Reifeneintragung 205/40/17" gescheitert....

Diskutiere Reifeneintragung 205/40/17" gescheitert.... im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich W168 Tuning & Veredelung; Hallo, ich wollte heute im Zuge einer Inspektion meine 17" Alufelgen "AMG Styling I" mit 205-40er Reifen eintragen lassen, obwohl dies glaube ich...

  1. WIZZ

    WIZZ Elchfan

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheingau
    Marke/Modell:
    A 190
    Hallo,
    ich wollte heute im Zuge einer Inspektion meine 17" Alufelgen "AMG Styling I" mit 205-40er Reifen eintragen lassen, obwohl dies glaube ich gar nicht nötig ist, weil es orginal Mercedes Felgen sind.

    Ich fahre folgende Reifen: Hankook Evo V 12 .

    Der User YaVuZ war noch so freundlich und hat mir noch ein Teilegutachten von AMG zukommen lassen. Nochmals Danke.....

    Die Eintragung wurde abgelehnt weil auf dem Reifen nicht die Zusatzbezeichnung "MO" sei.....was auch immer das bedeutet.

    Was sagt ihr dazu, diese Reifencombi fahren doch viele, habt ihr überall diesese "MO" Markierung wirklich drauf?

    Bin jetzt am überlegen was ich machen soll.....

    Ach ja, meine lila Kuh ist noch mit Eibachfedern ein wenig mehr an den Boden gedrückt, ich denke das spielt aber hier keine Rolle., denn die Federn sind sowieso schon eingetragen.

    Gruß

    WIZZ
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    MO ist die bezeichnung Mercedes Original und ist seit längerem nicht mehr bindend..geh einfach zu einen anderem Tüv oder Dekra-Station..diese Kenzeichnung fiel mit der Eu Entscheidung..gegen Reifenfabrikationsbindung..die Grösse muss nur stimmen und der Geschwindigkeitsindex:

    Aufhebung der Reifen-Fabrikatsbindung

    Aufhebung der Reifen-Fabrikatsbindung:
    Aufgrund eines Beschwerdeverfahrens der Europäischen Kommisson gegen die BRD hat das BMVBW das KBA angewiesen, mit Wirkung vom 01.03.2000 auf Eintragungen von Reifen-Fabrikatsbindungen bei Neufahrzeugen zu verzichten. Die vorhandenen Eintragungen bezüglich Fabrikatsbindung verlieren zum gleichen Termin ihre rechtliche Verbindlichkeit und sind nur noch als Empfehlungen zu betrachten.

    Begründung der Europäischen Kommission:
    Konsequente Anwendung der Reifenrichtlinie 92/23 EEC und damit u.a. Beseitigung unnötiger Handelshemmnisse im Markt.

    Geltungsbereich:
    alle PKW-Reifen, Transporter- und NFZ-Reifen alle Geschwindigkeitsbereiche einschließlich ZR

    Konsequenzen für den Fahrzeughalter:
    Soweit ein bestimmtes Fabrikat durch Eintragung aus der Vergangenheit oder in sonstiger Weise (z. B. Betriebsanleitung) empfohlen wird, ist der Fahrzeughalter nicht mehr verpflichtet, die Empfehlung zu befolgen bzw. bei Abweichung ein Unbedenklichkeitsgut-achten eines Sachverständigen einzuholen.
    Der Fahrzeughalter ist jedoch in jedem Fall verpflichtet sicherzustellen, dass die Verkehrssicherheit seines Fahrzeuges durch die Verwendung nicht empfohlener Reifen nicht beeinträchtigt wird. Verfügt der Fahrzeughalter nicht selbst über die dazu erforderlichen Kenntnisse, handelt er in der Regel fahrlässig, wenn er sich insoweit nicht fachkundig beraten lässt. Bedeutung für den Reifenhandel: Der Händler ist vor Montage eines nicht empfohlenen Fabrikates nicht mehr verpflichtet, beim Reifenhersteller eine Unbedenklichkeitsbescheinigung anzufordern. Es wird jedoch in der Regel vom Händler zu erwarten sein, dass er seinen Kunden über die Eignung eines bestimmten Reifenfabrikates im Hinblick auf die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges berät. Verfügt der Händler nicht über die dazu erforderlichen Kenntnisse, wird er in der Regel fahrlässig handeln, wenn er nicht empfohlene Reifen montiert, ohne Erkundigungen über ihre Geeignetheit bei Hersteller eingeholt zu haben.

    Umrüstung auf nicht eingetragene Reifengrößen:
    Hier gilt weiterhin die bisherige Vorgehensweise:
    Dimensionsauswahl; Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifen-Herstellers; Abnahme durch einen Sachverständigen; Eintragung durch die Zulassungsstelle (falls erforderlich).
     
  4. #3 HeizZza, 31.08.2010
    HeizZza

    HeizZza Elchfan

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Bochum
    Marke/Modell:
    A170 CDI Lorinser bis 2012, ab Juli 2015 A210 AMG
    Ich denke auch wenn du zu einem anderen Tüv Fritzen :D fährst, dass er sie bei dir eintragen wird, ich fahr ja selber auch H&R 30 mm Federn und 17 " Lorinser Felgen mit 205/40 ;)
    Und die AMG sind ja Felgen extra für die A-klasse, da hast du wohl einen komischen Vogel getroffen ;)
     
  5. WIZZ

    WIZZ Elchfan

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheingau
    Marke/Modell:
    A 190
    Die Felgen waren nicht das Problem, sondern die fehlende Reifenbezeichnung MO, ist die bei dir drauf?

    WIZZ
     
  6. #5 Mr. Bean, 31.08.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wie schon gesagt: Den Herstellerzwang, nur seine eigenen Reifen kaufen zu dürfen, gibt es schon lange nicht mehr.

    Das sollte nun aber auch der letzte TÜV-ler wissen ...
     
  7. #6 Elchfan577, 31.08.2010
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Ich hatte das gleiche Problem.
    Hab PZero Nero drauf ohne MO-Kennung.

    Der Prüfer meinte es sei alles in Ordnung, er könne die Reifen aber nicht eintragen, da die MO-Kennung fehle.
    Daher vereinbarte ich mit dem Prüfer, dass er den Prüfauftrag offen lässt und ich zu MB fahre.
    Ich bin dann die 200 m zu MB gefahren und habe dort das Problem vorgetragen.
    Der MB-Mitarbeiter rief dann beim TÜV an und diskutierte mit dem Prüfer ca. 15 Minuten.
    Danach konnte ich wieder zurück zum TÜV und erhielt die Eintragung.
    Laut dem MB-Mitarbeiter war ich in dieser Woche bereits der Fünfte, der ein Problem wegen fehlender MB-Kennung hatte.

    Laut MB ist die MO-Kennung nur eine Empfehlung und keine Pflicht.

    Bei mir sind jetzt 205/40 R 17 84 W (ohne MO) eingetragen.

    P.S. In der Datenbank vom TÜV ist jede zulässige Reifengröße für den W168 mit MO angegeben.
     
  8. #7 eXtremeTK, 31.08.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Ich habe eher das Gefühl, dass die Herren Ingenieure rein gar nichts können, außer irgendetwas falsch aus den Listen rauszulesen!!! Meiner Ansicht nach sind die meisten Prüfer Leute, die in der realen Wirtschaft gescheitert sind und pfuschen sich da nun einen zu Recht!

    Just my two cent's
     
  9. #8 CarClean, 31.08.2010
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    Muss ich dir vollkommen Recht geben *thumbup*



    War erst gestern beim TÜV und der wollte von den Reifen gar nichts wissen ;D
     
  10. #9 kernbeat, 31.08.2010
    kernbeat

    kernbeat Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt von den Reifenherstellen Schreiben, welches die Herstellerbindung aufhebt.... Leider kann ich das hier nicht anhängen - oder finde es nicht :-(

    - Gruß. Amdreas
     
  11. #10 Peter54, 01.09.2010
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Was war das denn für ein "Saftladen"?
    Sind wohl im Mittelalter stehen geblieben?
    Das mit dem "MO" ist schon lange ein "uralter Hut".
     
  12. #11 Elchvater, 01.09.2010
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    MO steht für Mercedes Optimiert,

    sicher ist die Reifenbindung weggefallen, die Stand im KFZ Schein unter Bemerkung.

    Wenn ich mich recht erinnere steht das MO aber bei der Reifengröße und somit ist MO verbindlich.

    Dietmar
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Mr. Bean, 01.09.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  15. WIZZ

    WIZZ Elchfan

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheingau
    Marke/Modell:
    A 190
    Also das Problem hat sich heute geklärt und morgen wird die Rad Reifenkombination eingetragen.
    Die Ablehnung erfolgte durch einen Dekra Prüfer, den ich nicht kenne...ich habe jetzt einen anderen Dekra Prüfer angerufen,den ich ganz gut kenne und ihm mein Problem erklärt, darauf hin bestätigte er mir sofort das es ein Fehler seines Kollegen war, und das er normalerweise wissen sollte das die Bezeichnung "MO" Mercedes Orginal früher bindend war aber nun nur noch eine Empfehlung sei, genauso wie die Reifenbindung.

    So Problem gelöst, danke für die hilfreichen Antworten....

    WIZZ ;)
     
Thema:

Reifeneintragung 205/40/17" gescheitert....

Die Seite wird geladen...

Reifeneintragung 205/40/17" gescheitert.... - Ähnliche Themen

  1. 16 oder 17 zoll felgen

    16 oder 17 zoll felgen: Hallo ich suche schöne neue Alu felgen. Wir haben derzeit 15 zoll drauf. Was muss ich als Suchwort eingeben um passende felgen zu finden. Ich...
  2. 17 vs 18 Zoll

    17 vs 18 Zoll: Hallo, kann mich einfach nicht entscheiden welche Dimension ich kaufen soll. Gemacht wird dank KFZ-Schlosser eine Verbreiterung-Anpassung der...
  3. W168 4 Sommerreifen auf Alu 205-45-16

    4 Sommerreifen auf Alu 205-45-16: 4 Sommerreifen Dunlop Sport 205 45 16 auf Mercedes Alufelgen 6,5 x16 EPT 58 mit Radbolzen. Profiltiefe 4-5 mm. Fotos unter e-bay...
  4. Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??

    Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??: Hallo zusammen bin neu hier und hab gleich mal ne frage, Hab für meinen benz alus ausm Netz gesucht. Hab jetzt welche gefunden von einer b...
  5. Suche AMG Felge 17 Zoll für die Vorderachse A1684011202

    Suche AMG Felge 17 Zoll für die Vorderachse A1684011202: Hallo zusammen, ich suche für unsere A Klasse W168 eine gut erhaltene oder neue AMG 17 Zoll Felge für die Vorderachse. Größe: 7J x 17 H2 ET57...