Sound im Elch ???

Dieses Thema im Forum "Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation" wurde erstellt von bommi, 21.01.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bommi

    bommi Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Marke/Modell:
    A 140
    Ich möchte meinen Elch mit ein wenig Sound ausstatten.

    Im Moment habe ich zur Verfügung:

    Headunit: Blaupunkt Kiel

    Frontsystem: (nicht mehr als 200 Euro)

    Hecksystem: (erstmal orginal und runtergedreht)

    Verstärker: Audison LR 604 XR (45 + 45 + 130 W - RMS)

    Sub: klein sollte sie sein - nicht mehr als 200 Euro

    Meine Musikrichtung ist POP. Außerdem lege ich grossen Wert auf einen guten Radioempfang.

    Hat jemand eine gute Idee oder Vorschläge. Ich habe hier immer nur Focal u. Canton gelesen. Die Canton haben mir in der Regel zu aufdringliche Höhen, habe jetzt 4 Jahre ein Pullman-Set gehabt, die Focal habe ich noch nicht gehört aber man sagt ihnen ja auch starke Höhen nach. Mir wurden die GroundZero GCHC 165 empfohlen, wäre das was.

    Was ich auch nicht weiss, ist ob es ein Nachteil ist das der Pre-Out des Radios lediglich 2V hat und ob ein anderes Radioteil mir einen hörbar besseren Klang bringen würde.

    Bin gespannt auf Vorschläge und dankbar für jeden Tipp.

    Gruß
    Bommi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    hi!

    Es gibt auch noch andere Boxen als Focal und Canton, hier noch eine kleine Auswahl:

    Cap 16.2
    [​IMG]

    ---

    dann schmeiss ich noch die Carpower Neoset ins Rennen
    [​IMG]
    kosten net viel und sind anscheinend net schlecht.

    ---
    mein Favorit in der Preisklasse sind diese hier:
    Velocity VX 170.4
    ---


    hth
    gruß! Julian
     
  4. scorp

    scorp Guest

    Jetzt gleich mal ne Frage:

    Ich habe da den Artikel von Julian gesehen und denken, dass ich mir diese LS wohl holen werde..... da ist ja ne Weiche dabei, die dafür sorgt, dass die Bässe nicht zu den Lautsprechern gelangen, macht ja nichts, denn ich hab hinten ne Basskiste drin, aber kann ich diese Weiche ganz normal an das Kabel, was an den Standardlautsprecher geht anschliessen, oder muss ich da über meine Endstufe gehen, was empfiehlt sich da, weil wenn ich über die Endstufe gehe, dann muss ich ja noch ein Chinchkabel vom Radio dahin ziehen. Danke!

    mfg,
    scorp 8)
     
  5. #4 Mr. Bean, 22.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Du solltest die Frontlautsprecher an die Endstufe, die du ja einbauen möchtest, anschließen. Dazu kannst du die Kabel von der Endstufe bis zu den Türen führen und das Kabel dort mit dem Originallautsprecherkabel, das durch den Faltenbalg geht, verbinden.

    Subwoofer sollte man bis höchstens 80Hz laufen lassen. Wenn du bei 150Hz auskoppelst wir dir das der Sub mit (zumindest fast immer) starken Klangverschlechterungen danken.

    Das Frontsystem sollte bis 80...100 Hz laufen. Muß man ausprobieren. Koppelst du später ein, klingt der Grundton ziemlich dünn und blutarm. Außerdem ist eine passive Weiche, da die Trennfrequenz viel zu dicht an der Resonanzfrequenz des Baßlautsprechers liegt, mit der Filterung überfordert. Einfach gesagt: das Filterergebnis ist, wenn man keine zusätzlichen Maßnahmen ergreift, schlecht. Das kann eine aktive Weiche, wie sie in jedem Verstärker integriert ist, um Lichtjahre besser. Außerdem hast du dann die Endstufe direkter an der Schwingspule sitzen. Das kommt dem Baßklang zu Gute.

    Zu den Lautsprechern:

    Das Blaupunkt Velocity ist bestimmt nicht schlecht, hat aber eine Mittensenke und einen 19mm Aluhochtöner mit einer Resonanz zwischen 3 und 7 kHz. Da du ja einen "runden" Hochtonbereich bevorzugst, würde ich dir da zur Vorsicht raten. Die Mittensenke wird ja noch durch die tiefe Einbauposition verstärkt. Außerdem ist eine 19mm Kalotte in einem 2Wege System schlecht positioniert. Hier sollte es aus Pegelgründen und aufgrund der tieferen Einkoppelbarkeit eine 25er Kalotte sein.

