W168 Servopumpe wechseln mit Bilder

Diskutiere Servopumpe wechseln mit Bilder im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W168 (1997-2004); Moin, ich habe gestern die Servopumpe bei einem W168 1,9 Benziner getauscht. Die alte Pumpe hatte anfangs zeitweise Aussetzer und funktionierte...

  1. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    3.605
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,

    ich habe gestern die Servopumpe bei einem W168 1,9 Benziner getauscht. Die alte Pumpe hatte anfangs zeitweise Aussetzer und funktionierte dann gar nicht mehr.

    Die Kabelverbindung in dem kleinen Anschlußkästchen unterhalb des Scheibenwaschbehälters wurde als erstes als Ursache vermutet und die vergammelten Anschlüße habe ich vor vier Wochen ersetzt. Danach funktionierte die Pumpe wieder ein paar Tage, fiel dann aber komplett aus.

    Vor der Bestellung der Pumpe wurde noch alles ausserhalb der Lenkung überprüft, also Servoöl und die Stromversorgung. Beides war ok.

    Im Netz werden einige gebrauchte Pumpen angeboten. Das war mir zu unsicher. Die Dinger sind ja auch schon zwanzig Jahre alt und ( scheinbar ) brauchbare kosten gut EUR 100.- .

    Ich habe dann diese überholte Pumpe ( EUR 160.- incl. Versand, 24 Monate Garantie ) in Polen bestellt, der Verkäufer ( gewerblich ) hat praktisch nur positive Bewertungen und repariert auch Servopumpen anderer Fabrikate:
    https://www.ebay.de/itm/ELEKTROHYDRAULISCHE-SERVOPUMPE-LENKPUMPE-SERVO-Mercedes-W168-A-KLASSE-1684660201/383241031796?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

    Nach vier Tagen war die "neue" Pumpe da:
    IMG_1689.JPG

    Aus und Einbau:

    Als aller erstes ( !!! ) Masseanschluß der Batterie abklemmen, die Servopumpe läuft über Dauerstrom.

    Ich habe als erstes den linken Scheinwerfer ausgebaut um Platz zu haben. Den Stoßfänger habe ich nur aussen links gelöst ( 1x Schraube und zwei Clips im Radkasten, 1x Schraube links neben Kühler ) und etwas vorgezogen. Nun noch zwei Schrauben vom Scheinwerfer raus, Kabel und Unterdruckanschluß ab und raus mit der Lampe:
    IMG_1688.JPG

    Dann die elektrischen Anschlüße der Masse auf dem Getriebehalter und im kleinen Kästchen unterhalb des Scheibenwaschbehälters abnehmen. Ich habe das dicke rote Kabel etwas weiter Richtung Pumpe abgekniffen, weil ich bei der ersten Reparatur dieses ( ursprünglich vergammelte ) mit einen Leitungsverbinder zusammengelötet hatte. Durch das mehr an Kabel hatte ich etwas Spielraum beim späteren Anschluß.


    Nun mit einer Spritze den Ausgleichsbehälter der Servopumpe soweit es geht leer saugen und den Rücklaufschlauch abziehen ( vorher Schelle lösen ). Vorher unbedingt einen Ölauffangbehälter unter den Vorderwagen stellen, es läuft Servoöl aus.
    IMG_1691.JPG
    Jetzt die Druckleitung lösen und abschrauben.
    IMG_1692.JPG
    Das kann oft nicht einfach sein. Die Überwurfmutter ( SW 17 ) der Leitung am Pumpengehäuse ist gern bombenfest und dann dreht auch noch die Leitung selbst mit. Außerdem kommt man auch schlecht an die Überwurfmutter und der Drehwinkel ist zusätzlich beschränkt.

    Dafür habe ich mit eben einen 17er Leitungsschlüssel gemacht.
    IMG_1700.JPG
    Die Druckleitung muß unbedingt gegen gehalten werden. Etwa 10cm Richtung gepresstem Schlauch ist ein weiterer 17er Sechskant am Metallrohr, da kann man per Maulschlüssel gegen halten . Die Leitung und der folgende Schlauch werden es danken. Wenn die Überwurfmutter komplett ( !! ) gelöst ist, die Leitung nach rechts aus der Pumpe ziehen.

    Nun sind sämtliche Anschlüße der Pumpe ab.

    Die Pumpe selbst ist nur mit einer 6mm Schraube auf der linken Seite gesichert. Nicht die beiden äusseren Torx lösen, das ist jetzt noch nicht nötig, ausserdem kommt man sehr schlecht ran.

    Also, nur die 10er Schraube einige Umdrehungen mit einem flachen Maul-oder Ringschlüssel lösen. Jetzt kann man die komplette Pumpe nach oben ziehen und rausfummeln.

    Achtung, es läuft noch Öl aus.


    Ich habe die alte Pumpe unten am Führungsstift in einen Schraubstock gespannt und erst einmal den Mantel ( nur Klettverschlüße öffnen und abziehen ) entfernt. Nun noch den kleinen Halter mit den zwei Torxschrauben abnehmen und an die neue Pumpe schrauben.
    IMG_1697.JPG
    Die Pumpe noch nicht gleich einbauen, denn jetzt ist der richtige Zeitpunkt die elektrischen Anschlüße am Auto zu renovieren. Dadurch, daß der Scheinwerfer ausgebaut ist kommt man bestens ran.
    IMG_1699.JPG
    Außerdem sollte jetzt die Überwurfmutter auf der Druckleitung gangbar gemacht werden, so, das sie sich leicht von Hand drehen lässt. Sonst kann man die Leitung bzw. die Überwufmutter schlecht ansetzen.
    IMG_1698.JPG
    Wenn das zufriedenstellen erledigt ist kann die Pumpe rein. Darauf achten, das der untere Führungsstift in das Gegenloch ( Gummimuffe ) und der kleine seitliche Halter bzw. die 6mm Schraube in Gegenstück am Holm passt.

    Sämtliche Schläuche und Kabel wieder mit dem Auto verbinden. Die Überwufmutter der Druckleitung unbedingt nur von Hand ansetzen, nicht mit Werkzeug. Die Gefahr, das sie schief mit Werkzeug angesetzt wird ist groß. Von Hand merkt man sofort , wenn etwas nicht stimmt. Es geht leichter, wenn die gesamte Leitung etwas Richtung Beifahrerseite gezogen wird, so das sich die Überwurfmutter frei drehen lässt. Wenn es schwer geht stimmt etwas nicht. Dann wieder zurück damit und neu ansetzen. Niemals mit einem Werkzeug versuchen weiter zudrehen. Erst, wenn die Mutter zur Hälfte eingedreht ist Werkzeug benutzen.


    Alles ist angeschlossen ?

    Dann das neue ( !!! ) Servoöl einfüllen. Ein kleiner Trichter mit Schlauch hilft die Einfüllöffnung zu treffen. Nicht zu viel rein gießen. Zwischendurch den Ölstand mit dem kleinen Peilstab am Deckel prüfen ( Deckel zudrehen und wieder aufdrehen, rausziehen und schauen ). Bei kaltem Motor ist ein Ölstand bei 20° Grad ok.

    Nochmal schauen, ob alles an seinem Platz sitzt. Nun den Motor starten und die Lenkung entlüften. Dazu ca. acht bis zehn Mal komplett von rechts nach links lenken ( oder andersrum ). Zu Anfang macht die Lenkung noch kurz Geräusche ( Luft in der Leitung ). Diese sind nach ein paar Augenblicken aber verschwunden.

    Unbedingt nach dieser Aktion nochmals den Ölstand der Lenkung prüfen und ggf. richtigstellen.

    Nach einer Sichtkontrolle, ob alles dicht ist kann der Elch wieder in seinen gewohnten Lebensraum entlassen werden.

    Ach ja, bei aller Freude, das die Lenkung wieder leicht geht, den Scheinwerfereinbau nicht vergessen.


    Klaus
     
    Blackelch, Gast14468, Christian Martens und 3 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: Servopumpe wechseln mit Bilder. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    1.043
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Was gerne bei den Pumpen passiert, ist daß der Wedi zwischen Pumpe und Motor versagt.
    Das liegt an winzigen Graten der Welle.
    Dummerweise liegt der Motor unten und wenige Tropfen Servoöl können den Motor ruinieren.
    Mach mal den Motor auf. Dann sieht man, ob Öl der Grund für das Versagen war.
    Regards
    Rei97
     
    Gast14468 und doko gefällt das.
  4. #3 backfisch, 15.11.2020
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj03 -7 Jahre / B200 Bj06 - 3 Jahre / B200 Bj07 - 2 Jahre / B200 Bj09 - ?
    moin

    Dunkle Erinnerungen werden wach
    Das war keine schöne Arbeit ..:pinch:

    Klasse Bericht gut erklärt *thumbup*

    gruss Meinhard
     
    doko gefällt das.
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    3.605
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Ja, es könnte sein, das Servoöl in den Motor gelangt ist. Ich habe den Deckel der Elektronikbox mal abgenommen. Da hinter sah es noch aus wie neu, keine Feuchtigkeit oder großartige Korrosion. Auch die Elektronikbauteile sahen noch gut aus, keine Brandspuren oder beschädigte Teile.

    Klaus
     
    Heisenberg gefällt das.
  6. #5 Gast14468, 16.11.2020
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    Toll ! . Danke an
    -
    Hier mal als pdf zum Ausdrucken und Mitnehmen:
     

    Anhänge:

    backfisch, doko und Heisenberg gefällt das.
Thema:

Servopumpe wechseln mit Bilder

Die Seite wird geladen...

Servopumpe wechseln mit Bilder - Ähnliche Themen

  1. W168 Servopumpe, Kühlergitter und Servolenkgetriebe

    Servopumpe, Kühlergitter und Servolenkgetriebe: Hallo, ich biete hier 3 neue und originale Ersatzteile für die A-Klasse Modell 168 bzw 169 an: Servopumpe in Originalkarton - 150,- VB -...
  2. W414 Servopumpe Lenkhilfepumpe Mercedes A-klasse w168 Vaneo 414 Kohlen wechseln

    Servopumpe Lenkhilfepumpe Mercedes A-klasse w168 Vaneo 414 Kohlen wechseln: Hallo ihr Lieben, hab den alten Thread nicht mehr gefunden. Gut, zur Geschichte: Hatte mal einen Vaneo, da ging dieses Miststück nicht, flugs für...
  3. Servopumpe

    Servopumpe: dfksdfisdfisd fsidfiufdsiofdsifdsi ufudsifhbds
  4. W168 W168 Servopumpe zerlegen - Kohlebürsten wechseln

    W168 Servopumpe zerlegen - Kohlebürsten wechseln: Hallo zusammen, ich suche eine Anleitung/ Tips, wie die elektrische Servopumpe zerlegt wird. Bei meiner sind die Kohlebürsten bis ans Ende...
  5. W168 Servopumpe wechseln, was muss ich beachten?

    Servopumpe wechseln, was muss ich beachten?: Hallo Leute, nachdem ich letzte Woche den Klimakondensator und Trockner ausgetauscht habe, ist nun auch noch die Servopumpe (Lenkhilfpumpe)...