W168 service unbedingt bei db?

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von achso, 26.06.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. achso

    achso Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (Inhaber Copyshop)
    Ort:
    Unterfranken, Bayern
    Marke/Modell:
    170CDI Mopf Elegance
    hallo zusammen,

    ich habe ja vor 3 monaten einen 170cdi bj 2002 gekauft mit 106tkm. jetz weist er mich seit ein paar hundert km bei ca. 117tkm auf einen assyst b (ode 2 oder wie?) hin, also wohl der große kundendienst. db meint ich müßte wenn nichts unvorhersehbares auftaucht mit ca. 400-450 eur rechnen.

    zum einen die frage: deckt sich das mit eurer erfahrung und zweitens frage ich mich ob ich diesen service nicht auch irgendwo günstiger bekomme, bei anderen "namhaften" häusern wie vielleicht bosch oder ähnlichem???

    was meint ihr?

    danke für einen tip.

    gruß,

    achso!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tox

    tox Elchfan

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dorsten, NRW
    Marke/Modell:
    XLch
    Ich meine vor allem, dass es hier auch eine Suchfunktion gibt. Würdest du die mal anstrengen, dann würdest du auf alle deine Fragen eine Antwort finden. ;)
     
  4. Cuper

    Cuper Elchfan

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Mal bei Ebay nachgeschaut da giebt es fasst für hälfte .
     
  5. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    gut bei dem alter und der laufleistung..kannst du den service auch bei einer dieser werkstattketten oder bei einer freien werkstatt machen lassen..
     
  6. Nitrei

    Nitrei Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Südtirol, Italien
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Hatt Alles Vor und Nachteile. Freie Werkstätten sind arbeiten meist günstiger. Andererseits ein Beispiel von meinem Vormodell: Irgendwann hatt sich der Lenkradairbag abgemeldet( der Sensor, Temperaturbedingt, Problem war anscheinend bekannt) Hätt ich alle vorgeschriebenen Wartungen in der Vertragswerkstatt durchführen lasse hätt ich einen Neuen auf Kullanz gekriegt. Hab ihn bezahlt, 600 Euro, uff!! *mecker*
     
  7. #6 Robiwan, 27.06.2006
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Und wieviel Euro hast du durch die freien Werkstätten gespart?
     
  8. Nitrei

    Nitrei Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Südtirol, Italien
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Klar hab ich durch die freien Werkstätten gespart. Hab wie gesagt dann den Airbag selbst bezahl. Unterm Stich wars wohl ne Nullrunde. Ist reine Glücksache. Gehts gut sparste, gehts schief muss man froh sein mit einem blauen Auge davonzukommen. Wie der Italiener sagt: Donne e motori gioie e dolori. Frei übersetzt: Autos und Frauen sind Freud und Leid
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nur wird achso eh keine Kulanz mehr bekommen, von daher ist diese Überlegung hinfällig.

    @ achso
    Schon mal an die Möglichkeit gedacht, das Wartungsheft durchzugehen und alle Sachen die du selber machen kannst, selbst zu machen und den Rest in einer freien Werkstatt zu beauftragen. Dabei kann man wenn man nicht zwei linke Hände hat am meisten sparen.

    gruss
     
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    wie gesgat du kannst das duraus in der freien werkstatt machen lassen..ist ja auch ein meisterbtrieb und die dürften auch alle wartungsarbeiten beherrschen..nur die stundensätze und ersatzteilpreise sind deutlich günstiger..etwas anderes ist es wenn du ein spezielles problem hast da hat die wertragswerkstatt einfach bessere informationen und ist besser geschult auf diesen wagentyp..nachteile hast du eigentlich keine wenn du dir eine ordentliche werkstatt aussuchst..bestimmt gibt es da bei deinen bekannten erfahrungen wer preiswerte arbeit abliefert..kriegst aber wahrscheinlich kein käffle..aber daführ sparst du dir ein paar hundert euros
     
  11. #10 Luthien, 27.06.2006
    Luthien

    Luthien Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mama
    Ort:
    Bayerischer Wald, Cham
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L(Bj.2004)
    Was keinen Kaffee ! ? ! Das geht schon mal gar nicht ;D

    *LOL*
     
  12. #11 Mr. Bonk, 27.06.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    *LOL* D.h. ehrlich gesagt kannst Du ja gar nicht wissen, ob Du das Teil wirklich auf Kulanz bekommen hättest. Wenn es klar ist, daß man ein Teil nicht auf Kulanz bekommt, ist es ja ein Leichtes zu sagen: "... wenn sie regelmäßig den Service gemacht hätten, dann hätten sie auch Kulanz bekommen...". ;D
     
  13. #12 Peter Hartmann, 27.06.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi,

    ich bin kein Freund der freien Werkstätten, sofern es um Wartung etc. geht. Hat klar in erster Linie mit Kulanz zu tun. Beispiel: Letztes Jahr hatte ich mit meinem Ex-Elch Probleme mit dem LMM, den es bekanntlich nur in Verbindung mit dem Steuergerät gibt (580€ zzgl. Mwst. zzgl. Einbau). Km-Stand damals ~150000, Fzg. war Bj. 3/99. Meine Niederlassung hätte mir durch das vollständige Scheckheft eine Sonder-Teil-Kulanz von 50% auf Material und 100% auf den Einbau gegeben, und dabei hatte ich den Wagen gebraucht gekauft, und das nicht mal in dieser NL... Die Zusage hatte ich im Übrigen schriftlich. Wer also bei etwas älteren Fahrzeugen annähernd die Chance auf Kulanz haben möchte, sollte zu MB gehen. Die Freundlichkeit und der Service meiner NL haben es auch nie nötig gemacht, zum "Hinterhofschrauber" zu wechseln. Weiteres Beispiel: Mir war dieses Jahr im Jan. eine Fahrlichtbirne durchgebrannt und ich hatte aufgrund von Schneeregen irgendwie keinen Elan, das Ganze selbst auf der Straße zu wechseln. Also fluxx zu MB. Nicht nur, dass die Arbeit umgehend erledigt wurde und ich einen Kaffee bekam, nein, ich habe NICHTS bezahlt, nicht mal das Birnchen! Es mögen Kleinigkeiten sein, aber die machen eben zufriedene Kunden.

    Ich will nichts pauschalisieren, aber diese Beispiele zeigen, dass es sehr wohl Sinn machen kann, ein Fahrzeug in einer NL warten zu lassen.

    Viele Grüße
    Peter
     
  14. #13 Mr. Bonk, 27.06.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Stimmt! Man kann diese Beispiele leider nicht auf die Allgemeinheit (also auf jeden von uns) pauschalisieren. Was ja auch sehr gut durch die vielen, vielen, vielen Beiträge hier im Forum immer wieder unterstrichen wird, wo z.B. schon bei 3 Jahre altem Auto Kulanz vollständig abgelehnt wird. Kulanz ist halt scheinbar doch auch (!) eine personenabhängige Sache... *heul*

    Und wenn dann mal nach 6 Jahren ein neues Steuergerät fällig wird, hat man das längst 5 Mal "raus". Manch einer freut sich dann wie ein Kind, daß er bei DC Teilkulanz bekommt... obwohl er das vorher durch den total überteuerten Service schon 5x abbezahlt hat. Und wie gesagt: längst nicht jederman wird nach 6 Jahren überhaupt noch Kulanz bekommen (siehe Beiträge hier im Forum).

    Das schaffen wohl nur gern gesehene Kunden, die sich dann auch für 75.000DM wieder ne neue B-Klasse kaufen. ;) ;D *teufel*
     
  15. Bonko

    Bonko Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A 170 Cdi 11/99
    Hallo...Hallo...ich gebe Peter vollkommen (und dringent) Recht!!!
    Meine Meinung:
    Heutzutage haben die Fahrzeughersteller, soviele
    "kleine Gimmegs und Kniffe" verbaut, die auch nur an das eigene
    Werkstattpersonal verraten werden.
    Alle Firmen sind drauf bedacht, den Kunden an sich zu binden!!!!
    Bin mir sicher, dass "freie Werkstätten" (bestimmt gute Leute,keine Frage)
    einige Dinge garnicht wissen können.Haben nicht den Informationsaustausch,
    wie DC- intern, haben nicht die "Spezial - Software" für die
    Werkstattgeräte (die ja schon mehr Computer sind)

