Schaltbarkeit des Getriebes verbessern ( Thread 2)

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Varaderokalle, 28.03.2016.

  1. #1 Varaderokalle, 28.03.2016
    Varaderokalle

    Varaderokalle Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Aachen
    Ausstattung:
    Klima, MFL, Audio5
    Marke/Modell:
    Mercedes A180CDI (W169)
    Hallo,

    Leider habe ich es nicht geschafft auf einen ( 6 Jahre alten) Thread zum Thema "Schaltbarkeit verbessern" zu antworten, deshalb mache ich das Thema neu auf.

    Mein 180CDI Baujahr 2006 hat nunmehr knappe 102000km gelaufen, also kein Vielfahrer. Das Auto habe ich von einem älteren Herren (Erstbesitzer) gekauft.
    Der 2te und ab und an der 3te Gang sind im kalten Zustand eher kratzend zu schalten.
    Selten hakelt der 1ste Gang, sodass ich leicht einkuppeln muss damit der Gang rein geht. Sehr selten habe ich gleiches Verhalten beim Rückwärtsgang..

    Gibt's nach nun etlichen Erfahrungsjahren rund um die A-Klasse Tipps wie man dies kostengünstig verbessern oder abstellen kann?
    Hilft Getriebeölwechsel und wenn ja zu welchem Öl? NachSpec, oder was vollsynthetisches?
    Hilft Liqui-Moly 1040 Additiv?
    Kann man die Schaltung einstellen? Was ist zu tun? Strammer stellen oder loser?

    Für Tipps wie immer dankbar!
    Grüße
    Kalle
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Passauf02, 29.03.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Wenn es da was gäbe, hätte ich es schon gemacht.
    Ausser natürlich, die Schaltung ist falsch/schlecht eingestellt.
    Ich lass dem Getriebe die Zeit, die es braucht. Die Getriebe der Benziner sollen besser sein.
     
  4. #3 Varaderokalle, 29.03.2016
    Varaderokalle

    Varaderokalle Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Aachen
    Ausstattung:
    Klima, MFL, Audio5
    Marke/Modell:
    Mercedes A180CDI (W169)
    was meinst du mit "ich lasse dem Getriebe die Zeit die es braucht"? Warmfahren? im kalten Zustand langsam schalten?
    das mache ich!, allerdings ist es im warmen zustand auch nicht geräuschlos / hakelfrei. es wird zwar besser, aber geht bestimmt noch ruhiger.

    Schaltung falsch eingestellt? sind die Seilzüge per Schraubgewinde einstellbar? sollte man damit vorsichtig rumprobieren, oder wird das nur in der Fachwerkstatt mit einer Lehre eingestellt?
     
  5. #4 ihringer, 29.03.2016
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Schau mal im Wartungsheft, ab wann/wieviel Kilometer Laufleistung beim Schalter Mercedes Ölwechsel vorschreibt !
    Bei Autotronic wäre es alle 60.000 KM.
    Beim Schalter weiß ich es nicht.
    Denkbar und nicht ungewöhnlich, das es noch nicht gemacht wurde.
     
  6. #5 Varaderokalle, 29.03.2016
    Varaderokalle

    Varaderokalle Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Aachen
    Ausstattung:
    Klima, MFL, Audio5
    Marke/Modell:
    Mercedes A180CDI (W169)
    Beim Schalter muss (laut Wartungsheft) das Öl nicht gewechselt werden.
    Würde ich natürlich trotzdem machen, evtl gegen ein anderes Öl, wenn die Aussicht auf Besserung gut wäre.
    Deshalb ja meine Nachfrage hier imForum, ob's diesbezüglich Erfahrungen gibt.
     
  7. #6 ihringer, 29.03.2016
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Hm...Es gibt unter der Suche > Getriebeölwechsel < auch wenige Meldungen von Schalterfahrzeugen, wo berichtet wird, das man Verbesserungen in punkto Schaltbarkeit eingetreten sind nach einem Getriebölwechsel. Habe mir aber jetzt nicht jeden einzelnen Thread durch gelesen.
     
  8. #7 Varaderokalle, 30.03.2016
    Varaderokalle

    Varaderokalle Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Aachen
    Ausstattung:
    Klima, MFL, Audio5
    Marke/Modell:
    Mercedes A180CDI (W169)
    guten Morgen,

    ich habe gestern nachmittag das, endlich mal trockene, Wetter genutzt, den Wischwassertank rausgenommen und während ein Freund langsam die Gänge durchschaltete das ganze Gelenk-Geremsel (Schaltzüge und Umlenkhebel) oben am Getriebe mit ordinärem Motoröl geölt.

    heute morgen ist es zwar auch etwas wärmer als gestern, dennoch ist die Schaltbarkeit finde ich etwas leichter und fluffiger geworden.
    vielleicht lasse ich beim nächsten Werkstatttermin noch Liqui Moly 1040 einfüllen, schlechter kanns ja nicht werden ;-)

    Grüße
    Kalle
     
  9. #8 helle.leimen, 31.03.2016
    helle.leimen

    helle.leimen Elchfan

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Elektroinstallateur & Berufskraftkraftfahrer
    Ort:
    69181 Leimen
    Marke/Modell:
    A160 BE (W169)
    nur mal zur Info:

    mein Vater sagte immer zu mir - behandle den Schalthebel, wie eine Jungfrau - GEFÜHLVOLL !!!!!!!!!!!!!!!!

