W168 Repsatz Bremse - Brauche neue Bremsträger A 160 (168)

Diskutiere Repsatz Bremse - Brauche neue Bremsträger A 160 (168) im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Nun hatte ich Scheiben und Beläge gewechselt. Nach ca 5000 KM bilden sich nun schon wieder leichte Riefen in den Scheiben. Hatte schon...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Pusteblume, 07.03.2005
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Hallo

    Nun hatte ich Scheiben und Beläge gewechselt. Nach ca 5000 KM bilden sich nun schon wieder leichte Riefen in den Scheiben.

    Hatte schon vorher das Problem, daß die Bremsträger verdreckten und sich die Beläge verkeilten. Folglich wurden diese nicht mehr parallel geführt und es bildeten sich Riefen.

    Ich hatte gehofft, daß ich dies mit den neune Scheiben nicht mehr dazu kommt. Hatte die Bremsträger auch extra gut mit Kupferpaste geschmiert.

    Gibt es die Bremsträger einzeln als Ersatzteil? Den kompletten Sattel möchte ich deswegen nicht tauschen. Das wird mir dann doch zu teuer.

    Ich habe mal nachgeschaut und bin auf einen Repsatz / Bremssattel gestoßen:
    A0004200244
    REPARATURSATZ
    EUR 10.57
    Um was handelt es sich dabei? Kann mir jemand bitte die Teilenummern für die Bremsträger geben?

    Vielen Dank
    P
     
  2. Anzeige

  3. #2 schnudel6, 07.03.2005
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Zu dem Preis dürfte das die Manchette und Dichtring für den Bremskolben sein.
    Haste mal nen bild von deinen riefen, wo sitzen die riefen??

    Klaus
     
  4. #3 hansfranz, 07.03.2005
    hansfranz

    hansfranz Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170CDI L
    Ich kenne das Problem nur bei W210 und 202 von den hinteren Scheiben/Belägen. Wenn der Belag sich nicht richtig frei im Sattel bewegen kann, beginnt er zu klemmen. Ich habe es auch schon gesehen, dass nur noch der äußere Belag bremst, weil der Sattel rangezogen wird. Woher aber die Riefen kommen, weiss ich nicht. Rost, Dreck, Steine? Aber ich nehme alle zwei Jahre bzw. wenn ich die Riefenbildung erkene die Beläge raus, reinige sie und entroste den Sattel und baue alles wieder zusammen. Dann schleifen sich die Scheiben relativ schnell wieder blank.
     
  5. #4 Pusteblume, 07.03.2005
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Hallo

    Wenn die Beläge sich verklemmen neigen sie zum Verdrehen, anstatt sich paralell zur Scheibe zu bewegen.
    Sch.. Lukas-Patent mit einer Nut im Bremsträger. Der Führungszapfen des Bremsklotzes bildet den idealen Drehpunkt.
    Eine Nut setzt sich auch noch viel besser zu als eine Schiene oder ein Führungsbolzen.
    Steine oder Dreck sind nicht schuld.

    Folge: Vor allem die inneren Beläge schleifen sich in der Scheibenmitte mehr ein als außen -> Riefen.
    Diese sieht als rostige Ringe auf den Bremsscheiben. Nur ein Teil der Scheibe ist blank.

    Um dem zu begegnen Mache ich bei jedem Reifenwechsel (also im Frühjahr und Herbst und außerdem wenn es quietscht) den Sattel ab und reinige die Bremsträger, Klötze usw. und baue dann alles wieder zusammen.

    Ich habe nur keine Lust jedes mal neue Scheiben und Klötze zu kaufen, weil die alten ungleich abgebremst aber noch ausreichend Belagstärke haben.

    Deshalb möchte ich die Träger tauschen. Ich hoffe, daß die neuen genauer gearbeitet sind, so daß die Klötze besser geführt werden.
    Meiner hatte diese Krankheit schon seit Anfang an. Ich hätte das nur noch gleich reklamieren müssen. Da hatte ich jedoch noch keine Ahnung von dieser Fehlkonstruktion.
    Vielleicht helfen da neue Bremsträger.
     
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Repsatz Bremse - Brauche neue Bremsträger A 160 (168)

Die Seite wird geladen...

Repsatz Bremse - Brauche neue Bremsträger A 160 (168) - Ähnliche Themen

  1. W169 Klopfgeräusche nach Bremsen Wechsel vorne

    Klopfgeräusche nach Bremsen Wechsel vorne: Nach Bremsenwechsel habe ich teilweise ein Klopfgeräusch im vorderen Bereich. Es ist alles vernünftig montiert, es passt alles richtig aber nun...
  2. W169 Es schleift beim bremsen und langsam fahren

    Es schleift beim bremsen und langsam fahren: Ich habe vor 2 Jahren die Bremsen komplett erneuert. Seit neuestem tritt ein schleifen auf. Erst nur während des fahrens, dann auch beim bremsen....
  3. W169 Quietschende Bremsen

    Quietschende Bremsen: Hallo Euch allen, ich habe die Erfahrung gemacht, dass quietschende Bremsen meistens Verschleiß bedeuten und das Ende ihrer Lebensdauer...
  4. W168 Spritzblech Bremse links

    Spritzblech Bremse links: Bei meinen Vaneo ist hinten dieses Spritz Blech verrottet, so das die Federn der Handbremse nicht mehr befestigt werden können zu kaufen bekomme...
  5. W169 Probleme Bremse hinten links. Wird heiß

    Probleme Bremse hinten links. Wird heiß: Moin, Im Sommer gab es rundum neue Scheiben und Beläge. Der Bremssatttel hinten links schien fest gewesen zu sein. Gereinigt und gangbar gemacht....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.