W168 Schütteln im Leerlauf, unrunder Leerlauf

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von heckflosse_64, 28.03.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 heckflosse_64, 28.03.2007
    heckflosse_64

    heckflosse_64 Elchfan

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Marke/Modell:
    W168 170CDI
    Hallo liebe A-Klasse-Erfahrenen,

    ich habe seit kurzem Probleme mit meinem W168 170CDI:

    Der Leerlauf ist unrund, leichtes Schütteln des Fahrzeugs, dabei dunkler Rauch aus dem Auspuff. Im Fahrbetrieb verhält sich das Fzg. normal, keine unüblichen Geräusche, Leistung i.O., kein auffälliger Rauch.

    Das Fzg. war bei der MB-Niederlassung, Befundung: Das Zweimassenschwungrad ist defekt. Hintergrund: durch das defekte Schungrad entstehen an der Kurbelwelle Schwingungen, Leerlaufregler und damit zusammenhängend die Einspritzanlage arbeiten nicht mehr korrekt, somit wären zum einen das Schütteln, zum anderen der Qualm zu erklären.

    Meine Sorge ist, dass nun für 1800 Euro das Schwungrad getauscht wird und es evtl. doch an etwas anderem liegt, Injektoren, o.ä.

    Hat hier jemand Erfahrung mit einem solchen Problem?

    Zur Info noch: A-Klasse 170CDI, Erstzulassung 05. April 2002, Schaltung, Diesel

    Für eure Hilfe bedanke ich mich schon mal im Voraus :-)

    Gruß,

    Florian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Hi,
    mein Elch ist 2 Monate jünger und hatte sich vor ca. 1-2 (?) Jahren im Leerlauf geschüttelt. Der Meister ist damals einmal ums angelassene Auto gegangen und fällte die Diagnose Injektor kaputt. Es wurden dann 2 Injektoren ersetzt (zum Glück Kulanz). Seitdem läuft er wunderbar.
    Er hatte damals auch mehr aus dem Auspuff gequalmt, Aber dunkler Qualm *kratz*

    Zu dem Zweimassenschwungrad kann ich Dir nichts sagen.

    Ich drücke Dir mal die Daumen, daß Du glimpflich davon kommst.
    1800€ wäre ja heftig...

    cu
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also bei mir war's der Freilauf der Lichtmaschine. Wenn der fest sitzt, wird der Elch deutlich lauter und der Leerlauf wird ist unrund, je nach dem, ob die Freilaufrolle mal dreht oder wieder festsitzt. Ob man dabei schwarzen Rauch sieht, keine Ahnung. Der Austausch kostet angeblich so um 600 Euro.

    Sollte es wirklich das Zweimassen-Schwungrad nicht mehr in Ordnung sein, lass in jedem Fall die Kupplung ebenfalls austauschen! Das kostet zwar nochmal 400-500 Euro mehr, dafür hast du's aber hinter dir. Die Kupplung ist eine bekannte Krankheit des A170 CDI, irgend wann reicht die Kraft der Andruckfedern nicht mehr, die Kupplung greifen zu lassen, und du lässt dann für nochmal 2000 Euro die Kupplung wechseln.

    Achja, auch freie Werkstätten liefern durchaus saubere Arbeit. Der Kupplungswechsel bei meinem Haus-und-Hof-Mechaniker hat mich z.B nur 900 Euro incl. Arbeit und Teile gekostet. Hätte er auch das Zweimassen-Schwungrad erneuern müssen, wären es nochmal so 300 Euro mehr gewesen -- das ist etwas mehr als die Hälfte dessen, was Mercedes für den Spaß haben wollte.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 Tsunami, 28.03.2007
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Hätte auch erst an Freilauf gedacht bei der Beschreibung, aber dann im Endstadium.
    Das andere kann ich nicht beurteilen.
    Injekoren klärt die Diagnose...
    Wenn eine Werkstatt das falsche repariert, dann ist das doch deren Risiko, würd ich jetzt glatt mal behaupten.
     
  6. Steve

    Steve Guest

    Kannst Du das laute Geräusch und den unrunden Leerlauf vielleicht ein bisschen beschreiben? Weiß Du vielleicht auch, ob man einen Defekt an der Lima nur per Gehör erkennen kann oder ob das auch per Diagnose geht?

