrechen.

    Ein probates Mittel ist, den Motor zu starten. Durch den Verbrennungsdruck (eigentlich sollte schon das Verdichten reichen, wenn der Anlasser dreht) kommen die Injektoren dann "geflogen".

    VIele Grüße, Mirko
     
Thema:

Rauch im Motorraum + Nagelgeräusch (170 CDI)

Die Seite wird geladen...

Rauch im Motorraum + Nagelgeräusch (170 CDI) - Ähnliche Themen

  1. Vaneo 170 CDI Motorwechsel, Frage zur Kompatiblität der Elektronik

    Vaneo 170 CDI Motorwechsel, Frage zur Kompatiblität der Elektronik: Moin, ich bin gerade dabei einen anderen Motor in meinen Vaneo zu häkeln, der neue Motor hat komplett alle Elektronikkomponenten dran mit...
  2. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  3. Tickedes Geräusch aus Motorraum

    Tickedes Geräusch aus Motorraum: Hallo ich habe seit ein paar Tagen dass Problem dass mein Motor ein tickendes Geräusch von sich gibt. Das Geräusch hört sich so an al ob man sich...
  4. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  5. A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln

    A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln: Grüße an alle! wer kann mir schrittweise beschreiben, wie ich an die Injektor (Einspritzdüse) komme? Habe angefangen, Ansaugeinheit abzubauen und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.