Reserveradmulde isolieren?

Diskutiere Reserveradmulde isolieren? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo! Ich habe ja nun auch mehrfach, wie viele andere hier auch, von meinem Wasserproblem in der Reserveradmulde berichtet. Wenn wirklich viel...

  1. #1 Bastel Hugo, 22.11.2019
    Bastel Hugo

    Bastel Hugo Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    10
    Marke/Modell:
    W169, EZ 2009, A 150, Schalter
    Hallo!
    Ich habe ja nun auch mehrfach, wie viele andere hier auch, von meinem Wasserproblem in der Reserveradmulde berichtet. Wenn wirklich viel Wasser drin ist, ist wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Zwangsentlüftungen die Übeltäter sind.
    Das war bei mir ja auch so, deshalb habe ich sie abgedichtet. Da kann jetzt nichts mehr an der Dichtung vorbei.

    Dennoch habe ich regelmäßig (ich habe die Filzeinlage im Moment raus, um schneller Wasser zu erkennen) so ein Glas voll Wasser drin. Das Wasser ist ganz sauber.

    Ein Beitrag (ich habe inzwischen recht viele gelesen) hat meine Aufmerksamkeit erweckt, und zwar einer über den verstopften Wasserablauf unter dem Luftfilter. Der Beitragschreiber geht davon aus, dass dann feuchte Luft in den Wagen gesaugt wird, die dann bei niedrigen Temperaturen bei warmen Innenraum am tiefsten Punkt, der Reserveradmulde, kondensiert.

    Das könnte für alle, die immer noch von feuchten Falzen an der grünen Dichtmasse klagen, die logische Erklärung sein. Allerdings kann ich dann wieder mal nur den Kopf über so wenig MB-Ingenieurskunst schütteln.

    Die Lösung wäre dann ganz einfach, es müsste das Blech an den Kältebrücken isoliert werden.

    So, jetzt zu meiner Überschrift...
    Hat das schon mal jemand gemacht, die Reseraveradmulde im vorderen Bereich in der gesamten Breite und links und Rechst an dem Rahmenprofil oder komplett isoliert? Und wenn ja, womit?

    LG
    Andre
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Reserveradmulde isolieren?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Passauf02, 22.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2019
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    241
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 373 000 km
    Hallo Andre,
    ich würde sagen, du dokterst an der falschen Stelle rum. So viel Kondenswasser kann sich in der Mulde nicht sammeln. Da ist noch was undicht. Danach musst du suchen. Habe gerade noch deine anderen Threats zum gleichen Thema gelesen. Warum machst Du drei Threats zum gleichen Thema aus? Ich fühl mich ein wenig veräppelt.
    Seh zu, dass du alle Lecks findest und alle Restfeuchtigkeit raus ist.
    Und ich kann doch davon ausgehen, dass der Luftfilterkasten sauber ist und dort alles Wasser ablaufen kann?
    Zum Thema isolieren: Mach doch die Filzeinlage wieder rein, die isoliert genug. Wenn dir dass nicht reicht, leg noch eine warme Decke in die Mulde oben auf das Reserverad.
    Wenn die Klappe unten ist und das Filz drinnen, dann wird sich die Luftfeuchtigkeit an den Scheiben niederschlagen und kann erst gar nicht da unten rein kommen.
    Und wenn du jetzt noch die Klimaanlage permanent eingeschaltet lassen würdest, dann reicht die Luftentfeuchtung aus, alles in einem schönen Zustand zu halten.
    Gerd
     
    doko, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 Schrott-Gott, 22.11.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.960
    Zustimmungen:
    2.479
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Nein - macht keinen Sinn.
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Bastel Hugo, 23.11.2019
    Bastel Hugo

    Bastel Hugo Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    10
    Marke/Modell:
    W169, EZ 2009, A 150, Schalter
    Hallo!
    Ich habe heute mal alles rausgebaut und den Wagen mit Wasser beregnet.
    Es kommt Wasser von hinten rein. Ich vermute die Klappendichtung, obwohl die tadellos auszieht.
    Ich hab sie mal rausgenommen, sauber gemacht und mit Silikon wieder eingesetzt. Mal sehen...

    Danke
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 dasBesteamNorden, 23.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2019
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    423
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf
    @Bastel Hugo

    Ich denke du meinst zum WIEDERHOLTEN Male die Klappen der Zwangsentlüftung ?
    Hast dir alle Mühe gegeben ... und sie sind aber sowas von dicht, nachdem du sie abgedichtet hattest (aber sowas von !!!) ... warst dir 1000 Prozent sicher.

