Service B: diverser Filterwechsel bestimmt einfach zu erledigen, oder?

Diskutiere Service B: diverser Filterwechsel bestimmt einfach zu erledigen, oder? im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Hallo liebe Leute. Ich hatte vor kurzem mal wieder einen Service B, wo folgendes gewechselt wurde: - Öl (46.80 Euro) - Ölfilter (10.49 Euro)...

  1. #1 Arvenius, 04.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Hallo liebe Leute.

    Ich hatte vor kurzem mal wieder einen Service B, wo folgendes gewechselt wurde:

    - Öl (46.80 Euro)
    - Ölfilter (10.49 Euro) (Internet: 8 Euro)
    - Kraftstofffilter (28.80 Euro) (Internet: 15 Euro)
    - Luftfilter (36.10 Euro) (Internet: 18 Euro)
    - Kombi-filter (43.99 Euro) (Internet: 25 Euro)
    - Arbeitslohn (62.00 Euro)

    In der ersten Klammer ist der Preis der jeweiligen Komponente gelistet (inkl. MWSt). Ein Vergleich dieser Preise mit denen aus dem Internet zeigt, dass die o.g. Preise der Luft-, Kombi- und Kraftstofffilter bis zu 2x höher sind als die, die ich im Internet finden konnte (2. Klammer).

    Mehr und mehr habe ich das Gefühl, dass ich so um die 100 Euro sparen könnte, wenn ich all die Arbeit, bis auf den Ölwechsel, alleine tätige.

    Frage 1: Den Luft- und Kombi-filter kann ich alleine auswechseln, kein Problem. Wie sieht's es mit dem Kraftstofffilter aus? Gibt es dort einige Dinge, die man strengstens zu beachten hat, oder gar einige Tücken?

    Frage 2: Kann ich, bevor ich einen Ölwechsel machen lasse, den Filter schon mal wechseln, so einen Tag vorher? Macht das Sinn? Oder sollte ich den gleichzeitig mit dem Ölwechsel wechseln lassen? Wo bekomme ich die Dichtungsringe her, oder werden die bei dem 'Topf' mitgeliefert?

    PS: Ich bin im Besitz eines Drehmoment-Schlüssels

    Danke im voraus für ein paar Hinweise.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Genau die zwei Filter, Kombifilter und Luftfilter würde ich selber machen. Bei ersterem kann man auch gerne etwas großzügiger mit den Service umgehen, wenn nicht mehr gut Luft kommt oder es stinkt, merkt man das ja.

    Den Kraftstofffilter würde ich machen lassen.
    Ist ja am Ende auch nur alle 80.000km fällig (wenn ich aus dem Kopf richtig liege). Ansonsten gilt zu beachten, diesen sollte man unbedingt vorher mit Diese füllen (meine, allerdings nicht sehr reichhaltige, Erfahrung).

    Das mit dem Ölfilter ... nein, nur wenn du auch selbst den Ölwechsel machst. Bei 5€ die da gespart sind, hört es irgendwo auf (und ja, die Dichtringe sind mit dabei, braucht es aber nicht unbedingt neu).

    gruss
     
    Arvenius gefällt das.
  4. #3 schabernackl, 04.12.2014
    schabernackl

    schabernackl Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Ausstattung:
    Auf vielfachen Wunsch geändert: leasingsilber, Vier Räder, 0710/516, ein Hund, ledig, ..., ach ja, der Kaufgrund: Automatisches Getriebe, wegen einer Behinderrung, Anhängerkupplung, ...
    Marke/Modell:
    w168
    Schau doch mal bei http://www.mac-oil.de/standorte vorbei ob du den Ölswechsel, den du dir bestätigen lässt, nicht dort günstiger machen lasen kannst, die anderen Filter selbst zu wechseln ist kein Problem.
     
  5. #4 Arvenius, 04.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Danke Jupp.

    Ich habe hier gesehen (Link, ab 4:24), dass man bei einem BMW e39 530d nur die Zündung 3x einstellen muss und jeweils 30sec wartet, damit sich der Filter mit Diesel füllt. Gilt das nicht auch für den Benz?

    Andere Frage, die ich mir gerade stelle: Warum haben die mir den Kraftstofffilter nochmals gewechselt, nach nur 10 000 km? Das haben die bereits vor einem Jahr gemacht. ... hmmmm *kratz*



    EDIT
    Danke schabernackl fuer Deinen Beitrag. Ich wohne leider nicht mehr in D. Aber Du hast Recht! Wenn ich alles alleine machen kann, dann kann ich auch zu einer 'freien' Werkstatt gehen und dort nur den Ölwechsel machen lassen, das ist die Idee.
     
  6. #5 flockmann, 04.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Bei Fzgen die eine elektrische Dieselpumpe haben (der Belch gehört dazu) ist das Prozedere mit dem mehrmaligem Zündung Ein- Ausschalten machbar. Dadurch füllt sich der Filter über die E-Pumpe.
    Grüsse vom F.
     
  7. #6 Arvenius, 04.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Danke flockmann.

    Kann ich das als Garantie annehmen, klappt das wirklich so, auch beim B-180 CDI? Was passiert eigentlich, wenn da noch Luft drinnen ist?

    PS: ich habe gerade hier gesehen (ab 0:44), dass man den Diesel über eine Handpumpe einführt. Hmmmm *kratz*
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie gesagt, ich habe den W245 jetzt nicht vor mir, aber alle Mercedesfahrzeuge (der halbwegs neueren Zeit) von denen ich es jemals gelesen habe, lag das Intervall bei 80tkm oder 4 Jahren.

    Wie es jetzt genau beim W245 in Bezug auf den Kraftstofffilter aussieht ... ich habe es das letzte mal beim W168 gemacht ... da mag ich nicht auf dem laufenden sein.

    gruss
     
  9. #8 flockmann, 04.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Der B-Elch entlüftet sich über die el. Pumpe. Im Gegensatz dem Urelch (W168). Sofern eine geeignete Zange für die Federringe der Leitungen vorhanden ist sollte der Tausch keine grösseren Probleme verursachen...
    Filter tauschen (ggf die Federklemmringe tauschen). Danach die Zündung für ca 10 Sek anschalten...dann ausmachen... Das ganze 3-4 Mal machen. Dann sollte das Aggregat wieder anspringen...
    Grüsse vom F.
     
    Jupp und Arvenius gefällt das.
  10. #9 Arvenius, 04.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Klasse, Danke.

    Man kann ja danach nochmal die Schläuche abnehmen und kontrollieren, ob sich das Ding wirklich gefüllt hat.
     
  11. #10 flockmann, 04.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Würd´ich persöhnlich jetzt nicht machen....Diesel(geruch) macht einsam ;-) !!!!
    Grüsse vom F.
     
  12. #11 Arvenius, 04.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Ach so ...

    ... wenn ich einige Sachen selber machen will (vor dem Ölwechsel in einer Werkstatt), dann werde ich sicherlich den ASSYST irgendwie zurückstellen müssen, auf ein gegebenes Datum. Ich will ja nicht, dass die Werkstatt beim Ölwechsel merkt, dass eigentlich ein 'Service B' gemacht werden muss - sie könnten eventuell darauf bestehen, alles 'nochmal' zu machen (ich habe keine Lust auf Diskussionen hier in einer Werkstatt).

    Also, ganz kurz von Euch (ich werd's ja dann irgendwo im Internet im Detail finden): kann man den ASSYST mitteilen, am Bordcomputer (Lenkrad), wann er wieder einen Service ausrufen soll (Eingabe, entweder Datum oder km)? Oder benötigt man einen Diagnose-computer? -- Danke für eine kleine Anmerkung ... vielleicht mit einem Link auf eine ausführliche Beschreibung.

    PS:
    Hehe ...
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Am Ende gibt es zwei Strategien:
    1. Entweder du lässt alles in der Werkstatt machen.
    2. Du machst alles was du selbst machen kannst auch selbst. Was du nicht kannst, gibst du gesondert in Auftrag.
    Bei dieser Strategie ist der Assystrechner aber weitgehend außen vor. Du musst wissen, wann du was gemacht hast und der Status Scheckheftgepflegt ist futsch. Denn keine Werkstatt wird dir dein Scheckheft ausfüllen, wenn du die Hälfte selbst gemacht hast.
    Sinn macht das, wenn du erstens recht viel selber machst und das Auto lange fahren wirst, denn beim Verkauf wird sich das negativ auswirken. Ist das Auto aber bis dahin sehr alt und eh nicht mehr viel wert, dann kann da nicht mehr viel Geld drauf gehen.

    Du musst dich für einen Weg entscheiden, denn ein Weg dazwischen ist Murks.

    gruss
     
  14. #13 Arvenius, 08.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Wenn ich doch eh nur in Werkstätten war, die keine MB Lizenz haben, dann ist es sicherlich der 2. Weg, oder?
     
  15. #14 thueringer, 09.12.2014
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    du kannst im Bordcomputer auch einfach einzelne Positionen ausquittieren, zb. die Filterwechsel oder Zündkerzenwechsel. Hier gibts auch irgendwo eine Aufstellung, welche Position was beinhaltet.

    Gruß
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nicht wirklich, ich würde eher sagen, hier haben wir Variante a und b des ersten Wegs.

    Scheckheftpflege ist am Ende doch nur etwas für den Wiederverkauf oder Kulanz seitens MB.
    Für letzteres sollte er bei MB Scheckheft gepflegt sein. Aus der Kulanz ist deiner aber eh eher mehr als weniger raus.
    Für den Wiederverkauf hingegen ist es relativ egal, ob eine freie Werkstatt ihren Stempel reingedrückt hat oder MB, denn jemand, der so ein Auto gebraucht kauft, legt wert darauf, dass gewartet wurde, weniger von wem. Und das nachvollziehbar, was eben nicht gewährleistet ist, wenn du das selbst machst. Auch nachvollziehbare Kilometerstände spielen da beispielsweise eine Rolle.
    Darum gibt es einen gewissen Preisabschlag, wenn das nicht nachvollziehbar ist. Fährst du aber das Fahrzeug noch recht lange und die Kiste ist dann eh kaum mehr was wert, dann ist das vernachlässigbar.

    Den Assyst kannst du übrigens selbst zurückstellen. Such hier mal danach oder schau in die Bedienungsanleitung. Findest du es nicht, suche ich auch gerne noch einmal.

    gruss
     
  17. #16 Arvenius, 26.02.2015
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Ich habe da noch eine Frage zu dem Kraftstofffilter: wenn ich den alten leere, dann habe ich ja, sagen wir, 300ml Kraftstoff Diesel. Was mache ich damit? In den neuen Kraftstofffilter geben, oder gar ab in den Tank? Muss ich das entsorgen? Oder gar anzünden? *spock*

    Danke fuer ein paar Kommentare.
     
  18. #17 dasBesteamNorden, 26.02.2015
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Driver
    Ort:
    Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI PreMopf
    Den neuen Filter kannst du damit nicht bestücken. Denn wenn du dir den K-Filter des Diesels mal angesehen hättest, dann würdest du feststellen, dass das Ding bis auf Zu-und Ablauf rundum dicht ist.

    Fange den Diesel des alten Filters auf, Schälchen o.ä. Behältnis und wenn sauber, wieder über Trichter in den Tank.

    Machs nicht so kompliziert bitte ...
     
  19. #18 Arvenius, 27.02.2015
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    "... mal angesehen hättest ..." klingt nach einer 'Vergangenheitsform' des Satzes. Ist aber nicht der Fall ... da ich noch nichts gemacht habe ... . Meine Frage resultierte einfach aus reiner Neugierde, zumal ich mit einem eventuellen Wechsel des Kraftstofffilters in der nächsten Zeit rechne.

    Danke zumindest, dass "das Ding bis auf Zu-und Ablauf rundum dicht ist." ... gut zu wissen.

    Okay, dann weiß ich Bescheid.

    Mal davon abgesehen, dass wirklich jede 'Arbeit am Auto', welche von Professionellen in einer Werkstatt verrichtet wird, im Vergleich zu meiner alltäglichen Arbeit weiß Gott überhaupt nicht kompliziert erscheint, so habe ich trotz alledem ein wenig Respekt vor jeglichen Arbeiten am Auto. Schließlich fahre ich mit dem Fahrzeug mit bsp. 140 Sachen auf der Autobahn, in der Hoffnung, dass ich sicher von A bis B komme. - Das Wort 'kompliziert' ist hier fehl am Platze, vielmehr trifft die Aussage 'Habe nicht so viel Angst!' oder ähnliches hier besser zu.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Arvenius, 19.04.2015
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Hallo liebe Leute.

    Ich habe jetzt beschlossen, alles selber zu machen. Es geht jetzt also darum, die Teile zu besorgen.

    Hättet Ihr prinzipiell mit diesem Angebot ein Problem? Link Kann man so ein Kit kaufen (kommt übrigens aus Deutschland)? Oder soll ich lieber die Teile einzeln kaufen?

    Danke fuer ein paar Hinweise.
     
  22. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Na dann bist du ja RUCK ZUCK fertig, da ja alles erst "vor kurzem" (04.12.2014, 20:54) erledigt wurde.

    Laut Service Heft:
    - Ölfilter (alle 25000 oder nach 2 Jahren) die 2 Jahre sind noch längst nicht vorbei!
    - Kraftstofffilter (alle 80.000 oder nach 4 Jahren) die 4 Jahre sind erst recht noch längst nicht vorbei!
    - Luftfilter (alle 120.000 oder nach 4 Jahren) die 4 Jahre sind erst recht noch längst nicht vorbei!
    - Kombifilter (alle 40.000 oder nach 2 Jahren) die 2 Jahre sind noch längst nicht vorbei!

    Viel Spass im Liegestuhl!

    G
    RENE
     
Thema: Service B: diverser Filterwechsel bestimmt einfach zu erledigen, oder?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftfilter w168 intervall www.elchfans.de

    ,
  2. t245 einbauort dieselfilter

    ,
  3. kraftstofffilter beim mercedes a160 wechseln

    ,
  4. was muss man wechseln service b,
  5. w169 kraftstofffilter wechseln www.elchfans.de,
  6. kraftstofffilter b klasse intervall
Die Seite wird geladen...

Service B: diverser Filterwechsel bestimmt einfach zu erledigen, oder? - Ähnliche Themen

  1. Service Anzeige zurück stellen klappt nicht?

    Service Anzeige zurück stellen klappt nicht?: Hi, ick kann die Serviceanzeige nicht zurückstellen. Klappt alles wie im Handbuch beschrieben nur dass nicht nach 10 sec die alte Restlaufstrecke...
  2. Motorgeräusche T245 / B 160 Blue Eff

    Motorgeräusche T245 / B 160 Blue Eff: Gestern bin ich etwas flotter unterwegs gewesen - ca. 180 für 1,5 Stunden - und als ich dann auf 60 runter ging waren "ratternde" Geräusche vom...
  3. Service C-E

    Service C-E: Hallo. Mein Elch (A 200 T) ist innerhalb 2 Wochen vom angezeigten Service C auf Service E umgesprungen. Was Service C an Arbeiten bedeutet hab ich...
  4. Zu blöd für die Suche? Ölfüllmenge T245/ B 170 Blue Eff.

    Zu blöd für die Suche? Ölfüllmenge T245/ B 170 Blue Eff.: Hallo, weiß jemand wie viel Öl in den 170er kommt? BJ. 2009. Danke.
  5. Werkstattkosten Service B mit Plus-Paket

    Werkstattkosten Service B mit Plus-Paket: Hallo, meine Mercedes-NL will für Service-B mit Plus-Paket (Code 809) inklusive Staubfilter/Luftfilter erneuern, Ölwechsel, Bremsflüssigkeit...