Serviceintervall erhöht sich selbstätig

Diskutiere Serviceintervall erhöht sich selbstätig im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Servus miteinander, hab da eine Kuriosität, die nicht verstehe. Letzte Woche Ölwechsel gemacht, weil ich schon 1500 drüber war. Intervall danach...

  1. #1 miraculix, 20.07.2019
    miraculix

    miraculix Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2018
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    266
    Ort:
    86558 Hohenwart
    Ausstattung:
    Avantgarde, Halbautomatik
    Marke/Modell:
    W168 A160 75 kW/102 PS Bj. 1998 135Tkm PreMopf
    Servus miteinander,

    hab da eine Kuriosität, die nicht verstehe.
    Letzte Woche Ölwechsel gemacht, weil ich schon 1500 drüber war.
    Intervall danach über das bekannte Knopfdrück_Zündungausein_Prozedere rückgesetzt
    Anzeige anschliessend 15000 > prima
    Heute eher zufällig Intervall abgefragt über zweimal "000.00"-Taste > Anzeige 16500
    Hähhh? 8|

    Ist das normal?
     
    Schrott-Gott und Obi gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 20.07.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    5.740
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Nö!

    Aber ich gebe eh nichts für die Anzeige, ich führe Buch :D und einmal im Jahr ist er Fällig! (Meist zu Ostern)
     
    miraculix und Obi gefällt das.
  4. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Hallo @miraculix und @Heisenberg ,
    wie der Rechner im KI da die Fälligkeit des Ölwechsels bestimmt, ist mir nicht im Detail bekannt.
    Ein Freund, der Meister bei VW ist - und das seit Hausnummer 30 Jahren - ließ mich wissen, daß die vor geraumer Zeit eingeführten elektronischen Ölstandssensoren aufgrund der Meßmethode auch dazu geeignet sind, ein Temperatur- und damit Alterungsprofil für das Öl zu erstellen.
    Wenn also anhand der Fahrweise - zum Beispiel lange Strecken ohne Vollgasetappen und immer relativ niedriger Drehzahl - die Ölalterung eher langsam voranschreitet, ist es gegebenenfalls möglich, daß einen der Rechner auch länger fahren läßt.
    Der Seite 89 der Bedienungsanleitung unseres 168.008 - oder hier gerne als der Dies(EL)²ch bezeichnet - entnehme ich es den Sätzen "Die Laufstrecke zwischen den einzelnen Servicediensten ist von der Fahrweise abhängig. Schonende Fahrweise bei mittleren Drehzahlen und Vermeidung von Kurzstreckenfahrten erhöhen die Laufstrecke bzw. Laufzeit.", daß man wohl auch etwas dazu gewinnen kann.
    (Bei VW war dann aber auch mit Longlife-Öl nch 30 000 km Schluß mit Lustig. Meinem Bruder habe ich mit seinem Pumpe-Düse-TDi namens AXB jedenfalls empfohlen, den Dreck mitsamt Ölfilter besser alle 15 000 km herauszuspülen, denn so wirklich trauen will ich solch einem Frieden nicht wirklich.)
    Beim Benziner-Elch - dem A160 mit der inzwischen offenbar zu langen Steuerkette - habe ich auch im Hinterkopf, daß er nach der Nullung des Serviceintervalls erst einmal 15 000 km Restlaufstrecke anzeigte und gemeldet hat er sich dann aber erst bei ca. 20 000 km nach dem von mir selbst durchgeführten Ölwechsel. Wie lustig ich den Ölfilter anschließend fand, weil ich eben nicht daran gedacht habe, wie viel Dreck da vom Vorgänger noch im Motor herumwabert, dürfte den Obi-Abonnenten auch bekannt sein. Habe ich hier ja auch einmal zum besten gegeben.

    Für die totalen Überzeugungstäter hier wird sowieso dann wieder die Devise gelten: "Ein verfrühter Ölwechsel ist im Zweifelsfall billiger als ein frühzeitig verschlissener Motor." .

    Gruß,
    Obi
     
    Schrott-Gott, miraculix und Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 20.07.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    5.740
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Hat auch schon der W168!
    Weiß nur keiner, oder will es nicht wissen! Im Xentry (früher SD) kannst du sogar die werte ermitteln.
    Gespeichert werden diese Daten aber nicht im KI, sondern im jeweiligen MSM (ECU) ... aber die lässt sich eben noch Überlisten (Knopfdrückerei) ....
    Daher führe ich ja:
    Der Gleiche Sensor im übrigen ist auch für den Füllstand zuständig und ein Leidiges Thema bei BElch Besitzern ....
    s-l300.jpg
     
    Schrott-Gott und miraculix gefällt das.
  6. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Moin @Heisenberg und @miraculix ,
    jetzt noch quasi als Nachtrag: Bei der Ölstandsbestimmung wird, so wie mir mein VW-Meister beschrieb, ein bestimmter thermisch mehr oder weniger isolierter Bereich mit einer bestimmten Heizleistung erwärmt und dann anhand der Zeit, die zum Aufheizen um eine bestimmte Temperaturspanne benötigt wird, entschieden, ob der Ölstand zu niedrig, im Toleranzbereich oder zu hoch ist.
    Da eben auch schon die Temperaturmessung mit integriert ist, ist es also ein leichtes, den Öltemperaturverlauf aufzuzeichnen und entsprechend der Frage, ob eine Mindesttemperatur zuverlässig erreicht wird, wird dann entschieden, ob der Motor viel Kurzstrecke gefahren wird, oder, was ja auch vorkommt, dauernd Vollgas geheizt wird.
    VW hat wohl bei ungünstigen Betriebsverhältnissen vom Maximalwert 30 000 km dann grundsätzlich nur abgezogen.

    So wie es aussieht - wir haben den A160 ja praktisch alle 2 Wochen oder öfter von mir die knapp 400 km nach Kassel und wieder zurück gefahren - schreibt der W168 auch einmal etwas für ölschonende Fahrweise gut. Wie im vorherigen Beitrag geschrieben, bekommt man erst einmal die Prognose 15 000 km und als wir dann tatsächlich im KI über den bevorstehenden Ölwechsel informiert wurden, waren schon ungefähr 20 000 km gefahren. Kannte ich bisher auch noch nicht. Das übliche Marschtempo lag so bei 100 bis 120 km/h.

    Gruß,
    Obi
     
    Schrott-Gott und miraculix gefällt das.
  7. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Heisenberg, 21.07.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    5.740
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Der Ölstandgeber im Elch arbeitet anders!

    Vergleichbar: https://www.krafthand.de/artikel/aufbau-und-funktion-sowie-tipps-zur-fehlerdiagnose-24369/

    Nachtrag:
    Aus dem Beitrag:
    Die Messung erfolgt – wie jeder Kfz-Mechatroniker weiß, der schon mal eine Ölwanne demontiert hat – direkt im Öl. Damit liefert der Sensor wichtige Informationen wie beispielsweise die Öltemperatur oder die Ölqualität, die unter anderem auch zur Berechnung des flexiblen Serviceintervalls dienen. Zusätzlich kann der Mechatroniker die Messwerte zur Fehlersuche oder zur Beurteilung der Ölqualität heranziehen. Diese Parameter lassen sich in der Regel aus dem Motorsteuergerät oder dem Kombi-Instrument auslesen.
     
    Obi, Schrott-Gott und miraculix gefällt das.
  9. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Nabend @Heisenberg,
    danke für die Info.
    Mit @miraculix ' eigentlicher Frage hat das jetzige Fachgesimpel ja genau genommen nichts wesentliches mehr zu tun, doch der Erkenntnisgewinn ist mir auch einiges wert.
    Aus meiner Zeit bei Citroën in Augsburg vor recht genau 18 Jahren (scheiße, ich bin alt geworden! ) weiß ich noch , das einige Modelle ein Zeigerinstrument hatten, das unten im Brezelmesser saß und bei stehendem Motor den Ölstand und bei laufendem Motor die Öltemperatur anzeigte.
    Ich machte mir damals Gedanken, wie ich eine Ölstandsmessung überhaupt bewerkstellige, da hatte ich schon die Idee mit Schallwellen ähnlich eines Echolots.
    Als mir der Meister des damaligdn Autohauses Graf in Lauingen (gehört seit geraumer Zeit zur Auto-König-Kette) den thermischen Ölstandssensor beschrieb, war für mich der Fall erledigt.
    Die von Citroën bekannte Funktionskombination läßt vermuten, das dort ein thermischer Sensor sitzt.
    Habe mich mit den Ultraschallsensoren nie groß befaßt. Hauptsache, sie funktionieren zuverlässig .

    Gruß,
    Obi
     
    Rudi_56..., miraculix, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Serviceintervall erhöht sich selbstätig

Die Seite wird geladen...

Serviceintervall erhöht sich selbstätig - Ähnliche Themen

  1. Anzeige der Serviceintervalle

    Anzeige der Serviceintervalle: Hi, leider existiert das Handbuch von meinem A190 nicht mehr. Wie werden eigentlich die Serviceintervalle angezeigt? Seit einigen Tagen erscheinen...
  2. Hydrostößel klappern und erhöhte Drehzahl nach Start

    Hydrostößel klappern und erhöhte Drehzahl nach Start: Hallo Elchfans, ich fahre seit einigen Monaten einen W168 A140 BJ 2002 Mopf. Privat "günstig" übernommen. Laufleistung schon 181 Tkm, 5 Tkm...
  3. Serviceintervalle Kilometer und Jahr

    Serviceintervalle Kilometer und Jahr: Hallo, ich habe eine Frage zu meinem letzten Service A (505). Ich hatte dort eine Kilometerlaufleistung von 37000 km. Auf dem digitalen...
  4. Serviceintervalle beim B160

    Serviceintervalle beim B160: Wenn ich mir einen B160 Bj.02.2010 mit 17.500km kaufe, wann muß ich dann mit der nächsten Inspektion rechnen und was würde die kosten?
  5. W169 Serviceintervall selbst verändern

    Serviceintervall selbst verändern: An die Profis hier: Habe heute Assyst A bei PitStop gemacht. Nun ist es so, dass das Serviceintervall nur auf 15.000 KM in der Zukunft eingestellt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden