Schadenshäufigkeit beim 168er

Diskutiere Schadenshäufigkeit beim 168er im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich habe mir gerade meinen 140er Mopf gekauft. Nun lese ich hier ja geradezu Horrorgeschichten über Kupplungen, Steuerketten etc. wo...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 confusius, 17.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Hallo,

    ich habe mir gerade meinen 140er Mopf gekauft. Nun lese ich hier ja geradezu Horrorgeschichten über Kupplungen, Steuerketten etc. wo tausende € den Bach runtergehen. Alle 20-40.000 Km eine Kupplung für 1.500.- oder bei untypischen Km ein Motortausch für 4.500.- *ulk* Das ist ja Wahnsinn. Man traut sich ja fast nicht, zu kuppeln ...

    Wie häufig tritt denn sowas im Verhältnis auf? Man kennt das ja, dass nur die negatien Erlebnisse in Foren berichtet werden, seltener die positiven. Klar, wenn nichts kaputt ist, sagt man darüber ja auch weniger was :)

    Kann man aus der Erfahrung sagen, dass z.B. von 100 A140 bei xx Stück nach 50.000 Km die Kupplung gewechselt werden musste, oder der Motortausch notwenig wurde, weil die Steuerkete riss/übersprang?

    In der Werkstatt war man vollkommen überrascht, dass ich mir irgendwelche Sorgen machen würde. Das mal was vorkomme, klar, aber das wäre zumeist bei Autos, die gequält worden seien. Bei normaler Fahrweise wäre das kein Thema.

    Gibt es solche Infos über die prozentuale Häufigkeit der als Konstruktionsängel bezeichneten Schäden beim 168er? Vielleicht von Treffen etc.?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Schadenshäufigkeit beim 168er. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    MoPf ist ja schonmal gut, da hast Du einige Verbesserungen drin, z.B. Abdeckhaube Zündmodul oder hintere Längslenker. Auf die anderen "Serienfehler" solltest Du achten, diese sind häufig, aber nicht zwangsläufig zu erwarten. Das geht auch meist nicht so ins Geld wie die von dir genannten Beispiele. Schau mal dort:
    http://www.elchfans.de/aklasse_w168/maengel_a-klasse_w168.php

    Die von Dir befürchteten "Horrorgeschichten" sind längst nicht so häufig. Kommt natürlich auch immer drauf an, wie der Wagen bewegt wurde. Wieviele km hat er denn runter?
     
  4. #3 confusius, 17.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Diese Tabelle meinte ich unter anderem ...

    Der Elch hat jetzt 40.000 runter und läuft wunderbar. Das einzige Klappern ;) kommt bei wirklich derben Straßen von den Verkleidungen links und rechts hinten, wo die Gepäckabdeckung eingehangen ist (hat so Lüftungsschlitze). Soll aber noh beseitigt werden vom Händler.

    Sonst kein Rappeln, Quietschen oder sonstwas. Die Fahrzeughistorie sagt auch nichts Auffälliges. Keine Reparaturen notwendig gewesen, so sagt es die Akte.

    Was mir (ohne die Kenntnis der Kupplungsprolematik) aber sofort aufgefallen ist, dass die Kupplung nicht so hart eingreift, wie ich das von Schaltern gewöhnt bin, sondern sehr weich und homogen. Die knackigsten Andruckfedern sind das wohl wirklich nicht ...

    Wegen der teuren Sachen noch: wenn man in die Suche "Kupplung" eingibt, dann kommen ja seiteweise Schadensberichte ...

    Deshalb das Interesse, inwieweit das evtl. Wenige betrifft, die sich aber dann umso mehr aufregen, weil es schon bei 50.000 Km auftritt.
     
  5. #4 marcsen, 17.01.2007
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Also zumindest die Kupplung betrifft fast ausschließlich den 170 CDI, da machen grade die Andruckfedern schlapp. Hab ich aber noch nie von einem anderen Motortyp gehört.
    War jetzt auch lange Zeit Ruhe diesbezüglich. *beten*

    Und auch im Fall der Steuerkette wirst du wohl eher auf x von 1000 wechseln müssen. Das Problem gabs zwar bisher auch nur beim 140er, aber eben recht selten.

    Um diese Sachen würd ich mir keinen Kopf machen, gibt genug "Kleinigkeiten" die auch gut ins Geld gehen können. ;D
    (Auch wenn ich im Hinterkopf früher oder später mit ner neuen Kupplung rechne) :-X

    Gruß
    Marc
     
  6. #5 all_inclusive, 17.01.2007
    all_inclusive

    all_inclusive Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Elegance
    Hallo Confusius,

    es ist exakt so wie du schon schriebst - in den Foren hilft man sich bei Problemen. Ergo findet man dort viele Problemschilderungen.
    Dass sich die Leute bei der Freude über ihren W168 "helfen" lassen wäre doch auch mal nett.

    Also, bange machen gilt nicht...
     
  7. #6 confusius, 17.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Das beruhigt doch ungemein ... *thumbup*

    Mit denen kann man aber leben, das gehört zum Auto dazu. Außerdem haben die meist nicht die nervige Angewohnheit, den Wagen sofort stillzulegen und dann tausende € zu kosten ...

    Danke für den Seelentröster *elch*
     
  8. magejo

    magejo Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Weißenburg, Franken, Bayern ;)
    Marke/Modell:
    B180CDI
    beim 168er gabs nur eine Horrorgeschichte fuer mich: Stabistangen. Alles andere war bei VorMopf und Mopf-Version (Kurz und dann Langversion) ohne Probleme.
     
  9. #8 confusius, 18.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Stabistangen würden mich nicht so jucken. Kostet nicht allzuviel und wenn die ab und zu mal raus müssen ...

    Wird man auch noch überleben ...

    Die Berichte werden ja immer besser :)
     
  10. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    3
    confusius @
    Öhm, hust, hust, war den der Kauf aus einem Affekt heraus ? ;)
    Ich mein, wenn ich mir was neueres zulege, versuch ich mich
    zu informieren....

    Zu diesem Forum hier:
    Klaro, die Leuts und Besitzer der Elche, die keine Probleme haben,
    warum sollen die sich zu Wort melden ? *kratz*
    Und so mag es für "Erstleser" hier der falsche Eindruck entstehen,
    das der Elch ein Mängelriese wäre.

    Dem ist nicht so ! Hier soll ja in erster Linie geholfen werden !
    Falls jemand Probleme haben sollte !
    Ich kann nur für meinen "Alten" sprechen, der zwar nicht
    100% mängelfrei war, trotzdem mit Zuverlässigkeit glänzte !
    Und folge daraus, das der Nachfolger der W169 wurde.

    Mängel kann bei allen Herstellern passieren, das ersieht man
    in den jeweiligen Foren, egal, ob nun VW oder Toyota !
    Darum sind ja solche Foren existent ! ;)

    Nun werd mal mit Deinem Elch glücklich und zufrieden ;D
    Ist auch nur ein Auto, was den Zweck hat, das was befördert wird....
    ;)
     
  11. #10 confusius, 18.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Nein, ich brauchte zwar umgehend einen neuen Wagen, aber von Affekt kann nicht gesprochen werden.

    Auch in Zeiten des Internets kann nicht angenommen werden, dass man sich für jeden der diversen Wagen, die man sich anschaffen will, durch zig Foren buddelt (die man erstmal finden muss) und dann gezielt die Fehler sucht. Normalerweise sucht man erstmal die Vorteile ;)

    Durch einen Zufall bin ich auf die Seite hier gestoßen. Auf den Namen Elchfans.de muss man erstmal kommen *ulk*

    Vielleicht sollte aber die Hauptseite entsprechend um einen Hinweis erweitert werden, im welchem Umfange die Fehler auftreten.

    Nach der Tabelle und der Kaufberatung würde man spontan lieber zu einem Fiat oder Lada greifen *LOL*
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Mach dir mal nicht allzu große Sorgen. Die teuren Reperaturen sind keinesfalls oft bei A140 vorhanden. Auszuschließen sind sie natürlich nicht, das kann man aber bei keinem Auto.
    Kleinere Reperaturen tauchen aber schon mal gelegentlich auf und sind dann meist aufgrund der Bauweise etwas teurer als bei anderen Autos.

    gruss
     
  13. #12 HMBauer, 18.01.2007
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    genau so sehe ich das auch: immer ruhig bleiben.


    und die stabies kommen alle 20.000km kosten aber echt fast nix und sind auch selbst leicht und schnell zu wechseln
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wobei die letzte Geration tatsächlich deutlich besser zu sein scheint. Man hört hier in letzter Zeit fast nichts mehr von defekten Stabis (und auch meine halten inzwischen richtig lange).

    gruss
     
  15. #14 Mr. Bonk, 18.01.2007
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Es hat auch lange schon niemand mehr von gebrochenen Hinterachsfedern oder defekten Tankgebern hier im Forum geschrieben... sind diese Probleme damit auch beseitigt? *kratz* ;D

    Wenn ich defekte Koppelstangen habe, finde ich im Forum hier 1000 Beiträge (und Informationen) zum Thema... warum soll ich dann noch einen 1001 Beitrag aufmachen und groß rumdiskutieren? Wobei man dann hier eh nur "Gegenwind" bekommt. :-X Man holt sich die Info - vor allem "was wird es wieder mal kosten" & "Kulanz gibt es nicht"... und gut. Würde ich auch so machen.

    Und: wenn man hier im Forum schaut, dann möchte man glauben, daß das Durchschnittsalter aller W168 Besitzer 20-22 Jahre ist. ;D ;D Die Realität sieht aber ganz anders aus... und in der Gruppe der ab 50-Jährigen sind nun einmal deutlich weniger online als in der Gruppe der 25-Jährigen.

    Des weiteren hatten wir 2002 auch viel mehr "W168 Neuzugänge" (oder nach damaliger Forumsbezeichnung: "Frischlinge") als heutzutage.
     
  16. #15 HMBauer, 18.01.2007
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    also meine fangen immer pünktlich zur inspecktion an zu klappern und dann geht es auch schnell vorran mit dem klappern.

    die letzten habe ich auf kulanz bekommen.

    und bei meiner oma halten sie auch nicht länger (also liegts nicht am fahrstil oder federn)
     
  17. #16 Schmetti, 19.01.2007
    Schmetti

    Schmetti Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Meine Stabis wurden bei 60.0000 km und bei 135.000 km getauscht. *aetsch*
     
  18. #17 JosefII, 19.01.2007
    JosefII

    JosefII Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Mein 170 CDI lief 150 000 km problemlos.
    Lediglich eine Hinterachsfeder war gebrochen,
    habe ich selber getauscht, eigentlich kein Aufwand.
    Aber ansonsten klaglos, immer angesprungen,
    auch bei den knackigen Minustemperaturen im letzten Winter 2005/06
    Bis auf meine HD-Pumpe jetzt - seuftz...
    Werde morgen versuchen meinen Benz auseinander zu nehmen.
    Gruss Josef
     
  19. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Jepp, kann ich bestätigen! Meines Wissens sind meine Stabis immer noch die allerersten und haben jetzt fast 90000 km auf dem Buckel. Beim letzten Assyst hab ich extra bei der Annahme den Meister gefragt, ob die nicht jetzt fällig wären -- der hat dann überall rumgerüttelt und sagte Nein.

    Viele Grüße, Mirko
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 confusius, 20.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Man kann es anscheinend so sagen, dass die Schäden potentiell schneller auftreten, als bei anderen Fahrzeugen, nur hat man eine große Serienstreuung.

    Und man kann durch die Fahrweise einiges erreichen ... ;)
     
  22. uwe942

    uwe942 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    CDI 170 L Bj. 2003
    Mein CDI 170L Bauj. 2003 hat jetzt knapp 70000 runter. Erste Stabis, erste Kupplung.
    Hatte nur das bekannte Problem mit den quietschenden Bremsen. Konnte ich aber selbst beheben. Dann noch diverse Klapper, Knarz und Knistergeräusche, die ich aber Dank diverser Beiträge hier im Forum selbst auf ein Minimum reduzieren konnte. Ach ja ... den berühmten verrosteten Ölpeilstab hatte ich auch.

    Also mach dir keine Sorgen. Meiner Ansicht nach ist der Elch weit besser als sein Ruf.


    Uwe
     
Thema:

Schadenshäufigkeit beim 168er

Die Seite wird geladen...

Schadenshäufigkeit beim 168er - Ähnliche Themen

  1. Kein Starten möglich beim A160

    Kein Starten möglich beim A160: Moin, nachdem ich mich schon durch diverse Beiträge durchgelesen habe komme ich nicht weiter: Mein A160 Bj. 2000 160tkm will nicht mehr starten....
  2. Schleifgeräusch Lenkwinkelsensor / Schleifring beim Lenken

    Schleifgeräusch Lenkwinkelsensor / Schleifring beim Lenken: Hallo liebe Elchfans, mein Vater hat sich einen A150 Bj. 7/2005 (W169) gekauft. Der Lenkstockhebel war defekt, ich habe ihn nach Anleitung...
  3. Rasseln des Motors beim Starten

    Rasseln des Motors beim Starten: Hallo Elchfans, ich fahre einen W169er aus dem Jahr 2008 mit gut 220000 KM auf Uhr. War bisher immer sehr zufrieden mit dem Fahrzeug und hatte...
  4. Wo sitzt beim A150 der KRaftstofffilter?

    Wo sitzt beim A150 der KRaftstofffilter?: Hallo, Ich möchte bei meinem A 150 den Kraftstofffilter wechseln, weiß jemand spontan wo genau der montiert ist? Muss dazu die...
  5. Wartungskosten beim W246 günstiger als beim W245

    Wartungskosten beim W246 günstiger als beim W245: Hallo Experten, vielleicht kann ja jemand, der beide Modelle hat oder hatte, von seinen Erfahrungen berichten. Sind die Wartungskosten beim W246...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden