W168 Rost am Ölmessstab

Diskutiere Rost am Ölmessstab im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Maunzen.... Ich hab schon länger festgestellt (vor Weihnachten noch), dass ich am Ölmessstab ziemlich in der Mitte Rost habe *kratz* Ich kanns...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Peter Hartmann, 24.01.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.716
    Zustimmungen:
    79
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Maunzen....

    Ich hab schon länger festgestellt (vor Weihnachten noch), dass ich am Ölmessstab ziemlich in der Mitte Rost habe *kratz* Ich kanns mir so nicht erklären, ebenso hat der MB Kundenbetreuer nur den Kopf geschüttelt... Meine Frage ist: Wie kann so etwas passieren? Elchi ist heute beim Assyst B und ich habe auch darauf hingewiesen - die Antwort von MB interessiert mich ebenso wie eure...

    Danke und Gruß
    Peter
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Rost am Ölmessstab. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. grisu

    grisu Elchfan

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A 190
    Du hast schon Öl in Deinem Motor? Wenn nicht hats vielleicht daran gelegn. *LOL*

    Vielleicht gibt es in diesem Bereich vom Ölmeßstab eine Kondenzwasserbildung. Anders kann ich es mir nicht erklären.

    Auf die Antwort von Deiner Werkstatt bin ich auch gespannt.
     
  4. secret

    secret ex-Admine

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    SLK 200K
    Den Rost hat mein Elch auch an dem Ölmessstab, auch von der Stellenbeschreibung in etwa gleich
    Mir konnte das auch noch keiner erklären.. und jeder fand das irgendwie merkwürdig...

    aber lieber Rost am Ölmessstab als irgendwo anderst am auto
     
  5. #4 Peter Hartmann, 24.01.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.716
    Zustimmungen:
    79
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Hmm, da könnte man den Kalauer "Mein Elch hat Lattenrost" bringen *LOL*, aber hey, mal sehen, was MB dazu zu sagen hat. An Kondenswasser dachte ich auch schon, nur woher stammt das Wasser im Öl?! Riss im Block, Zylinderkopf,...?
     
  6. SKone

    SKone Elchfan

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Marke/Modell:
    W168, W169
    Hallo...!

    Wasser kann auf dem gleichen Weg ins Ölkommen, wie Spuren des Kraftstoffluftgemisch, also über Zylinderwände und Kolbenringe. Wenn dann das Öl nie richtig warm wird, kann das Wasser auch nicht mehr verdampfen.
    Rost am Messstab halte ich für einen Materialfehler. Die Messstäbe sind so wie sie aussehen aus einem "Federstahl" der eigentlich nicht rostet.


    Grüsse,

    Sven
     
  7. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    is bei mir genauso :-/

    aber dass mein öl net warm wird kann ich mir net vorstellen ;D :-X
     
  8. #7 Peter Hartmann, 24.01.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.716
    Zustimmungen:
    79
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Ich komm grad von MB zurück: Das ist wohl kein ungewöhnlicher Schönheitsfehler, sondern bei vielen Elchen der Fall, grad auf Kurzstrecken --> angeblich unbedenklich, ausgelöst durch Kondenswasser... nu ja, ich kann damit leben, mit meiner - wie heute festgestellt wurde - defekten Servopumpe weniger... Ist der erste "echte" Defekt und haut auch gleich richtig in die Finanzen... Falls also jemand eine solche (neue) Pumpe übrig hat - her damit!
     
  9. uwe942

    uwe942 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    CDI 170 L Bj. 2003
    Ich hab den gleichen Rost am Ölmesstab. Ich fahr allerdings jeden Tag 70km. Allerdings meistens Landstraße bei 70km/h Geschwindigkeitsbegrenzung, im fünften Gang. Vielleicht wird Elchi dabei wirklich nicht warm genung damit das Kondenswasser verdunstet.

    Bin jetzt aber beruhigt. ;)


    MfG

    Uwe
     
  10. #9 BigBlue, 24.01.2005
    BigBlue

    BigBlue Elchfan

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fleischer in einem Berliner Nobel-Kaufhaus
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A - 140 ist Geschichte, jetzt A-180BE (2015er Modell )
    Aber trotzdem, normal ist das nicht. Ich habs auch ....... Elchi hat die Pocken *LOL*

    Werde mir wohl einen neuen Ölmessstab kaufen. ;D

    ;DBlue
     
  11. #10 steffenschmid, 24.01.2005
    steffenschmid

    steffenschmid Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W204 :D
    Wenn der Elch aber von innen nach außen rostet, dann hst du 30 Jahre Garantie ! ;D

    Geh also zu deinem Freundlichen und lass dir kostenlos einen geben ! ;D ;D ;D ;D *LOL* *LOL* *LOL*
     
  12. #11 Landvogt, 25.01.2005
    Landvogt

    Landvogt Elchfan

    Dabei seit:
    12.05.2004
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chef :-)
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Marke/Modell:
    A140 Classic
    Den Ölmessstab hatte ich bei meinem Elch lange gesucht !!!
    (Jetzt weiß ich aber wo er ist) Nehme ihn ungern heraus, weil man ihn
    so schwer wieder reinbekommt (sind keine Haare drum..) *LOL*
     
  13. Marc

    Marc Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    Asbach, WW
    Marke/Modell:
    Es war ein A 160
    Ach, wie ist das schön, eine weitere Servopumpe die am Arsch ist.... :o

    Ich kann dir empfehlen mal beim GTC anzurufen.... Falls die eine da haben schicken die dir für 15 Euro in die NL. Meine hat 209,05 Euro + 16 % gekostet...
     
  14. Fabi

    Fabi Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Verkaufsberater
    Marke/Modell:
    Golf V
    Also unser Elch trägt im ganzen Motorraum,ob Kraftstofffilter oder Motor selber Rost. Ich habe dies schon bei vielen Werkstatt Besuchen angekündigt und geklamiert, allerdings ohne wirklichen erfolg.
    Leider kann ich nur nichts machen,mir sind die Hände gebunden.
    Ich muss dann antworten akzeptieren wie,bei 60tkm wird der Kraftstoffilter ehhhh gewechselt und das andere ist auch net schlimm,wobei der Rost und das Metall abblättert,wahrscheinlich wird der Motor auch bei 60tkm gewechselt. Aber sicher MB.
    Schade ist das die Schreiben 30Jahre Garantie gegen Rost und dann nach mehreren Reklamationen werder den bldöden Hartwachs den sie beim ersten Mal im ganzen Motorraum verteilt haben wegwischen noch irgendwelche Rostmerkmale wegschleifen und überlackieren,selbst das darf ich nun selber tun,da Mercedes nicht dazu in der Lage ist,also Front an,Kühler raus und ran an die Schleifhexe und einen neuen Kraftstofffilter werde ich mir auch als nächstes gönnen und vorallem die Creme entfernen.

    Oder hat jemand eine andere Lösung?

    Gruß Fabi
     
  15. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Rost am Kraftstofffilter ist normal. Ist halt ein Metallgehäuse - who cares? Rost am Motor (außen) juckt auch nicht weiter, zumal das Ding eigentlich gar nicht rostet (evtl. verwechselst du das mit dem Turbolader, etc.?)...

    Aber Rost _am_ Ölmessstab und damit _im_ System deutet eindeutig auf Kurzstrecke und zu lange Ölwechselintervalle hin. Klar, nur jedes Jahr oder alle 20tkm, aber wenn sich am Ölmessstab Rost bildet (und damit H2O vorhanden), dann muss ich das Intervall eben verkürzen. Meine A-Klasse bekommt alle 15tkm neues Öl - egal was der Intervallzähler sagt.

    Frage: In welchem Bereich ist der Ölmessstab den gerostet?
     
  16. Fabi

    Fabi Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Verkaufsberater
    Marke/Modell:
    Golf V
    Sorry,aber muss man an dem Auto alles für normal halten?
    Selbst Mercedes hat ja,sogar mir,erklärt und erläutert das dieser rost nicht normal seie.
    Ich finde ebenfalls das es möglich ist ein Metallgehäuse zu grundieren oder ggf. irgendwie anders gegen Rost du schützen,für Mercedes eine Pfennig Angelegenheit.

