W168 Stabigummis wechseln (mit Bildern)

Diskutiere Stabigummis wechseln (mit Bildern) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hab mir heute mal die Arbeit gemacht. Vielleicht kann ein Admin das ins "do it yourself" verschieben, falls gewünscht. Stabigummis wechseln W168...

  1. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Hab mir heute mal die Arbeit gemacht. Vielleicht kann ein Admin das ins "do it yourself" verschieben, falls gewünscht.

    Stabigummis wechseln W168

    Ich übernehme keinerlei Garantie auf Vollständigkeit und fachliche Richtigkeit der dargestellten Arbeiten, jede Haftung wird ausgeschlossen. Dies ist ein Erfahrungsbericht meiner privaten Schrauberei, keine fachgerechte Arbeitsanleitung.

    Es werden benötigt:
    2 neue Stabigummis
    4 neue Schrauben M8x25 mit Imbus-Kopf für die Lagerschalen der Gummis.

    Los geht´s.

    Der Elch muss vorne komplett aufgebockt werden sodass die Vorderachse vollständig entlastet ist, bzw man macht die Arbeiten auf einer Bühne.

    [​IMG]

    Pro Fahrzeugseite müssen für die Arbeiten nur je 3 Schraubverbindungen gelöst werden:

    - Die Mutter wo der Stabi an der Koppelstange angeschraubt ist
    (bei mir 16er Schlüsselweite und 7er zum Gegenhalten)

    [​IMG]

    - Die beiden Schrauben der Lagerschalen vom Stabigummi.
    Diese Schrauben sind meist ziemlich festgegammelt, ich bin am Vortag da schonmal mit Sprühöl rangegangen, zum Lösen habe ich dann einen Aufsteck-Imbus (6er) für die Knarre verwendet. Den Imbus-Bit ruhig mal mit dem Hammer vorsichtig in den Schraubenkopf schlagen damit der richtig sitzt, denn ist der Kopf erstmal rundgedreht, wird es lustig.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hat man die Schrauben raus, fallen die Lagerhalbschalen der Gummis ab und man kann den alten Gummi vom Stabi ziehn.

    [​IMG]

    Es bietet sich an, beide Fahrzeugseiten erstmal zu demontieren bevor man die neuen Gummis aufschiebt. Das macht sich besser, so kann man den Stabi auch mal in Position drehen wie man ihn braucht was natürlich nicht gehen würde wenn noch eine Seite angeschraubt ist.

    Hier sieht man den Unterschied zwischen dem neuen und alten Gummi, der deutlich ausgeleiert ist.

    [​IMG]

    Nun kann man die neuen Gummis über das Stabiende bis an seine Position aufschieben. Da der neue Gummi sehr hart und fest ist, geht das etwas schwer. Als Gleitmittel hab ich reichlich Spülmittel genommen, Öl oder Fett ist eher ungeeignet, das könnte den Gummi angreifen.
    Die Lagerschalen sollte man noch etwas reinigen, anschließend erfolgt der Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

    [​IMG]

    Fertig.
    Ergebnis: deutlich mehr Ruhe im Fahrwerk und (diesbezüglich) keine Probleme beim TÜV.

    Nippon
     
    delikan2006 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hanna

    hanna Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6
    Guten Tag,

    haben Sie zufällig die Ersatzteilnummer für die beiden Gummis zur Hand?

    mfg.hanna
     
  4. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Das waren keine Original-Ersatzteile. Die Gummis bekommt man bei vielen Online-Teilehändlern wie z.B. hier
     
  5. #4 CarstenE, 07.02.2011
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Wie hat sich das Problem mit den Gummies eigentlich bemerkbar gemacht?

    Ich muss bei mir auch mal nachsehen.. Habe auf der linken Seite so in Gepolter und Gequietsche....

    will aber bis zum Sommer warten. So eilig ists nicht

    Grüsse
    Carsten
     
  6. #5 CarClean, 07.02.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    tolle Anleitung und sauber Dokumentiert *thumbup* *thumbup*
     
  7. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    @CarstenE
    Bemerkbar...naja. Wenn das Auto so langsam immer poltriger wird, merkt man das nicht unbedingt gleich. Mir sind die ausgeleierten Gummis aber schon letztes Jahr beim Räderwechsel aufgefallen.
    Ein Bekannter von dem ich mir neulich ein Werkzeug zum Zurückdrücken des Bremskolbens geborgt hatte (er arbeitet in einer freien Autowerkstatt) sah die Gummis auch und meinte, dass ich das vor den TÜV noch machen sollte.
    Nunja, auf der Probefahrt heute war der Elch mit den neuen Gummis deutlich ruhiger in der Vorderachse. Das macht sich dann schon bemerkbar.
     
  8. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Schöne Anleitung *thumbup* Wobei ich nicht ganz sehe wo es da TÜV Probleme gäbe oder ? Klärt mich mal auf.
    Und wo bekommt man die Schrauben her ? Sind das spezielle KFZ Schrauben oder Baumarkt? Und sind die Muttern der Koppelstangen nicht so Sicherungsschrauben mit Kunststoffring innen und müßten nach dem lösen auch erneuert werden ?

    Grüße
     
  9. #8 Mr. Bean, 07.02.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Danke!


    Ich habe ein PDF draus erstellt und secret zum Einstellen gesendet!
     
  10. Pascal

    Pascal Elchfan

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nach wie viel km sollte man das den machen?
     
  11. hanna

    hanna Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6

    Danke!

    mfg. hanna
     
  12. #11 Elchfan577, 07.02.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Teilenummern für die Stabilisator-Teile:

    A1683231865 Drehstab (Stabilisator-Stange) - Verbaute Anzahl = 1
    A1683230385 Gummilager für Drehstab - Verbaute Anzahl = 2
    A2013232340 Halter Drehstab an Achsschenkel (Halbschalen) - Verbaute Anzahl = 2
    A2023260171 Schraube Drehstab an Achsschenkel (Inbus für Halbschalen) - Verbaute Anzahl = 4
    A1683201189 Koppelstange - Verbaute Anzahl = 2
    N913023010002 Mutter Koppelstange an Drehstab und Stoßdämpfer M10 - Verbaute Anzahl = 4

    Die Teilenummern gelten für alle Varianten des W168.

    Alle Angaben ohne Gewähr!
     
  13. #12 Hayaman, 07.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    @ Nippon
    Vielen Dank!
    Es ist nicht immer einfach, gleichzeitig Arbeiten und paraller dazu die Doku machen.
    *thumbup*

    @ Mr. Bean
    Hast auch die Teileliste von Elchfan577 mit angehägt?
    Wäre nicht schlecht, dann ist die Sache komplett *thumbup*
     
  14. #13 Mr. Bean, 08.02.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Nee ....

    Muß ich heute Abend mal machen ...

    Allerdings steht noch der Link zu dieser Seite und Beitrag drin. So kommt man auch an die Info.


    Wenn es nötig ist. Wie vieles am Auto macht man nicht alles profilaktisch. Es sei denn, man möchte Geld zum Fenster 'rauswwerfen oder man muß auf Gedei und Verderb einen Ausfall verhindern ...
     
  15. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    guter tip um die gummis leichter drauf zu bekommen ist auch sie in heisses wasser zu legen.

    könnte jeman meine frage bantworten ob das sicherungsmuttern oder normale sind ?
     
  16. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Die Schrauben für die Lagerschalen waren selbstsichernd, ich hab neue genommen - aus dem Baumarkt.
    (Neue Schrauben eigentlich nur deshalb, weil man die verrosteten Köpfe wohl niemals ein zweites Mal mehr aufbekommt.) Zur Sicherung nehme ich für sowas immer einen Tropfen "weiches" Loctite - noch nie Probleme damit gehabt, auch nicht beim wieder öffnen.
    Die Koppelstangenmutter hab ich wiederverwendet - auch mit n Tropfen Sicherung auf das Gewinde.

    Im übrigen ist die Teileliste von Elchfan sehr hilfreich wenn man mit Original-Ersatzteilen von Mercedes reparieren will. Im Zweifelsfall sollte man also lieber darauf zurückgreifen wenn man sich nicht sicher ist.
    Ich habe gehört dass Mercedes, wenn die diese Reperatur in der Werkstatt machen, grundsätzlich die Stabistange mit austauschen. Falls diese sehr verrostet und nicht mehr zu reinigen ist, besonders im Bereich der Gummilager, sollte man das auch beim DIY tun sonst sind die neuen Gummis in kürzester Zeit wieder hin.
     
  17. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
    Zum draufschieben eignet sich Silikonöl am besten!
     
  18. #17 Elchfan577, 08.02.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Die Muttern für die Koppelstangen sind selbstsichernd.
     
  19. #18 Mr. Bean, 08.02.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
  22. #20 eXtremeTK, 08.02.2011
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Die Anleitung ist Gold wert! DANKE!
    Werde ich sicherlich auch bald gebrauchen können.

    Gruß
    Tobias
     
Thema: Stabigummis wechseln (mit Bildern)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 stabigummis wechseln

    ,
  2. a klasse stabigummis wechseln

    ,
  3. stabi gummis a140 tauschen

    ,
  4. w168 stabilisator gummi,
  5. Stabilisatoren wechseln w168,
  6. stabilisator gummi wechseln,
  7. w168 stabigummis,
  8. drehstab wechseln w245,
  9. mercedes ml drehstab ausbauen,
  10. stabigummis wechseln beim e 240,
  11. Stabi gummi erneuern
Die Seite wird geladen...

Stabigummis wechseln (mit Bildern) - Ähnliche Themen

  1. Kühlwasserleitung lösbar??? (Anlasser wechseln...)

    Kühlwasserleitung lösbar??? (Anlasser wechseln...): Servus zusammen!!! Ich stehe gerade kurz vorm Nervenzusammenbruch...bin gerade dabei - bzw. versuche es den Anlasser beim VANEO 1.6 von oben...
  2. Steuerkette wechseln

    Steuerkette wechseln: So liebe Elchgemeinde!:D Werde mich jetzt an das wechseln der Steuerkette selber ran machen.Muss man für das Kettenschloss unbedingt ein...
  3. Steuerkette wechseln

    Steuerkette wechseln: Hallo Elchfahrer! Habe vorgestern einen neuen Kettenspanner ohne Probleme eingebaut. Leider ist dieses Wup wup wup geräusch immer noch. Gibt es in...
  4. Federn HA wechseln

    Federn HA wechseln: Hallo zusammen, wegen Federbruch (darf ja wohl noch 300 000 km mal vorkommen ;-) ) muss ich mittelfristig die Federn wechseln. Jetzt ist die...
  5. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...