W168 Schlechter Radioempfang

Diskutiere Schlechter Radioempfang im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem, das mich noch zum Wahnsinn treibt *mecker*: Vor ca. einem Jahr habe ich das originale MB 10 CD gegen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Nordelch, 22.01.2004
    Nordelch

    Nordelch Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem, das mich noch zum Wahnsinn treibt *mecker*:
    Vor ca. einem Jahr habe ich das originale MB 10 CD gegen ein Alpine Radio getauscht, um vernünftige Verstärker Preouts zu haben. Alles klang perfekt, bis auf den Radioempfang...Grottenschlechter Empfang der stärksten Sender...Auf meine Nachfrage beim freundlichen Radiohändler kam zur Antwort: Bei Alpine ist das Empfangsteil eben nicht so doll !!! :o
    Nun gut, nach kurzer Frustphase bin ich auf ein JVC MP3 Radio umgestiegen. Bei diesem Teil soll das Radioempfangsteil richtig gut sein (laut Testberichten). Na ja, was soll ich sagen....Die selbe Sch...wie vorher.
    Sämtliche Kabelverbindungen habe ich überprüft. Der Verstärker, den ich übrigens auch gegen ein Neuteil getauscht habe, hat Plus und minus (sollte also laufen). Merkwürdig ist, das ich das Antennenkabel am Verstärker heraus ziehen kann, ohne das eine Veränderung am Empfang eintritt.
    D.h. für mich, der momentane Radioempfang erfolgt nur über das Koaxkabel vom Radio zum Antennenverstärker. Kann es sein, das die Antenne im Heckspoiler defekt ist ? Hat das schon mal jemand erlebt oder gehört ? Mit dem MB 10 CD war der Radioemfang richtig gut, ohne Störungen.
    Ich wäre für Tipps und Ratschläge echt dankbar.

    Beste Grüße vom Nordelch
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schlechter Radioempfang. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 steffenschmid, 22.01.2004
    steffenschmid

    steffenschmid Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W204 :D
    Baue doch noch mal den Audio 10 ein und probiere, ob es wieder gut ist, wenn nicht dann ist irgendwo auf dem Weg zur Antenne etwas hinüber.
     
  4. #3 Mr. Bean, 06.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi,

    ist zwar jetzt estwas spät, aber es hilft evtl. noch. Zumindest aber ein Tipp für die, die auch mal so ein Problem haben.

    Als erstes solte man das Radio selber überprüfen:

    Den Antennenstecker abschrauben und probehalber ein ca. 1m langes dünnes Kabel an den Mittekontakt des Autoradioantenneneingangs halten. Wenn der Empfang danach ok ist, ist das Antennenkabel, das Spannungsversorgungskabel oder der Antennenverstärker für das Autoradio fehlehaft.

    Um sicherzugehen, ob die Spannungsversorgung für den Antennenverstärker sichergesteklt ist sollte man folgendes Überprüfen: das Autoradio gibt am Pin 5 der unteren ISO-Buchse die Spannung für den Verstärker aus. Hier muß bei eingeschaltetem Autoradio 11... 14V zu messen sein. Es handelt sich übrigens um eine Spannung, die meistens nicht besonders hoch belastet werden kann. Bei meinem Autoradio wird 400mA angegeben. Man sollte also die Spannung mal mit und mal ohne Belastung messen. Und gegebenenfalls, fals man dort andere Geräte angeschlossen hat, diese abklemmen.

    ISO-Steckerbelegung:

    [​IMG]

    Lautsprecherausgänge (Mitte):

    11.hinten rechts + 13. vorn rechts + 15. vorn links + 17. hinten links +
    12. hinten rechts - 14. vorn rechts - 16. vorn links - 18. hinten links -

    Stromversorgungsstecker (unten):
    (laut ISO, Blaupunkt, Becker)

    1. SCV oder frei (in) 3. remote out oder frei 5. Auto Ant. (out) 7. Schaltplus (in)
    2. Tel. Mute (in) oder frei 4. Dauerplus 12V (in) 6. +12V Display (in) 8. Masse

    (Quelle)


    Um die Kabel zu überprüfen sollte man den Antennenverstärker unter der hinteren Verkleidung freilegen. Das geht ganz einfach:

    die Gummidichtung, also die, die die Heckklappe abdichtet, oben abziehen. Danach die Kunststoffverkleidung am Dachhimmel ausklipsen. Der Antennenverstärker ist das schwarze Teil, was wie eine Käseecke aussieht. Er liegt ungefähr in der Mitte des Dachholms.

    Das Kabel mit der großen Überwurfmutter ist das Antennenkabel. Dieses abschrauben und probehalber ein ca. 1m langes dünnes Kabel an die Mittelader halten. Wenn der Empfang dann ok ist, ist das Antennenkabel und der Weg bis in das Autoradio fehlerfrei. Wenn nicht, ist das Koaxialkabel (Antennenkabel) defekt.

    Ist der Radioempfang ok, dann sollte man auch hier die Spannung für den Verstärker messen. Ist auch diese ok, kommt nur noch der Antennenverstärker in Frage. Vorher aber nachsehen, ob die Antenne (das ist das Kabel, was auf der schmalen Seite, den Steckern gegenüber, aufgesteckt ist) noch Kontakt hat.
     
  5. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hiho,

    Andreas hat ja im Grunde genommen schon alles gesagt *thumbup*

    Genau. Wenn die Endstufen und andere angeschlossene Gerät hier zu viel Strom ziehen, so kann man auch einfach ein Lastrelais verbauen. Damit nutzt man die Stromschaltung des Radios, ohne es wirklich zu belasten.

    Bei der Demontage des Verkleidungsteils für den Antennenverstärker am besten schon neue Kunststoffpins bereit legen. Es geht immer ein Teil kaputt und die winterlichen Temperaturen geben ihr übriges ;)
     
  6. #5 Mr. Bean, 06.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Habe heute Nachmittag noch mal einen Blick auf den Antennenverstärker in Elch geworfen. Ich hatte ja gedacht, irgendwo gelesen zu haben, das die Antenne im Heckspoiler sitzt. Aber die Antenne ist nur ein Kabel, das hinten links im Kabelbaum unter der Kunststoffverkleidung verschwindet. Nun interessiert mich aber brennend, wo es hingeht, bzw. wo es endet. Sollte die Antenne im Elch nur ein Draht sein, der in ca. 5...10mm Abstand an der Karosserie vorbeigeführt wird?

    Wer kann denn da genauere Aussagen machen. Hat jemand die elektrischen Pläne?
     
  7. #6 Guenther A210, 06.03.2004
    Guenther A210

    Guenther A210 Elchfan

    Dabei seit:
    27.10.2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Saarland
    Marke/Modell:
    A 210 Evo L & W 203
    In der Heckscheibe soll die sein - habe ich zumindest mal gehört/gelesen.
     
  8. #7 Mr. Bean, 06.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hmm...,

    nach reiflicher Überlegung bin ich nun zu dem Schluß gekommen, das mir ein Fehler unterlaufen ist. Na ja, meinem Buch "So wird's gemacht" ist da wohl ein Fehler unteraufen. Und dem bin ich wohl aufgesessen :-[

    Ich denke, dass das Kabel auf der Schmalseite, das dort als Antenne aufgeführt wird, die Spannungsversorgung ist. Und ich denke mal, dass das Kabel unter der Radioantennenzuleitung die Antenne sein dürfte. Ich habe da gar nicht so drauf geachtet und mich in der Schnelle nur auf das im Buch aufgeführte "Antennenkabel" konzentriert.

    Na ja, kann ja mal passieren. Ich werde dem Ganzen noch mal auf den Grund gehen und berichten! :]
     
  9. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Ich dachte immer, das Antennensignal würde aus den Heizdrähten der Heckscheibenheizung ausgekoppelt. Stimmt das? Experten zu Rat, bitte. ;)
     
  10. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo ,

    also da ich auch mal ähnliche Probleme hatte oder besser gesagt der Empfang immer noch nicht perfekt ist aber erträglich hab ich da auch mal geforscht. Also die Antenne sitzt im Dachspoiler und ist wirklich nur ein Stueck gebogener Draht mehr net von da aus geht ein Kabel raus an den vermeindlichen Antennenverstaerker der in meinen Augen keiner ist. Sondern einen Antennenbereichsanpassung ist , wie Nordelch schon herausgefunden ist kann man dem Ding den Saft klauen und im FM Empfang passiert nichts , nix wird schlechter egal welcher Sender eingestellt ist. Aber mach das mal bei LW oder MW da sind dann die Sender weg. Hab das Ding mal aufgemacht seltsam ist hier es gibt keine Transistoren was meine Thorie bestaetigt das hier nix verstaerkt wird. Ich hatte damals ein Kenwood Radio drinnen jetzt ein Blaupunkt mit dem ist es etwas besser.

    Gruss JOJO
     
  11. #10 Mr. Bean, 08.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn ich die Verkleidung noch mal herunternehme, werde ich auch mal den Antennenverstärker öffnen. Nicht alle Transistoren sind als solche zu erkennen. Aber wenn man eine Spannungsversorgung benötigt, wird wohl schon was Aktives drin sein. Könnte z.B. auch eine Dickfilmschaltung sein, die vergossen ist.

    Übrigens benötigt man für ein Auto keinen Antennenverstärker. Ein Antennenverstärker soll und kann nur die Kabelverluste ausgleichen. Da hier aber nur ca. 5m zu überbrücken sind, wird hier keiner benötigt. Odr fast keiner. Jedenfalls sind die Verluste in diesem Frequenzbereich so gering, das das gar nicht ins Gewicht fällt.

    Einen Verstärker benötigt nur der Kunde. Dem wird gesagt: mit einem Verstärker wird alles besser. Und dann wird bei ihm alles besser. Zumindest meint er das ;D

    Das dabei die Eingänge der hochempfindlichen Empfänger übersteuert werden, wird ihm nicht erzählt. Und das dadurch Kreuzmodulation in den Verstärkern entsteht wird verschwiegen. Es entstehen Geistersender und andere Verzerrungsprodukte. Allenfalls die billigsten Radios mit ihren unempfindlichen Tunereingängen können davon profitieren. Hier übernimmt dann der Antennenverstärker quasie die erste Tunerstufe.

    Aber wie schon gesagt: der Kunde will es ja so.
     
  12. #11 Mr. Bean, 16.04.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So, ich habe ja versprochen, den Verstärker mal zu demontieren. So sieht die Platine aus:

    [​IMG]



    [​IMG]
    so kannst du den Empfang testen

    [​IMG]


    Der geöffnete Antennenverstärker:
    [​IMG]

    Der UKW-Zweig scheint passiv zu sein. Es sieht so aus, als ob die Antenne nur über einen Impedanzwandler eingekoppelt wird. Da für UKW kein Verstärker benötigt wird, ist das gut so. Dafür, das dieser Teil passiv ist spricht auch, das, wenn man den Spannungsversorgungsteil abzieht, der Empfang absolut gleich bleibt.

    Der Mittelwellen-Zweig ist mit zwei HF-Transistoren aktiv aufgebaut. Die Transistoren sind die zwei kleinen schwarzen 3-Beiner in der Mitte der Platine. Zieht man hier den Versorgungsstecker ab, so verstummt der Tuner augenblicklich.


    Edit: Der Antennenverstärker verstärkt auch UKW. Siehe: http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=494588#post494588
     
  13. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Jetzt die Frage, ob wir das Teil irgendwie "frisieren" können ;)
     
  14. #13 Mr. Bean, 16.04.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn du mit frisieren empfangsverbessern meinst, so wird das nicht klappen. Dazu müßte man eine bessere Antenne installieren :-/

    Nur eine bessere Antenne kann mehr Energie aufnehmen und damit störungsfreier empfangen.
     
  15. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hmmmmmm...

    Aber 16V sieht absolut nach gar nichts aus und bringt wenig. Dann noch das Problem mit DAB. *mecker*
     
  16. #15 Mr. Bean, 16.04.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Man müßte die Empfangsrichtungsdiagramme haben, dann könnte man die beiden Antennen vergleichen. Zumindest steht die 16V oben auf dem Dach und kann schön rundum schauen. Unsere verkriecht sich fast hinter dem Elch ...
     
  17. #16 Lockenfrosch, 03.10.2006
    Lockenfrosch

    Lockenfrosch Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Prüffeldtechniker
    Ort:
    Wenden/Sauerland
    Marke/Modell:
    A160 + A190
    @ Mr. Bean,

    hey, endlich mal jemand, der das Thema absolut richtig beschreibt.

    RESPEKT *daumen*

    So wie das auf den Bildern aussieht ist der Koaxanschluß mit der silberenen Überwurfmutter das Kabel nach vorn zum Radio. Der rechte Flaschstecker ist die Spannungsversorgung, kommend vom Radio. Der linke untere Koaxanschluß mit der Kunstoffclip ist die eigentliche Antenne.
    Ich gehe davon aus, daß die mit den Heizdrähten der Heckscheibenheizung verbunden ist.

    Bitte Vorsicht: Wenn dieser "Antennenverstärker" nicht vorhanden ist und man mit einem Adapter die beiden Koaxkabel verbindet müsste bei meiner Vermutung bei eingeschalterer Heckscheibenheizung 12V auf dem Innenleiter der Antennenleitung zum Radio liegen.
    Normalerweise ist der Eingang am Radio für Gleichspannung entkoppelt, aber trozdem Vorsicht.

    Insbesondere gibt es Radios, die eine sog. Fernspeisung bieten (z.B. VW..).
    Dort wird der "Verstärker" bei eingeschaltetem Radio über die Antennenleitung mit Spannung versorgt.

    Bei eingeschaltetem Radio würde bei meiner Vermutung dann die Heckscheibenheizung mit Spannung versorgt. Die Speisepannung liefert sicherlich nicht genug Strom und es kann einen Defekt am Radio geben.

    Umgekehrt (Radio aus, Heckscheibe ein) kann es passieren, daß sich das Radio mit einschaltet.

    Fazit: Bevor man irgendetwas sollte man immer vorher Messen.
    Gerade ich als Funkelektroniker muß mich da selbst ständig ermahnen. Die Folgeschäden zu beseitigen hat mich schon öfters ganz schön Nerven gekostet. :o

    So long Rainer
     
  18. #17 Mr. Bean, 03.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich bin Radio und Fernsehtechniker. Ist also nicht so weit erntfernt ;)
     
  19. #18 BlackElk, 04.10.2006
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Ist sie NICHT.

    (jedenfalls nicht im Originalzustand; bei mir aber doch, natürlich entsprechend entkoppelt)

    Die Antenne sitzt im Heckspoiler drin.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 04.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    879
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ooops überlesen. Blackelch war genauer *daumen* . Natürlich ist sie im Spoiler!



    WEnn du die beiden Kabel verbindest, passiert gar nichts außer, das du Empfang hast. Auf dem Kabel liegt kein Potenzial. Kann man also problemlos machen.


    Wir haben einen Elch. Hier wird noch nach guter alter Sitte ien separates Kabel verlegt. Sieht man ja im Bild.

    Dann würde das Radio keine 2s überleben. Dan Brennt garantiert im Antenneneingang etwas durch. Willst du mit dem Radio die Heckscheibeneitzung betreiben ;) Aber gemach: Da das Radio keine Spannung auf das Antenenkabel legt, ergibt sich auch kein Kurzschluß.

    Selbst wenn das Radio eine Phantomspeisung für die Antenne haben würde: Es würde garantiert nicht angehen.

    Seeeeeehr wichtig! Beispiel: Mein Arbeitskollege hat sich seinen MP3 Player gehimmelt, weil er vorschnell den Steckeer eingestekt hatte. Leider waren Plus und Minus vertauscht... Hätte er 5s gewartet, wäre der Player noch ganz und ich hätte messen können :-/
     
  22. #20 MisterCutely, 14.07.2009
    MisterCutely

    MisterCutely Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Nabend!

    Ich hab auch ein Antennenproblem aber bei mir ist es so das der Radioempfang schlechter wrde wenn der AMP an ist.
    Wie kann das sein und was mach ich dagegen?

    Grüße
    MC
     
Thema: Schlechter Radioempfang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 antenne Phantomspeisung

    ,
  2. toyota corolla 2002 schlechter radioempfang

    ,
  3. Mercedes schlechter Radioempfang

    ,
  4. antennenverstärker für mittelwelle,
  5. mercedes a 160 cdi schlechter radio empfang,
  6. heckscheibenheizung als radioantenne,
  7. W168 UKW Antenne,
  8. mercedes w221 schlechter radioempfang,
  9. klasse antennenverstärker,
  10. w204 radioempfang verbessern,
  11. antennenverstärker a klasse,
  12. radioempfang nur mit koaxialkabel,
  13. anschluss antennenkabel w168
Die Seite wird geladen...

Schlechter Radioempfang - Ähnliche Themen

  1. W168 startet schlecht und dreht dann hoch

    W168 startet schlecht und dreht dann hoch: Hallo hab folgendes Problem . Mein Elch startet erst beim dritten oder vierten Mal.. Dann dreht er hoch bis 3000 Umdrehungen und sackt dann ab so...
  2. A140 startet sehr schlecht

    A140 startet sehr schlecht: Ich habe jetzt schon viele Threads zu dem Thema gelesen, aber keiner führt zu einer Lösung meines Problems. Deswegen versuche ich es einfach...
  3. Wieder Radioempfang nach Batterieausbau

    Wieder Radioempfang nach Batterieausbau: Hallo zusammen, vielleicht kann ich mit dieser Sache jemandem weiterhelfen: Ich habe vor 2 Jahren meinen Mopf in die Werkstatt gegeben, da das...
  4. Elch springt nach Standzeit schlecht an

    Elch springt nach Standzeit schlecht an: Hallo zusammen, ich habe bei meinem Elch (W168, BJ98, VorMopf, 140er) das Problem, dass dieser nach einiger Standzeit sehr schlecht anspringt....
  5. A160 Automatik ( w168/ 2002) startet schlecht

    A160 Automatik ( w168/ 2002) startet schlecht: Hallo, Seit drei bis 4 Jahren startet meine a- Klasse (2002, Automatik, A160L) immer schlechter. Im Winter bei feuchten und kalten Wetter ist es...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden