W168 schlechte Wegstrecke...

Diskutiere schlechte Wegstrecke... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, also auf (halbwegs) glattem Asphalt verhält sich mein 160er ja echt sauber und satt wie mein 124er... ... aber wehe die Strasse...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. irato

    irato Elchfan

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    •A200 CDI •W169 •Avantgarde •Autotronic •16" •Lamellendingens •12-2007 • >85TKm
    Hallo zusammen,

    also auf (halbwegs) glattem Asphalt verhält sich mein 160er ja echt sauber und satt wie mein 124er...

    ... aber wehe die Strasse ändert ihr Gesicht und zeigt dem Elch ihre hungrigen Mäuler mit spitzen und abgebrochenen Zähne...

    Sorry das ist zuviel der Prosa!
    Also, das war ich eher nicht gewohnt, eigentlich dachte ich der olle 124er könnte das eine oder andere Schlagloch besser nehmen und ein modenes Auto würde, täte, könnte......oh,oh,oh!

    Die alte Karre war ja die reinste Sänfte gegen den Elch! Ich dachte glatt mir kömmt der Kaffee wieder hoch ;(
    Zugegebener Maßen ich habe z.Zt. noch M+S auf 185er Stahlfelgen drauf...

    ...das soll sich die Tage aber ändern:

    Meint ihr, dass Alufelgen mit "Fulda Carat Progresso 195/50 R15 82H" (sind die aktuellen ADAC-Test-Siecher) das Abrollverhalten auf schlechter Wechstrecke verbessern helfen?

    Oder is' nu' der Rat: solchen Strassen-Unbill zu vermeiden?

    Oder was mächt mer mit'm Elch auf schlechtem Wech??

    Ach -eines noch: wie haltet ihr es mit dem Luftdruck?
    Fahre überwiegend im 2 Personenbetrieb.

    Solong!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Der Elch hat nunmal ein sehr straffes Fahrwerk. Geht eben aufgrund des gleichnamigen Tests nicht wirklich anders. Und der Einfluss der Reifen auf die Federung ist minimal.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 Peter54, 08.05.2009
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Das ist ganz normal.
    Ist mir aufgefallen, als ich nach langer Zeit von einer Oberklasse auf einen Kleinwagen gewechselt hatte.
    Man glaubt, die Karre fährt im zick-zack und man merkt dann erst wie uneben unsere Straßen sind.
    Auch die Löcher und Buckel kann man einzeln mitzählen. *mecker*


    Mein A210 war auch sehr schwierig zu fahren.
    Obwohl ich gehört habe, der A210 wär besonderst hart. *heul*
    Ich habe zum Beispiel die 17" Felgen mit 205/40 getauscht gegen 16" mit 205/45.
    Hat schon viel gebracht.
    Die Löcher in der Straße sind nicht mehr ganz so tief *ulk* und er federt jetzt etwas weicher.
    Ob ein Reifen weich oder hart ist, hat bestimmt auch etwas einfluss darauf.

    Luftdruck, genau das selbe.
    Min. bester Komfort *thumbup*, Max. dann wird es bedeutend härter. *rolleyes*

    Gruß
    Peter
     
  5. #4 Mr. Bean, 08.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Kann ich nicht bestätigen!

    Meine alten MO-Contis waren gegen meine jetzigen Michelins bretthart. Meine Winterreifen sind auch noch einmal weicher.

    Ansonsten wird auch eine breitere Spur, also Felgen mit kleinerer ET das Federverhalten positiv beinflussen. Alternativ gehen auch Spurverbreiterungen.

    Auch könntest du die Breitest möglichen Reifen auf eine Felge aufziehen. So können die Reifen wesentlich besser federn.

    Schwingungsdämpfer mit nichtlinearer Kennlinie und Komfortauslegung sowie Ferdern mit progressiver Kennlinie helfen auch.
     
  6. #5 Dobermann03, 09.05.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Einen W 124 mit dem Elch bzgl. Fahrkomfort zu vergleichen ist spassig ;D
    Der 124´er ist mehr eine rollende, nachwippende Couch mit Hecklastproblem in engen Kurven, der sich gerne mal über die Vorderachse schiebt, wenn ihm die Kurve nicht passt, Löcher in der Fahrbahn auf Grund seiner Trägheit aber schlicht ignoriert.
    Elch ist kurventauglicher, antrittsstärker und liegt auf Grund der Fahrwerkssituation aber völlig anders auf der Strasse. Dafür kann man schön um die Ecke biegen und im Notfall entfaltet der Elch ein ziemlich beeindruckendes Rettungsprogramm, um den Fahrer auf der Srasse zu halten. Beim 124´er war ab gewisser Hinterachsquerbeschleunigung einfach Feierabend und man ist mit dem Blechbonbon in´s Gemüse geflogen, beim Elch tut man sich damit doch erstaunlich schwer.
    Reifen können was bringen, aber echte Verbesserung erhältst du nur mit einem weniger straffen Fahrwerk, was aber durch den hohen Schwerpunkt und die Kurvenneigung des Elch auch negative Effekte auf Fahrstabilität und kotzende Kinder im Fond haben kann.
    Eben alles eine Frage der Prioritäten ;D
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 allgäu-blitz, 09.05.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Ein Lob an meinen Vorredner. Hätte es nicht besser aufs Papier(?)bringen können. Wer nach heutigem Technikverständnis noch ein Heckschleuder fährt, würde ich mal getrost als "renitenten Technikverweigerer" bezeichnen. Aber Spaß beiseite, jedem das Seine, gell. ???
     
  9. ramski

    ramski Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    wien
    Marke/Modell:
    w168 170 cdi
    ja meine alte c-klasse w202 war auch comfortabler beim fahren, aber dafür ist mein elch sparsamer geräumiger und kleiner beim parken.
     
Thema:

schlechte Wegstrecke...

Die Seite wird geladen...

schlechte Wegstrecke... - Ähnliche Themen

  1. A140 wirklich so schlecht?

    A140 wirklich so schlecht?: Hallo, bin neu und möchte mir in nächster Zeit einen A140 kaufen, ist er wirklich so schlecht das ich besser die Finger davon lasse?Grüße Peter
  2. Audio 20 Lautsprecher hinten mit schlechtem Klang

    Audio 20 Lautsprecher hinten mit schlechtem Klang: Hi, Elchfans. Seit 3 Monaten bin ich Besitzer eines W169 (180 cdi) BJ. 2007 mit dem Audio 20 Radiosystem Der Klang der hinteren Lautsprecher ist...
  3. A160 Automatik CO Wert schlecht und unrunder lauf im Stand.

    A160 Automatik CO Wert schlecht und unrunder lauf im Stand.: Hallo Gemeinde, ich bin nu auch seit ein paar Wochen Besitzer eines A160 (W168) Automatik mit Vollausstattung. Als ich den Wagen gekauft habe hat...
  4. sehr schlechter Radioempfang W169

    sehr schlechter Radioempfang W169: Hallo Zusammen, ich bin hier neu und habe ein Problem mit meinen Radio. Bei meiner A-Klasse habe ich seit Kurzem das Problem, dass ich ganz...
  5. A Klasse Automatikgetriebe schaltet schlecht

    A Klasse Automatikgetriebe schaltet schlecht: Hallo, bin neu hier im Forum. Haben probleme mit unserem kleinen Elch, W168 A160. Wenn man locker losfährt schaltet das Automatikgetriebe richtig...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.