Rubbeln beim Bremsen

Diskutiere Rubbeln beim Bremsen im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Tag zusammen, habe am Mittwoch ein leichtes Rubbeln beim Bremsen festgestellt und bin nach Mercedes gefahren. Die haben den Elch auf den...

  1. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    12
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    Tag zusammen,

    habe am Mittwoch ein leichtes Rubbeln beim Bremsen festgestellt und bin nach Mercedes gefahren. Die haben den Elch auf den Prüfstand gefahren mit dem Ergebnis Bremsen vorne in Ordnung (grüner Bereich) und hinten fertig. Also gestern neue Beläge und Scheiben auf die Hinterachse. Heute Morgen auf der Autobahn das gleiche. Ab 80 km/h fängt vorne irgendetwas an zu rubbeln , sobald gebremst wird. Bei Stadtverkehr gibt es keine Probleme. Fühlt sich ungefähr so an, als ob die Beläge runter sind.

    Hoffe, ihr könnt mit meiner dürftigen Beschreibung etwas anfangen. ;)

    Schönes WE!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CarClean, 17.12.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    vorne sollte man sich die Bremsen mal näher ansehen und nicht nur über den Prüfstand fahren. D.h. die Bremsklötze sollten ausgebaut werden und geschaut ob auch der Bremssattel sauber funktioniert (ist alles gängig ?( ). Sollte danach das Rubbeln immer noch da sein, so könnten evtl. die Bremsscheiben einen Schlag haben.
     
  4. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Zuerst nachsehen, ob die Bremsscheiben vorn eventuell Riefen haben - mit dem Finger von innen nach außen ziehen.
    Wenn die glatt sind, kann es an den Klötzen liegen. Manche Fabrikate rubbeln, wenn sie nicht mehr neu sind.
    Abhilfe könnte ein anderes Fabrikat schaffen. Hier wurde schon mehrfach darauf hingewiesen, dass es Klötze gibt, die keinen schwarzen Bremsstaub hinterlassen.
    Das hat zwar nichts mit dem rubblen zu tun, wäre aber im Hinblick auf Dreck an den Felgen, ratsam.
     
  5. #4 Peter54, 19.12.2011
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Was ist denn das für ein Verein? ?(
    Bremsenrubbeln heißt ja nicht, die Bremsleistung ist nicht in Ordnung.

    Sehr wahrscheinlich sind die Bremssättel fest.
    Beläge raus, Sättel gangbar machen, alles reinigen und wieder einbauen.

    Gruß
    Peter
     
  6. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    12
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    So, seit Sonntag ist das "rubbeln" weg. Keine Ahnung, woran es lag, vlt. Dreck oder so. Elch bremst wieder so wies sein soll. Habe trotzdem nochmal Scheiben- und Belagstärke vorne in einer unabhängigen Werkstatt (nicht ATU!) geprüft. Alles so wie es sein soll. :)

    @Peter54

    Man hätte bestimmt wieder etwas gangbar machen können, aber nach ~90.000km auf der Hinterachse bringt das wohl nichts mehr. ;)
     
  7. #6 BodenseeFerdi, 26.12.2011
    BodenseeFerdi

    BodenseeFerdi Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschineneinrichter
    Ort:
    Bodensee
    Marke/Modell:
    A 160 CDI Coupe
    Hatte das auch mal,allerdings waren die Scheiben dann schon sehr schlecht,seit neue Scheiben und Beläge drin sind ist wieder alles ok.
    mfg
    BodenseeFerdi
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Rubbeln beim Bremsen

Die Seite wird geladen...

Rubbeln beim Bremsen - Ähnliche Themen

  1. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  2. Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor

    Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor: Hallo, Ich habe hier mal eine kleine Geschichte, die eigentlich nichts mit unserem Elch zu tun hat. Ich schreibe sie trotzdem, da viele A-Klasse...
  3. Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004

    Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004: Hallo, in der im Forum angezeigten Anleitung zum Getriebeölwechsel werden diese Getriebeöle genannt: Original: Fuchs Titan Sintofluid FE 75W)...
  4. Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Leider kann der alte Beitrag weder bearbeitet noch gelöscht werden bzw. ich kann es nicht. Daher ein neuer Versuch, diesmal mit dem ganzen Text....
  5. Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Hi, habe seit gestern das Problem, dass die Frontscheibe nicht mehr nass wird. Hinten geht es, Pumpe ist also leider i.O. Habe eine Lampe an den...