Schaltgetriebe Ölwechsel nach 200.000 Km?

Diskutiere Schaltgetriebe Ölwechsel nach 200.000 Km? im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Ich war letzte Woche mal wieder bei der Inspektion (also mein Auto). Alles wie es soll, so freut es den Besitzer. Ich frage mich allerdings, ob...

  1. #1 Hochsitzer, 21.03.2017
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Ich war letzte Woche mal wieder bei der Inspektion (also mein Auto).
    Alles wie es soll, so freut es den Besitzer.

    Ich frage mich allerdings, ob nicht irgendwann mal ein Getriebeölwechsel fällig ist.
    Und welche Ölmenge da wohl benötigt wird.
    ?(

    Wenn ich die Forensuche oder google bemühe finde ich einen Wald von Bäumen auf denen "Automatikgetriebe" oder "Autotronic" steht, aber keinen einen Strauch mit dem Schild "Schaltgetriebe".
    *kaffee*

    Weis da einer von euch hier spontan wie das nun genau ist?

    Danke schonmal im Voraus.

    :-)
     
  2. Anzeige

  3. #2 dasBesteamNorden, 21.03.2017
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    376
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf
    Schaltgetriebe hat Lifetime Befüllung,

    Nur die Autotronic hat alle 60tkm.

    Und wenn beim Schalter nix hakelt oder schwergängig ist. würde ich da auch keinen Gedanken dran verlieren
     
  4. #3 Hitra77, 21.03.2017
    Hitra77

    Hitra77 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    53
    Marke/Modell:
    22880 Wedel
    Hallo, selbst wenn es mit Lifetime gefüllt ist, würde ich aus meiner Erfahrung, das Oel bei 20000km sofort wechseln.
    Denn auch als Mercedesbesitzer habe ich immer noch das Geld über,um mir 1,8 Liter Getriebeoel zu kaufen.

    Mercedes verkauft sehr gerne neue Getriebe,dann haben sie endlich an dem Fahrzeug auch etwas verdient.

    Aslo nun im Ernst.
    Ich rate ihnen das Getriebeol zu erneuern.1,8Liter passen rein.
    Ich würde mir 2Liter kaufen und zu einer Selbsthilfewerkstatt fahren und es wechseln,in der Werktatt wird ihnen gegn kleines Geld das oel gewechselt.Die Platikflaschen haben eien Kanüle die rausgezogen wird,dann steckt man die Kanüle ind das Einfülloch und drückt die Flasche dann zusammen.
    Ich würde dann Synthetisches Oel kaufen.

    Mfg Hitra77
     
  5. #4 Hochstapler, 21.03.2017
    Hochstapler

    Hochstapler Guest

    Ich habe bei unserem Lanz D12S nach 60 Jahren 3 Liter Motorenöl ins Getriebe gekippt, damit die Plörre wieder flüssig wird. Das Getriebe arbeitet aber immer noch wie am 1. Tag.
     
  6. #5 dasBesteamNorden, 21.03.2017
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    376
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf
    Dann haben wir ja nun alles beisammen, sogar die Wechselmenge in Litern für den Hand-Schalter.
    Natürlich insofern diese Angaben noch belegt werden können, außer durch eigene Erfahrung selbstverständlch (wie Hitra77 ja schon anmerkte)

    Ich stelle aber die Gegenfrage:
    Warum und aus welchem Grund sollte jemand ein funktionierendes Bauteil warten wollen, wenn es keine Auffälligkeiten zeigt ?

    Und man MUSS ja auch folglich nichts verschlimmbessernwollen, oder ?

    Da halte ich es lieber mit dem Slogan den man aus der PC-Branche schon kennt:
    Never change a running System !!!
     
    Fritzw168 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  7. #6 Hochstapler, 21.03.2017
    Hochstapler

    Hochstapler Guest

    Dieser Slogan ist auch mir ans Herz gewachsen. Aus diesem Grund hat unser W168 /BJ 2000 noch nie eine Wartung erfahren und läuft immer noch. Repariert wurde nur was defekt war. Und natürlich alle 20000km einen Ölwechsel inclusive Filter
     
  8. #7 Schrott-Gott, 21.03.2017
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    2.272
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Weil die angedachte "lifetime" des Fzgs nach Jahren und km schon überschritten ist und es NUR der Werkstatt bzw dem Autoverkäufer Kohle bringt, wenn man wartet, bis ein Bauteil komplett verreckt, statt Verschleissteile oder Verschleisssubstanzen wie Öle einfach sinnvoll vorsorglich zu wechseln ... ???
    -
    Ich halte Frage und Argumentation für ähnlich blond, wie die Frage, warum man etwas isst, solange man noch nicht tot ist.... .
     
    Meins321, de_vmni, backfisch und 3 anderen gefällt das.
  9. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    2.110
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    vor allem stellt sich die Frage, welche Lebensdauer gemeint ist ?

    Die Lebensdauer des Getriebes oder des Öls ?

    Unbedingt wechseln würde ich sagen. Das macht niemanden arm.

    Klaus
     
    Mooserunner23 und Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 Schrott-Gott, 21.03.2017
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    2.272
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Wann muss man das Getriebeöl wechseln?
    [​IMG]
    Das Getriebeöl wechseln: Autos mit Automatik benötigen dies häufiger.

    Die meisten Fahrzeughersteller bieten bei den neueren Kfz eine Lebensdauerfüllung von Getriebeöl an, so dass Käufer theoretisch nie das Getriebeöl wechseln lassen müssten. Die Lebensdauer eines Fahrzeuges wird dabei auf zirka sechs bis acht Jahre festgelegt. Doch je nach Beanspruchung des Fahrzeugs und seines Getriebes kann das Getriebeöl dennoch mit der Zeit an Schmierfähigkeit verlieren.

    Durch die dauerhafte Erhitzung entweicht dem Stoff Flüssigkeit, die Viskosität steigt immer weiter an. Ab einem bestimmten Grad der Viskosität eignet sich das Getriebeöl dann nicht mehr ausreichend, um die Getriebeteile vor Abrieb und Überhitzung zu bewahren. Wird dann auf den Getriebeölwechsel verzichtet, kann das Getriebe erheblichen Schaden nehmen und muss im schlimmsten Fall komplett ausgetauscht werden.

    https://www.bussgeldkatalog.org/getriebeoel-wechseln/
    -
    Bei ölgeschmierten Getrieben werden wiederholt Ölwechsel notwendig, da Einsatz- und
    Umgebungsbedingungen den Schmierstoff durch Alterung, Abrieb und Fremdeintrag unzulässig
    verändert haben.
    Ziel des Ölwechsels ist es, eine betriebssichere Schmierung wieder herzustellen.

    https://www.klueber.com/ecomaXL/get_blob.php?name=Oelwechsel_Spuelen_von_Getrieben.pdf
    -

    Was kann in einem Getriebe passieren, wenn das Öl nichts (mehr) taucht ??
    Es kann u.a. "FRESSEN" !
    -
    Fressen tritt lokal im Zahnkontakt an Rauhigkeitsspitzen durch hohe Temperaturen,
    sogenannte „Blitztemperaturen“, auf (abhängig von der Last, Umfangsgeschwindigkeit und
    Ölsumpftemperatur). Das bedeutet ein kurzzeitiges Verschweißen und Auseinanderreißen
    der Oberflächen, durch das Weiterdrehen der Zahnräder und damit eine partielle
    Zerstörung. Die Fresstragfähigkeit eines Schmierstoffes ist hauptsächlich abhängig von
    den eingesetzten Grundölen und Additiven und den damit erzielten Schmierfilmdicken.

    https://www.klueber.com/ecomaXL/get_blob.php?name=Wissenswertes_ueber_Getriebefresstests.pdf
    -
    usw usw usw usw ...
     

    Anhänge:

    Belly, Hochsitzer und doko gefällt das.
  11. #10 Andiamo, 21.03.2017
    Andiamo

    Andiamo Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    259
    Beruf:
    Ingenieur, Fachrichtung Mikrosysteme
    Ort:
    Nähe Potsdam
    Ausstattung:
    Classic-MOPF, Webasto Standheizung, Klima, Regensensor, Radio Audio 10 CD, Schaltwagen, >140TKm
    Marke/Modell:
    A140 L Schaltwagen EZ 1/2003
    Die Lasthefte der OEM's verlagen heute für jedes Bauteil min 250.000km Laufleistung. Bei der Entwicklung des Elchs in 90zigern war es sicher noch (deutlich) darunter. Laufleistungen von 100Tkm in den 70' und 80'ziger Jahren halten als Schallmauer, die nur von MB-Taxen mit einer sicheren Vorhersage überschritten wurden.
    Wenn du das Öl nicht wechselst, passiert wahrscheinlich nicht viel. Nur die Wahrscheinlichkeit eines Getriebeschadens steigt überproportional an. Das Risiko liegt ganz auf deiner Seite. Denn Verschleiß ist am Getriebe immer möglich. Späne entstehen bei unsauberen Schaltvorgängen, die dann im Öl schweben. Habe bei meinem damaligen. Citroen CX nach 120Tkm bereits das Öl gewechselt, obwohl kein Serviceheft das vorschrieb.
    Ich für meinen Teil würde das Risiko nicht eingehen zumal der Aufwand und Kosten überschaubar sind.
     
    Meins321 und Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 Hochsitzer, 22.03.2017
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Ok, erstmal vielen Dank für eure Antworten.

    Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie ich das Öl wechsel.
    Gibt es am Getriebe ein Einfüll- und ein Ablassloch?
    Hab bei Youtube mal gesucht- nix gefunden.
    Auch google gibt keine eindeutigen Bilder raus...

    :evil:
     
  13. #12 Dr.-Olsen, 23.03.2017
    Dr.-Olsen

    Dr.-Olsen Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin/Bamberg
    Ausstattung:
    Elegance, vormopf, Schaltung Manuell.
    Marke/Modell:
    A 170 Cdi (W168) vormopf
    Mooserunner23, Schrott-Gott und Hochsitzer gefällt das.
  14. #13 Hitra77, 23.03.2017
    Hitra77

    Hitra77 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    53
    Marke/Modell:
    22880 Wedel
    Hallo,
    das >Getriebe hat hat eien Ablaßchrauge und eine Einfüllöffnung.Ebenfalls mit einer Schraube verschlossen.#
    Ich hatte es schon in der 1. Antwirt geschrieben.
    Haben sie es nicht durchgelesen?

    Mfg Hitra77
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  15. #14 Hochsitzer, 23.03.2017
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Sicher hab ich das gelesen.
    Frage war nur- wo sind die Schrauben und was sind das für welche.
    Will ja nicht unnötig an irgendwelchen Schrauben drehen...
    ;-)
     
  16. #15 Hochsitzer, 23.03.2017
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Na sicher habe ich deinen (Ihren) Beitrag gelesen.
    Mir ging es nur darum, nicht unnötig irgendwelche Schrauben abzudrehen oder an falschen Stellen zu gucken.
    ;)
     
  17. #16 Hitra77, 23.03.2017
    Hitra77

    Hitra77 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2015
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    53
    Marke/Modell:
    22880 Wedel
    Hallo, das ist keine Schraube im im Herkömmlichen Sinn,sondern : Ein Gewindestück mit innen Sechskannt.
    Also,Inbusschlüssel. Die Ablassschraube befindet sich am untersten Teil des Getriebes, die Einfüllschraube davon, seitlich.Es sind die einzigsten Innenschskannt, am Getrieb.

    Viel Glück beinm suchen.
    Nfg Hitra77
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  18. #17 balanceistisch, 25.03.2017
    balanceistisch

    balanceistisch Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Motoröl ins Getriebe? Bis Du sicher, das es die gleichen Eigenschaften und Fähigkeit hat? Oder sind das Weisheiten eines Hochstaplers?
     
    Mooserunner23 gefällt das.
  19. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    2.110
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    das Motoröl ins Getriebe kommt ist nicht so ungewöhnlich. Fast alle japanischen ( Viertakt-) Motorräder haben einen gemeinsamen Ölhaushalt für Motor und Getriebe. Dies wird schon seit Jahrzehnten so gemacht und funktioniert tadellos.

    Ich würde allerdings in heutigen Autogetrieben kein Motoröl kippen, weil diese heute eine völlig andere Konstruktion als Motorradgetriebe sind.

    Klaus
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hochsitzer, 26.03.2017
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Gut das ich Schaltwagen fahre...
    ;)
     
  22. #20 Schrott-Gott, 26.03.2017
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    2.272
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
Thema: Schaltgetriebe Ölwechsel nach 200.000 Km?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schaltgetriebe ölwechsel

    ,
  2. ölwechsel schaltgetriebe

    ,
  3. mercedes schaltgetriebe ölwechsel

    ,
  4. w168 wie oft öl wechseln,
  5. getriebeöl wechseln mercedes,
  6. w211getriebeölwechsel schalter,
  7. mercedes getriebeöl wechseln schaltgetriebe,
  8. Schaltgetriebe ölwechsel notwendig,
  9. w245 getriebeöl wechseln,
  10. mercedes b-klasse schaltgetriebe getriebeöl wechseln,
  11. a klasse getriebeöl wechseln schaltgetriebe,
  12. getriebe ölfeucht 200 000km,
  13. schaltgetriebe mercedes ölwechsel,
  14. mercedes b170 schaltgetriebe getriebeöl prüfen,
  15. mercedes b schaltgetriebeöl wechseln,
  16. kkm stand schaltgetriebe ölwechseln,
  17. nach 200000km getriebeöl wechseln
Die Seite wird geladen...

Schaltgetriebe Ölwechsel nach 200.000 Km? - Ähnliche Themen

  1. A200 Turbo, schüttelt sich zwischen 40 und 70 km/h wid Sau

    A200 Turbo, schüttelt sich zwischen 40 und 70 km/h wid Sau: Tachen Leute, habe einen A 200 Turbo Autotronic BJ 2007 mit 38500 km. Beim beschleunigen, beginnend so ab 30-40 fängt der Elch an sich zu...
  2. A150-W169 beschleunigt ab 120 Km/h nicht mehr.

    A150-W169 beschleunigt ab 120 Km/h nicht mehr.: A150-W169, Bj. 2004, Km 105000, beschleunigt ab exakt 120 Km/h nicht mehr; sowohl im 4. als auch im 5. Gang nimmt er dann kein Gas mehr an sondern...
  3. Stellt sich der Tageskilometer Zähler nach 1000 KM wieder auf 0?

    Stellt sich der Tageskilometer Zähler nach 1000 KM wieder auf 0?: Hey Leute eine total dumme Frage, die aber gerade wichtig sein könnte. Stellt sich beim W168 der Tageskilometer Zähler nach 999,9km wieder auf 0...
  4. Rütteln am Lenkrad bei 99-104 km/h "manchmal"

    Rütteln am Lenkrad bei 99-104 km/h "manchmal": Ich habe ein komisches Phänomen bei unserem Elch. Und zwar rüttelt das Lenkrad stark bei 99-104km/h (Darunter und darüber alls OK.) Vibration am...
  5. A180 Automatikgetriebe Ölwechsel Werkstattcode

    A180 Automatikgetriebe Ölwechsel Werkstattcode: Hallo bin jetzt bei 110000 KM, kann man den Werkstattcode auslesen? Würde gerne wissen wollen, wann es Zeit ist, das Getriebeöl zu wechsel. Da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden