W168 schwammiges Fahren bei höherer Geschwindigkeit

Diskutiere schwammiges Fahren bei höherer Geschwindigkeit im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, bin irgendwie etwas verzweifelt. Wir haben uns vor Weihnachten einen guten gebrauchten Elch gekauft. A140 Modell Elegance sieht aus wie...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Elki2377, 06.01.2008
    Elki2377

    Elki2377 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Willich
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    Hallo,

    bin irgendwie etwas verzweifelt. Wir haben uns vor Weihnachten einen guten gebrauchten Elch gekauft. A140 Modell Elegance sieht aus wie neu, echt klasse, ca. 85.000 km gelaufen, Benziner, 82 PS. Jetzt waren wir aber zwischen den Tagen mit dem Wagen in München und auf der Hin- und Rückfahrt stellten nacheinander ich und auch meine Freundin fest, dass der Wagen auf der Autobahn ab Tempo ca. 100 km/h nur noch schwer zu beherrschen war, d.h. man muss irgendwie immer das Lenkrad in Bewegung halten um zu korrigieren und bei Spurwechseln u.ä. hat man das Gefühl man fährt einen Schwamm. Er fährt aber bei Loslassen des Lankrades sturr geradeaus. Zudem kommt die Seitenwindanfälligkeit, das jedoch sehe ich ja aufgrund der Höhe des Aufbaus noch ein. Bezüglich des anderen Problems würde ich aber gern mal die eine oder andere Meinung hören.

    MfG Hen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Torsten, 06.01.2008
    Torsten

    Torsten Elchfan

    Dabei seit:
    17.07.2003
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Konstanz am Bodensee
    Marke/Modell:
    W168, 170 CDI
    Hi Elki 2377,

    hatte momentan das gleiche Problem. Bei mir war hinten auf der Fahrerseite eine Feder gebrochen. Eine Windung fehlte. Ist ein typisches Prob bei unserem Elch.

    Kannst selbst rausfinden, hinten drunterliegen und die Aufnahmen unten/oben anschauen, bzw. Windungen nachzählen und re mit li vergleichen.

    Aber wir haben hier viel Spezialisten im Forum. Bekommst bestimmt noch andere Tipps.
     
  4. #3 Forthright, 06.01.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    Die Seitenwindanfälligkeit beim Elch ist allgemein bekannt, auch läuft er gerne -je nach Bereifung- mehr oder weniger stark auch mal leichten Spurrinnen nach.

    Da es viel Ursachen haben kann, würde ich persönlich mit der einfachsten anfangen: Ab zum Reifenhändler und eine Runde auswuchten lassen - alle 4 natürlich. Hatte letzten Sommer auch das Symptom "Dauerlenken" im oberen Geschwindigkeitsbereich, Nachwuchten lassen und danach wieder Ruhe im Lenkrad.

    Wie hat sich das Lenken angefühlt? Flattern/Zittern im Lenkrad? Hast du bei 100km/h das Lenkrad losgelassen oder bei geringerer Geschwindigkeit?
     
  5. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    Zusätzlich auch mal nachschauen, was für Reifen drauf sind. Wie ich nach vielen Jahren endlich mal gelernt hab scheint das "MO" durchaus Sinn zu machen, da diese Reifen etwas stabiler sind im Flankenbereich. Ansonsten könnten die Dämpfer hinüber sein, Stabis sind auch gern kaputt - Federn gebrochen oder Reifen zu wenig Luftdruck - alles mal checken (lassen) :-)
     
  6. #5 Mr. Bean, 06.01.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Meiner läuft wie auf Schienen. Ich habe Eibach Federn mit Originaldämpfern. Dazu Spurverbreiterungen. 16" Felgen lassen weniger Reifenbewegungen zu. Ich fahre dem Komfort zu liebe keine MO Reifen mehr.

    Durch das etwas tiefere Fahrwerk und die breitere Spur liegt er einfach besser auf der Straße. Und das schönste: Der Komfort hat nicht gelitten.


    Bei Geschwindigkeiten über 190 muß ich natürlich auch das Lenkrad etwas fester halten ;) Aber auch bei über 220 hat man noch keine Angst ;D
     
  7. #6 Nullimeyer, 06.01.2008
    Nullimeyer

    Nullimeyer Elchfan

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Marke/Modell:
    A140 Mopf
    Als erstes Luftdruck prüfen!!!

    Gruß,
    Nullimeyer
     
  8. hansf

    hansf Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Cutter
    Ort:
    Frankreich
    Marke/Modell:
    2x A 170 CDI, 280SE
    *LOL*hi, kann mich dem jupp nur anschliessen. bisschen tieferlegen, breite schlappen drauf und schon läuft der elchi wie auf schienen. ganz anderes fahrgefühl als vorher, vor allem auch beim kurvenverhalten. *LOL*

    gruss aus france
    hansf
     
  9. #8 Mr. Bean, 06.01.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Jupp *kratz*
     
  10. hansf

    hansf Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Cutter
    Ort:
    Frankreich
    Marke/Modell:
    2x A 170 CDI, 280SE
    *LOL*sorry mr. bean. habe wohl ein bisschen gepennt. war nicht persönlich gemeint.

    also nochmal ich meinte natürlich MR. BEAN


    versuche mich zu bessern.
    gruss aus france
    hansf
     
  11. #10 Forthright, 06.01.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    Die Seitenneigung der Karosserie in Kurven ist wesentlich angenehmer und auch das ESP ist nicht mehr so "nervös", d.h. greift milder bzw. "später" ein als mit dem Serienfahrwerk
     
  12. #11 cryonix, 07.01.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ich würde bei der Gelegenheit auch den Zustand der Hinterachslängslenker prüfen.
     
  13. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    Das Problem hab ich auch. Mein Elch war kurz vor Xmas beim Freundlichen in der Werkstatt weil am Antriebsdingsbums Öl ausgelaufen ist, war was undicht, und seit dem lenkt mein Elch sowas von butterweich, das jede noch so kleine Bodenwelle auf der AB direkt ins Lenkrad schlägt. Selbes für Windstöße.
    So im normalen Stadtverkehr fällts nich so arg auf weil ma da ja ohnehin deutlichere Lenkbewegungen macht beim abbiegen oder so, aber jetz war ich über Silvester in der Stadt der Liebe (gruß an den Hansf), und aufm Hinweg hab ich scho gemerkt dass der Elch doch schon sehr nervös unterwegs ist und ein absolut minimalster Lenkweg erforderlich ist um (mit der Kurve!) die Spur zum Überholen zu wechseln, und auf dem Rückweg hatte ich leichten, schrägen Gegenwind (man hat ihn gemerkt beim Fahren, aber nur dünne Ästchen und Gräser ham gewackelt im Wind) und da hats mir doch öfters schon das Lenkrad verissen als wär en Sturm über mich drüber... ok, verissen klingt jetz so nach 5 vor Unfall, aber ich hab doch scho gut festhalten müssen. Laster überholen ging nur wenn ich vom Gas bin.
    Und das Ganze lt. Tacho bei 110-130kmh!
    Im Sommer als ich zum Ring bin, hab ich bergab mit Rückenwind an der 190 gekitzelt und das Auto lag sowas von ruhig auf der Gasse das ich richtig begeistert war wie sanft ich da über die sonntag-morgendlich-freie Autobahn geschossen bin...
    Ich bin jetz an sich ned so deeer Autobahnfahrer weil mir a der Sprit zu teuer is un b ich auch ned wirklich Fahrtziele habe, die ne Autobahnfahrt benötigen.
    Trotzdem frag ich mich, legt sich das wieder mit der Zeit, so quasi nach nem "Einfahren" oder sollt ich mal nochmal den Freundlichen nach gucken lassen?
     
  14. #13 Elki2377, 08.01.2008
    Elki2377

    Elki2377 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Willich
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    Hallo,

    hört sich schwer nach der gleichen Krnakheit an, nur ich kenne es bei unserm nicht anders und hab gedacht es wär normal. Fährst du auch einen Elegance? Sag mir auf jeden Fall BEscheid was der Freundliche gesagt hat. Ich warte noch ein paar Antworten hier im Forum ab, ist echt super!

    MfG Hen
     
  15. #14 Elki2377, 08.01.2008
    Elki2377

    Elki2377 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Willich
    Marke/Modell:
    A140 Elegance
    Alos da sind folgende Reifen drauf:

    Marangoni Meteo ESC 185/55 R15 82H Winterreifen

    sind glaub ich ziemlich günstige Reifen, die unser Vorgänger noch kurz vor Verkauf aufgezogen hat. Reifendruck ist okay.

    Meinst Du es könnte an diesen Reifen liegen???
     
  16. #15 Nullimeyer, 08.01.2008
    Nullimeyer

    Nullimeyer Elchfan

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Marke/Modell:
    A140 Mopf
    Kleiner Tip: Als Besitzer einer ATU Kundenkarte kann man dort einen kostenlosen Fahrwerkscheck machen lassen. Ich würd dann aber empfehlen eine nicht allzu gut besuchten ATU-Werkstatt aufzusuchen, da sonst der Check recht kurz und oberflächlich ausfällt. Hier gehört auch ein Stossdämpfercheck dazu. Vielleicht kommt da ja was raus.
    Die Karte kann man kostenlos bei ATU beantragen.

    Gruß,
    Nullimeyer
     
  17. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    mal so aus akutem interesse das auch zu tun und akuter ahnungslosigkeit da noch nie gemacht: was kommt den nach dem handlungsschritt "federn mit aufschrift eibach kaufen" noch alles? sowohl aufwands-, als auch irgendwie eintragungs- und kostentechnisch?
     
  18. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT

    Also zunächst mal der Einbau ;D
    Das kann eigentlich jeder bessere Hobbyschrauber. Eine Hebebühne ist hilfreich, aber nichtmals unbedingt notwendig. Die hinteren Federn tauschen ist eine Sache von 30 min (mit Hebebühne). Die vorderen ist etwas aufwändiger: Federbein ausbauen, Originalfedern mit Federspanner ausbauen, Federn tauschen, alles wieder zusammenbauen.

    Dann ab zum Tüv, der möchte das mit den Federn mitgelieferte Gutachten sehen, Deinen Fahrzeugschein und danach ca. 60-80 Euro (so ungefähr?!) für die Eintragung. Dabei erhältst ein grünes Stück Papier, welches mitzuführen ist. Alternativ kannst damit und mit dem Fahrzeugbrief auch zur Zulassungsstelle traben und Dir einen neuen Fahrzeugschein ausstellen lassen (kostet auch wieder..wieviel weis ich grade nicht, rechne mal mit ca. 60 Euro).

    Danach ist im Normalfall Spur einstellen angesagt. Machen viele Werkstätten, Kostenpunkt 30-60 Euro ca.. Es ist empfehlenswert das erst nach ~1000 km oder einem Monat machen zu lassen, da die Federn sich noch etwas setzen.

    Und dann is schon alles in trockenen Tüchern *g
    Gruß!
     
  19. #18 speedykk, 09.01.2008
    speedykk

    speedykk Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    H-
    Marke/Modell:
    Megane GT GT / A 190
    Reifen machen auch viel aus, ein Arbeitskollege von mir wahr mit der Orginalbereifung seines A 170 CDI nie zufrieden(michelin energy schrott), mit anderer Bereifung fuhr der Elch um welten besser.(wahren auch keine teuren)


    Aber was sind Marangoni?????????????????????????????????????

    Ich wahr bisher mit Conti WinterKontakt immer zufrieden und die jetzigen Pirelli sind auch nicht schlecht.

    mfg

    KK

    PS: Fahrwerk komplett bei ATU,
    also Dämpfer + Federn + Domlager + Eintragen 900€
    Arbeit vo/hi je 130€
    Eibach ProKit 200€
    Eintragen 45€
    Rest Dämpfer + Domlager
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    marangoni ist n italienischer low-cost-reifenhersteller

    hm, das mit den federchen klingt wirklich so als würde es sich im rahmen halten, dann werd ich das wohl mal in angriff nehmen, danke für die info ;D
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also die Micherlin Energy sind vernünftige Reifen. Wenn man es im Zusammenhang mit der Lebensdauer sieht sind sie absoulte spitze.
    Richtig schlecht sind hingegen die Contis. Bin auf Schnee schon mit Michelin Energys (Sommerreifen) den Berg hochgekommen, wo die Contis (Winterreifen) versagt haben. Hab die Contis jetzt aber auch wieder drauf ... der gesetzgeber will es ja so ;).

    gruss
     
Thema:

schwammiges Fahren bei höherer Geschwindigkeit

Die Seite wird geladen...

schwammiges Fahren bei höherer Geschwindigkeit - Ähnliche Themen

  1. Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??

    Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??: Hallo zusammen bin neu hier und hab gleich mal ne frage, Hab für meinen benz alus ausm Netz gesucht. Hab jetzt welche gefunden von einer b...
  2. W168 neuer? mit hohem Einstieg...

    neuer? mit hohem Einstieg...: Hallo Elchfans, mein A140 Bj. 1999 ist im Mai mit Tüv dran, die Bremse muß komplett erneuert werden hinten mit Radbremszylinder und...
  3. Niedrigster Verbrauch bei welcher Geschwindigkeit - A210L manuell

    Niedrigster Verbrauch bei welcher Geschwindigkeit - A210L manuell: Hallo, habe die letzten Tage öfter Langstrecke fahren müssen, der Verbrauch ist bei mir bei 9.98L/100km auf die letzten 6770km (habe den Wagen...
  4. Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn

    Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn: Hallochen allerseits! Ich habe aktuell folgende neue Problemstellung. Seit August habe ich ein lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn. Unmittelbare...
  5. A140 Springt sehr schlecht an dreht nicht höher als 2000 U/min

    A140 Springt sehr schlecht an dreht nicht höher als 2000 U/min: Unser A140 springt sehr schlecht an nur mit gas an, fahren ist in dem zustand unmöglich, dreht vor allem auch nicht höher als 2000 U/min und wenn...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.