    Danke!
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Steve,

    die Star-Diagnose hilft bei defekter Freilaufrolle überhaupt nichts, sondern du brauchst einen erfahrenen Meister mit dem richtigen Gehör dafür. Bei mir hat auch eine Werkstatt 2 Monate rumgedocktert, Injektoren geprüft und zum Schluss auf irgend ein loses Blech im Auspuff getippt. Als ich dann im Urlaub bei einer anderen Vertretung war, weil meine Kupplung den Geist aufgab, hab ich den Meister auf das Geräusch mal hingewiesen -- und er hat sofort den Freilauf diagnostiziert. Der war's dann auch.

    Typische Symptome für den Freilauf: Der Wagen nagelt und rattert formlich im Leerlauf, knapp oberhalb des Leerlaufs wird er aber sehr viel ruhiger und auch leiser. Der Motor tanzt im Leerlauf förmlich unter der Haube, extreme Vibrationen. Knapp über Leerlauf beruhigt er sich. Wenn die Batterie nicht mehr ganz frisch ist, kann in Extremfällen (wie zum Schluss bei mir) sogar die Servopumpe ausfallen und die Generatorenleuchte angehen, gern wenn man z.B. an der Ampel steht oder darauf zu rollt. Macht man den Motor kurz aus und wieder an, ist der Spuk wieder vorüber.

    Ich war schon versucht, einfach die Leerlaufdrehzahl etwas anheben zu lassen, so auf 1000 U/min, damit Ruhe ist. Könnte man bei dir z.B. auch einfach mal ausprobieren für ein paar Tage -- ist das Problem damit verschwunden, tippe ich ganz stark auf den Freilauf.

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. Steve

    Steve Guest

    Super Beschreibung! Das passt haargenau auf mein Auto.

    Wobei es noch nicht so extrem ist, es war halt früher einfach nicht so. Da es noch relativ leise ist, hat es wohl bisher noch kein MB Meister erkannt.

    Bei mir ist es so, dass das Rattern eben auch im Leerlauf (für mich deutlich) vernehmbar ist. Wenn ich dann einen Verbraucher anschalte (Klima, Sitzheizung) verschwindet es fast vollständig.

    Wenn ich den Leerlauf erhöhen lasse (daran habe ich auch schon gedacht) ist aber doch das Problem trotzdem noch da, man hört es doch nur nicht so sehr, oder?

    Weißt Du, ob es ein großer Aufwand ist, das ganze reparieren zu lassen (Motor raus oder so)? 600,- Euro ist wahrscheinlich der Preis bei Mercedes, oder? Was kann denn schlimmstenfalls passieren, wenn ich noch eine Weile mit diesem Defekt fahre?

    Fragen über Fragen...
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Genau, wenn du Verbraucher einschaltest, verschwindet das Geräusch ebenfalls meistens. Damit kannst du zu 99,9% sicher sein, dass es die Freilaufrolle ist und dir die Werkstatt irgend welchen Mist erzählt hat. Tröste dich, das passiert wohl öfter, und wenn du denen jetzt von der Freilaufrolle erzählst, werden sie dir sagen, dass so ein Problem noch NIE irgend wo aufgetreten sei. Ich sage das ist eins der Standardprobleme, man muss nur mal hier suchen...

    Ein fest sitzendes Lager wird auf Dauer immer schlechter, nicht besser. Der Freilauf ist dafür da, dass die Lichtmaschine durch den im Leerlauf sehr unrunden Motorlauf nich ständig beschleunigt und wieder abgebremst wird. Das belastet nämlich die Batterie und natürlich auch die Lager der Lichtmaschine sowie den Keilrippenriemen.

    Kurzum, im schlimmsten Fall riskierst du eine kaputte Batterie, eine kaputte Lichtmaschine und vielleicht noch nen gerissenen Rippenriemen. Mehr aber auch nicht. Ich denke du kannst damit noch eine Weile rumfahren und brauchst den Elch nicht gleich stilllegen. Ich bin ja auch bald ein halbes Jahr damit rumgefahren, bis jemand den Fehler gefunden hat.

    Die 600 Euro war ein "Bauchpreis" von der MB-Vertretung -- weil letztlich hat das meine Gebrauchtwagengarantie bezahlt. Das Problem des A170 CDI ist wohl, dass die Lichtmaschine durch die Klimaanlage ziemlich verbaut ist und Mercedes sie gerne ausbaut, um die Freilaufrolle zu wechseln. Es gibt hier im Forum aber auch Anleitungen, wie man die Rolle im eingebauten Zustand wechseln kann. Geh damit doch mal zu ner Freien, da sollte das wirklich nicht die Welt kosten. Und ja, du solltest das reparieren lassen, ein Anheben der Leerlaufdrehzahl ist nicht wirklich eine Lösung.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. #9 Tsunami, 29.03.2007
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Das mit dem Motorabsenken ist ein Märchen!
    Für den Lima Ausbau ist das absolut unnötig, auch bei MB steht auch so in deren Unterlagen!
    Wenn nur die Rolle getauscht wird, dann wirste vermutlich mit um die 300€ wegkommen, die Rolle allein macht ja schon 155 etwa!
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also bei mir haben sie den Motor definitiv abgesenkt, um die Rolle zu wechseln. Da die Garantie den Spaß bezahlt hat, war's mir egal. Hat halt nen ganzen Tag gedauert.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. #11 Tsunami, 29.03.2007
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    hab pre mopf, das wäre der einzige grund.
    das absenken ansich ist im grunde auhc nicht so extrem aufwendig für den geübten mit passendem werkzeug...
    bei garantie hätt ich eh angedeutet das sicher "alle" rollen nen schlagw eg haben usw. weilw enn dann getauscht wird dann sollte man echt absenken, weil man dann den gesamten träger mit spanner etc. tauschen kann.
    Den Freilauf an der Eingebauten Lima zu wechseln ist im Nachhinein garnicht ungeschickt, weil sie hervorragend fixiert istt unter dem wagen.
     
  13. Steve

    Steve Guest

    Super, tausend Dank für die tolle Erklärung. Dann weiß ich jetzt zumindest schonmal, was mein Auto hat.


    Darauf kannst Du wetten. Wie bei den Injektoren und der Kupplung auch schon. Sowas hatten wir bei der A-Klasse noch nie...


    Wieso läuft der Motor denn rund, wenn die Drehzahl erhöht wird?


    Na ja, reicht ja auch. Dann wirds sicher noch einiges teurer, als die angepeilten 600,- Euro.

    Ich werde es natürlich schnellstmöglich reparieren lassen.
     
  14. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Der Freilauf ist ja deshalb da, weil die Leerlaufdrehzahl nicht erhöht ist -- ergo der Diesel (wie alle anderen auch) unten rum eben unrund läuft. Würde man als Standgas 1000 U/min einstellen, bräuchte man die Freilaufrolle wohl gar nicht.

    VIele Grüße, Mirko
     
  15. Steve

    Steve Guest

    Ich habe den Freilauf ja noch immer nicht wechseln lassen. Bisher lief das Auto auch noch (abgesehen vom recht rauhen Leerlauf) ohne Probleme.

    Seit gestern ist aber das oben beschriebene Schütteln bei mir aufgetaucht, so dass ich das Dingens nun doch langsam wechseln lassen muss.

    Freie Werkstätten sagen aber immer, dass man dazu ein Spezialwerkzeug braucht, was sie nicht haben. Weiß jemand, was das für ein Teil ist und ob man es sich eventuell selbst kaufen kann (außer natürlich, es ist so teuer, dass man den kompletten Wechsel gleich bei MB machen lassen kann).

    Eine andere Idee wäre doch, die Lima auszubauen, unter den Arm zu klemmen und damit zu MB zu gehen, um den Freilauf tauchen zu lassen. Ein Bekannter von mir ist Kfz-Meister, kann er ohne Spezialwerkzeug und Anleitung das Dingens ausbauen oder ist das so gut wie unmöglich?
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Er braucht zum Wechseln in jedem Fall die Vielzahnnuss. Die kostet wenn ich das richtig im Kopf habe 40-50 Euro. Die Sache mit Lima unter den Arm klemmen ist aber auch keine schlechte Idee.

    Viele Grüße, Mirko
     
  17. Steve

    Steve Guest

    Bekommt man die denn tatsächlich raus (ohne das halbe Auto zerlegen zu müssen...)?
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ufff, ich glaube du musst den Klimakompressor abbauen, um die Lima rauszubekommen, wenn ich mich recht erinnere.

