Rost an Türen selber beseitigen ?

Diskutiere Rost an Türen selber beseitigen ? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo Gemeinde ! Ein Bekannter von mir ist vom "Kariesbefall" an beiden vorderen Türen seines W169 betroffen. Fahrzeug ist aus 2005 und ein...

  1. #1 nachtflug, 02.08.2013
    nachtflug

    nachtflug Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gemeinde !

    Ein Bekannter von mir ist vom "Kariesbefall" an beiden vorderen Türen seines W169 betroffen.
    Fahrzeug ist aus 2005 und ein Dreitürer. Mercedes will beide Türen nur tauschen, nix instandsetzen, leider zu teuer.....!
    Frage jetzt in die Runde:
    Hat sich jemand selber schon an die Entfernung der Türfalzkorrosion gewagt ?
    Problem war ja wohl damals in der Produktion, dass die zuerst die Falzdichtung aufgebracht haben, und danach erst verzinkt haben. Die Falzdichtung arbeitet bei verschiedenen Temperaturen, Wasser wandert dahinter, dahinter leider nix mit Korrosionschutz, demzufolge also Rost.

    Ich würde mich an die Reparatur wagen, frage aber erst einmal in die Runde ob es überhaupt Sinn macht.
    Austauschtüren im Netz haben leider auch genau dieses Rostproblem, von daher keine "günstige "Alternative.

    Würde mich über Erfahrungsberichte von Euch freuen !
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flockmann, 03.08.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    613
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Kommt drauf an wie die Türen bereits aussehen. (Fotos??)
    Ansonsten eigentlich nicht schlimm. Innenseite von Farbe, Rost und Nahtabdichtung befreien.
    Dazu muss im Normalfall nicht einmal die Türverkleidung demontiert werden. Die Türen sollten allerdings schon ausgebaut werden da man sich um Welten leichter tut, auch später beim Lackieren.
    Wenn die Tür in den angegriffenen Bereichen wieder blank ist ein wenig Rostumwandler drauf. Danach eine neue Nahtabdichtung aufbringen. Wenn alles trocken ist wieder Lackaufbau....Grundierung und dann eben wieder Fzg-Farbe. Das sollte es gewesen sein im Schnelldurchlauf...
    Grüsse vom F.
     
  4. #3 Scanner, 03.08.2013
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Letzlich ist die Haupftfrage:

    "Wie lange ist es Rostfrei"?

    Da Wasser immer wieder von oben nachkommt wird es nur kurzfristig schön sein und spätestens nach 2-3 Jahren wieder so aussehen.
    Vielleicht hast du auch ein Glückshändchen und bekommst den Rost komplett los.

    Das Türe tauschen bekommst du auf Kulanz/Gewährleistung/Garantie oder musst du dich beteiligen?
    Wenn du dich nicht beteiligen musst spricht ja nix gegen den Tausch.
    Ansonsten verlierst du halt Gewährleistungsansprüche in dem Bereich, was dir aber scheinbar egal sein wird :)
     
  5. #4 nachtflug, 03.08.2013
    nachtflug

    nachtflug Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Das Fahrzeug ist von 2005 und hat über 100000 km runter.
    Von daher kommt nur eine günstige Alternative in Frage.
    Kulanz bekommt mein Bekannter keine, also müsste er selber löhnen, und das ist leider zu teuer.
    Hat denn jemand das schon einmal bei einem Karosseriebetrieb / Lackierbetrieb machen lassen ?
    Was nehmen die denn so im Schnitt dafür und war danach Ruhe ?
    Wir waren hier bei einem Lackierer gewesen der sagte uns, er würde nur eine neue Tür verbauen. Alles andere würde er nicht machen, da der Rost sonst wieder kommen würde.

    "Flockmann" den Rost entfernen darin sehe ich nicht das Problem, allerdings in der Haltbarkeit der Tür dann. Ich vermute auch, dass der Karies ruck zuck wieder da ist, zumal an dieser bescheidenen Stelle, und ich den Lackaufbau mit Versiegelung sicherlich nicht wie ein Profi hin bekomme.
    Bin momentan wirklich am grübeln wie es angegangen werden soll.
    Das Budget ist leider auch nicht unausschöpfbar, von daher umso mehr die Frage wie es zu bewerkstelligen ist.
     