    Im gleichen test befindet sich auch das Carpower Neoset-165:

    [​IMG]

    High-Tech-Komponenten-System für den audiophilen Car-HiFi-Bereich, 3 Ohm, 200WMAX, 100WRMS
    Mit außergewöhnlichem Entwicklungsaufwand und langer Erprobungsphase wirklich auf den Punkt gebracht: Die NEOSET-Compo-Systeme von CARPOWER setzen neue Maßstäbe in der Oberklasse. Die Verbindung der NEOKICK-Tiefmitteltöner mit dem speziell entwickelten Top-Class-Tweeter DT–284 “The Dome" über die ebenso hochflexible wie hochwertige NEOSET-Weiche führt zu einer Wiedergabequalität, die bei vergleichbar geringen Abmessungen und in dieser Preisklasse bisher undenkbar war.
    Diese Komponentensysteme leisten fast alles: extrem geringe Abmessungen durch komplette Neodymium-Magnet-Ausstattung, ein perfektes klangliches Verhalten durch die Verbindung der Kunstfaser-Laminat-Membran-Tiefmitteltöner mit dem Seiden-Hochtöner über eine absolut kompromisslos entwickelte Weiche und eine Variabilität, die nahezu alle Einbausituationen berücksichtigt. Die Pegelfestigkeit ist dabei immerhin weit überdurchschnittlich. Mit dem 165er-System kann sehr sinnvoll sowohl direkt oberhalb von Hochleistungs-Subwoofern oder natürlich auch ergänzt durch sehr gute Kickbässe gearbeitet werden, aber auch fullrange ist das Set denkbar. (Technische Daten siehe auch NEOKICK-165 und DT–284, die abweichenden Werte der Belastbarkeit und der Impedanz ergeben sich aus der Kombination mit der NEOSET-Weiche)

    Technische Daten
    Impedanz 3 Ohm
    Frequenzbereich f3-20000Hz
    Trennfrequenz 2100Hz
    Belastbarkeit 200WMAX
    Mittl. Schalldruck (1W/1m) 87dB
    Abmessungen ø 166mm x 60mm

    Die Seidenkalotte ist mit 2,1kHz schön tief angekoppelt und wird in den höchsten Töner gelobt. er zeigt keine resonanzen. Der Frequenzgang des systems ist linear, Stimmen sollen sehr natürlich klingen.

    Auch das Axton CAC 218 ist empfehlenswert. Auch mit Gewebehochtöner.

    [​IMG]

    Schau dir einmal den Test von der Autohifi an ;)
     
  6. scorp

    scorp Guest

    Aber dieser Filter, der dabei ist, brauche ich doch nur, wenn ich die Dinger direkt an den normalen Kabeln ohne die Endstufe anschliesse, oder?

    Denn wenn ich die an die Endstufe anschliesse, dann gibt diese doch eh nur den Klang ohne Subwoofer-Signale an die Lautsprecher, oder?

    mfg,
    scorp 8)
     
  7. #6 Mr. Bean, 22.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ja, wenn du eine Endstufe mit Filtern hast. Ich habe aber leider keine technischen Daten zu deiner Endstufe gefunden ;(

    Du willst doch das Frontsystem über die Audison ansteuern, oder? Na ja, wozu hast du sie sonst im Wagen ;)

    Zum Subwoofer: wenn du keine zwei linken Hände hast, kannst du dir einen Sub selber bauen:

    Hobby Hifi 1/2004: Tief, kein, ultra-präzise: XAW 210 HC

    [​IMG]

    [​IMG]

    XAW 210 HC Eigenschaften
    1. 8" (20cm) Tieftonchassis
    2. Honeycomb Membran
    3. Phase Plug
    4. hochwertiger Alu-Gußkorb
    5. vernähte Gummisicke
    6. sehr groß belüftetes Segmentmagnetsystem

    Preis: € 65.00 / Stück

    Nom. Impedanz 4
    Re (Ohm) 3.00
    Fs (Hz) 32
    Qms 5.30
    Qes 0.28
    Qts 0.27
    VAS (l) 33.00
    SD (qcm) 209.00
    Mms (g) 45.80
    BxL (Tm) 9.90
    SPL (dB) 1W/1M 87.9
    Frequenzbereich (Hz) 25-3000
    linearer Xmax (mm) +/- 7.80
    Induktion Le (mH) 1.30
    RMS (Watt) 120
    max. (Watt) 300
    Schwingspule
    Durchmesser (mm) 37
    Höhe (mm) -
    Größe
    Aussendurchmesser (mm) 225
    Einbaudurchmesser (mm) 185
    Einbauhöhe (mm) 105
    Gewicht (g) 4000


    Vorschlag:
    Gehäusevolumen: 22 Liter
    Abstimmfrequenz: 41Hz
    Untere Grenzfrequenz: 37Hz
    Baßreflextunneldurchmesser: 70mm
    Baßreflextunnellänge: 260mm

    Der reicht garantiert, wenn du keine Orgien feiern möchtest (Bummm, Bummm, Bummm ;D ), sondern guten Klang bei nicht ohrenschädigenden Pegeln genießen möchtest ;)
     
  8. scorp

    scorp Guest

    Nur mal so als Anmerkung, ich bin nicht der, der den Thread aufgemacht hat, nech.

    Ich hab als Radio das JVC KD-LH2000R
    Endstufe ALPINE MRP-F320
    Sub von Crunch USA Blackmaxx

    [​IMG]

    mfg,
    scorp 8)
     
  9. #8 Mr. Bean, 22.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    :o

    Au ja, sorry. Ist aber auch nicht schlimm ;)
     
  10. bommi

    bommi Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Marke/Modell:
    A 140
    Zunächst schon mal Danke für die Tipps zu den Lautsprechern.

    Es liest sich auf jeden Fall gut, wenn die jetzt auch noch so klingen.

    Zu meiner Audison und den Daten:

    Max Dynamic Power (3 ch x 4 Ohms) Sub 60 + 60 + 180 W
    Const Out Power (3 ch x 4 Ohms; 13,8 VDC) 45 + 45+130 W
    Crossover Freq. 48 - 4800 HZ
    Filter Slope 12 db/Oct.

    Ich hoffe, das reicht. Daran möchte ich die vorderen LS und den Sub anschließen.

    Ich weiss jetzt nur noch nicht, ob das Radio Kiel CD 30 mit einem Pre-Out von 2 V ausreicht um den Verstärker optimal zu betreiben. Ich möchte mich nicht nachher ärgern, weil das Radio es nicht bringt. Vielleicht kann mir hier ja noch einer was dazu sagen. Wenn es nichts taugt, vielleicht auch ein Radio Vorschlag. Es sollte dann aber MP3 können u. ein gutes Radioteil mit gutem Empfang haben.

    Vielleicht weiss ja noch einer Rat .

    Danke

    bommi
     
  11. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Sorry wenn ich da jetzt zwischenreinfunke aber es passt vielleicht etwas zum Thema.

    Wie siehts mit dem Ding hier aus? Meinung? Habe das Teil schon zu Hause rum liegen. *thumbup* oder *thumbdown* (Arsch beißen oder freuen ;D)

    [​IMG]

    Rockford Fosgate RFZ 3410

    25cm Punch Z Subwoofer

    150 Watt RMS
    400 Watt max
    Impedanz: 4 Ohm
    1,5 " Schwingspule
    Aluminium Schwingspulenträger
    Polypropylen Membran
    Lxcursion Korb

    Gruß Beni

    P.S. Einbau ist im Gange
     
  12. scorp

    scorp Guest

    Mr. Brean du kennst dich doch im Audio-Bereich so gut aus.

    Ich habe ja oben meine "Hardware gepostet, kannst du mir dann vielleicht sagen, wie ich das alles am besten verkabel bzw. was für Komponenten ich nehmen sollte? Habe das schon lange vor, wusste nur nie, womit ich anfangen sollte und wie ich das anpacken sollte....

    mfg,
    scorp 8)
     
  13. #12 Mr. Bean, 23.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi Beni,

    ich meine davon einen Test zu haben und ihn auch schon mit meinem Simulationsprogramm simuliert zu haben. Ich meine das waren ca. 40 Liter, werde heute Abend noch einmal nachsehen. Das Chassis ist ok.

