Sinkende Qualität von neuen Autos - Rost

Diskutiere Sinkende Qualität von neuen Autos - Rost im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Original von Mr. Bean Ach ja: Gibts eigentlich bei den Vollverzinkten Audis oder VWs oder Opels solche Probleme? Das Problem gab es noch nichtmal...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 MarkP1972, 14.02.2008
    MarkP1972

    MarkP1972 Elchfan

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Datenbankadministrator
    Ort:
    St. Augustin
    Marke/Modell:
    Skoda Octavia
    Das Problem gab es noch nichtmal an meinem Golf 2, der nicht verzinkt, dafür mit Wachs ohne Ende versehen war.
    Es bleibt die Frage. Wurde nicht verzinkt oder falsch verzinkt? Oder sind diese Probleme üblich und andere Hersteller versiegeln solche Stellen zusätzlich noch mit Wachs oder was anderem?

    Gruß,
    Mark
    ________________________________________________
    Hi,

    ich habe das Thema mal rausgeteilt, da es nur sekundär etwas mit dem Rost an den Falzen zu tun hat - bitte also hier weiterposten :)

    Beste Grüße
    Peter
    ________________________________________________
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elchfan577, 14.02.2008
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Hi,
    Audi rostet auch.

    Bei meiner Schwester am A3 (ca. 5 Jahre alt) haben die Befestigungslöcher der Leisten an den Türen (bei allen 4) gerostet.

    Rostbeseitigung und Lackieren ging auf Kulanz. Da bei der Demontage die Leisten beschädigt werden wurden diese auch ausgetauscht.
    Die neuen Leisten (sind nur noch geklebt) musste sie aber selbst bezahlen.
     
  4. #3 Scanner, 15.02.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    die "modernen" modernen rosten fast alle. es scheint so als wenn es hier zu neuen technischen problemen gekommen ist, die vorher nie aufgefallen sind bzw durch andere verfahren nun haeufig auftreten...

    das audi´s neue modelle rosten (sogar TT bei nem kollegen) ist nix neues.
     
  5. #4 Mr. Bean, 15.02.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ist das der neue Fortschritt? *kratz*
     
  6. #5 Peter Hartmann, 15.02.2008
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Scheint so, als müsste man sich entscheiden: Bei einem Unfall in einem alten, aber soliden Auto sterben und mit weniger Komfort leben oder arm werden durch stetige Reparaturen an annähernden Neuwagen und/oder Fahrzeugwechsel...

    Was die Qualität bei Opel angeht, so muss ich da mal eine Lanze brechen... Mein Dad fuhr einen Agila 1.2 16V, hat mit ihm in vier oder fünf Jahren rund 150tkm runtergeritten. Dieses Auto brauchte 1x Bremsen, 5x Inspektion (!), Scheibenwasser und Benzin. Das wars! Und das bei einem Wagen, der mit Vollausstattung deutlich unter 20k € gekostet hat. Er fährt jetzt übrigens einen weiteren Agila, diesmal 1.3 CDTI mit mittlerweile rund 50000 problemlosen km. Hier selbes Spiel, das Ding ist einfach zuverlässig! Ich werde schon mitleidig belächelt, wenn mein >30.000 €-Auto "mal wieder" einen Mangel aufweist... Eine Schande! Ich wünsche den ganzen rotstiftschwingenden Controllern bei MB einen Tag Brechdurchfall für jedes versiebte Auto - die würden wohl nimmer vom Klo runterkommen...

    Leicht erregte Grüße
    Peter
     
  7. #6 General, 15.02.2008
    General

    General Guest

    Opel hat in den letzten Jahren viel dazu gelernt, muss man einfach so sehen und mittlerweile haben se finde ich die Kurve einigermaßen bekommen.

    Allerdings muss man sehen, es ist immer noch ein Opel, man kanns auch von Vauxhall bekommen aber das ja nix anderes *mecker*

    Wir sind damals nicht ohne Grund von unserem Opel Astra F auf ne A-Klasse umgestiegen, diese Werkstattaufenthalte und sowas gehen einem schon auf den Wecker.
    Der Opel Astra G stand allerdings auch zur Wahl, wir sind dennoch zum A gewandert, ein Bekannter hat den G gekauft und stand damit auch alle Nas lang bei Opel. :o
    Kurz drauf hat er ihn wieder verkauft und sich nen Peugeot 207 gekauft.

    Allerdings muss man sagen vom Außendesign haben se einiges zugelegt und so stand vor unserem neuen A auch ein Opel Astra H zur Wahl, als dann aber der Preis auf den Tisch kam war er genauso teuer wie die A-Klasse und bot alles in allem weniger.

    Abgesehen davon wenn man sich als 3. Fahrzeug für ein Corsa interessiert, vor dem Auto im Showroom steht, nen Verkäufer ankommt und er einem erzählt, auf die Frage nach der Sicherheit: "Das Auto hat alles, ABS, Airbags...."
    Nur das ESP vergisst er irgendwie, man fragt nach und es kommt als Antwort: "ESP? Unsere Autos sind so sicher die benötigen kein ESP."
    Da kann man sich doch nur am Absatz rumdrehen und gehen. *kratz*
     
  8. #7 Scanner, 15.02.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Naja - nur weil ein verkaeufer ein depp ist...

    aber egal, peter hat recht, die qualitaet stinkt.

    und allgemein nicht nur bei MB oder anderen "grossen"...

    ich rede hier auch nicht ueber meine alte marke, die sforza italia (FIAT)...
    da war NIX im cockpit gerade. jedes stueck war nie gerade zum anderen... einfach nur schmuddelei. und alles kunststoff der zwar weich wirkt, aber schnell, sehr schnell weiss wird, also weichmacher verliert.
    klappern is da noch harmlos gewesen. mein elch klappert ja auch. aber nur bei lauter musik bzw bestimmter frequenz *lach*.

    wisst ihr was schuld ist? das kuerzel "AG" hinter dem namen.

    wenn die "Manager" versuchen die kurse hochzuhalten um praemien einzusacken da die aktionaere gluecklich sind. da wird gespart wo es geht.
    es gibt viele familienbetriebe die sich sagen "boerse nein danke" und weiterhin guggen hauptsache im schwarzem bereich zu bleiben...
    aber bei AGs reicht der schwarze bereich nicht - man muss zum vorjahr zweistellig zulegen - auf kosten der mitarbeiter und der qualitaet.
    das ist ein effekt der seit einigen jahren extrem einzug haelt in good old germany.

    nun leidern schon die grossen renommierten firmen darunter - wird zeit das es einen gescheiten boersencrash gibt, so richtig mit aktien die wertlos werden... und sich die konzerne zurueckziehen. leider wird es sowas vorerst nicht geben da boersen auch shcon wieder hunderte jahre alt sind und noch immer beliebt :(
     
  9. #8 Mr. Bean, 15.02.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ja stimmt. Du hast recht! Liegt an der GEldgier der Aktionäre! Aber irgendwann geht es den Bach runter und damit auch ihre Aktien ;)

    Und damit aber auch die gesamt Wirtschaft ... *angst*
     
  10. #9 silver-elk, 15.02.2008
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Hey Mr Bean!

    Aktien verkauft man vorher ;) *ironie*
     
  11. #10 Scanner, 15.02.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    aktien wird man nur los wenn sie auch jemadn kauft.

    kauft keiner aktien kann man sie nich verkaufen.

    somit liegt der aktienkursverlust irgendwie bei dem der sie als letzter besitzt^^
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 silver-elk, 15.02.2008
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Sag ja auch vorher und nich wenn das Boot untergeht... ;)

    Gibt auch noch jede Menge Leute, die bei nem guten Kurs einsteigen wollen ;D

    Aber wiegesagt: *ironie*
     
  14. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    also hier den aktionären die schuld zu geben wegen schlechter werdenden qualitätstand von neufahrzeugen halt ich mal für übertrieben..schliesslich waren mercedes,vw,porsche und soweiter früher auch aktiengesselschaften..und vom gewinn profitieren auch die mitarbeiter entweder durch mitarbeiteraktien und oder sonderzahlungen zu dem das keiner aktien kaufen soll..dann tut es daimler..siehe aktienrückkaufprogramm ;)

    Nun will der Konzern eine Dividende von 2,00 EUR je Aktie ausschütten, im Vorjahr waren es 1,50 EUR.Ausser den Aktionären sollen auch die Mitarbeiter mit 3.750 EUR am Ergebnis beteiligt werden. Also nix auf den Rücken der Mitarbeiter.

    Im Einzelabschluss für 2007 weist Daimler 12,4 Mrd EUR aus, davon soll mit 6,2 Mrd EUR die Hälfte in die Gewinnrücklagen fließen. Vom Rest sollen 2 Mrd EUR als Dividende ausgeschüttet werden und die verbliebenen 4,2 Mrd EUR ebenfalls in die Gewinnrücklage eingehen. "Damit verfügen wir über ausreichend Gewinnrücklagen, um weitere Aktienrückkäufe durchführen zu können", sagte Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber. Mit dem Rückkauf der zweiten Tranche des aktuellen Rückkaufprogramms beginnt Daimler am heutigen Donnerstag.
     
Thema:

Sinkende Qualität von neuen Autos - Rost

Die Seite wird geladen...

Sinkende Qualität von neuen Autos - Rost - Ähnliche Themen

  1. W169 Biete Chrom Türpins f. viele Modelle NEU!!!

    Biete Chrom Türpins f. viele Modelle NEU!!!: Hallo, ich habe noch neue Chrom Türpins übrig. Passend für alte A-Klasse sowie das neue Modell, B-Klasse, CLA-Klasse. GLA-Klasse etc. Sie werden...
  2. A150 neu "gebraucht" gekauft, Geräusche auf der Heimfahrt

    A150 neu "gebraucht" gekauft, Geräusche auf der Heimfahrt: Hallo zusammen, ich habe mir einen W169, A150 BJ. 11/2004 gekauft beim Händler. Das Auto hab ich vorher von der Dekra durchchecken lassen, wollte...
  3. W168 neuer? mit hohem Einstieg...

    neuer? mit hohem Einstieg...: Hallo Elchfans, mein A140 Bj. 1999 ist im Mai mit Tüv dran, die Bremse muß komplett erneuert werden hinten mit Radbremszylinder und...
  4. ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel

    ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel: hallo Gemeinde, ich bin nun ein New Kid in Town und habe erst seit gestern meinen Elch, bj 99, Elegance, Silber A160 . Habe den Elch für 700 Euro...
  5. Rost an Domlageraufnahme

    Rost an Domlageraufnahme: Hallo zusammen, ich bin seit November Besitzer eines A170 Avantgarde BlueEfficiency EZ 03/2009 mit 106 tkm und eigentlich sehr zufrieden. Leider...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.