  6. #5 Elfe12e, 03.08.2013
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Wie wäre es denn damit, die Sache einfach so zu lassen bis die Tür auseinander zu fallen droht?
    Das könnte ja auch nach dem Nutzungsende des Autos liegen.
    Für den Fall hätte man viel Geld gespart.
     
  7. #6 nachtflug, 03.08.2013
    nachtflug

    nachtflug Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Keine Alternative.......!
    Der Rost soll gemacht werden.
     
  8. #7 Scanner, 03.08.2013
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Also laut 2 MB-Werkstätten:

    Der Rost WIRD nach einer Behandlung wieder kommen.
    100% gegen Rost (wenn die Tauschtür nicht auch diesen Defekt hat, sollte so sein) hilft halt nur ein Tausch.

    Das ist wie eine Kaputte Mauer. Du kannst die Löcher flicken, aber sie wir dnicht mehr so stabil wie vorher sein.
     
  9. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Karosseriebaumeister
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 235.000 km
    Bevor die Türen ausgebaut werden, bitte den Tür - Kabelbaum ausbauen; d.h. die Türverkleidung muß demontiert werden und die beiden Stecker im Türsteuergerät trennen, :thumbup:
     
  10. #9 flockmann, 03.08.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    613
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Um genau das nicht machen zu müssen gibt es Zentralstecker im Zwischenbereich zwischen Tür und Karosse....!!!!!
    Grüsse vom F.
     
  11. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Und warum bekommt er keine Kulanz? Weil das Auto zu alt ist oder hat er nicht alle Wartungen bei Mercedes machen lassen?
     
  12. #11 nachtflug, 03.08.2013
    nachtflug

    nachtflug Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Eine Wartung bei einem nicht autorisierten Stern machen lassen, Kulanz abgelehnt ätschi bätschi........!

    Hat Berlin selber mit Bildern angeschrieben, bleiben bei Ihrer Entscheidung.
     
  13. #12 Landgraf, 05.08.2013
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Ein Auto das Baujahr 2005 ist, über 100.000 Km gelaufen hat, hat doch so oder so keinen Anspruch auf eine Kulanzleistung. (wobei es per se keinen Anspruch auf eine solche Leistung gibt - Kulanz ist eine freiwillige Maßnahme)

    Wer dann noch gegen das "Spiel" spielt und woanders seine Wartungen durchführen lässt, der ist eben selbst Schuld.

    Ich würde mir gebrauchte Türen im MBGTC kaufen, die haben ein Jahr Gewährleistung und müssen dann eben evtl. umlackiert werden (hierbei aber das Kleingedruckte beachten).

    "Billig" wird das Ganze so oder so nicht.

    Sternengruß.
     
  14. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    Ist schon interessant, einerseits die Aussage " Lässt sich nur durch Tausch der Türen dauerhaft beseitigen", andererseits werden aber z.B. bei MoPfen generell keine Türen mehr getauscht laut Aussage MB.
    Wie dem auch sei, wer sich nicht ausgiebig um die Versiegelung des Falzes kümmert (sowohl von aussen als auch vom innern der Tür her!) braucht gar nicht erst anzufangen. Rostumwandler (ganz wichtig: unbedingt einen nehmen, der nicht abgespült werden muß sondern unmittelbar nach Wirkzeit überlackiert werden kann!) muß so gut wie möglich in die Naht gebracht werden (Kapillarwirkung ist was Feines!), ebenso muß eine sehr gute Rostschutzgrundierung vom Innern der Tür und von aussen in den Spalt gebracht werden (auch hier hilft die Kapillarwirkung ungemein, einfach reinlaufen lassen). Eine saubere Nahrversiegelung mit Karosseriedichtmasse (nur aussen) versteht sich von selbst, anschließend normaler Lackaufbau. Das Türinnere (unten an der Kante) anschließend mit einem sehr dünnflüssigen Schutzwachs (Hodt FLuidfilm ist da gut geeignet) versiegeln. Auch das ist keine Garantie daß nix mehr wieder kommt, aber schon ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung. Keine Lackiererei wird das übrigens garantieren, die haben schon alle schlechte Erfahrungen gemacht. Kosten beim Lacker übrigens um 200 Euro pro Tür!
    Gebrauchte Türen haben (auch vom GTC) ebenfalls nur eine begrenzte Halbwertszeit, das lohnt sich imho nicht.
    Ach ja, Türausbau ist nicht unbedingt notwendig, erleichtert das Arbeiten aber ungemein (vor Allem weil man einfach besser sieht was man macht).

    Ach ja, Thema Kulanz: A150, EZ 2006, zur Zeit der Anfrage 130.000 Kilometer, eine Inspektion (die vorletzte, schon die letzte wurde wieder bei MB gemacht) im ansonsten vollständigen MB-Scheckheft in freier Meisterwerkstatt, 2 Türen Austausch, eine Tür instandsetzen, Tank neu wegen Kantenrost, Kulanz gewährt mit einer Eigenbeteiligung von 25%. Da das auch noch rund 1500 Euro wären gehe ich da zum Herbst hin selbst dran, ich denke ich werde die Sanierung einer Tür hier näher dokumentieren....
     
  15. NewElk

    NewElk Elchfan

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nähe München
    Marke/Modell:
    A180CDI, Elegance, Autotronic,110.000 Km
    Da habe ich auch was hinzuzufügen: A180 cdi, EZ 8/2005, inzwischen über 100.000 Km, im Juni wurde der Tank auf Kulanz erneuert, heute steht er wieder bei MB, Heckklappe wird erneuert, beides Mal keine Eigenbeteiligung, Türen wurden beim Vorbesitzer getauscht, MB-Scheckheft.
    Bei dem Alter und Km kann man hier glaub ich schon mal ein Lob für MB aussprechen.
    Grüsse Hans
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Mr. Bean, 05.08.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    852
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ein Lob würde ich erteilen wenn man so ein rostendes Auto erst gar nicht baut!
     
  18. NewElk

    NewElk Elchfan

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nähe München
    Marke/Modell:
    A180CDI, Elegance, Autotronic,110.000 Km
    Stimmt auch nun wieder :D
    Ich meinte natürlich die ganze Abwicklung.... :-)
     
Thema: Rost an Türen selber beseitigen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. türkantenrost entfernen

    ,
  2. Rost reparieren Tür

    ,
  3. a klasse rost beseitigung traunstein

    ,
  4. autotür entrosten,
  5. mercedes a klasse rost türen,
  6. w168 korrosion entfernen,
  7. B-Klasse Tür rost,
  8. rost von metalltüren entfernen,
  9. rost im türfalz entfernen,
  10. W 179 rost beseitigen,
  11. rostflecken an der autotür,
  12. reperatur rost Türfalz,
  13. Autotür innenseite rost,
  14. türkanten abdichten,
  15. türunterkante Rost behandeln,
  16. auto rost an tür,
  17. roststelle türunterkante entfernen,
  18. mercedes w169 türkanten rosten,
  19. rost an türen beseitigen,
  20. autotür rost entfernen,
  21. w168 motor zentralstecker,
  22. rost a klasse w169 kulanz,
  23. mercedes a klasse rost an den türen,
  24. meriva türen rost türkanten rostumwandler,
  25. rost türkante entfernen
Die Seite wird geladen...

Rost an Türen selber beseitigen ? - Ähnliche Themen

  1. Hintere Türen

    Hintere Türen: Hallo, habe einen W168 190er Elch in LANG und MOPF und Avantgarde Eine Türe HR war bereits beim Kauf eingedruckt. So weit so ungut... Seit heute...
  2. Türe hinten schließt nicht richtig

    Türe hinten schließt nicht richtig: Hallo an alle, ich b.z.w. mein Goldstück hat ein kleines Problem. Durch Zufall habe ich gestern bemerkt, dass wenn ich den Wagen schließe die...
  3. Hinten rechts Wasser an der Tür/Benzingeruch nach tanken

    Hinten rechts Wasser an der Tür/Benzingeruch nach tanken: Hallo, wir haben vor kurzem eine A-Klasse geerbt. Was mir immer wieder auffällt ist das sich im unteren Bereich der Hintertür Wasser sammelt das...
  4. Rost an Bremsscheiben

    Rost an Bremsscheiben: ich weiß, dass dies ein altes Thema ist aber ich habe beim Wechsel der Bremsscheiben vorne festgestellt, dass die Bremsfläche innen viel stärker...
  5. Rost am A140 7/98

    Rost am A140 7/98: Ich bin dabei soviel wie möglich Rost zu behandeln. .. 2 neue Radläufe hinten samt innenkotflügel einschweissen lassen .. Ersatzteile aus einem...