    Ehrlich gesagt: Fahr in die freie Werkstatt, lass die die Vielzahnnuss kaufen und die das dort machen. Die Nuss nimmst du entweder anschließend mit oder aber du bietest ihnen an, die Hälfte zu bezahlen und dann können sie die behalten.

    Viele Grüße, Mirko
     
  20. #18 chris457, 24.11.2008
    chris457

    chris457 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich war schon versucht, einfach die Leerlaufdrehzahl etwas anheben zu lassen, so auf 1000 U/min, damit Ruhe ist. Könnte man bei dir z.B. auch einfach mal ausprobieren für ein paar Tage -- ist das Problem damit verschwunden, tippe ich ganz stark auf den Freilauf.


    Ich habe genau das gleiche Problem,

    also habe ich in einer Werkstatt nachgefragt, ob man die Leerlaufdrehzahl etwas anheben kann.
    Aber dort wurde gesagt, das dieses bei dem A 170 CDI nicht geht.

    Gibt es doch eine Möglichkeit die Leerlaufdrehzahl einzustellen?

    MfG

    Chris457
     
Thema: Schütteln im Leerlauf, unrunder Leerlauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unrunder motorlauf im leerlauf

    ,
  2. a-klasse höherer leerlauf

    ,
  3. a klasse w168 läuft unrund

    ,
  4. Mercedes w168 170 cdi unrunder leerlauf,
  5. unrunder motorlauf durch zweimassenschwungrad,
  6. a 170 cdi keilrippenriemen gewechselt läuft seit dem unruhig,
  7. mercedes w168 170 cdi unrunder leerlauf elchfans,
  8. w168 170 cdi unrunder leerlauf,
  9. mercedes b150 drehzal erhö,
  10. Unrunder leerlauf durch lichtmaschine ,
  11. leerlauf mercedes a 168 einstellen,
  12. mercedes a-klasse unrunder leerlauf,
  13. mercedes b klasse leerlauf einstellen,
  14. Leerlauf unruhig generatorfreilauf ,
  15. Mercedes a klasse unrunder motorlauf,
  16. diesel drehzahl erhöhen mercedes a klasse,
  17. wo liegt der leerlaufregler bei der a klasse,
  18. a 170 cdi unrunder leerlauf,
  19. zischgeräusche im leerlauf bei a klasse 170 cdi,
  20. w168 leerlaufregelventil,
  21. a klasse diesel unrunder leerlauf
Die Seite wird geladen...

Schütteln im Leerlauf, unrunder Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. Startprobleme / Keine Leistung / Motor läuft unrund

    Startprobleme / Keine Leistung / Motor läuft unrund: Hallo, habe folgende Probleme mit meiner A-Klasse. Hatte ab und zu leichte Probleme beim Anlassen des Motors, habe mir aber nichts dabei gedacht,...
  2. W168 170 CDI Unrunder Leerlauf

    W168 170 CDI Unrunder Leerlauf: Hallo Elchfans, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich fahre schon seit einigen Jahren meinen Elch und das ohne große Probleme. Vor ca. 2...
  3. Lima lädt im Leerlauf bei kaltem Motor nicht.

    Lima lädt im Leerlauf bei kaltem Motor nicht.: Also: Mein A170CDI hat sich was Neues einfallen lassen. Nach einem Kaltstart brennt die Ladekontrolllampe im Leerlauf und logischerweise ist auch...
  4. A160 / 168.033 Mopf, Leerlauf Schwankt, unsaubere Gasanahme, kurz keine Gasanahme

    A160 / 168.033 Mopf, Leerlauf Schwankt, unsaubere Gasanahme, kurz keine Gasanahme: Hallo, zusammen! Unser 168.033 / A 160 Mopf, 146.000 km, 03/2001, hat seit einiger Zeit ein kleines Problem das langsam größer wird. Unternommen...
  5. 180CDI Motorgeräusche bei Leerlauf

    180CDI Motorgeräusche bei Leerlauf: Hallo Zusammen! Anfang Oktober 2015 habe ich mir eine A Klasse 180 CDI gekauft. Nach einem Tanken bei freier Tankstelle war der Motor plötzlich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.