Ruckeln beim Starten, manchmal startet er gar nicht

Diskutiere Ruckeln beim Starten, manchmal startet er gar nicht im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo! Bei meinem A160 (Benziner, Schalter) habe ich häufig das Problem, dass wenn ich mit eingelegtem Gang und getretener Kupplung starte, der...

  1. #1 Bastel Hugo, 11.03.2015
    Bastel Hugo

    Bastel Hugo Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W 168, A 160
    Hallo!
    Bei meinem A160 (Benziner, Schalter) habe ich häufig das Problem, dass wenn ich mit eingelegtem Gang und getretener Kupplung starte, der Wagen leicht nach vorne ruckeln. So als würde die Kupplung nicht trennen. Im Fahrbetrieb trennt die Kupplung ganz normal.
    Ich mache seit dem oft den Gang vorher raus. Das Rausmachen des Ganges ist oft auch schwierig, so das er fast mit Gewalt rausgeholt werde muss.

    Ohne eingelegten Gang startet er auch normal.

    Ich hatte auch schon das Problem, dass bei solchen Szenarien der Motor gar nicht ansprang, so als ob die Batterie leer ist. Wenn ich dann kurz warte oder den Wage mit eingelegtem Gang ein wenig schiebe, springt er auch wieder mit voller Batterieleistung an.

    KOMISCH :huh:

    Hat ja jemand ne Idee, insbesondere zum Problem mit dem Kuppeln?

    Grüße
    Andre
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Saschabruno, 14.03.2015
    Saschabruno

    Saschabruno Elchfan

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Leipzig
    Ausstattung:
    Abs, Asr, Esp, Klima,servo, zv, 4xAirbag, Halbautomatik, 2x eFh, Bas, Autogas Lpg
    Marke/Modell:
    A140 W168
    Hört sich für mich nach einer klebenden Kupplung an. Du wirst um einen Austausch nicht herum kommen.
     
  4. #3 Bastel Hugo, 15.03.2015
    Bastel Hugo

    Bastel Hugo Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W 168, A 160
    Wow, das fehlt noch...
    Gibts da nicht ne Handwerkerlösung, der Wagen ist war schon 13J alt, hat aber erst 23tsd gelaufen.

    Danke trotzdem
     
  5. #4 Saschabruno, 15.03.2015
    Saschabruno

    Saschabruno Elchfan

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Leipzig
    Ausstattung:
    Abs, Asr, Esp, Klima,servo, zv, 4xAirbag, Halbautomatik, 2x eFh, Bas, Autogas Lpg
    Marke/Modell:
    A140 W168
    Ich würde als erstes prüfen, ob Geber bzw Nehmerzylinder des Kupplungssystems dicht sind und das ganze mal entlüften. Wie fühlt sich denn der Pedalweg der Kupplung an? 23 k sind ja echt noch keine Laufleistung!
     
  6. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
  7. #6 Schrott-Gott, 15.03.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.722
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Jaaa!
    -
    Eine "klebende" Kupplung hat andere Ursachen/Auswirkungen als hier beschrieben.
    Eine "klebende" Kupplung lässt sich gar nicht trennen, weil Scheiben und Belag zusammen gerostet sind oder wegen Verölung zusammen "Kleben" - dann rutscht sie aber auch unter Last ...
    -
    Was Du beschreibst, klingt nach defektem Zylinder (Geberz. oder [Oh-Graus] Nehmerz. =Zentralausrücker) oder Dreck/Rost/Luft im System.
    Oder gebrochenen K.-Federn ...

    Oder getriebeöl wechseln(lassen).
    -
    Pump einfach ein paar mal - ob sie dann besser trennt!!! (Vor dem ersten Startversuch)
    -
    http://www.repwiki.de/Mercedes_A_Klasse_W168_/_Vaneo_W414_Kupplung_ausbauen_/_einbauen
    -
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=403066#post403066
    -
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=537072#post537072
    -
    http://www.motor-talk.de/forum/kupplung-von-a-klasse-t1411746.html#post21216425
    -
    Der Effekt ist nicht selten:
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=283266#post283266
    -
    http://www.motor-talk.de/forum/kupplung-von-a-klasse-t1411746.html#post21216425
    -
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=509970#post509970

    -
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=469443#post469443

    -
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=510226#post510226

    -
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Bastel Hugo, 15.03.2015
    Bastel Hugo

    Bastel Hugo Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W 168, A 160
    Dank euch für die Beiträge.

    Mal zur Beschreibung, welches Gefühl am Pedal anliegt:
    Also, es fühlt sich recht weich an. Wenn ich ein bisschen bergab stehe, schein das Getriebe belastet zu sein, was durch Treten der Kupplung nicht getrennt wird. Der Wagen rollt nicht los. Wenn ich dann mit getretener Kupplung starte, ruckelt er son bisschen (weil das Getriebe wohl mitlaufen will), wenn der Motor dann an ist, trennt die Kupplung auch. Der Wagen rollt los.

    Flüssigkeit scheint das System nicht zu verlieren, jedenfalls nicht nach außen, weil Flecken nicht zu sehen sind.

    Entlüften wäre denkbar. Kann mir jemand das Prozedere beschreiben und wo ich den Entlüfternippel finde.

    Getriebeöl wechseln habe ich auch schon gedacht. Der Wagen ist ja schon 13J alt hat aber erst 23tsd gelaufen. Der Opa vorher war also ein Kurzstreckenfan. Vielleicht ist dann das Getriebeöl auch nicht mehr so schön. Hat jemand ein Bild von der Befüll- und Ablassschraube?

    Danke für eure Hilfe!!!

    Andre
     
  10. #8 Schrott-Gott, 16.03.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.722
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Glaubsch i schreib Dir die links zom Spaß da obe nei??? Wennsch zo faul zom Lesa bisch, na kannsch mi amol am Buckl kratza. Mach doch Dein Scheiß alloi ...
    *LOL*
    -
    Schwoba send halt emmer freundlich ond sagets im Guate! *beten*
     
Thema:

Ruckeln beim Starten, manchmal startet er gar nicht

Die Seite wird geladen...

Ruckeln beim Starten, manchmal startet er gar nicht - Ähnliche Themen

  1. Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?

    Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?: Hallo Experten, meine Benzinpumpe scheint defekt zu sein. Sie ist bei Überbrückung des Relais zwar gut zu hören, aber am Rail ist dann kein Druck...
  2. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  3. Start Error nach 2 Jahre Standzeit

    Start Error nach 2 Jahre Standzeit: Hallo :) Bin neu hier und möchte einen 2 Jahre gestanden A170 w168 90ps cdi wieder flott machen. So nur das Problem wie im Titel beschrieben...
  4. Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor

    Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor: Hallo, Ich habe hier mal eine kleine Geschichte, die eigentlich nichts mit unserem Elch zu tun hat. Ich schreibe sie trotzdem, da viele A-Klasse...
  5. Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004

    Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004: Hallo, in der im Forum angezeigten Anleitung zum Getriebeölwechsel werden diese Getriebeöle genannt: Original: Fuchs Titan Sintofluid FE 75W)...