    So nun meine Erfahrung:
    Hab Cdi170, Bj.11/99, jetzt 115Tkm,bei Renault gebraucht mit 4Jahren
    und 41Tkm gekauft. Lückenlos Scheckheftgewartet bei DC.
    Als die Kupplung hin war (in der Gebrauchtwagengarantie),
    konnte Renault nichts machen (großes Autohaus,3 Filalen,tolle Werkstatt,
    Eingangsempfangshalle wie´n 5Sterne Hotel,viele viele Meister), warum?
    Ist halt nen Mercedes und kamen nicht an die Daten.
    Beispiel, bring mal so´n sprechenden Renault Laguna nach DC,
    mit der Fehlermeldung: Der spricht nicht mehr!
    DC-Meister würden auch ratlos gucken und wüßten nicht mal
    wo sie den Schraubendreher ansetzen sollten.
    Verständlich...man kann ja nicht Alles wissen!
    Nächste Woche,geht mein Elch zum Lackierer, weil es unten an den Türen
    ein wenig rostet.....bekomme Kulanz...warum wohl...?
    DC-Meister ist immer nett und zuvorkommend, Lämpchen auch
    kostenlos gewechselt.
    Wenn ich was frage, weiß der sofort was ich meine und auch
    was es ist.....
    Bin (als Techniker) der Überzeugung, dass es besser ist (meinen) den Elch
    in die richtigen Hände (DC) zu geben....es mag vielleicht teurer sein,
    aber es zahlt sich bestimmt aus. Auch wenn man nur das Gefühl hat,
    die wissen was sie tun.
    Gruß Bonko

    P.S: Läst sich ja schon bischen sparen, wenn man das Öl mitbringt
    und Luftdruchprüfen,Scheibenwasser usw. rausnimmt, aus der
    Wartung.
     
  16. #15 sternchen69, 27.06.2006
    sternchen69

    sternchen69 Elchfan

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    sorry bonki,..aber dieser satz stinkt förmlich nach neid! [​IMG]

    ich kenne hier im forum noch einige andere elche, die mehrere DC zu hause rumstehen haben. der eine hat keinerlei probleme, da er ein sehr selbstsicheres auftreten in seiner niederlassung hat, der andere jedoch wird oft von der niederlassung "vertröstet"...liegt wohl tatsächlich an der natur des menschen. ich stimme dir also zu, dass in erster linie das "wie trete ich wo auf" eine sehr große rolle spielt.

    ich bin der meinung, dass kunden, die aus kostengründen eine billigwerkstatt aufsuchen, dort mega probleme haben, da der no name werkstatt vielleicht technisch und fachlich die hände gebunden sind und danach hilfeschreiend zu einer DC niederlassung rennen...es nicht besser verdient haben, wenn sie auf unverständnis und ablehnung stoßen. :-/

    wer billig kauft, kauft letztendlich immer zweimal.
     
  17. #16 Peter Hartmann, 27.06.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi,

    nur mal so zur Info: Die B-Klasse habe ich mir gerade, wenn nicht sogar zum größten Teil wegen der sehr guten Betreuung in meiner NL gekauft - zum Zeitpunkt der Kulanzgewährung war davon noch nicht mal die Rede... Kulanz ist immer eine Frage der NL und immer eine Frage des Einzelnen, es bestehen weder Rechte noch Pflichten. Im Forum hier ist es aber wie mit den Mängeln/Problemen - der Elch wird selten für Fehlerfreiheit gelobt, aber ist erst etwas kaputt,... Lieber den Weg gehen und "unnötige" Zusatzarbeiten streichen und selbst ausführen (Wischer wechseln, Scheibenwasser etc etc etc.), eventl. auch Öl selbst mitbringen und so den Preis reduzieren, aber dann auch den MB Stempel im Scheckheft haben.

    Im Endeffekt wird das Thema umstritten bleiben. So oder so geht man ein gewisses finanzielles Risiko ein, das gehört zum Autobesitz. Jeder wird/hat seine persönlichen Erfahrungen machen/gemacht haben und jeder hat eine Meinung dazu. Bleibt wohl als Fazit nur, dass es keine allgemeine Empfehlung geben kann...

    Viele Grüße
    Peter
     
  18. #17 Matthias, 27.06.2006
    Matthias

    Matthias Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    2.367
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Medizinökonom
    Ort:
    Ein Münchner in Essen
    Marke/Modell:
    A160
    Da muss idch dir wiedersprechen...

    Kulanzanträge werden von der NL an DC direkt gestellt, und von diesen bewilligt oder nicht....
    zumindest dann, wenn die NL nicht selber auf den Kosten sitzen bleiben will....

    Hier zwar ein Beispiel für Busse, aber bei PKW funktionierts ähnlich:

    http://www.oracle.com/lang/de/referenzen/profile/evobus_mb.html

    Hab noch irgendwo son Formular rumfliegen....

    Ciao, Matthias
     
  19. #18 Peter Hartmann, 27.06.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi Matthias,

    ich hätte "Sonderkulanz" schreiben müssen - mein Fehler! Beim LMM wollte MB nichts geben, meine NL hätte auf eigene Rechnung gehandelt. Die "übliche" Kulanz wird aber von MB gezahlt (und via PC automatisiert abgefragt, bei Widerspruch gegen die Ablehnung gehts dann zum menschlichen Entscheider), da hast Du 100% Recht.

    Viele Grüße
    Peter
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 stroker, 27.06.2006
    stroker

    stroker Guest

    stimmt ... kulanz läuft folgendermaßen ab:
    man nehme: die fgst.-nummer (dort werden andere fhrz-spezifische daten entnommen)
    den km-stand, die schadens- und die servicehistorie ... dann wird mittels
    algorythmus ein ja, nein oder teilzahlung entschieden. nur wenn es unklarheiten
    oder besonderheiten gibt, rufen die leute in der NL an. DC spart (wie jeder
    andere hersteller auch) unsummen mit solch einen automatischen system.
    aussagen eines vertragshändlers

    ich persönlich finde, jeder sollte selbst entscheiden, ob er (z.b.) inspektionen
    bei einem *elch* mit ü 100.000 km bei DC oder -ganz wichtig- nach
    herstellervorgaben bei einer freien machen lässt. ich persönlich wage es zu
    bezweifeln, das solche *elch*e bei DC noch in den genuss von kulanz bekommen
    (ausnahmen gibt es auch hier.)

    zu dem angesprochenen renault-vergleich: genau DAS war der grund, warum es
    die OBD2 im fhrz. gibt ... überlegt mal, es ist für keine werkstatt rentabel, für
    zig hersteller die spezifischen computer(programme) anzuschaffen.
    ja, einerseits habt ihr recht, die feinheiten können freie werkstätten nicht wissen,
    weil sie (z.b. nicht auf die schulungen der hersteller kommen) oder nicht über
    rückrufaktionen der hersteller informiert werden, aber deshalb gleich die freien
    als hinterhofklitschen abzustempeln finde ich absolut nicht gerechtfertigt.
    im gleichen atemzug könnte man auch supermärkte und kleine fachhändler
    miteinander verkleichen...


    ich werde auch weiterhin meinen elch selber warten - gelernt ist schließlich
    gelernt. da weiss ich genau, was ich am auto gemacht habe und was nicht.
    sollte ich mal mit meinem latein am ende sein oder mangels spezialwerkzeug
    nicht mehr weiter kommen, oder wenn dann was am auto kaputt geht,
    was hätte nicht kaputt gehen dürfen kann ich immer noch entscheiden,
    mich an DC zu wenden.


    EDIT: Peter war schneller mit seinem Posting.
     
  22. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Also Kulanz ist ja schon was dolles, aber Sonderkulanz!!

    Das klingt ja schnieke... :o

    taurus
     
Thema:

service unbedingt bei db?

Die Seite wird geladen...

service unbedingt bei db? - Ähnliche Themen

  1. Service Anzeige zurück stellen klappt nicht?

    Service Anzeige zurück stellen klappt nicht?: Hi, ick kann die Serviceanzeige nicht zurückstellen. Klappt alles wie im Handbuch beschrieben nur dass nicht nach 10 sec die alte Restlaufstrecke...
  2. Service C-E

    Service C-E: Hallo. Mein Elch (A 200 T) ist innerhalb 2 Wochen vom angezeigten Service C auf Service E umgesprungen. Was Service C an Arbeiten bedeutet hab ich...
  3. Werkstattkosten Service B mit Plus-Paket

    Werkstattkosten Service B mit Plus-Paket: Hallo, meine Mercedes-NL will für Service-B mit Plus-Paket (Code 809) inklusive Staubfilter/Luftfilter erneuern, Ölwechsel, Bremsflüssigkeit...
  4. A180 CDI Steuerkette klappert nach Service C

    A180 CDI Steuerkette klappert nach Service C: Hallo zusammen, mal eine Frage, bzw. ich bräuchte mal eine fachmännischen Rat: vor ca. 4 Wochen war mein Elch beim Service C, bei dem u.a. auch...
  5. Service Intervall W169

    Service Intervall W169: Wie ist das eigentlich mit dem Service Intervall beim W169, Baujahr 2005. Service C ist gerade gemacht worden, jetzt habe ich wieder 15000 Km bis...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.