    Wenn Wasser in/an/um Reserveradmulde ... auftritt ...
    sind es zu 99,9 % die Klappen der Zwangsentlüftung.
    (bei meiner Frage nach Lamellen-Dach bliebst du mir die Antwort schuldig)

    Ich schreibe AKTIV ... lese seit 11 Jahren aktiv mit ... bei W169 und T245 ... AUCH in mehreren Foren !
    Daher denke ich tatsächlich dass es die Klappen der Zwangsentlüftung sind !!!

    Du würdest dir/uns/weiteren Personen ... eine Freude bereiten wenn du den Tausch auf NEUE Klappen mit einem positiven Endergebniss hier mitteilen würdest.
    Klappen sind meißt für schmalen Taler, selbst bei MB, erhältlich !
    (um 30 Euro fürs Paar, so liest man)

    In froher Erwartung *thumbup* (ohne Schwangerschaft) ... aber für dieses Forum ...
    der Typ der sich,
    dBaN ... nennt :thumbup:
     
    Schrott-Gott und displex gefällt das.
  7. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Bastel Hugo, 23.11.2019
    Bastel Hugo

    Bastel Hugo Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    10
    Marke/Modell:
    W169, EZ 2009, A 150, Schalter
    Was ist das denn für ein seltsamer Beitrag?...

    Nein die Zwangsentlüftungen habe ich nicht rausgebaut. Das hätte ich dann geschrieben. Neue Zwangsentlüftungen sind in der Bauart gleich und deshalb meiner Meinung nach immer noch genauso schlecht.
    Meine Zwangsentüftungen sind dicht, dahinter ist alles trocken.
    Die Heckklappendichtung war in der Nut zT verdreckt, feucht und mit alten Kleberresten versehen. Wenn die Dichtung ab ist, kann man unten am Blech an der Ladekante links und rechts einen Spalt sehen, in der Wasser hinter die Bleche laufen kann.
    Zwangentüftungen halte ich auch für den häufigsten Übeltäter, allerdings scheint die Dichtung eng dahinter auf Platz zwei zu liegen.

    Der Wagen hat kein Lamellendach.

    Übrigens, haben Modelle ohne Lamellendach auch Wasserabläufe in den hinteren Radläufen?

    Diese Vertiefungen (Bilder) liegen in Fahrtrichtung am Ende der Profilrahmen, die links und Rechts oberhalb der Reserveradmulde langführen 20191120_180723.jpg
    Von untern sind drei Gummistopfen drin. Die habe ich in den letzten zwei Wochen drei Mal rausgehabt. Beim ersten Mal kam ein guter halber Liter sauberes Wasser raus. Heute ca die Menge eines Wasserglases. 20191120_181718.jpg was für eine besch.. Konstruktion, sowas ohne Ablauf zu bauen. Da ist gammeln vorprogrammiert.
     
    dawnstorm gefällt das.
  9. #7 dasBesteamNorden, 23.11.2019
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    423
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf
    So dachte ich am Anfang deines Starts in dieses Thema auch über dich !

    Lass gut sein ... *pfff*
     
    Schrott-Gott und displex gefällt das.
Thema:

Reserveradmulde isolieren?

Die Seite wird geladen...

Reserveradmulde isolieren? - Ähnliche Themen

  1. Wasser Reserveradmulde

    Wasser Reserveradmulde: Hallo! Es gibt ja schon genügend Berichte über Wasser in der Reserveradmulde. Es ist aber dabei oft von den ersten W 169 die Rede. Meine hat auch...
  2. W169 Wasser in der Reserveradmulde

    W169 Wasser in der Reserveradmulde: Seit kurzer Zeit ist Wasser in der Reserveradmulde alles Untersucht keine Ursache gefunden.Hilft einer neuer Heckklappengummi. Gruß Manni
  3. Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?

    Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?: Hallo zusammen! Bei unserem W169 füllt sich die Reserveradmulde in Abständen mit Wasser. Jetzt haben wir uns mit dem Gartenschlauch auf...
  4. W168 W168 Kofferraumwanne/Reserveradmulde ausbauen

    W168 Kofferraumwanne/Reserveradmulde ausbauen: Hallo, ist es technisch möglich die schwarze Kunststoffwanne im Elch zu entfernen? Oder ratet ihr mir davon ab? Meine damit die Wanne wo das...
  5. Reserverad in Reserveradmulde legen

    Reserverad in Reserveradmulde legen: Hallo Leute, habe mal eine "blöde" Frage. In unserer A-Klasse ist in der Reserveradmulde kein Ersatzrad. Die Reserveradmulde ist komplett...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden