Rauchentwicklung beim Gasgeben

Diskutiere Rauchentwicklung beim Gasgeben im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Servus miteinander; hab schon an anderer Stelle erwähnt, dass ich seit 12/03 mit neuem 170 cdi automatik unterwegs bin. Bei der Getriebewahl auf...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Smeagol, 02.02.2004
    Smeagol

    Smeagol Elchfan

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Servus miteinander; hab schon an anderer Stelle erwähnt, dass ich seit 12/03 mit neuem 170 cdi automatik unterwegs bin. Bei der Getriebewahl auf Stufe C ist der Verbrauch wirklich sensationell. Ist im übrigen meiner erster
    Diesel. Frage: Wenn ich aus niedrigen Drehzahlen beschleunige, sehe ich im Rückspiegel relativ starke Rauch(Ruß)-entwicklung. Ist das bei einem Neuwagen normal ? Oder kann ich da cool bleiben 8) ? KM-Stand z. Zt. 4500 Bin natürlich kein Sparfuchs, der probiert ob es auch unter 6 L/100km
    geht, aber auch kein Bleifuß :]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei niedrigen Drehzahlen solltest du keine Rauchwolken sehen. Sind diese aber höher (ab ca. 3000 1/min) ist das normal.

    gruß
     
  4. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hi,

    spricht nichts dagegen, ein Auge auf den Spritverbrauch zu werfen. Nur in Hinblick auf Motor und Abgassystem, ist es ganz gut, wenn du alle paar tausend Kilometer mal ordentlich über die Autobahn unter Volllast (nach etwa 15-20km normalem Fahren - wegen Betriebstemperatur) fegst. Das reinigt das ganze System und ist zwingend notwendig, wenn du auch nach Ablauf der Garantie länger Freude an deinem Auto haben möchtest.
     
  5. #4 steffenschmid, 02.02.2004
    steffenschmid

    steffenschmid Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W204 :D
    Bei niedriger Drehzahl ist die Rauchentwicklung nicht normal (sollte wenn dann aber ab 2-3tkm weg sein), bei höherer ist das völlig normal. Wenn es dich stört und es sollte kein Defekt sein, dann kauf dir einen Rußpartikelfilter.
     
  6. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Hi,
    tritt das nur auf, wenn der Wagen kalt ist, oder immer? Nur beim Beschleunigen?
    Im kalten Zustand qualmt mein Elch auch ganz schön hinten raus. Scheint aber normal zu sein...
    cu
     
  7. #6 DerBock, 02.02.2004
    DerBock

    DerBock Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI AVANTGARDE
    Ich denke, dass das beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen und
    hohem Gang normal ist....vor Allem beim Diesel.

    Bei meinem 170er ist das als ob man eine Rauchbombe zuendet (ein
    bisschen uebertrieben). Und bei mir liegt kein Motorschaden vor und
    der Verbrauch ist auch gut.

    Ausserdem habe ich das auch schon bei vielen anderen Fabrikaten
    beobachtet. wie z.B. bei einem Focus mit Dieselchip oder A4 oder so was.


    Aber generell wuerde ich mir grosse Sorgen machen, wenn die
    Kiste blau qualmt.
     
  8. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo ,

    ist bei meinem auch ab und zu mal besonders wenn man viel Stadtverkehr und schonend in niedrigen Gängen gefahren ist , gibt man dann in niederen Drehzahlen Gas und beschleunig läßt der Elchi erstmal ne Wolke stehen.

    Gruss JOJO
     
  9. helge

    helge Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    BMW 120 dA
    du hast doch noch garantie auf dein auto, bring es doch eifnach zur mercedes-werkstatt und schildere denen die problematik. sollte irgendwas mit deinem auto nicht stimmen, dann bringen die das ruck zuck in ordnung und stellen dir noch dazu ein leihfahrzeug. hab ich anfang januar auch gehabt: check engine leuchte brannte (*zitter*) und ich bekam für die reperaturdauer (1 tag) einen leihwagen (vaneo 1,7 cdi) gestellt. heraus kam, dass nur ein kleiner stecker rneuert werden musste, gottseidank :]
     
  10. #9 Martin71, 03.02.2004
    Martin71

    Martin71 Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2003
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Kfm./Geschäftsführer
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    BMW 740i, BMW 116i
    Hallo Smeagol,

    hast Du 'mal geschaut, ob Du nach der Rauchentwicklung noch Profil auf den Reifen hast :-)

    @ Gustav: Habe das auch schonmal gehört, dass man ab und zu das Auto ausfahren sollte. Kannst Du evtl. genauer erklären, warum das so ist?

    Gruß

    Martin
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das mit dem ausfahren hat vollgenden Sinn:
    Bewegt man das Auto nicht unter Volllast so setzen sich im gesamten Abgastrakt die niedlichen kleinen Partikel ab, die auch zu erwähnten Rauchwolken führen. Dies passiert auch im Katalysator, wodurch dessen Funktionstüchtigkeit beeinträchtigt wird und Abgaswerte nicht mehr erreicht werden können. Aber auch an anderen Teilen kann dies Schäden hinterlassen, wie z. B. dem Turbolader oder den Ventilen im Motor.
    Fährt man nun min. 10 - 15 min unter Volllast so heizt sich das ganze System so weit auf, dass diese Partikel verbrennen. Außerdem erzeugt Volllast (und ordentlich Drehzahl) ordentlich Druck im Abgassystem, wodurch diese Partikel einfach rausgepustet werden. Dies ist übrigens auch ein Grund warum, wenn man mal ordentlich beschleunigt, solch eine schwarze Wolke entsteht (man pustet den Dreck raus der sich über viele Kilometer angesammelt hat).
    Also alle paar tausend Kilometer mal machen, besonders bevor die AU ansteht *thumbup*.


    gruß
     
  12. helge

    helge Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    BMW 120 dA
    moin :)

    also ruhig mal dann und wann das gaspedal auf bodenblechebene lassen wenn die bahn frei ist? dürfte ja dem motor nichts ausmachen oder? ist doch sicher nach nem ölwechsel am besten oder?

    gruß,
    helge
     
  13. #12 Martin71, 04.02.2004
    Martin71

    Martin71 Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2003
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Kfm./Geschäftsführer
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    BMW 740i, BMW 116i
    also soweit ich weiß, war der letzte nicht vollgasfeste Mercedes der 230SL. Aber wie lange kann man eigentlich einen modernen motor im Vollastbereich fahren? Ich fahre demnächst in den Urlaub, etwa 500km, die ich nachts bei ziemlich freier Bahn fahren werde. Vielleicht eine dumme Frage, aber können 500km Vollgas dem Motor schaden, oder sollte man eher vom Gas Gehen? Ich meine, beim Elch. Dass es mit 'nem Porsche funktioniert, weiss ich :-)


    Gruß, Martin
     
  14. #13 ulrikus99, 04.02.2004
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    500km Vollgas mit nem A140 dauern ja auch etwas länger als 500km mit nem Porsche. ;D ;D
    Aber jetzt mal Spass beiseite; warum sollte es dem Motor schaden ?
    Ausserdem gibt es zwischendurch immer mal Streckenabschnitte, wo Vollgas nicht möglich oder zumindest nicht angeraten ist, z.B. bei Baustellen.
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Kein Problem für den Elch Vollgas auch auf sehr langen Strecken zu fahren. Beim langsamer werden ist dann aber dazu zu raten nicht direkt aus Höchsttempo den Motor auszumachen. Aufgrund thermischer Belastung noch min. 5-10min langsamere Fahrt anschlagen.

    gruß
     
  16. #15 gemeisv, 05.07.2004
    gemeisv

    gemeisv Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    deutschland
    i
     
  17. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Das "Laufen lassen" des Motors hat aber in erster Linie einen anderen Sinn.
    Da der Motor, die Abgasanlage,... bei langer Fahrt extrem warm wird, (die Krümmer glühen), kann es bei abrupten Abstellen des Motors, ohne Abkühlphase, zum Überhitzen und Motorschaden kommen. (Heutzutage seltener)
    Die aufgebaute Hitze staut sich nun extrem da kein Fahrtwind mehr vorhanden. Bei älteren Autos ist mit Abstellen des Motors meist auch der Lüfter aus. Hierdurch kann es sein, dass das Öl, der gesamte Motor, auf über 150-160 C° erhitzt.
    Das "Laufen lassen" sorgt also dafür, dass der Kühlkreislauf weiterläuft und der Motor gekühlt werden kann. :]
    Ein positiver Nebeneffekt beim Diesel ist halt, dass er beim Gasgeben von der Raststätte nicht oder nur wenig rust. ;)
    Ein zu langes Laufen lassen im Stand ist auf Dauer aber auch nicht gut, da sich so Kondenswasser im Endpott sammelt und dieser so schneller von innen her rostet.

    Gruß
    Über

    P.S. Bei kurzen Pausen, zum pinkeln oder Kippen holen, lasse ich den Motor, soweit wer dabei ist, immer laufen.
     
  18. #17 Robiwan, 05.07.2004
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Welchen "Sinn" soll das haben wenn mein Wagen mit laufendem Motor (=> Zündschlüssel steckt und Wagen ist nicht versperrt) in der Gegend rumsteht? Ich denke die Skandinavier machen's auch nur dort machen wo's keine Steckdosen für die elektr. Kühlwasserheizung (so ein blödes Wort *gg*) gibt. Ausserdem ist's verboten.
     
  19. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    gemeisv meinte wohl eher, das "laufende" Auto steht auf der Raststätte und die Insassen sitzen 2 Meter daneben auffer Bank und essen nen Apfel.
    Und beim pullern sitzt noch jemand im Auto.

    Gruß
    Über
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. elch

    elch Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 `99 Automatik
    Achiwo, die Skandinavier lassen den Motor laufen, damit ihr Licht die Batterie nicht aussaugt. ;D
     
  22. #20 gemeisv, 06.07.2004
    gemeisv

    gemeisv Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    deutschland
Thema: Rauchentwicklung beim Gasgeben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 starker ruß

Die Seite wird geladen...

Rauchentwicklung beim Gasgeben - Ähnliche Themen

  1. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  2. Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor

    Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor: Hallo, Ich habe hier mal eine kleine Geschichte, die eigentlich nichts mit unserem Elch zu tun hat. Ich schreibe sie trotzdem, da viele A-Klasse...
  3. Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004

    Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004: Hallo, in der im Forum angezeigten Anleitung zum Getriebeölwechsel werden diese Getriebeöle genannt: Original: Fuchs Titan Sintofluid FE 75W)...
  4. Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Leider kann der alte Beitrag weder bearbeitet noch gelöscht werden bzw. ich kann es nicht. Daher ein neuer Versuch, diesmal mit dem ganzen Text....
  5. Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Hi, habe seit gestern das Problem, dass die Frontscheibe nicht mehr nass wird. Hinten geht es, Pumpe ist also leider i.O. Habe eine Lampe an den...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.