    Außerdem ist der untere Motor,kein Turbolader auch bei anderen Autos angerostet,sicherlich richtig,allerdings nicht so extrem wie bei unserer A-Klasse.Leider muss ich aber ,jedenfalls meistens schreiben,nur bei unserer A-Klasse oder an der A-Klasse. Warum rostet z.b der VW Passat am Kraftstoffilter nicht?Audi A6?Ich denke wenn die das hinbekommen,den Filter trocken zu halten oder zu schützen dann muss auch das bei MB möglich sein oder?

    Zum Ölstab,das gleiche Problem weißt selbstverständlich auch unser Fahrzeug auf. Aber warum haben auch andere Autos dies nicht?

    Wieder eine Fehlkunstroktion?Ohne Mercedes anzumachen,aber mittlerweile denkt doch ein Mensch,welcher kein Stern auf der Stirn hat,das das gaze Fahrzeug A-Klasse W168 eine Fehlkunstruktion ist,wer ganz erhlich ist stimmt zu. Stabilissatoren die immer durchgehen,Rost am Ölstab,Kraftstofffilter,Fahrzeuge mit fast leerem Tank springen nicht an,quietschende KL´s u.s.w !Falsch?Ich denke nein.


    Gruß Fabi
     
  17. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Woher willst du wissen, dass andere Autos dies nicht haben?

    Ich habe schon zwei Jahre alte Autos an Stellen rosten gesehen, da tritt bei der A-Klasse selbst nach 50 Jahren kein Rost auf.

    Ob der Kraftstofffilter (außen!) nun ein bisschen rostet oder nicht, ist doch egal. Das Ding kann man leicht austauschen und kostet nicht die Welt. Wenn du es unbedingt gegen Rost schützen möchtest, so öle ihn öfters ein (kein Scherz! aber nur außen). Ansonsten käme noch Lackieren in Frage...

    Das Problem mit dem Ölmessstab ist nur halb bei MB zu suchen. Kurzstreckenverkehr tut das große Übrige. Und was bringt dir das, wenn der Stab nicht rostet, du aber trotzdem Unmengen an Wasser im System hast?!
     
  18. Fabi

    Fabi Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Verkaufsberater
    Marke/Modell:
    Golf V
    So doof wie es klingt,3 Wochen Prakt. bei VW waren sehr aufschlussreich.


    Warum den ich?Da sind wir wieder am Punkt des Geschehens,ob das Dingen nun billig ist oder nicht?!Es ist Mercedes Aufgabe zu verhindern das ich mich um solche Dinge nicht kümmern muss. Dafür bezahle ich schließlich ein Fahrzeug. Die reinen Herstellungskosten liegen bei 3000-5000 Euro,das hat mir mal ein Ingenieur von Mercedes erklärt,wo liegt dann das Problem einen Kraftstoffliter,b.z.w andere Bauteile zu versieglen oder besser,das gelingt anderen Herstellern,herzustellen?Eine simple und berechtigte Frage denke ich oder?


    Wozu legt Mercedes den die A-Klasse aus?Auf Langstrecken?Ohje,das wäre vom Sitz bis Fahrwerk eine einzige Qual für Aussendienstler?Richtig oder?So muss Mercedes auch so arbeiten,das solche Probleme nicht auftauchen.Oder??!!!

    Ich liebe Mercedes,das gebe ich zu,aber warum ist die alte A-Klasse nicht gleich so gut gewesen wie die neue Baureihe?
     
  19. oflow

    oflow Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter Automobilbranche
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Elegance
    Weil es der erste Kleinwagen von Mercedes mit knappen Budget war. *kratz*

    Dein Mercedes-Ingineur hat sicher die Entwicklung nicht eingerechnet, die kostet bei einem Auto am meisten und will auch finanziert werden.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. umife

    umife Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fabi,

    sei mir nicht böse, aber nur weil man 3 Wochen Praktikum bei VW (oder sonst wo) macht, hat man noch keine ahnung von autos.

    und wenn ich mir so ansehe, welche beiträge du schreibst, mit welchen "problemen" du dich rumschlägst und was für ansichten du hast, dann sag ich dir:"du musst noch viel lernen!"

    mach aus ner fliege keinen elefanten!