    @ scorp
    [​IMG]
    Autoradio / max. Leistung: 4 x 50 Watt / Ausgänge: 2 / CD-Player CD-RW-kompatibel / MP3-Dekodierung / RDS / Subwoofer-Ausgänge mit Lautstärke-Übernahme-Frequenzregler / Diebstahlschutz


    [​IMG]
    Alpine MRP-F320

    5/4/3-Kanal-MOSFET-Endstufe mit 4 x 40 + 120 / 4 x 50 / 2 x 100 + 120 Watt

    Ich nehme an, das du die Endstufe in die Reserveradmulde bauen möchtest. Dann hilft dir natürlich erst einmal Julians Einbau:

    http://www.elchfans.de/index2.php?diy=endstufe

    Das Kabel für die Stromversorgung ziehst du wie beschrieben nach hinten. Bei deiner Leistung müßte die Endstufe maximal so um die 40A ziehen. Das würde einen Querschnitt von 10 ... 16mm² erforderlich machen: http://www.chief-rocker.de/Grundlagen/der_richtige_kabelquerschnitt.htm . Vergesse bitte nicht, eine Sicherung in der Richtigen Größe direkt hinter die Batterie zu setzen. Die Masse holst du dir "direkt vor Ort" an einem schön freigelegten Karosserieteil.

    Die 5 Cinchkabel (2x Front, 2x Heck, 1x Sub) vom Autoradio legst du ebenfalls am Tunnel entlang zur Endstufe. Ebenso das Steuerkabel zum Einschalten des Verstärkers. Vom Verstärker ziehst du dann die 4 Lautsprecherkabel für die Front und Hecklautsprecher gehen dann von hinten wieder am Tunnel entlang nach vorne, wo du sie mit den Originalkabeln verbindest. Wenn du 1,5 ... 2,5mm² verlegst reicht das aus. Die Verbindung mit den Originalkabeln ist auch kein Problem. Man muß nämlich nicht unbedingt die dicksten Kabel bis direkt zu den Lautsprechern ziehen.

    Den 5ten Kanal benutzt du als Subwooferkanal. Hier ziehst du ein 2,5 ... 4mm² Kabel von der Endstufe zum Subwoofer.

    Eingestellt (Frequenzweiche) wird das Ganze dann wie oben beschrieben. Der Subwooferpegel wird an der Endstufe/Autoradio so eingestellt, das der Woofer sich harmonisch in das Klanggeschehen einfügt. Oder eben so laut wie du möchtest.
     
  14. scorp

    scorp Guest

    boah :o

    danke für diesen langen beitrag, dabei wollte ich doch nur wissen, wie ich die lautsprecher direkt anschliesse ;D

    bass und endstufe sind ja schon drin und laufen auch schon seit ner weile perfekt. ich wollte nur wissen, ob ich diesen kleinen kasten, der bei den oben im artikel gezeigten lautsprechern mit verwenden muss, wenn ich das ganze über die endstufe laufen lasse.

    dann müss ich wohl mal weitere strippen durchs auto ziehen, das wir wieder freude machen ;D

    danke für die ganzen antworten und ein schönes wochenende!

    scorp 8)

    ahja, noch ne frage, wo schliesse ich denn das remotekabel bei dem radio an, ich habe das im moment so, dass das nur geht, wenn ich die zündung anmache. also nicht direkt am radio, sondern an einer 12v quelle, geht auch, aber nervt, weil man immer die zundüng anmachen muss, auch, wenn man nur mal kurz die anlage zeigen will :)
     
  15. bommi

    bommi Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Marke/Modell:
    A 140
    Hallo Mr. Bean,

    nachdem du ja der Fachmann hier im Forum bist u. scorp schon so ausgiebige Antworten gegeben hast, vielleicht kannst du mir noch sagen ob die Endstufe und vor allem das Radio im Zusammenhang mit der Endstufe für die Frontlautsprecher und einen Sub ausreichen.

    Sehr wahrscheinlich werde ich die Axton CA218 oder die GroundZero GCHC 165 als Frontsystem verwenden. Bei dem Sub weiss ich noch nicht welchen ich nehmen soll. Er sollte halt nicht soviel Kofferraum verbrauchen.

    Vielleicht hast du ja einen Tipp

    Danke

    Bommi
     
  16. #15 Mr. Bean, 23.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    @ Beni: habe nach langem Suchen bei Rockfort die Parameter gefunden: Parameter [​IMG]

    Werde mich mal an das Simulieren machen!

    @ bommi: komme danach darauf zurück!


    Edit: @ Beni: So, die Simulationsergebnisse sind unterwegs ;)

    Ich würde ein Baßreflexgehäuse bauen. Im 40Liter BR Gehäuse schafft er satte 40Hz und ist bei 150W noch nicht überfordert.

    Und wenn dir das zu groß ist, sind die Geschlossenen bei weniger Tiefbaß und bei weniger Tiefbaßreserven natürlich auch nicht sooo schlecht.

    @ bommi:

    die Endstufe ist das entscheidene Glied für die Leistung in der Kette. und 2x75W reichen schon für Ohrenbetäubenen Krach ;D . Für den Subwoofer reichen auch schon 130W, wenn es nicht ein besonders leistungshungriger Typ ist. Es sollte ein Baßreflexwoofer sein. Dieser Gehäusetyp hat ei´nen besseren Wirkungsgrad und bedämpft auch das Ausschwingen im Baßbereich. Allerdings, im extemen Tiefstbaßbereich schwingt er dann gerne über. Aber: dort ist fast nie Energie vorhanden, so daß das nicht sooo ein problem darstellt. Ansonsten hilft ein Subsonicfilter, falls dein Radio/deine Endstufe so ein Feature hat.

    Was hälst du von dem vorgeschlagenen Selbstbau?

    @ scorp: das Remotekabel schließt du an dem Anschluß an, an der man eine Motorantenne anschließen könnte. Hier findest du die DIN-Steckerbelegung.
     
  17. bommi

    bommi Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Marke/Modell:
    A 140
    Hallo Mr. Bean,

    also nachdem ich hier im Forum schon viel gelesen habe und es eigentlich auch nach den Angaben recht einfach erscheint möchte ich mich doch nicht daran machen die Anlage selber einzubauen. Ich möchte halt nichts kaputt machen, was dann nachher klappert oder das ich Störgeräusche habe. So werde ich die Anlage am Mittwoch einbauen lassen.

    Da ich auch nicht der Grosse Tüfftler bin, kommt somit auch der Subwoofer Selbstbau nicht so recht in Erwägung. Ich wüßte auch gar nicht wie man es macht u. wenn ich dann noch Holz verarbeiten muss dann ist es ganz aus.

    Gib mir einen Rechner, da mache ich alles mit aber geh mir fort mit Holz u. sägen. Ich fand deinen Vorschlag zwar prima, alleine schon aus kostengründen. Gerne hätte ich auch meine Sub in der Reserveradmulde, da ich kein Reserverrad habe. Aber da wurde mir jeweils von abgeraten, da es wohl sehr viel Aufwand darstellt und der Boden danach nicht mehr eine ebene Ladefläche herstellt.

    Trotzdem vielen Dank für vielen Anregungen und für Dein/Euer Bemühen.

    Bommi
     
  18. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Hi MrBean
    Danke für Deine Bemühungen *thumbup*
    Wahrscheinlich werde ich bauartbedingt mit dem Gehäuse nicht auf 40 Liter kommen. Ich mache die Sache einfach mal fertig und dann sieht man wies klingt. Ich will keinen Killerbass der das Auto vibrieren läss, lediglich eine dezente Unterstützung der Cantons.

    Gruß Beni
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Mr. Bean, 26.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Übrigens wird oftmals vergessen, die Phasenlage des Subwoofers in Bezug auf die anderen Lautsprecher zu überprüfen.

    Die richtige Phasenlage ist die, wo sich im Bereich der Übernahmefrequenz der höhere Gesammtpegel ergibt.

    Also einfach die Anschlußkabel des Sub's vertauschen und das Resultat anhören ;)
     
  21. #19 Mr. Bean, 30.01.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Test in CAR&HIFI 1/2004:
    JL Audio 8W3 D2-V2 im geschlossenen 9,5 Liter Gehäuse. Eingebaut in einen C3 Pluriel. Angetrieben von einer JL Audio e 4300: 4x 45W. Frontsystem: Hertz Space 6 K2

    ... Die Anlage gefällt sofort durch lebendige Spielfreude, ordentlich kanackig und mit viel Pep geht es ans Werk. Sie spielt absolut auf den Punkt. Die Anlage gibt sich tonal ausgewogen und sehr vielseitig - bei keinerlei Musik konnten wir ihr grobe Schwächen anhängen.
     
Thema: Sound im Elch ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. velocity vx 170.4 erfahrung

    ,
  2. velocity vx 170.4 test

Die Seite wird geladen...

Sound im Elch ??? - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.