W169 Rostflecken am ganzen Auto?

Diskutiere Rostflecken am ganzen Auto? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, habe gestern meinen schwarzen Elch in der Anlage waschen lassen und ihn heute, weil die Wäsche nicht optimal war, noch einmal...

  1. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Hallo,
    habe gestern meinen schwarzen Elch in der Anlage waschen lassen und ihn heute, weil die Wäsche nicht optimal war, noch einmal "nachgearbeitet". Dabei fiel mir auf, daß der ganze Wagen, außer Dach und Motorhaube, von unzähligen Rostflecken von 2-3 mm Durchmesser übersät war. Hab sofort versucht, diese mit Autowachs weg zu polieren, was aber gründlich mißlang. Die Dinger sitzen bombenfest. Hat jemand diese Erscheinung auch und wie bringt man die am besten wieder weg? Ich hoffe doch mal, daß das nur Oberflächenrost ist und sich nicht ins Blech eingefressen hat. *kratz*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 General, 23.04.2010
    General

    General Guest

  4. #3 Bommel1, 09.05.2010
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Hallo,

    also diese Rostflecken habe ich heute beim Polieren auch festgestellt. Mit einer normalen Politur gehen sie nicht weg.

    Mein Wagen ist keine 2 Jahre alt und ich wollte eigentlich nicht mit einem Lackreiniger rübergehen.

    Also das das normal sein soll, finde ich irgendwie erschreckend, liegt das am schwarzen Lack? Es sind ja auch keine Steinschläge, es sind Rostflecken auf dem Lack.

    Hast du sie mittlerweile irgendwie wegbekommen?

    Gruß

    Robert
     
  5. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Hallo,
    ich war mal beim Profi-Lackbehandler (der betreibt eine Waschanlage und ist nebenher mit Lackaufbesserung beschäftigt) und der hat sich das angeguckt und einen (wegen des schwarzen Lacks) großen Arbeitsaufwand diagnostiziert. Er meinte, beim Polieren mit der Maschine gebe es Schatten im Lack. Als Preis hat er ca.€ 150 veranschlagt. Das war mir dann doch zuviel und so habe ich es-bis jetzt- gelassen.
     
  6. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Liegt sicher nicht am schwarzen Lack.. kenn das auch von weissen Autos..diese Flecken sind sogar auf Kunstoffteilen..ist mit sicherheit Flugrost..sollte auch beim Abledern mit einem Leder weggehen mann muss aber manchmal schon etwas druck ausüben..bei meinem silbermetallic Lack ist da aber kaum oder fast nie etwas..oder es ist mit etwas druck zu entfernen..
     
  7. #6 General, 09.05.2010
    General

    General Guest

    Hatte die Rostflecken ja auch, mittlerweile sind die weg poliert!
    Das geht schon wenn man das will, ist natürlich kein 0-8-15 "mal eben drüber wischen mit der Politur"!
    Aber es geht ;D
     
  8. #7 Landgraf, 09.05.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    ich glaube man braucht da nicht zu polieren und sollte es auch nicht!
    Der Lack des Elchs ist leider SEHR empfindlich... liegt wohl an der umweltfreundlichen Produktion mit Slurry II Klarlack!?

    Warum hat hier denn noch keiner Knete probiert?
    Damit bekommt man doch im Handumdrehen ALLES auf/aus dem Lack raus. Benutzt jeder Profi bevor er weitere Schritte geht.

