W168 Servolenkung

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Carbonboxebrett, 02.12.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Carbonboxebrett, 02.12.2006
    Carbonboxebrett

    Carbonboxebrett Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Marke/Modell:
    A-140
    Hi,
    ich fahre seit neuestem einen A140. Es ist mir aufgefallen das ich das Bremspedal sehr weit reindrücken muss das eine Bremswirkung bemerkbar ist. Bei meinem vorigen Wagen (Corsa B) war die Bremswirkung deutlich besser. Nun frage ich mich ob das normal ist. P.s. : Scheiben sind neue von Brembo drauf ,und neue Beläge von ATE. Bremsflüssigkeit ist auch neu....

    Da wäre jedoch noch ein 2. Problem *heul*, wo ich auch nicht weiß ob das normal ist. Wenn ich vollen Einschlag des Lenkrads habe, dreht sich das Lenkrad nicht zurück. Ich muss immer erst ein Stück zurückdrehen, und dann geht es langsam zurück. War beim B Corsa auch nicht....
    Woran können denn die Probleme liegen? Ist die Lenkung elektrisch, hydaulisch, oder elektrohydraulisch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schnudel6, 02.12.2006
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Hallo und willkommen,

    Wie weit ist denn bei Dir weit?
    Leerweg max. 1/3 Pedalweg.

    2.
    Normal,
    liegt am Lenkrollradius, Bauartbedingt ungünstig (Sandwich und Radanordnung). Daher auch der Riesenwendekreis!
    Ich werd mit dem Ding nie richtig einparken können ;)

    Klaus
     
  4. #3 Carbonboxebrett, 02.12.2006
    Carbonboxebrett

    Carbonboxebrett Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Marke/Modell:
    A-140
    Hi mit dem Leerweg kommt das schon hin, ca 1/4 bis 1/3. Ist aber total ungewohnt. Selbst der Corsa hatte weniger Leerpedalweg... ;)
    Ich hatte eigentlich erwartet das die Bremse ca die Anschlagskraft von ner VW oder Audi bremse hat.... ;D ist aber leider nicht so *kratz*
    Naja kann man nix machen. Ich meine es ist ja nicht nur der Leerweg, man muss eben richtig fest drücken!!!!
     
  5. #4 schnudel6, 02.12.2006
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Das die Pedalkraft hoch liegt, ist der Zusammensetzung der Bremsanlage zu suchen. Wenn du den Bremskraftverstärker beäugst, wirst du feststellen das er vom durchmesser wesentlich kleiner ist als bei manch anderen Fahrzeugen.

    Nimm es einfach als Stand der Elchtechnik hin ;)

    Immerhin musst du ihn nicht mit Heu füttern.
     
  6. #5 Carbonboxebrett, 03.12.2006
    Carbonboxebrett

    Carbonboxebrett Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Marke/Modell:
    A-140
    Ok, ich hatte mir nur sorgen gemacht, das evtl n Unterdruckschlauch etc. abgegeangen ist...., und dadurch eben die schlechte Bremswirkung. Wenn das jedoch normal ist, dann kann ich ja ruhig schlafen.
    Vielen Dank,

    Gruß Timo
     
  7. #6 schnudel6, 03.12.2006
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Moin,
    wenn der Unterdruck weg wäre, fährst Du damit freiwillig nicht mehr.
    Dann zu bremsen wird echte schwerstarbeit.
     
  8. #7 Carbonboxebrett, 03.12.2006
    Carbonboxebrett

    Carbonboxebrett Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Marke/Modell:
    A-140
    Hi,

    kann das noch jemand bestätigen das die Bremswirkung der A-Klasse so schlecht ist? ;)Ich kann das fast nicht glauben.... *mecker
    Bringen vielleicht Stahlflexschläuche was, damit das besser wird? Oder sind die 100 Euro die die Kosten dafür zuviel investiert, und es ist nur minimal besser?

    Gruß Timo
     
  9. MvM

    MvM Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Süd
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK3
    Oben steht, das neue Bremsscheiben drauf sind.
    Ich hatte nach einer Bremsenerneuerung (Scheiben und Klötze) auch kaum spürbare Bremswirkung. Aber nach ein paar Tagen ist es weg, und der Wagen bremst normal.

    Ob es jetzt nur eine "gespürte" oder "tatsächliche" Bremsschwäche war kann ich nicht sagen, weil ich keine Vollbremsung machen musste. Testen darf man es ja nicht, weil starke Bremsungen am Anfang vermieden werden sollten.
     
  10. Nitrei

    Nitrei Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Südtirol, Italien
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Hallo carbonboxebrett,
    kann ich auch bestätigen. Ist ne Gewöhnungsfrage. Die Bremsen erfordern mehr Pedaldruck und die Lenkung ist im Stand oder bei langsam gefahrenen engen Kurven trotz Servo nicht gerade leichtgängig. Bei den meisten Fahrzeugen richtet sich der Lenkungseinschlag alleine wieder in den Geradeauslauf, man muss eher am Lenkrad dagegenhalten. Nicht so beim *elch* dem muss man helfen .
    Grüsse nitrei
     
  11. MvM

    MvM Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Süd
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK3
    Also die Probleme, die ihr mit eugem auto habt habe ich nicht. *kratz*
     
  12. #11 schnudel6, 03.12.2006
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Ein anderer Bremsschlauch wird nicht den Druck erhöhen, vielleicht durch geringere Ausdehnung die Ansprechzeit verkürzen.

    Ob du das wahrnimmst weiss eich nicht.

    Vielleicht bringen ein paar Monate Fitnesstraining mit dem Beincurler was ;D

    Du könntest auch etwas an der Bremsanlage ändern. Die Hersteller haben alle unterschiedlichste Zusammensetzungen. Z.B. Jurid Beläge bremsen sehr weich, sind aber schneller runter. Textar hingegen sind eher hart und halten länger.
     
  13. #12 Carbonboxebrett, 03.12.2006
    Carbonboxebrett

    Carbonboxebrett Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Marke/Modell:
    A-140
    Hi,

    also scheint das wohl alles normal zu sein. Habe ja schon neue Beläge(ATE) und neue Scheiben (Brembo) draufgemacht, jedoch wurde es nicht viel besser.

    @MVM, bremst dein *elch* denn sofort? Oder hast du n Leerpedalweg?

    Gruß Timo
     
  14. #13 marcsen, 03.12.2006
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Nen Leerweg hab ich auch, ist aber auch normal beim Elch.
    Ist jetzt allerdings nicht der halbe Pedalweg, einfach die ersten cm.
    Ich finde, die Bremse lässt sich super dosieren, im Gegensatz zu so manch anderem Auto. Ist dann immer recht lustig, weil ich die Elch-Bremse gewöhnt bin und dementsprechend reintret. ;D

    Gruß
    Marc
     
  15. MvM

    MvM Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Süd
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK3
    Wo der Bremspunkt jetzt genau ist kann ich so aus dem Kopf nicht sagen... Irgendwo in der Mitte des Pedalweges.
    Ich bremse ja nach gefühl. ;) Naja, OK... ABS greift manchmal schon was früh ein, da muss ich noch mehr auf mein Gefühl achten... ;D

    Aber die Bremse ist sehr leicht zu drücken, und ich müsste das mit meinem rheuma eigendlich wissen. *kratz*
    Die A-Klasse von meinem Vater hat auch eine leicht drückbare Bremse...
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Normal ist der beschriebene Leerweg des Bremspedals.
    Auch normal ist, dass man mehr Kraft aufbringen muss, als bei vielen anderen modernen Autos. Jedoch ist es nicht so, dass man sich sonderlich anstrengen müsste um das Bremspedal zu betätigen. Ist das der Fall so stimmt was nicht. Aber von hier aus aufgrund von subjektiven Beschreibungen zu sagen ob der Pedaldruck normal ist oder nicht ist kaum möglich.

    gruss
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Carbonboxebrett, 03.12.2006
    Carbonboxebrett

    Carbonboxebrett Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Marke/Modell:
    A-140
    Nein, dann denk ich wird schon alles stimmen. Ich komm zumindest mal nicht ins schwitzen im Stadtverkehr ;)
     
  19. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Bei Bremsproblemen bzw. Beanstandungen am Besten das Orakel von Delphi befragen? *heul* *LOL*

    Oder doch lieber kompetentes Fachpersonal! *thumbup*

    Geh mit deinem Problem, sollte es eines sein, zu einer Daimler Werkstatt und schildere es dort dem Service-Berater! Ich bin mir sicher, sollte es normal sein (kein Mangel an der Bremsanlage) musst Du auch nichts bezahlen. *daumen*
    Oder zum ADAC die führen auch Bremsen-Checks durch. *daumen*


    Gruß Kipper
     
Thema:

Servolenkung

Die Seite wird geladen...

Servolenkung - Ähnliche Themen

  1. Servolenkung

    Servolenkung: Hi ich hoffe ich bin hier richtig. Ich brauche einen Rat wegen meinem benzchen. Er War morgens nachdem ich mit ihm noch vorher gefahren bin...
  2. Servolenkung setzt aus :(

    Servolenkung setzt aus :(: Hallo liebe A-Klasse Fans, bei den A-Klasse von meine Tochter(Bj. 1998) setzt manchmal der Servolenkung aus(meistens wenn man Rückwärts fährt -...
  3. Ausfall der Servolenkung bei vollem Lenkeinschlag

    Ausfall der Servolenkung bei vollem Lenkeinschlag: Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem W414 170CDI Automatik (BJ 04): Immer, wenn ich vollständig nach links einschlage und die Position...
  4. W168 Teilenummer A168466011 Steuergerät Servolenkung

    Teilenummer A168466011 Steuergerät Servolenkung: Hallo. Auch mich hat eine defekte Servo an meinem Elch erwischt. Meine Werkstatt sagte mir das Lenkgetriebe sei defekt also habe ich mir über die...
  5. Servolenkung

    Servolenkung: Hatte ja im Januar als es so kallt war Ölverlust durch Einfrieren der Motorentlüftung,alles wieder ok,Motor gespült ,neues Öl rein.nun da es...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.