    und hör einfach mal auf heute von der a-klasse oder mercedes zu schwärmen und morgen mit dem verkauf zu drohen, noch dazu, wos nicht mal dein auto ist!(alles schon da gehabt!:-))
    such dir mal EIN niveau aus!

    womöglich verlangst du bald, dass dein auspuff nicht rosten darf....oder lackierst ihn womöglich!

    sei mir echt nicht böse, aber ich denk mir das schon lange!

    manche dinge an einem auto kann man einfach nicht beseitigen!es ist immer noch ein technisches gerät.
    genauso hast du als mensch aber auch deine macken!
    übrigens: Ich auch!
    (der vergleich hinkt zwar ein wenig, aber...naja->Offtopic)

    Nur zum Nachdenken!
     
  22. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Das ist ja wohl das Mindeste! ;) ;D Wenn ich schon 25tEUR in ein Auto investiere, dann kann ich doch wohl erwarten, dass neben dem Kraftstofffilter (der von einem Zulieferer stammt) wohl auch die komplette Abgasanlage ab Krümmer aus Edelstahl ist, oder? :o

    Meine Güte. Bei VW sind die 3Liter Autos eingefroren, man geht über die LMM schon bei MB einzukaufen (weil günstiger und dauernd hopps), bei Smart kann man im regelmäßigen Takt den Turbo tauschen, etc. und du regst dich über bisserl unbedeutende Oberflächenkorrosion an einem Kraftstofffilter auf.
    Ich kann mich Umife nur anschließen und schiebe es auf dein Alter von einem Extrem ins nächste zu schwenken.
     
Thema: Rost am Ölmessstab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rost am ölstab

    ,
  2. rost am ölmessstab

    ,
  3. ölmessstab rostig

    ,
  4. ölstab rostig,
  5. w204 ölmessstab verrostet,
  6. ölmessstab rostet,
  7. w245 rost im Öl einfüllstuz3n,
  8. w204 ölmessstab rost,
  9. mercedes ölmessstab rost,
  10. Ölstab rostet,
  11. auris hybrid rost ölmessstab,
  12. ölstab leicht rostig,
  13. rost ölmessstab,
  14. a150 ölstab rostig,
  15. rost am ölmesstab,
  16. w168 rost ölmessstab,
  17. rost am ölsttab,
  18. ölpeilstab rostig,
  19. ölmessstab rohr verrostet ,
  20. w168 ölmeßstab verrostet,
  21. b klasse rost an peilstab,
  22. korrosion ölmessstab ,
  23. ölmessstab verrostet,
  24. rost ölmessstab rohr ,
  25. oelmeßstab a140
Die Seite wird geladen...

Rost am Ölmessstab - Ähnliche Themen

  1. W168 Radlauf Rost - Reparaturblech

    Radlauf Rost - Reparaturblech: Servus an alle. Wie auf dem Foto zu sehen hat unser Elch w168 Rost im Radlauf der Hinterachse. Die Roststelle ist auf der Vorderseite Richtung...
  2. W168 Rost entfernen - Sandstrahlpistole Erfahrungen?

    Rost entfernen - Sandstrahlpistole Erfahrungen?: Hallo zusammen, ich würde gerne ein bisschen was an Rost entfernen. Für eine Rückstandslose Entfernung würde ich gerne Sandstrahlen. Da gibt es...
  3. W168 Servolenkung - Rost am Klemmbock - Kabel abgegammelt

    Servolenkung - Rost am Klemmbock - Kabel abgegammelt: Hallo Elchfans, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Bei meinem W168 ,A170, Bj2001, KW den wir nun seit über einem Jahr fahren und auch...
  4. W168 Tüv will uns trennen | Rost am Motor- Achsträger Körper

    Tüv will uns trennen | Rost am Motor- Achsträger Körper: Guten Tag liebe Elchfahrer Folgendes Problem: Ich war gestern beim Tüv. Das Hauptproblem ist der Achskörper, also das sehr große Metallteil...
  5. W168 W168 A140 und der Rost und "Schnell-Beseitigung"

    W168 A140 und der Rost und "Schnell-Beseitigung": Hallo zusammen, mein Elch dient mir als Überbrückung, wahrscheinlich noch bis Ende des Jahres, wenn der TÜV das auch ok findet. Problem, Rost...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden