Schlürfendes Dauergeräusch

Diskutiere Schlürfendes Dauergeräusch im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Servus! Ich habe meinen ersten Elch gekauft um mein Studenlenkeben ein wenig aufzubessern. Technisch bin ich seit Jahren mit einer eigenen...

  1. #1 Maximus5858, 06.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Servus!
    Ich habe meinen ersten Elch gekauft um mein Studenlenkeben ein wenig aufzubessern. Technisch bin ich seit Jahren mit einer eigenen Motorradwerkstatt am start.. habe aber leider recht wenig Erfahrung mit Autos.
    Der Elch gibt ein schlürfendes Geräusch von sich.. als ob etwas fehlen würde.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schlürfendes Dauergeräusch. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maximus5858, 06.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Hier habe ich ein Video hochgeladen vom Geräusch. Wir befinden uns vor dem Beifahrersitz im Motorraum. Dort wo die Steuerkette sitzt.

     
  4. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 2,0 Kompr. + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Und dann hier eine Frage stellen ohne Fahrzeugdaten, ich fasse es nicht.

    Zu deinem Video: Der Ventiltrieb ( Hydrostößel, Kipphebel, Steuerkette und/oder Spanner ) macht diese ungesunden Geräusche. Da ist Handlungsbedarf angesagt.

    Klaus
     
    Rudi_56... und Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Maximus5858, 06.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Hi Doko!
    Es ist ein A160 Bj. 2000
    Kilometer hat er nun 90.000 runter.
    Dann werde ich mal das Ventilspiel kontrollieren, Steuerkette klingt nach viel Arbeit.. hab das Auto für 600€ gekauft.
    Zweite Hand, Automatik, Unfallfrei
     
  6. #5 Schrott-Gott, 07.01.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.096
    Zustimmungen:
    2.698
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    -
    Bitte klick mal unter das BITTE unten .
     
    Rudi_56..., sturmtiger, Hochsitzer und 2 anderen gefällt das.
  7. #6 Maximus5858, 07.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Update!
    Das Rascheln hört auf beim Gasgeben, denke der Öldeuck muss aufbauen.. höchstwahrscheinlich die Steuerkette.. eventuell auch nur Spanner.
     
  8. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 2,0 Kompr. + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,
    wann war der letzte Ölwechsel ? Wenn lange her oder unbekannt kann ein Wechsel mit Filter nicht schaden.

    Zur Sicherheit würde ich den Öldruck mal prüfen. dafür gibt es günstige Sets, die kannst du ggf. auch mal in deiner Motorradwerkstatt nutzen. Der Öldruck bei kaltem Motor sollte mehr als drei bar betragen und bei warmen Motor nicht unter ein bar sinken.

    Link Öldruckmanometer: https://www.ebay.de/itm/OldruckprUf...427462?hash=item46a4e8bf46:g:QpoAAOSwRWdeAInL

    Angeschlossen wird das Werkzeug am Kettenspanner. Einfach die obere Inbus-Verschlußschraube rausdrehen und den Adapter rein.

    Ich hatte letztens einen A140 hier der auch ein Problem mit dem Spanner hatte: https://www.elchfans.de/threads/fehler-p0340-nockenwellensensor-ursache-mit-video.53488/#post-576052

    Oder letztes Jahr einen mit Kettenriss: https://www.elchfans.de/threads/a140-mit-steuerkettenriss-reparaturtagebuch.52659/

    Oder, vor zwei Jahren, mit verstopfter Ölpumpe: https://www.elchfans.de/threads/nockenwellenlagerschaden-repariert.52160/

    Alles diese Defekte beginnen mit einem ungewöhnlichen Geräusch das zu Anfang nicht nicht beachtet oder runtergeredet wird. Oft spielt auch die persönliche finanzielle Situation dabei eine Rolle.

    Klaus
     
    Rudi_56... und Schrott-Gott gefällt das.
  9. #8 sturmtiger, 09.01.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Wie schon anderswo erwähnt...

    Irgendwelche minderbemittelten Geizhälse und Pfennigfuchser haben den Elchen nur mikroskopisch große Ölfilter (wirklich nicht größer als ein Schnapsglas) spendiert. Daher immer den Ölwechselintervall einhalten. Außerdem schadet es nicht bei jedem 2. oder 3. Wechsel den Kettenspanner prophylaktisch mit zu wechseln (kostet nicht viel und ist schnell gemacht)...

    Ein brauchbares 5W-Öl tut auch seinen Teil dazu, dass der Öldruck auch im Winter schnell aufgebaut wird und alle Lager und Hydro's flott versorgt werden. Bei unserem A190 war die Nockenwelle bspw. eingelaufen und ein paar Hydros hatten das zeitliche gesegnet, als wir uns den angelacht hatten.

    Neue (gebrauchte) NW, nen Satz Hydro's, Kettenspanner und schon war alles wieder paletti. Kettenlängung war bei uns noch voll im Rahmen (meine 1 Grad).

    Wie doko schon schrieb, würd auch ich da ansetzen. Manometer bzw passende Anschlussstücke haste gewiss in der Moppedwerkstatt. Im Kettenspanner is oben ne Schraube als Stopfen, wo man den Druck messen kann.

    Würd aber trotzdem mal nen kleinen Rundumschlag machen:
    1x Ölspülung inkl. anschließendem ablassen (!) und Neubefüllung
    1x Kettenspanner neu
    1x Ölfilter neu
     
    Belly, Schrott-Gott und Rudi_56... gefällt das.
  10. #9 Maximus5858, 10.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Ich werde jetzt einen Rundumschlag für 300€ machen. Neues Öl (werde noch einen halben Liter Diesel reinkippen und laufen lassen), Ölfilter, Steuerkettenspanner, Steuerkette, Zündkerzen, Hydrostösel. Dazu noch Getriebeöl ablassen, Filter neu und natürlich neu befüllen.
    Mal sehen ob der Elch dann noch weitere 100.000 Kilometer läuft. Hab diverse A Klassen mit 300k Kilometern gesehen. Lese aber auch überall dass die Steuerkette sehr plötzlich reißen kann
     
  11. #10 sturmtiger, 10.01.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    897
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Lass das mit dem Diesel mal lieber und hol Dir für nen 5er ne Dose Motorspülung.
    Muss auch kein teures Öl sein für den Motor... Einige hier - mich eingeschlossen - sind durchaus mit Mannol (sogar offiziell mit Freigabe von MB) sehr zufrieden. Hol Dir davon nen kleinena Kanister, Filter, Additiv, und dann haste schonmal ein paar Mark gespart und durchaus brauchbare Sachen.
     
    Rudi_56..., Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  12. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    2.673
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 2,0 Kompr. + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    ich würde vor ( !! ) der Reparatur unbedingt den Öldruck messen. Wenn der nicht stimmt nützen alle neuen Teile nichts. Ohne ( oder bei zu wenig ) Öldruck werden sie in kurzer Zeit wieder defekt und die ganze Arbeit war umsonst.

    Das Manometer und die Adapterteile im Koffer ( Links siehe meinen ersten Beitrag ) sind nicht teuer, aber ein sehr gutes Diagnoseinstrument bei vermuteten Ödruckproblemen.

    Hier ein Beitrag von Mr.Bean zum Einbau von Zusatzintrumenten. Ganz oben sind Fotos wo der Öldruckmesser angeschlossen wird:
    https://www.elchfans.de/diy/w168/zusatzinstr.php?st=3&um=1

    Viel Erfolg.

    Klaus
     
    Rudi_56..., Schrott-Gott, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #12 Schrott-Gott, 10.01.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.096
    Zustimmungen:
    2.698
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01

    Conditio sine qua non

    sagten schon die alten Römer, bevor sie am Streitwagen das Öl wechselten !

    Auf Deutsch:

    Ohne Messung des Drucks ist alles andre sinnlos.
     
    Rudi_56... und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Maximus5858, 10.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Öldruckmesser ist bestellt, werde dann wohl noch ein wenig warten bevor ich loslegen.
    Habe nur wenig Ahnung was zu tun ist wenn der Öldruck nicht stimmt. Ölpumpe austauschen ist wahrscheinlich recht langwierig..
     
    Rudi_56..., Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  15. #14 Rudi_56..., 10.01.2020
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    380
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    ... und ich mit etwas über 400 TKM (OTTO) und etwas über 700 TKM (DIESEL) ...
    ... und die Motoren liefen noch!!! ...
    ... Rost war bei allen das Problem!!! ...
     
    Schrott-Gott und sturmtiger gefällt das.
  16. #15 Heisenberg, 10.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    8.322
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 211780 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181746 (01/2019) ...
    Und noch viele Flugkilometer mehr!
    Der OM 668 wurde und wird immer noch als Motor für Leichtflugzeuge und US Drohnen benutzt!
    Der Motor mit der Doppellaschiegen Steuerkette gilt Quasi als Unkaputtbar .... auch wenn er etwas Rauer läuft.
    Such mal nach Thilert oder Technify .... Centurion 1.7 .....

    Nachfolger ist mittlerweile der OM 640 aus der neueren A/B Klasse.
     
    Schrott-Gott und Rudi_56... gefällt das.
  17. #16 tabarca, 10.01.2020
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    367
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI AT Bj.2001, A170CDI AT Bj.2002 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001. Silbermetallic, alle drei
    Ist zwar am Fahrzeug (Hersteller sowie Kraftstoffart komplett daneben) vorbei, aber ich hab im LC ein ähnliches Geräusch, für mich klingt es wie ein schlürfender Frosch hinterm Handschuhfach.

    Was ist die Ursache? Hat mich einige Zeit gekostet, sie herauszufinden: Der Luftfilter ist´s! Oder die Ansauge, in Verbindung mit dem Luftfilter. Je nach Filterhersteller unterschiedlich stark, am allerstärksten und schon störend ist das Geräusch mit einem K&N Metallgewebefilter. Der kam deshalb nach dem Kauf auch sofort raus.
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  18. #17 Maximus5858, 10.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Danke für den Tipp, der Luftfilter war es leider nicht. Habe das schon genauer angeschaut.
    Mal sehen, jetzt wird Öldruck gemessen und dann hoffentlich mit genug Druck die Arbeit begonnen
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  19. #18 Rudi_56..., 10.01.2020
    Rudi_56...

    Rudi_56... Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    380
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Lehmen/Mosel
    Ausstattung:
    Classic; Elegance; Avantgard; Teilleder; 2-DIN Radio; Designo-Leder
    Marke/Modell:
    A-Klasse, W168 / V168, 12/1998 - 04/2004, A140, A160 & A160L, Benziner, Schaltgetriebe, 170 - 240.000 km
    ... muss nicht suchen - schon mal gehört.
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Maximus5858, 13.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    Servus, Öldruckmessgerät kommt morgen an.
    Habt ihr eventuell ein paar Datenblätter wie hoch der Öldruck sein sollte? Standgas 1 Bar, 4000/5000 Undrehungen ca. 4/5 Bar nehm ich an. Gibt es paar Tipps wie ich einfach an die Öffnung des Steuerkettenspanners komme? Ist doch recht eng an der Stelle
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  22. #20 Maximus5858, 14.01.2020
    Maximus5858

    Maximus5858 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    16
    So liebe Freunde,
    habe soeben den Öldruck gemessen. Er lag bei 4,5 Bar bei Leerlauf im warmen Zustand. Konnte ihn bei Drehzahl nur kurz messen.. daraufhin hat meine Bastelei aufgegeben und er hakt öl gespritzt. Jedenfalls lag dieser auch bei über 5 Bar. Problem ist dass im oben genannten Kasten kein richtiger Adapter beiliegt. Habe mit Teflon improvisiert und hat paar Minuten gehalten. Also Öldruck scheint absolut in Ordnung zu sein! Jedenfalls wurde de keilriemen auch geschmiert..
     
    Rudi_56..., Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Schlürfendes Dauergeräusch

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden