Schaltprobleme :-(

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Felix243, 23.05.2014.

  1. #1 Felix243, 23.05.2014
    Felix243

    Felix243 Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A200
    Hallo,

    habe folgendes Probleme und zwar bin ich nun endlich Besitzer eines A200, nur wenn ich z.B an der Ampel stehe und komplett ausgekuppelt habe und wieder einkuppeln will geht der 1 Gang schwer rein und ist mit einem Schlag (Geräusch) verbunden. Das schwerer Schalten ist immer beim einkuppeln vorhanden, egal welcher Gang.
    Was mir noch aufgefallen ist wenn ich das Auto Parke im 1 gang mit Handbremse bekomme ich den teilweise so schwer raus ?!?!

    Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    LG Felix
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Klingt mächtig, nach nicht richtig trennender Kupplung.
     
  4. #3 Felix243, 23.05.2014
    Felix243

    Felix243 Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A200
    Ok, denn nachdem ich einmal eingekuppelt habe kann ich in jeden gang super leicht schalten bis ich wieder gefahren bin und auskuppel dann beginnt das mit dem Schlag wieder von vorne.
     
  5. #4 MBNewcomer, 24.05.2014
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hallo Felix,

    User Zuendi kann da schon richtig liegen mit einem Problem bei der Kupplung. Ein technisches Problem kann man hierbei nicht ausschliessen.
    Wobei dir das aber auch keiner hier per Ferndiagnose sagen kann glaub ich mal.

    Jedoch möchte ich auch anmerken, dass das Getriebe generell etwas "hakelig" ist/scheint. Das mit dem sog. Schlag beim 1.Gang einlegen hat mein Elch auch, seit dem ich ihn habe.
    Mal etwas mehr, mal etwas weniger, je nach Tagesform und auch, wie schnell ich den Vorgang durchführe. Sprich, schnell kuppeln und gleich 1. Gang rein -> deutlich wahrnehmbarer Schlag.
    Etwas sanfter durchgeführt -> Schlag minimal.

    Parken mit 1. Gang und Handbremse -> wenn Motor aus und ich versuche, vom 1. Gang in Leerlauf zu schalten -> geht schwer und oft auch gar nicht. Hier lasse ich immer zuerst den Motor an, dann funktioniert`s perfekt.

    Habe beim Freundlichen mal die sog. Getriebeeingangswelle schmieren lassen. Danach ging`s für ne Zeit etwas besser. Hat aber nicht lange geholfen.

    Also erst mal nicht verrückt machen lassen.

    Sternengruss
     
  6. #5 Elfe12e, 24.05.2014
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    50
    Also einen Schlag habe ich noch nie wahrgenommen und eine hakelige Schaltung schon gar nicht!
    Und ich fahre auch regelmäßig mit einem anderen W169.
    Von privat gekauft oder vom Händler? Und wie viele km bist du schon gefahren?
     
  7. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Versteh ich jetz nicht so ganz, du benutzt während der Gangwechsel schon die Kupplung oder? *ironie*


    Also, während der fahrt lassen sich alle Gänge ohne Probleme schalten, auch vom zweiten in den ersten.
    Nur im Stand zieht sich der Getriebe den ersten Gang recht hart rein?


    Mein erster Gang ist auch recht zickig, meinst wenn es recht kalt ist, spätestens wenn das Getriebeöl warm ist, läuft das Getriebe auch ordentlich.
    Wenn ich an der Ampel warte und den ersten Gang einlege, hackelt er ab und zu, zieht ihn dann aber das letzte Stück ziemlich hart von selbst rein.
    Das ist wohl beim W169 normal, liest man öfters.


    Jenachdem wie ich den Elch abstelle, bekomme ich den ersten Gang gar nicht raus, ich starte den Motor immer ohne eingelegtem Gang.
    Das passiert in der Regel eigentlich nur, wenn der Elch mit angezogener Handbremse noch ein Stück rollt und das Getriebe dann sperrt.


    Ich würde mal sagen, ist ganz normal.


    Greetz
    Base
     
  8. #7 flockmann, 25.05.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Wenn der erste Gang bei Fzg Stillstand und Motorlauf nicht reingeht (beim fahren aber schon) ...wie sieht es denn mit dem Rückwörtsgang aus (natürlich nur bei Fzg Stillstand!!!) und Motorlauf. Sollte der auch nicht reingehen tippw ich schon sehr auf die Kupplung. Solltest Du aber normal in den "R" Gang kommen...den ersten aber nicht schalten können...kann es die Kupplung nur schwer sein..
    Grüsse vom F.
     
  9. #8 Felix243, 30.05.2014
    Felix243

    Felix243 Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A200
    Sodele kupplung inkl. Ausrücker etc. Ist getauscht Problem ist weiterhin vorhanden. Nun habe ich festgestellt das ich es auch provozieren kann indem ich ohne die kupplung zu treten einfach dem ganghebel etwas nach vorne drücke.
    Ich bin verzweifelt :O
     
  10. #9 Felix243, 30.05.2014
    Felix243

    Felix243 Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A200
    Jetzt ist mir noch aufgefallen das wenn ich von der Kupplung gehe klappert irgendwas
     
  11. Sumo2

    Sumo2 Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rellingen
    Ausstattung:
    Classic, Audio 5
    Marke/Modell:
    W169-A170
    Hallo Felix,
    in einem Getriebe sind mindestens 3 Wellen mit Zahnrädern die beim Schalten verschoben werden und ineinander greifen. Um diesen Vorgang zu ermögliche sind Synchronringe dazwischen geschaltet die die Geschwindigkeit der Wellen angleichen. je größer die unterschiedliche Geschwindigkeit dieser beiden wellen ist um so länger dauert es bis der gang eingelegt werden kann, wenn du mehr druck auf den gang-hebel ausübst geht es etwas schneller.

    Ich gehe davon aus das wenn du an der Ampel stehst und den Gang herausgenommen hast das du dann auch die Kupplung löst. Das bedeutet das die Verbindung zwischen Motor und Getriebe hergestellt ist und mindestens eine welle sich dreht während die anderen zur ruhe kommen und stillstehen. Wenn die Ampel jetzt grün wird und du die Kupplung wieder durch trittst und den gang einlegen willst muss sich die drehende Getriebehauptwelle an die stillstehende Abtriebswelle anpassen (Synchronringe). Das geht dann unter Umständen etwas schwerer.

    Sollte das so sein dann ist das normal. Sollte das ganze aber doch sehr viel drastischer sein als ich es mir vorstelle dann würde ich doch empfehlen eine Werkstatt auszusuchen und den freundlichen zu fragen. Ferndiagnose ist immer nicht ganz einfach.

    Hier nähere Infos zur Funktionsweise

    Viele Grüße, André
     
  12. #11 Felix243, 31.05.2014
    Felix243

    Felix243 Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A200
    Hallo André !

    Vielen Dank für die Antwort! Da könntest du recht haben. Aber ist dieser Schlag immer so laut?
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Sara

    Sara Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A180/W169 SLK200/R171
    Das kann ich nicht sagen, mein Elch A180 9/2011 Benziner schaltet sich perfekt, da können sich viele andere Hersteller mal ne Scheibe von abschneiden.
    Einziger Nachteil, Mercedes hat beim 180er den sechsten Gang vergessen. X(
     
  15. #13 Passauf02, 02.06.2014
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Unser 180CDI hat zum Glück 6 Gänge. Im Stand ist der erste Gang manchmal etwas hakelig. ==> Einfach noch mal Leerlauf rein, Kupplung los lassen und neu versuchen, dann klappts. Schalten in den 2ten ist dann auch mit einem leichten Geräusch verbunden, wenn man etwas Gewalt anwendet bzw kein Gefühl hat.
    Nichts was ich von anderen Fahrzeugen nicht auch kannte, auch wenn mene Passats vorher bei vergleichbarer Fahrleistung besser waren.
    Aber knallen tut da nichts.
    Gerd
     
Thema: Schaltprobleme :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes b klasse höre harter schlag im ersten gang

Die Seite wird geladen...

Schaltprobleme :-( - Ähnliche Themen

  1. 170 CDI Schaltprobleme

    170 CDI Schaltprobleme: Hi, seit einigen Tagen schaltet sich mein Elch nur mit viel Kraftaufwand 1 zum 2 ok, 2 zum 3. schaltet schwer, also muss richtig Kraft aufwenden...
  2. W168 Schaltprobleme

    Schaltprobleme: hallo, ich fahre eine A klasse A160 bj 1997 (Advantgarde) ! Heute hatte ich probleme beim schalten, erst lief alles normal bis ich auf einmal nur...
  3. W168 Schaltprobleme

    Schaltprobleme: Hallo Elchfan-Gemeinde. Direkt vorne weg: hab die Suchfunktion genutzt leider nichts gefunden. Falls es sowas doch schon gibt .. passiert ;) Ich...
  4. W169 Schaltprobleme

    Schaltprobleme: Hallo liebe Gemeinde, nach nunmehr 3000 Km mit meinem W169; Bj. 12/04 ; 170 Benziner Gesamt-Km-stand ca. 15.000, habe ich folgende Probleme: z. B....