Scheibenbremse hinten links ist fest und zwitschert

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Chemy, 30.11.2013.

  1. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    Hallo Elchfans,

    mal wieder was neues von mir:

    Seit etwa 6 Monaten habe ich sporadisch ein zwitschern von hinten links, die Scheibenbremse scheint festgebacken zu sein.
    Der Belag ist auf 2mm runter und damit nur noch halb so dick wie auf der anderen Seite hinten.
    Da eh bald neue Beläge fällig sind habe ich es mal laufen lassen und auch die Bremse mal mit Bremsenreiniger eingesrpüht. Das brachte allerdings nur kurzzeitige Besserung.
    Handbremse ist im Regen Gebrauch, deswegen erwarte ich da keine Probleme.

    Hatte das schon mal jemand und kann mir sagen wie viel er gelatzt hat? (Nur Bremse reinigen oder Bremssattel mit Kolben tauschen?) Oder mag mal jemand in seine Glaskugel schauen und ne wage Schätzung abgeben?

    Würde mich freuen!

    Beste Grüße
    Chemy

    PS: Die SuFU habe ich natürlich benutzt aber nichts brauchbares gefunden.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Wenn's Dich nicht gruselt, könntest Du den festgehenden Bremskolben z.B. mit ölfreiem Rostlöser-Spray(WD40?) gängig machen:
    Staubschutz-Manschette(ist die noch intakt?) mit Schraubenzieher anheben, Sprühröhrchen einführen und Bereich zwischen Manschette und Kolben auffüllen.
    Fachgerecht wäre eine Ueberholung des Bremssattels(selbst gemacht preisgünstig) oder dessen Austausch(teurer).

    Für die Sicherheit sollte allerdings kein Preis zu hoch sein . . . *dipl*
     
  4. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    Uhh ich glaube mit Fett an der Bremsanlage zu arbeiten ist mir dann doch zu heiss.
    Die Bremskraft ist ja da, die Bremse funktioniert und bei dem W168 Ist es wenn ich mich richtig erinner sowieso 90/10 (Vorne/Hinten) verteilt.

    Selber machen kriege ich glaube ich nicht hin, da muss der Elch mal in die Werkstatt für.
     
  5. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    KEIN! Mineralölfett, ölfreien Rostlöser reinSPRüHEN . . .
    Bei einer Ueberholung benutzt man blaues ATE-Spezial-"Fett", ist hald eine hitzefeste Schmiere, die die Gummidichtungen nicht angreift.
     
  6. #5 Harry525i, 30.11.2013
    Harry525i

    Harry525i Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    A 170 CDI,Schalter,Bj 2000 ,Laufleistung 189 TKM , Ausführung Classic,
    Hallo,
    also Ich würde es erst selber versuchen, wenn die Beläge gewechselt werden, dann kann man den Bremsattel/Kolben wieder gängig gemacht werden,dafür braucht man Bremsenreiniger/ WD40 und Geduld :rolleyes: ,danach funzt es bestimmt wieder :D ,wenn Du dich selber nicht dran traust,dann frag mal in dem Freundeskreis da kann es bestimmt einer machen B-) , wohl die Bremsscheibe kontrollieren den wenn die Beläge dort dauer "Bremsen" verursacht haben könnte diese einen mit wegbekommen haben... 8|
     
  7. #6 w168012002, 02.12.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Zauberwort "Bremssattelhalter" oder "Bresmsattelträger" ;-)



    Hinweis: ein Bremssattel ohne integrierte Handbremsmechnik geht üblicherweise nicht kaputt. Nur wenn die äußere Manachette undicht ist, was man ja sehen kann, besteht da akuter Handlungsbedarf eine neuen Dichtsatz zu verbauen.

    Warum Werkstätten bei dem genannten Fehlerbild, gern erstmal den Bremssattel wechseln und den Träger nur gangbar machen, darf jeder gerne selber berantworten.. *ironie*
     
  8. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
  9. Baumi

    Baumi Regionalmoderator Süddeutschland

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Industriemechaniker bei Daimler
    Ort:
    Sachsenheim
    Marke/Modell:
    A190 Turbo + Alltagsschüssel A210L & Punto 1,2 16v
    Hatte auch mal das Problem am A210 meiner Frau mit einem Sattel der fest war. Habe auch erst die 2 Bolzen wieder gangbar gemacht. Leider nur kurzfristiger Erfolg.Dann habe ich den Bremssattel komplett ausgebaut alles zerlegt.Da hat sich dann gezeigt, dass der Bremskolben verrostet war.Habe dann alles gereinigt bzw. mit feinem Schmiergelpapier abgeschliffen und wieder alles mit neuen Dichtungen versehen.Seit 7000km ist Ruhe und er bremst wieder tip top.
     
  10. #9 w168012002, 03.12.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Der Kolben rostet aber nur wenn die Manschette defekt ist und nicht zeitnah ersetzt wird....
     
  11. #10 atlantic, 04.12.2013
    atlantic

    atlantic Elchfan

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    Vaneo 1,9 ambiente
    Ein Trugschluss.

    Da die Manschette nie den ganzen Kolben ummantelt ( Ein wenig steht der Kolben immer aus der Manschette ), kann und wird sich dort gern Rost ansammeln.
    Und mit der Zeit ( und einigen Bremsstein wechseln) arbeitet sich der Rost halt immer weiter nach innen.

    Glaub mir ich hab schon etliche verrostete Bremsen gesehen.
     
  12. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    So, hab den Elch gerade zurück vom Meister, zwei mal neue Bremsscheiben und Klötze hinten.
    Kolben sahen wohl noch ganz ok aus, allerdings war die Bremse völlig festgebacken. (Meister musste die Teile mit dem Meißel voneinander trennen)
    Bremse wurde gründlich gereinigt, teilweise mit der Feile und Sandpapier wieder alles gängig gemacht.

    Ersatzteile sind von Barum, inkl. 10 AWs hat das ganze dann knapp 200€ gekostet.

    Beste Grüße und schöne Feiertage!
    Chemy
     
  13. #12 w168012002, 10.12.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Hauptsache "geiz ist geil"
    und die Klötze aus "gebackener Kamelsch..." *ironie*

    die Freude wird leider nicht sehr lange andauern, das "zwitschern" kommt wieder; dauert 14 Tage bis 3 Monate, aber es kommt wieder, da nichts gegen die Ursache getan wurde.

    Aber Dein "Meister" ist in bester Gesellschaft, selbst "Beim Freundlichen" machen die nichts anderes, nur eben zu ganz anderen Kosten *thumbdown*
     
  14. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    Moin,
    Ganz ehrlich? Bei nem 11 Jahre alten w168, der gerade mal 10-20% der Bremskraft auf der HA aufbringt können die Klötze meinetwegen auch aus Kamelexkrementen sein :D Die werden den Wagen vermutlich so oder so überleben.

    Was hätte denn deiner Meinung nach getan werden müssen für eine nachhaltige Instandsetzung?
     
  15. #14 Mr. Bean, 10.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

    Das Wiederauftreten dieses Problem könnte passieren. Die Bremsenzange könnte sich wieder nicht lösen.


    http://www.t4-wiki.de/wiki/Vorderradbremse_(Lucas_C54)

    [​IMG]

    Das wird wohl das Problem sein. Oder könnte es zumindest sein ...
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    Dann dürfte aber die einzige Lösung ein neuer Bremssattel sein oder? Da steht die "Reparatur" doch in keinem Verhältnis zum Risiko oder!?

    Mein Meister aus der Freien meinte er hätte alles noch mal ordentlich mit Bremsenfett geschmiert und da sollte jetzt nichts mehr passieren. Die Staubmanschetten wären auch alle in Ordnung.
     
  18. #16 w168012002, 10.12.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    NEIN, das Bild von Mr. Bean zeigt das Prolbem, und auf dem Bild ist nicht der Bremssattel...

    sondern (sh. oben unter Beitrag 6 ) Zauberwort "Bremssattelhalter" oder "Bresmsattelträger" :D
     
Thema:

Scheibenbremse hinten links ist fest und zwitschert

Die Seite wird geladen...

Scheibenbremse hinten links ist fest und zwitschert - Ähnliche Themen

  1. Klappern und poltern von hinten rechts

    Klappern und poltern von hinten rechts: Hallo, von hinten rechts vernehme ich bei Fahrten über Unebenheiten und auch teilweise beim reinen Lastenwechsel in Kurven ein metallisches...
  2. W168 Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite

    Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite: Biete ein Achsschenkel von Atec mit Aufnahme zum abholen in Mannheim für 25EUR, kam doppelt aus Fehlerlieferung
  3. linkes Hinterrad steht schief

    linkes Hinterrad steht schief: Hallo bei meinem Vaneo BJ 28.4.2004 EZ 8 / 2005 steht das linke hintere Rad schiefer (negativer) als das rechte hintere Rad. Das Fahrverhalten...
  4. Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?

    Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?: Hi, ich habe immer noch meinen Elch A 200 Automatik, Jetzt, seit eben, leuchtet die Brembelagverschleißwarnung auf. Kann ich erkennen ob das für...
  5. A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten

    A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten: Hallo liebe Elchfans, ich fahre seid Montag einen A140. Der Vorbesitzer meinte es müsste der Stoßdämpfer hinten rechts gewechselt werden da...