Reparaturkosten

Diskutiere Reparaturkosten im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Leute, meine A Klasse BJ.1999 musste zur HU hab es in einer freien Werkstatt machen lassen zusammen mit dem Kundendienst. Einziger Mangel...

  1. #1 1999silberstreif, 29.08.2013
    1999silberstreif

    1999silberstreif Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A Klasse
    Hallo Leute,

    meine A Klasse BJ.1999 musste zur HU hab es in einer freien Werkstatt machen lassen zusammen mit dem Kundendienst.
    Einziger Mangel war Radbremszylinder hinten defekt.
    Rechnung jetzt gesammt 450 €.
    Preis enthält die HU, tausch Radbremszylinder, Ölwechsel (ohne Öl selbst gekauft) und denn Service B. Was sagt ihr zu dem Preis?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big_Boss, 29.08.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Hey,

    ist so recht schwer zu sagen... ;) Was wurde beim Service B denn alles gemacht? Grundsätzlich ist der Service B der etwas umfangreichere Service...

    An sich bin ich der Meinung, dass der Preis so eigentlich ok ist.. Wenn du mal denkst, dass alleine Mehrwertsteuer und TÜV Gebühren wohl mit rund 170 Euro zu Buche schlagen..

    Gruß Julian
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Der Preis ist gut.

    gruss
     
  5. #4 1999silberstreif, 29.08.2013
    1999silberstreif

    1999silberstreif Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A Klasse
    Preis ist ohne Mwst. und Tüv Gebühren liegen bei rund 100€.
    Wieso eigentlich Service B wenn der Prüfer vom Tüv schon auf Mängel geprüft hat?

    Gruss Sven
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Schaue einfach mal hin, was ein Service B beinhaltet.
    Klar sind da auch sicherheitsrelevante Dinge bei, die den TÜV interessieren, aber auch viele Dinge, die ihn nicht interessieren. Meinst du, den TÜV interessiert, ob dein Fahrzeug einen Ölwechsel bekommen hat oder nicht? (nur ein kleines Beispiel).

    gruss
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Da es der Umfang B war würde ich sagen das der Preis gut ist aber nach meiner Erfahrung machen freie Werkstätten weniger als eine Mercedeswerkstatt..da wird bei B vieles gewechselt..Filter Zündkerzen usw...was sich dann im Preis niederschlägt nach Serviceplan muss vieles nach 4 jahren getauscht werden..egal wieviel KM seit der letzten Inspektion gefahren wurde..oder falls wirklich nötig, du schreibst nur etwas vom Ölwechsel..Bremsflüssigkeit?

    Ich hab eine Rechnung von meiner Mercedeswerkstatt von 2011 ich stell mal die Details rein:
    1 Assyst A 155.40 Euro
    2 Agasuntersuchung 48,68 Euro
    3 Fahrzeug vorführen ohne Berechnung
    4 Flüssigkeit Bremsen erneuern
    5Wagenoberwäsche ohne Berechnung

    Teile: Super Tronic G 0W30 68,37€
    Verteilerstück 0.97
    Schlauch 0,88
    Filtereinsatz 5,92
    Waschmittel S 1,85
    Bremsflüssigkeit 13,34
    TÜV Gebühr 57,80

    Lohnarbeit 204,08
    Ersatzteile 91,80

    RECHNUNGSBETRAG 409,90
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Streng genommen ist das nicht korrekt.
    Der Assyst B beschränkt sich auch bei Mercedes für sich erst einmal nahezu nur auf Prüftätigkeiten (Öl-/Ölfilterwechsel mal ausgenommen). Alles andere kommt On-Top. Egal ob es nun Zusatzarbeiten sind (z.B. Bremsflüssigkeitswechsel, Filterwechsel aller Art, Zünderkerzen, etc.) oder sich irgendwas aus den Prüftätigkeiten an Verschleiß/Defekten ergeben hat (z.B. abgenutzte Reifen, verschlissene Bremsen, etc.). Das kann man das kostenmäßig theoretisch fast endlos nach oben ausdehnen. Das ist auch praktisch unabhängig, ob nun Assyst A oder Assyst B auf dem Programm steht. Daher macht es nur Sinn, im Fall der Fälle, den Assyst B mit einem Assyst B von den Kosten her zu vergleichen. Alles andere sollte man seperat vergleichen und nicht in einen "Service" mit rein ziehen (denn dann taugt der Vergleich nahezu niemals mehr irgendetwas).

    gruss
     
Thema:

Reparaturkosten

Die Seite wird geladen...

Reparaturkosten - Ähnliche Themen

  1. Tagfahrlicht in der Garantiezeit defekt - wer übernimmt die Reparaturkosten?

    Tagfahrlicht in der Garantiezeit defekt - wer übernimmt die Reparaturkosten?: Hallo, ich habe mir vor 6 Monaten ein Tagfahrlichtnachrüstsatz (Typ: DayLightGuide (12825WLEDX1) von PHILIPS), für meinen W169, als Angebot von...
  2. W168 / A160 Reparaturkosten

    W168 / A160 Reparaturkosten: Hallo Habe meinen Elch reparieren lassen und war verblüft wie teuer es doch geworden ist. Was alles gemacht wurde steht im Anschluss. Hydrostößel...
  3. W168 Reparaturkosten LiMa - Frage

    Reparaturkosten LiMa - Frage: Guten Morgen in die versammellte Gemeinde. Als wenig (bis nichts ???) Schreiber (Der Wagen läuft und läuft, -0- Probleme, nicht mal Rost :) )...
  4. Allgemeines Grosse Reparaturkosten!

    Grosse Reparaturkosten!: Hallo Zusammen, In diesem Jahr habe ich sehr grosse Reparaturkosten. Es wäre halb so schlimm, wenn die Garage mir das auch vor der ersten...
  5. Reparaturkosten und Kulanz-Thread

    Reparaturkosten und Kulanz-Thread: Hallo des Öfteren habe ich festgestellt, dass unsere unterschiedlichen DC-Werkstätten verschiedene Einstellungen zu Kulanzen und Werkstattkosten...