Ruckeln beim Beschleunigen W168 170 CDI Automaik

Diskutiere Ruckeln beim Beschleunigen W168 170 CDI Automaik im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; habe seit geraumer Zeit auch im Teillastbereich ruckeln vor allem bei geringer Geschwindigkeit, auch ein kratzen ist zu hören. bei Vollgas geht...

  1. #1 smile1978, 06.08.2014
    smile1978

    smile1978 Elchfan

    Dabei seit:
    25.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Automatik
    Marke/Modell:
    Mercedes 170 CDI
    habe seit geraumer Zeit auch im
    Teillastbereich ruckeln vor allem bei geringer Geschwindigkeit, auch ein
    kratzen ist zu hören. bei Vollgas geht das ruckeln meistens weg.
    beim Anfahren am Berg/Beschleunigung/Fahren im 2ten Gang sehr starkes
    ruckeln das sehr schlimm ist. Beim Fahren in schnellerer
    Geschwindigkeit/Autobahn nur beim Beschleunigen ab 1500-2500 Umdrehungen
    leicht zu merken, bei normaler Fahrt immer ein bischen zu spüren wie gesagt am schlimmsten Bergfahrten.

    War heute in der Werkstatt um die Ecke, die meinte, es kommt nicht vom Motor sondern es ist das
    Getriebe. Wenn ich Glück hab, ist es mit einem
    Automatikgetriebeölwechsel inkl Filter (der wahrscheinlich zu ist nach
    160000) getan, ansonsten bleibt nur die Steuereinheit. Evt auch
    antriebswelle??? wackeln
    Was soll ich machen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast010, 06.08.2014
    Gast010

    Gast010 Guest

    Es gibt gefühlt 200 Beiträge zu dem Thema. Jedenfalls findet die Suche einiges, wenn man nach Getriebespülung sucht. ;)

    Um es dir jetzt mal einfacher zu machen:
    Einfach zu einer Werkstatt gehen, die Getriebespülungen nach Timm Eckert machen.
    Ca. 250 Euro auf den Tisch legen und wenn du Glück hast, schnurrt der Elch wieder.
     
  4. #3 Homer_MCSM, 07.08.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Genau dieses, Getriebeölspülung wäre das erste, wqas ich tun würde. Ein Wechsel des getriebeöls ist da gleich mit drin, geht ja auch nicht anders. Mit ein bisschen Glück ist das Problem danach gelöst.
     
  5. #4 schabernackl, 07.08.2014
    schabernackl

    schabernackl Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Ausstattung:
    Auf vielfachen Wunsch geändert: leasingsilber, Vier Räder, 0710/516, ein Hund, ledig, ..., ach ja, der Kaufgrund: Automatisches Getriebe, wegen einer Behinderrung, Anhängerkupplung, ...
    Marke/Modell:
    w168
    Das Getriebe hat eine lifetimefüllung, mit anderen Worten ist es mit Autofahren vorbei wenn dein Getriebeöl verbraucht ist. Dann fliegt dir im Sinne des Konstrukteurs alles um die Ohren.
    Du könntest aber auch eine der erwähnten Spülungen nach Tim Eckart
    http://www.automatikoelwechselsystem.de/
    machen können. Eine günstige Empfehlung dazu wäre die Taxizentrale in Karlsruhe, die das sehr kompetent durchführen. Solltest du dasGetriebe überholen lassen wollen oder es reparieren lassen, würde ich die nach Waiblingen in die Dieselstr 24 schicken, der das sehr gut und auch günstig macht .
     
  6. #5 Vaneo freund, 10.08.2014
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Schon seit langem hat Mercedes zugegeben, das das Öl nicht ewig hält, ein Wechsel soll wieder laut Serviceplan gemacht werden.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 smile1978, 11.08.2014
    smile1978

    smile1978 Elchfan

    Dabei seit:
    25.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Automatik
    Marke/Modell:
    Mercedes 170 CDI
    war in einer Fachwerkstatt für Getriebe, die sagten mir es ist zu 90 Prozent der Wandler. evt auch schieber....
    weiss nicht ob es sich zu reparieren lohnt Angebot war Wandler ca. 1600 Euro (11h Arbeitszeit)
    gibts das irgendwo günstiger?
    wie sicher ist die Diagnose - wie kann man das feststellen - Fehlerspeicher Getriebe?
     
  9. #7 flockmann, 11.08.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    11 Stunden Arbeitszeit für einen Wandlertausch??? Frag mal eine andere Werkstatt.....Das geht definitiv schneller!!!
    Grüsse vom F.
     
Thema: Ruckeln beim Beschleunigen W168 170 CDI Automaik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. db w168 170 cdi ruckelt beim gasgeben

    ,
  2. a 170 cdi ruckelt über 3000

Die Seite wird geladen...

Ruckeln beim Beschleunigen W168 170 CDI Automaik - Ähnliche Themen

  1. W168 springt nicht an

    W168 springt nicht an: Hallo zusammen, Ich habe ein problem mit meinem elch. Erstmal paar dsten: Bj.99 Km 119000 Schaltung:Manuell Kraftstoff: Benzin Nunn zu meinem...
  2. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  3. Getriebegeräusche W168/A140

    Getriebegeräusche W168/A140: Hallo Leute ! Was könnte es sein ? Motor läuft, Getriebe ruhig, Gang eingelegt angefahren hört sich das mahlend und klackernd an und ist schon...
  4. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  5. A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln

    A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln: Grüße an alle! wer kann mir schrittweise beschreiben, wie ich an die Injektor (Einspritzdüse) komme? Habe angefangen, Ansaugeinheit abzubauen und...