    *elch*
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 Varaderokalle, 02.04.2016
    Varaderokalle

    Varaderokalle Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Aachen
    Ausstattung:
    Klima, MFL, Audio5
    Marke/Modell:
    Mercedes A180CDI (W169)
    Das funktioniert vielleicht wenn ich mit dem Elch fahre.
    Aber meine Frau hat da anscheinend von ihrer Mutter ne andre Regel gehört und reißt den Hebel immer schnell von einer Stufe in die Andere ;-)
     
  11. #10 Hitra77, 02.04.2016
    Hitra77

    Hitra77 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2015
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    22880 Wedel
    Hallo,
    wie ich gelesen habe,alles mit Motorenoel geschmiert.

    Absolut gefährlich,jetzt rostet und vergammelt es sehr schnell.
    Denn in dem Oel sind Chemische Zusätze die verhindern das sich Oelschlamm im Motorblock festsetzt.Die Cemischen zusätze bringen Metall sehr schnell zu verrosten.

    Besser wäre ATF oder Hydraulikoel gewesen,denn die sind ohne Zusätze.
    Schaltgetriebeoel möchte Mercedes nicht gerne wechsel,denn ein neues Getriebe erhöht den Gewinn.
    Schaltgetriebe würde ich immer nach 90000km wechseln.

    Mit freundlichen Gruß Hitaa77 B-)
     
  12. #11 elchrider, 02.04.2016
    elchrider

    elchrider Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Schalter
    Marke/Modell:
    W169 A200T
    Demgegenüber steht in "So wirds gemacht" von Rüdiger Etzold im dortigen Wartungsplan auf Seite 30 die Vorschrift, dass das Schaltmodul explizit mit Motoröl der Spezifikation 228.1.oder 228.3, 15W-40 zu schmieren sei. (Vorgeschrieben allerdings nur bis Schaltgetriebe Nr. 1012620)
     
  13. #12 Schrott-Gott, 02.04.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Dann kann ich leider dazu nur sagen, dass das eine sichere Methode zur Zerstörung jeden Getriebes ist.


    Aus Dummheit einen Totalschaden eines alten Autos zu fabrizieren, ist jetzt nicht so arg witzig....

    Denn ein neues Getriebe ist leider ein Totalschaden.

    Gänge werden immer gefühlvoll eingelegt. Sonst schafft es die Synchronisierung nicht, die Drehzahlen der Zahnräder an zu gleichen, bevor sie ineinander greifen.
    Die Folgen sind überhöhter Verschleiss der Synchronringe, der Zähne und abgesplitterte oder gar abgebrochene Zähne ...
    Das passiert nicht an einem Tage, aber es reduziert deutlich die Lebenserwartung.
    Man merkt sehr deutlich, wenn man Gänge einlegt, dass der Widerstand beim Druck in den Gang kurz sehr hoch ist und dann plötzlich nachlässt und der Gang "von selber" rein rutscht.
    Das kann man "fühlen" und auf diese Art für jedes Auto und jeden Gang die optimale Schaltgeschwindigkeit einüben.

    Wer "sportlich" unterwegs sein will, soll auf den Ring gehen und 5.000km-Intervalle zur Getriebe und Motorrevision einplanen.

    Bei meinen (alten) Motorrädern und Autos hat sich MoS²-Zusatz zum Motor- und Getriebeöl sehr verschleißmindernd bewährt.

    Ebenso ist es möglich ein Mehrbereichs-Getriebeöl zu verwenden, welches in kaltem Zustand schon dünner ist.
    Dazu gibt es Ölratgeber.
    Suchen in Google ...
     
  14. Neetro

    Neetro Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    A140
    Ich hab in unseren T3 Bulli von 1982 vor ca. 15 Jahren das Getriebeöl gewechselt und ne Ladung Slick50 mit reingschüttet, weil die Gänge teilweise nur mit Krachen reingingen. Der Motor hatte damals schon 300000 runter, da kann das schon mal vorkommen. Was soll ich sagen, die Karre fährt heute immer noch und müßte schon inszwischen über 400000 drauf haben. Leider mußte ich irgendwann den Tacho wechseln, sodaß die genaue KM Zahl nicht bekannt ist.
    Jetzt gibt es im Netz gute und schlechte Erfahrungen mit dem Zeug, bei mir wars gut, aber muß halt jeder selbst wissen. Wenn mein Getriebe haken würde, würde ich das jedenfalls wieder machen. Hinweis auf der Verpackung:"Nicht für schlupfwirkende Differenzialsperren". Keine Ahnung, ob der W169 sowas hat.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  15. #14 Passauf02, 03.04.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Sorry dass ich ein paar Tage in Urlaub war.
    Mit "Ich lasse dem Getriebe die Zeit ..." meine ich genau das was u.a. Schrott Gott auch schon geschrieben hat. Ich gebe den Synchronringen die Zeit zum synchronisieren. Auch wenn die hinter mir schon im Kofferraum sind.
    Es gibt eine Einstellanleitung mit der die Schaltkulisse eingestellt werden kann. Weitere Unterlagen habe ich nicht.
    Ich selber bin so wie fast alle Fahrer des 180 CDI von dem Schaltverhalten des Getriebes enttäuscht und habe bereits folgende Abhilfen versucht:
    - Einstellen der Schaltkulisse durch Vertragswerkstatt
    - Getriebeölwechsel weil man da sowiso ran musste
    - Schmieren der aussen sichtbaren beweglichen Teile am Getriebe
    Leider hat keine der Maßnahmen eine Langzeitverbesserung gebracht.
     
  16. DJTQ

    DJTQ Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Troisdorf
    Ausstattung:
    Elegance, Automatik, (erst 60.000 km)
    Marke/Modell:
    A140 ( W168 )
    Hallo,

    bekanntes Problem bei Mercedes: Es gab mal eine WOMI für die Werkstätten, das folgende Dinge gemacht werden müssen bei hakeliger Schaltung:

    1. Schaltzüge müssen anders justiert werden
    2. Schaltkulisse wird neu geschmiert

    Der Vorbesitzer unserer A-Klasse hat dies vor dem Verkauf bei Mercedes machen lassen, da man die Gänge fast nur mit Gewalt einlegen konnte.

    Nun schaltet er wieder Butterweich noch Behebung der oben genannten Maßnahmen.

    Kostenpunkt ca. 480 € !!!
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 helle.leimen, 08.04.2016
    helle.leimen

    helle.leimen Elchfan

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Elektroinstallateur & Berufskraftkraftfahrer
    Ort:
    69181 Leimen
    Marke/Modell:
    A160 BE (W169)
    @ Varaderokalle



    das ist aber gar nicht gut für's Getriebe - geht deine Frau mit dir genauso um ????? :love:
     
  19. #17 Varaderokalle, 20.04.2016
    Varaderokalle

    Varaderokalle Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Aachen
    Ausstattung:
    Klima, MFL, Audio5
    Marke/Modell:
    Mercedes A180CDI (W169)
    Ne, meine Frau hat nur keinen Bezug zum Auto, mich behandelt sie lieb und zärtlich ;-)

    Kleines Update zum Getriebe:
    Ich habe vor 1,5 Wochen die Bremsflüssigkeit, auch in der Kupplungsbetätigung wechseln und entlüften lassen.
    Außerdem wurden 2 Tuben LiquiMoly 1040 ins Getriebe eingefüllt.
    Nach nun Ca 300 gefahrenen Kilometern: morgens wenn es immer noch (zu) kalt ist ist die Schaltbarkeit etwas besser als vorher, kratzt immer noch etwas.
    So ab 10 Grad Außentemperatur gibt's an der Schaltbarkeit fast nix mehr zu meckern. Ich bin erstmal zufrieden.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Schaltbarkeit des Getriebes verbessern ( Thread 2)

Die Seite wird geladen...

Schaltbarkeit des Getriebes verbessern ( Thread 2) - Ähnliche Themen

  1. W168 2 Sitzschubladen mit Schmutzeinlade

    2 Sitzschubladen mit Schmutzeinlade: Möchte 2 Sitzschubladen Teile Nr. A 168 840 01 74 mit Schienen und mit Schmutzeinsatz Teile Nr. A 168 843 01 95 verkaufen Komplett incl....
  2. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Elchfans nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes, als dass ihr...
  3. Motorkontrolle Klemme 87/2

    Motorkontrolle Klemme 87/2: Hallo brauche euere Hilfe seid paar Tagen ist die Motorkontrolle an. Motor läuft komplett normal. Stardiagnose sagt Klemme 87/2 in ME...
  4. W169 CVT-Getriebe ruckt beim anfahren.

    W169 CVT-Getriebe ruckt beim anfahren.: Guten Tag, Bei meinem W169 A 180 CDI '2007 Elegance mit CVT, und 150.000km geht was im Getriebe nicht richtig: Beim Anfahren, ganz am Anfang der...
  5. Fensterhebermotor knistert 2 mal, dann hängt das Teil

    Fensterhebermotor knistert 2 mal, dann hängt das Teil: Also: Parkhaus Siuation. Reinfahren, Fenster runter ...es knistert was in der Tür, aber es geht. Rausfahren Fenster runter, es knistert , aber...