W168 Rost in der Heckklappe

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Leberkäsbaron, 13.05.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Leberkäsbaron, 13.05.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Hallo Elchtreiber :)

    bin seit letzter Woche auch Elchfahrer (190 L aus 9/2003) und bei der Montage der Kennzeichenschilder am Heck sind mir 2 schwarze, kreisrunde Klebedinger aufgefallen, die im Kennzeichenbereich sind. An einem dieser beiden Aufkleber sah ich einen rostroten Rand - habe das Ding dann vorsichtig abgezogen und festgestellt, dass er nicht mittig auf dem darunterliegenden Loch verklebt war. Ergebnis: Wassereintritt und die Folgen sieht man auf dem Foto *heul*. (wenn es mir gelingt, sowas einzufügen ...)

    http://img27.imageshack.us/img27/4466/rost1.jpg

    http://img27.imageshack.us/img27/4090/rost2r.jpg

    Wat nu? Ist das ein bekanntes Problem (Fertigungsschlamperei) und welche Maßnahmen sind hier sinnvoll? Äusserlich sieht man nur den Rost auf der angeschweissten Mutter - wie es weiter innen aussieht, ist leider nicht zu erkennen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es sich hierbei um keinen Einzelfall handelt ...

    Grüsse Fredl
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 13.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  4. #3 Leberkäsbaron, 13.05.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Gemach gemach ... ich rede von der Mutter, die in der Klappe irgendwo angeschweisst ist. Da muss Metall drunter sein.

    Vielen Dank

    Grüsse Fredl
     
  5. #4 Mr. Bean, 13.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    [​IMG]

    [​IMG]

    Da könnte natürlich von unten Wasser eingedrungen sein. Der Aufkleber ist ja derekt am Rad verklebt.

    Es könnte aber auch Wasser von Wischwasserdüse sein.
     
  6. #5 Leberkäsbaron, 13.05.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    So .. war gerade beim Benz-Händler im Nachbarort. Der zeigte sich relativ wenig erstaunt und bat mich, sofort einen Termin mit der Karosseriewerkstatt in Bonn zu machen. Dazu die Frage nach Baujahr und vollständigem Scheckheft ... und dann fiel auch schon der Begriff "Kulanz". Scheint mir - wie bereits vermutet - kein Einzelfall zu sein. Man will bei dem Termin gleich das gesamte Fahrzeug auf Rost checken und im Bedarfsfall entsprechend handeln. Na denn ...

    Wenn es was Neues zu dem Thema gibt, werde ich berichten - sofern gewünscht ;D

    Grüsse Fredl
     
  7. #6 jogimuc, 13.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    hier der Beweis:

    Klappe Gesamtansicht ohne Verkleidung
    http://s10.directupload.net/images/090415/e83y4i3h.jpg

    Da ist kein Metall drunter und nix angeschweisst!
    Deine rostigen Muttern sind in den beiden runden "Gnubbeln" aus Kunststoff in der Mitte eingegossen....

    Das sind ja mal wieder die "absoluten Spezialisten" beim Benz-Händler im Nachbarort am Werke........ *aetsch*

    Gruß Jörg
     
  8. #7 jogimuc, 14.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Meine Prognose, die machen von selbst gar nichts..... ;D

    Da muss man als Kunde danebenstehen und darauf bestehen, das die Unterbodenverkleidung demontiert wird, und schon sieht man den Beginn vom Elend....

    weitere Infos siehe im "Rost-Fred"

    Gruß Jörg
     
  9. #8 Leberkäsbaron, 14.05.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Hm .. danke für das Bildchen.
    Ich gehe heute Nachmittag mal an's Fahrzeug, demontiere das Kennzeichen und halte mal einen Magneten an die Mutter. Eigenartig ist halt, dass alles braun (rostig) ist.

    Einen Termin zum Rostcheck habe ich gerade bekommen - leider erst am 15. Juni :o Scheinen viel zu tun zu haben ...