    [​IMG]

    Zitat:
    Gebrauchsanleitung für die Reinigungsknete:

    1. Reinigen Sie die Oberflächen gründlich.
    2. Kneten Sie die Reinigungsknete Handteller groß.
    3. Sie sollten etwas Shampoo-Wasser mit einer Sprühflasche oder den Quik Detailer bzw. den Glanzreiniger (Wasser genügt auch) auf die zu reinigende Oberfläche sprühen und dann die Reinigungsknete mit leichtem Druck über die Oberfläche schieben.
    4. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis alle Verunreinigungen entfernt sind.
    5. Die Reinigungsknete können Sie zwischendurch immer wieder etwas durchkneten um die Reinigungkraft zu verstärken.
    6. Das restliche Wasser einfach mit einen Mikrofasertuch entfernen.
    7. Sie sollten die Reinigungsknete nach den Gebrauch etwas angefeuchtet wieder in die Frischhaltebox legen, da sie sonst austrocknet.
    8. Nur bei Bedarf den Lack polieren und mit Wachs oder Langzeitversiegelung schützen, fertig.
    Zitat Ende.

    Ich hatte noch NIE Rostpünktchen auf dem Lack (Flugrost). Ich konserviere/wachse mein Auto mindestens 3-4 mal im Jahr und und habe so immer Schutz gegen stark anhaftenden Schmutz. Ausserdem glänzt der Lack super und der Regen bleibt in Perlen auf dem Auto.

    Sternengruß + viel Erfolg.
     
  9. #8 A200 Coupé, 09.05.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Also ich habe noch niemals Rostfelcken oder Flugrost auf meinem "kleinen schwarzen" gehabt.

    Wird aber allerdings in der Regel auch jedes Wochenende von Hand gewaschen.
     
  10. semmel

    semmel Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bäckermeister^^Betriebswirt HwK
    Ort:
    nahe Regensburg
    Marke/Modell:
    w169 A180cdi Mopf
    kann eigentlich auch nicht meckern...an einem meiner plastik schweller(classic^^) war ein kleiner Punkt aber ansonsten.

    Allerdings auch bei mir im winter fast jede Woche Waschanlage und alle 4 Wochen mit Waschversiegelung.Vor und nach dem Winter neue Politur drauf. Wenn mans so rechnet kostet mich das warschenilich auch nen 100ter

    Mein Elch steht zwar in der Garage aber ich glaube das is schnuppe, weill bis der richtig abtrocknet fahr ich schon wieder.
     
  11. #10 CarClean, 11.05.2010
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    es ist kein Fehler, den Lack 1 bis 2 mal im Jahr mit der knete zu reinigen. Man glaubt gar nicht, was sich da so alles ansammelt. Und zum anderen bekommt man den ein oder anderen leichten Streifer weg *thumbup*


    War gerade das ganze WE dran und habe meine gekaufte A-Klasse aufbereitet. Der Lack war so runtergewirtschaftet *mecker*, so das man von dem schwarz nicht mehr viel sah. Schon alleine das Kneten brachte eine Steigerung vom Lack. Da war ganz schön was drauf (die Knete war danach reif für die Mülltonne).
    Jetzt glänzt das schwarz wieder so nach dem polieren und versiegeln, so wie es sich gehört ;D
     
  12. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    wie oft kann man denn die Knete wiederverwenden und ist vor der Anwendung noch eine weitere Vorarbeit nötig?
     
  13. #12 CarClean, 13.05.2010
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    Verwenden kannst du eine Knete sehr oft. Es kommt lediglich auf den Verschmutzungsgrad der Oberfläche (Lack) an. Ich verwende z.B. eine Knete schon länger als 1 Jahr an meinem eigenen Wagen.
    An der gekauften A-Klasse ging letztes WE eine Knete drauf. Die Knete war so voller Dreck, das sie nichts mehr brachte.

    Zur Vorarbeit ist wichtig, das Auto/ die Oberfläche gründlich zu reinigen.
     
  14. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    So, jetzt habe ich mir die Knete kommen lassen und werde die Prozedur bei passendem Wetter in Angriff nehmen. Nachdem ich meinen Elch noch nie poliert/eingewachst habe die Frage: weiß jemand ein gutes Mittelchen, mit dem das ohne große Schrubberei geht und welches auch gleichzeitig ein Weilchen anhält?
     
  15. #14 Mr. Bean, 12.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  16. #15 General, 12.06.2010
    General

    General Guest

    http://www.shopmpt.com/liquidglass/liquidglass.html
    Bekommt man bei petzolds oder bei ebay in passenden Sets.
    Bisher sehr überzeugt davon
    Liquid Glass Update

    Gründlich waschen, dann den PreCleaner auftragen und abwischen (wie ne politur) danach sollte das auto absolut sauber sein, alles andere wird unter der "Glasschicht" eingearbeitet.
    Alles zusammen nen Tag arbeit wenn man morgens anfängt.
    Das Ergebnis überzeugt allerdings durchweg hatte ich bisher noch bei keiner anderen Politur.
     
  17. #16 Babyelch, 12.06.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Habe genau das gleiche Problem mit den Rostflecken. Meiner ist gerade mal ein Jahr und 3 Monate alt. Bin echt sehr geschockt.

    Kulanzantrag bei MB gestellt, der abgelehnt wurde.
     
  18. #17 Landgraf, 12.06.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Das sind aber andere "Flecken" bei dir als hier im Thread.

    Es gibt Flugrost (das schaut fast aus wie Baumharz oder Insektenkot) und dieser ist ebenso schädlich wie hartnäckig.

    Dass bei Steinschlägen der Lack abplatzt - wenn man wieder zu dicht aufgefahren ist - sollte einleuchten. Auch dass wenn der Steinschlag zu enorm ist das dann die Zinkschicht vom Blech wegplatzt und es eben zu rosten beginnen kann.
    Für solche Fälle gibt es Lackstifte beim Mercedes-Händler. Stelle entfetten oder vorsichtig sauber kratzen (Skalpell) und dann austupfen - fertig.

    Natürlich gibt es auf so etwas keine Kulanz ist ja kein Mangel der durch den Elch begründet ist!

    Sternengruß.
     
  19. #18 Babyelch, 13.06.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Hey Landgraf!

    Mein Meister meinte, dass das nicht durch Steinschläge kommt, da auch leichte Blasen zu sehen sind. ES IST KEIN STEINSCHLAG!!! *mecker* *mecker*
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 General, 13.06.2010
    General

    General Guest

    Wenns definitiv Rost wäre (mach mal nen Bild) würde es für Mercedes auch kein Grund geben die Kulanz abzulehnen.
     
  22. #20 Babyelch, 13.06.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Ich bin mir sicher, dass das noch am ganzen Auto im Laufe der Zeit auftauchen wird, von daher mache ich mir da momentan auch keine Gedanken mehr darum. Irgendwann wird schon einer bemerken, dass es doch Rost ist.
     
Thema:

Rostflecken am ganzen Auto?

Die Seite wird geladen...

Rostflecken am ganzen Auto? - Ähnliche Themen

  1. kupplung auf einmal ganz weich

    kupplung auf einmal ganz weich: Hallo A-Klassen gemeinde, ich habe seit heute auf einmal das Problem das die Kupplung sich butter weich drücken lässt. - Gänge lassen sich...
  2. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...
  3. Will mal zeigen, wie man ein Auto kaufen kann, das keine Probleme macht

    Will mal zeigen, wie man ein Auto kaufen kann, das keine Probleme macht: Ich fahre seit 11/15 einen BMW X1 20d/A mit Vollausstattung für 30400 Euro gekauft. Der Wagen hat jetzt 31000km und noch nie eine Reparatur auch...
  4. Auto springt bei Kälte nicht an

    Auto springt bei Kälte nicht an: Hallo kann mir jemand sagen was das sein könnte wenn das Auto warm ist Ansprikt wenn er Kalt ist nicht anspringt. Kurbelwellensensor habe ich...
  5. Auto steht schief

    Auto steht schief: Hallo zusammen Ich habe ein Problem mit meinem Elch Er lag auf einmal 3cm tiefer hinten links Ich habe ihn aufgebockt aber nichts gesehen Feder...