W168 Riementrieb und INA Generatorenfreilauf

Diskutiere Riementrieb und INA Generatorenfreilauf im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Zusammen, mein 190iger hat jetzt mittlerweile 75000km (BJ 02) runter. Meine Kundendienste mache ich größtenteils selbst - wenn möglich....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 felix@a-klasse, 09.04.2008
    felix@a-klasse

    felix@a-klasse Elchfan

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A-190
    Hallo Zusammen,

    mein 190iger hat jetzt mittlerweile 75000km (BJ 02) runter. Meine Kundendienste mache ich größtenteils selbst - wenn möglich.

    Weiss jemand, wie das Wechselintervall vom Riementrieb bzw. Keilrippenriemen ist? Ich arbeite ja bei Schaeffler und da bieten wir einen speziellen INA Generatorenfreilauf an. Link Schaeffler Generatorenfreilauf. Hat den der Elch eigentlich schon drin und hat den jemand schon mal gewechselt und Erfahrungen gemacht?

    Bei 75000km könnte man den doch schon wechseln. Riemen zeigt schon kleine feine Risse. Hat der Elch nicht eigentlich noch einen weiteren Riemen für die Wasserpumpe, Klima und Servo?

    Danke und Grüße

    Felix
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hallo,

    wird alles über einen Riemen angetrieben.
    Einen Freilauf haben beim 168 nur die Dieselfahrzeuge.

    Wenn der Riemen fällig ist, ist er fällig - hab meinen bei *kratz* ich glaube 100.000 km gewechselt.

    Das einzig üble ist die Spannvorrichtung (ges. ca. 200,-€ inkl. der drei Rollen), die du ohne Motorabsenken nicht gewechselt bekommst. Die zwei Umlenkrollen (Stck. um 50,-) können einzeln getauscht werden, nur Dritte (Spannrolle) nicht. Daher würde ich, wenn diese einmal dran ist, die Wasserpumpe, gleich mitwechseln. (Pumpe kostet bei DC ca. 80,-€ glaube ich, als ZB-Teil ab 50,-€)
    Wenn dein Riemen nun schon "rissig" ist, dann würde ich diesen zügig wechseln. Der Riemen liegt bei DC bei 18,-€ wenn ich mich richtig erinnere.

    Gruß
    Über

    P.S.: Suche mal nen Bild der Spannvorrichtung raus.

    EDIT hier das Bild:

    [​IMG]
     
  4. #3 Talla12V, 09.04.2008
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Bei mir konnten alle drei Rollen problemlos ohne Motorabsenken gewechselt werden. Hat ein befreundeter KFZler gemacht. Kurz vorher hat er's auch bei einem A 190 gemacht, da war es sogar noch einfacher als bei meinem Diesel.
     
  5. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Aber nicht den Spannhebel - sieh dir das Foto an, der ist nicht demontierbar.
    Klar die Spannrolle geht zu tauschen - da hab ich mich falsch ausgedrückt gehabt.
    Sind "nur" die Lager der Rollen hin reicht's ja. Aber ist der Spanner hin, haste keine andere Wahl als den Motor abzusenken um die Spannvorrichtung zu tauschen.

    Gruß
    Über
     
  6. #5 Talla12V, 09.04.2008
    Talla12V

    Talla12V Guest

    Hab' ich auch nicht gesagt ;-)
     
  7. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Nee! Hab ich auch erst gedacht und wurde dann eines Besseren belehrt.

    @felix:
    Guck mal in den ultimativen Freilauf-Thread. Auf dem Bild, das jogi eingestellt hat, steht INA drauf. Dürfte dann wohl der sein, den Du meinst?

    taurus
     
  8. #7 felix@a-klasse, 09.04.2008
    felix@a-klasse

    felix@a-klasse Elchfan

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A-190
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Infos und Tips. Wahrscheinlich ist es das beste, wenn ich alles in einem Durchgang machen werde. Also mit Wasserpumpe, Rollen und Freilauf. Den Spannarm muss ich ja dann auch ersetzen...Puuhh, das wird teuer. Unter 300 Euros Material geh ich bestimmt nicht nach Hause.

    Wie ist das eigentlich mit dem Spanner. So wie es auf dem Bild aussieht, macht man den drauf und ist das ein Stift zum rausziehen oder muss ich manuell dann spannen?

    Zum Thema absenken habe ich folgendes gefunden in einem anderen Thread:
    Zudem kann der Motor mit einer speziellen Vorrichtung im Fahrzeug einige cm. abgelassen werden um zB. die Wasserpumpe zu tauschen

    Spezielle Vorrichtung??
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Dieselwiesel, 10.04.2008
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Felix,

    warum alles wechseln wenn nur der Riemen feine Risse zeigt?
    Wechsel der Spannrollen und ähnlichem ist ja nur notwendig wenn du Laufgeräusche hörst und selbst da ist es nicht zwingend notwendig diese sofort zu tauschen.

    Bei unserem Ex-160 CDI(Bj.2000) begannen Laufgeräusche von den Spannrollen/Umlenrollen bei ca. 80 tkm und bis zum Zeitpunkt des Verkaufes des Wagens mit ca. 160tkm waren immer noch die ersten Spannrollen und auch der erste Riemen verbaut.
    Der Riemen hatte allerdings auch keine Risse oder ähnliches, sah für die Laufleistung noch fast wie neu aus.

    Für den Riemen gibt es kein vorgegebenen Wechselintervall, er wird beim Assyst nur eine Sichtprüfung gemacht.

    Gruss Christian
     
  11. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hallo,

    genau so geht's. Stift raus und gut.

    Die "Vorrichtung" ist dazu da, den Motor abzusenken. Wenn du die Aufhängungen, etc. lösst, dann würde er ja sonst nach unten "wegwegklappen".
    Ist also ne Hilfe zum Absenken und vorallem wieder anheben.

    Das mit "in einem Rutsch" ist dass was ich ausdrücken wollte. Der Arbeitsaufwand ist so imenz groß, dass die Kosten einer Wasserpumpe im keinem Verhältnis stehten, zumal das Lager auch nicht ewig halten wird.

    Gruß
    Über
     
Thema:

Riementrieb und INA Generatorenfreilauf

Die Seite wird geladen...

Riementrieb und INA Generatorenfreilauf - Ähnliche Themen

  1. Vaneo 1.7 CDI Öl verlust Riemenseitig und riementrieb macht starke geräusche

    Vaneo 1.7 CDI Öl verlust Riemenseitig und riementrieb macht starke geräusche: Guten abend, brauche dringend euren Rat. Gestern war ich bei einer Kfz-Werkstatt um das Öl zu wechseln, Nachdem der Öl gewechselt worden war,...
  2. Spannvorrichtung Riementrieb... SERVICE-INFO

    Spannvorrichtung Riementrieb... SERVICE-INFO: Hi, da ich vor kurzem an meinem W168 einen Schaden hatte an einer Umlenkrolle des Riementriebs und dann die ganze Spannvorrichtung getauscht...
  3. W168 Mein Problem mit dem Riementrieb...

    Mein Problem mit dem Riementrieb...: Liebe Elchfreunde, ich brauche mal euren Rat. Kurz zu meinem Elch: W168 A170CDI, Automatik, Klima, EZ 08/2002, 109.000km Habe den Wagen 09/2005...
  4. Erfahrungen mit dem Alpine INA-N333R Navi?

    Erfahrungen mit dem Alpine INA-N333R Navi?: Hallo Leuts, bin da drüber am Grübeln mir evtl. zu Weihnachten bzw. danach (wenn Licht in den Schatten der Geschenke gekommen ist ;) ) mir ein...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.