    Grüsse Fredl
     
  10. #9 jogimuc, 14.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Das ist eigentlich ganz "normal", denn die Mutter selbst rostet ja munter vor sich hin. Durch die aussermittige Abdeckung mit dem Klebepad ist Feuchtigkeit eingedrungen und kann nicht mehr hinaus, also ein klassisches Feuchtbiotop, dadurch rostet es vor sich hin.

    Es ist aber ein "schönes verkleinertes Modell" Deines eigentlichen Problemes, das erst Mitte Juni ans Tageslicht kommt, aber nur wenn Du dabei bist... siehe oben, sonst finden die nichts....

    Der Fahrzeugboden, der Tank usw. sind nicht lackiert sondern nur mehr oder weniger schlampig grundiert. Den Schutz vor "Umwelteinflüssen" übernimmt ja die geniale Konstruktion mit dem Plastikunterboden.... *thumbup*

    Auch dort dringt Feuchtigkeit, Schneematsch, Streusalz etc. ein und bildet ein großes Feuchtbiotop. Was man man nach Demontage der großen Untenbodenverkleidungen zuerst sieht sieht, ist noch "relativ harmlos", das "Gruselkabinett" kommt erst nach Demontage der Schwellerverkleidungen zum Vorschein.... ???

    Gruß Jörg
     
  11. #10 Leberkäsbaron, 14.05.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Na, Du machst mir Freude *rolleyes*

    Das Auto ist nach 25 Jahren als BMW Fahrer mein erster Benz und den möchte ich eigentlich auch noch ein paar Jährchen fahren. Aber danke für die Infos - ich werde versuchen, bei dem Rostcheck am Fahrzeug zu sein .. hoffentlich lassen die mich in die Werkstatt ..

    Grüsse Fredl
     
  12. #11 General, 14.05.2009
    General

    General Guest

    Eine gescheite Werkstatt zieht dich da auch ohne Beisein nicht übers Ohr.
    Und wenn die tatsächlich sagen "nix gefunden" dann ab zur Dekra, Schraubenschlüssel nehmen und mal kurz Verkleidung entfernen ;)
     
  13. #12 jogimuc, 14.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    *aetsch*

    Seine "gescheite Werkstatt" will doch sogar nach dem Rost in der "Plaste-und Elaste-Heckklappe" forschen..... es ging in diesem Fred Eingangs doch um Rost in der Heckklappe ;D
     
  14. #13 Leberkäsbaron, 14.05.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Naja, es ging um die rostige Mutter. Die ist übrigens nicht geschweisst, sondern mit einer Art elastischer Kleberaupe befestigt - allerdings ist sie wirklich aus Metall! Für was ist die eigentlich gut? Habe keinen blassen Schimmer ...

    Grüsse Fredl
     
  15. #14 jogimuc, 14.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Vermutung: alternative Kennzeichenbefestigung
     
  16. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Käse - sorry.
    Da werden die Halterungen für den orig. Heckklappenfahrradträger befestigt.
    Die "Muttern" sind in die Heckklappe eingepasst, einzig durch den Rost ist der Kunststoff herum auch im Ar... .
    Rausdrücken und für nen paar Cent neue Muttern rein - fertig.
    Da augenscheinlich kein Heckträger im Gebrauch ist, einfach das Loch wieder zukleben und gut. ;)

    Achso - ich habe seit Jahren die Halterungen montiert, also keinen Abdeckklebeding mehr dran - Da rostet nichts. Vll sind ne zeitlang billige Blechdinger verbaut worden - meine sind aus VA.

    Gruß
    Über
     
  17. #16 General, 14.05.2009
    General

    General Guest

    Ich bezog mich auf die Demontage der Unterbodenverkleidung und der damit verbundenen Rostdiagnose ohne Beisein. ;)

    Aber wie dem auch sei.....
     
  18. #17 jogimuc, 15.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Danke, wieder was dazugelernt. *thumbup*

    da wäre ich ja nie draufgekommen....

    ich hatte damals den 1. Elch zum Transport von meinem Tandem im Innenraum angeschafft...

    sozusagen das Auto zum Fahrrad ;D

    Gruß Jörg
     
  19. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hehe, das Ding hinten, quer auf'm Heckträger wäre ja auch ne geile Nummer... . *LOL*

    Gruß
    Über
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Leberkäsbaron, 01.07.2009
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Mal den Fred wieder nach oben hole ...

    Heute war ich bei MB in Bonn zum Rostcheck meines Elchs. Dauer etwa eine halbe Stunde - wurde sehr gewissenhaft gemacht. Prüfen der Lackstärke, jede Menge Bilder mit der Digicam (geschätzt etwa 20-25). Nach dem Entfernen der Unterbodenverkleidung kam das ganze Elend zum Vorschein *heul*
    Tank an den Falzen verrostet, Kanten- und Falzrost an den Längsträgern, Stabi hinten angerostet mit Kerbwirkung, Hinterachsträger Flugrost, Auspuffendtopf rostet unter dem verzinkten Halteband (sieht aus wie Spannungskorrosion).
    Wenigstens konnte ich beim Check dabei sein und alles selber inspizieren.

    Nach Aussage des Meisters wird bei vollständigem Scheckheft (von autorisierten MB Händlern) bis zum Alter von 8 Jahren das Fahrzeug instandgesetzt, solange die Wirtschaftlichkeit gegeben ist - was auch immer das heisst. Dauer der Rep. wird mit 8 - 10 Tagen veranschlagt - in diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr ... *mecker*
    Immerhin erfüllt mein Elch die Anforderungen für die Kulanz ...

    Habe dann noch die Klimaanlage checken und neu befüllen lassen (89 €) - jetzt fallen die Eiswürfel wieder aus dem Handschuhfach ;D

    Insgesamt war ich mit dem Service der RKG sehr zufrieden - nette, freundliche Leute und kein Versuch nach dem Motto: Alles halb so schlimm ..

    Jetzt warte ich auf einen Termin ...

    Grüsse Fredl
     
  22. #20 jogimuc, 01.07.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Hallo,

    Danke für das feed-back ;)


    das kann ich Dir schon sagen: wenn die zu erwartenden Reparaturkosten sich dem Zeitwert nähern, heißt es plötzlich: NEIN Danke, wirtschaftlicher Totalschaden.....

    War bei meinem (fast) so.... war EZ 2002 und hatte schon weit über 200000 km und der Händler hatte den Fehler gemacht, für alle weiteren Rostfundstellen jeweils noch einen Kulanzantrag nachzureichen, ohne Rücksprache mit mir...
    Ist aber gut für mich ausgegangen ;D

    Aktuell habe ich 279500 und sogar noch das erste Automatikgetriebe *thumbup*

    Gruß Jörg
     
Thema:

Rost in der Heckklappe

Die Seite wird geladen...

Rost in der Heckklappe - Ähnliche Themen

  1. Gasdruckfeder, Heckklappendämpfer, Heckklappe W 169

    Gasdruckfeder, Heckklappendämpfer, Heckklappe W 169: Hallo Leute, hab hier mal längere Zeit gesucht und für die Gasdruckdämpfer der Heckklappe für einen W 169, zwei folgende Teilenummern gefunden. A...
  2. Kofferraumbeleuchtung in der Heckklappe

    Kofferraumbeleuchtung in der Heckklappe: Hallo, ich habe zwar die Suche bemüht, aber so recht schlau bin ich nicht geworden. Natürlich ist mir die Umbauanleitung von Mr.Bean bekannt und...
  3. Rost...

    Rost...: Hallo zusammen, ...ich lasse gerade meinen A 210 l aufhübschen. Dazu würde ich auch eine optimale Rostvorsorge betreiben, so dass mir das Auto die...
  4. Klappern der Heckklappe

    Klappern der Heckklappe: Ich habe einen A180 von Ende 2009 und auf einmal gab es Knarz- und Klappergeräusche im Heckbereich. Der Händler hatte schon die komplette...
  5. Rappeln an/in der Heckklappe und am Endtopf.

    Rappeln an/in der Heckklappe und am Endtopf.: Also: Weil es am W168 überall gerne rappelt, noch ein Gedicht: Die Heckklappe rappelt auch öfters. Entweder der Haltebügel ist locker, dann geht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.