Stabistreben Anleitung zum Tausch

Diskutiere Stabistreben Anleitung zum Tausch im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Benötigtes Material 2 Stabistreben mit 4 neuen (!) zugehörigen Bundmuttern von DC, Teilenummer evtl fahrzeugabh. Rostlöser, z. B. v. Caramba...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DVDRookie, 13.04.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Benötigtes Material



    2 Stabistreben mit 4 neuen (!) zugehörigen Bundmuttern von DC, Teilenummer evtl fahrzeugabh.

    Rostlöser, z. B. v. Caramba

    Arbeitshandschuhe, wenn man abrutscht, ist dann nicht gleich ein Pflaster fällig.



    Benötigtes Werkzeug:




    Ringschlüssel 17 mm, bei manchen Elchen wie in meinem Fall zusätzlich 16 mm Ringschlüssel für die alte Stabistrebe

    Ringschlüssel 7 mm oder praktischer: 1/4-Zoll Ratsche mit 7 mm Nuß; alle Ringschlüssel mit 15 Grad Kröpfung, wie sie die Gabel/Ringschlüssel haben, das ist ideal.



    Radkreuz 17 mm oder Bordwerkzeug [habe ich nicht ausprobiert :-) ]

    Vorzugsweise noch Drehmomentschlüssel mit passender Nuß (zur Not beim Reifendienst nachziehen lassen)





    Kurze Profi-Anleitung



    1. Räder abnehmen
    2. Stabistreben lokalisieren und abschrauben, neue Stabistreben einstecken
    3. Nun die Muttern festziehen, dabei den 7mm Sechskant diesmal nicht drehen, sondern ihn nur gegenhalten, also die Mutter drehen. Mit dem Ringschlüssel gut festziehen, aber nicht anknallen.
    4. Räder montieren, Probefahrt - Ruhe genießen


    Zeitaufwand: 20 Minuten - einfache Arbeit ohne Platzprobleme!







    Ausführliche Anleitung für die noch-nicht-Profis



    Problem: Beim Elchi müssen beide Vorderräder angehoben werden können, entweder 2 Ständer und Rangierwagenheber oder vorzugsweise passende Hebebühne (bessere Arbeitsposition). Hebebühnen in Rampenbauweise sind dafür nicht geeignet, da die Räder meist nicht frei gehoben werden können. Einseitiges Anheben reicht nicht, das verspannt den Stabilisator, dann darf keinesfalls montiert werden! Verletzungsgefahr!



    Doch nicht jede Hebebühne ist geeignet: Viele Hebebühnen "passen" nicht unter den Elchi, selbst mit Serienbereifung und Serienfahrwerk, ich hatte mir mit 4 dicken Brettern beholfen, darauf gefahren, dann war Elchi mit genügend Bodenfreiheit versehen.



    Nächstes Problem: Die Bühnenarme ließen sich gerade mal so zusammenschieben, damit man mit Tricks unter die Anhebepunkte kam. Die Arme waren einfach zu lang für Elchi. Am besten im Vorfeld vorab checken.





    Diese Anleitung nutzt ihr auf eigene Gefahr, wenn ihr Euch das nicht zutraut, dann laßt es von einer Fachkraft ausführen.


    [​IMG]

    1) Federbein 2) Stabistrebe (aktuelle (Metall-)Ausführung, meine war aus Plastik) 3) Mutter SW 16 oder SW 17 mm 4) Sechskant 7mm mit Gewinde







    Nun zur Arbeit:



    1. Elchi etwas anheben, so daß die Räder noch nicht ganz frei sind, damit man die Radschrauben lösen kann. Schrauben nur lösen.

    2. Elchi auf bequeme Arbeitshöhe freiheben und Radschrauben entfernen, die letzte läßt man handfest drin, dann wackelt das Rad auch nicht beim Entfernen der 4 Schrauben und man kann die letzte mot einer Hand rausdrehen und das Rad mit der anderen auf der Nabe halten; Räder abnehmen.

    3. Stabistreben gemäß Foto lokalisieren, 16er oder 17er Ringschlüssel (je nach Stabistrebenausführung) an Mutter Pos. 3 ansetzen, dann den 7mm Ringschüssel am Sechskant Pos. 4 ansetzen, gegenhalten (schneller geht’s mit der ¼-Zoll-Knarre) und die große Mutter lösen (vorher mit etwas Rostlöser evtl einsprühen), man fange mit der unteren Schraube an.
    Mutter abschrauben, am schnellsten geht das, wenn man den kleinen Sechskant dreht – geht natürlich auch umgekehrt, dabei die dort befindlichen Brems- und Sensorleitungen nicht beschädigen.

    4. Obere Mutter ebenso entfernen und Stabistrebe herausnehmen, dabei die Einbaulage einprägen

    5. Neue Stabistrebe in der selben Einbaulage wie die alte einstecken, beide NEUEN Muttern leicht mit der Hand aufdrehen, damit die Strebe nicht wieder herausfällt.

    6. Nun die Muttern festziehen, dabei den Sechskant diesmal nicht drehen, sondern ihn nur gegenhalten, jetzt die Mutter drehen. Mit dem Ringschlüssel gut festziehen, aber nicht anknallen.

    7. Die zweite Seite angehen – macht immer erst eine Seite fertig, dann kann man auf der anderen Seite notfalls nochmals die korrekte Einbaulage nachsehen.

    8. Nochmals alle 4 Muttern auf festen Sitz prüfen.

    9. Räder wieder montieren, festziehen, Probefahrt

    10. Räder nochmals nachziehen und die Profis lassen dann die Schrauben nach 50 km vom Reifendienst mit Drehmomentschlüssel nochmals gleichmäßig nachziehen




    Die Anleitung ist lang geworden, ich wollte aber auch für Anfänger verständlich Zusatzinfo unterbringen.


    Viele Grüße


    Harry
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lehrerlustig, 14.04.2005
    lehrerlustig

    lehrerlustig Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer(lustig)
    Ort:
    OSL(O)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI LARGE
    Eigentlich solltest Du dafür einen zweiten Elch unter Deinem Namen bekommen! *daumen* *daumen* *daumen*

    Belobigungen müssen aber vom Admin ausgesprochen werden!! *aetsch*
     
  4. #3 DVDRookie, 14.04.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Danke für die Blumen!

    :)

    Viele Grüße


    Harry
     
  5. #4 Peter Hartmann, 14.04.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Danke für die Anleitung, ich packs gleich in ein DIY :)

    Gruß
    Peter
     
  6. #5 Mr. Bean, 14.04.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    AAAAAchtung!!!

    Wie oben gesagt: Der Wagen muß dabei mit einer Bühne angehoben werden! Der Stabi würde sich, wenn mit dem Wagenheber einseitig angehoben, stark verschränken und dann beim Lösen der Stabistangen in seine Ruheposition zurückspringen. Dabei werden sehr große Energien freigesetzt!
     
  7. #6 Peter Hartmann, 14.04.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Ich denke mal, das Harry das auch so meinte, also "2 Ständer und 2 Rangierwagenheber" :) Ich ergänze das im DIY auf Elchfans.de.

    Gruß
    Peter
     
  8. #7 Mr. Bean, 14.04.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich wollte nur noch mal darauf hinweisen. Ich weiß ja, wie die meisten Berichte gelesen werden. Da überließt man so etwas extrem wichtiges schon einmal.....


    2 Wagenheben dürfen auch niemals benutzt werden. Der Wagen wird dann innstabil und könnte Wegrollen. Extrem gefährlich!
     
  9. #8 DVDRookie, 14.04.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Ihr habt völlig Recht,

    habe ich zwar alles sinngemäß geschrieben, aber vielleicht nicht deutlich genug oder hätte es hervorheben sollen:

    "... Einseitiges Anheben reicht nicht, das verspannt den Stabilisator, dann darf keinesfalls montiert werden! Verletzungsgefahr! .."


    Gruß


    Harry
     
  10. #9 Evil Borsti, 14.07.2005
    Evil Borsti

    Evil Borsti Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Logistikplaner
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    Audi A3 Ambition
    Wie gut, dass es dieses Forum gibt.

    Bei mir war auch das typische Klappern aufgetreten.
    Gestern beim Freundlichen gewesen, der Fall war klar.
    Neue Stabistangen bestellt.
    Heute abgeholt und der Meister meinte "die kriegst Du doch selber eingebaut, oder?"...

    Ich hab mir kurz zeigen lassen wo die Stangen sitzen und er meinte das kann man auch problemlos mit einem Wagenheber machen (einseitiges Anheben)...
    Ich wollte vorhin schon an den Elch ran, war mir aber einfach zu warm draussen...
    Wie gut, dass ich es noch nicht gemacht habe *mecker*

    Ich werde diesen Thread mal ausdrucken und dem "Meister" unter die Nase halten...
    Grosse Sauerei einem guten Kunden (und dazu noch DC-Mitarbeiter) so etwas zu erzählen...
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 xThw880x, 14.07.2005
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    Das ist eine sehr gut Anleitung und man lernt immer dazu, ich habe immer einseitig aufgebockt und musste deshalb mit einem zusätzlichen Hebel arbeiten um den Stabi zu entfernen und neu einzubauen.

    Danke
     
  13. s.w.

    s.w. Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    AB
    Marke/Modell:
    ex. A160 10/97
    es geht doch nur mit einem wagenheber !

    man muß nur, nachdem man das rad abgebaut hat ,den wagenheber wieder etwas ablassen, bis sich die koppelkstange wieder entspannt hat.
    (einfach die schraube etwas lösen und schaun wann koppelstange locker wird)
     
Thema:

Stabistreben Anleitung zum Tausch

Die Seite wird geladen...

Stabistreben Anleitung zum Tausch - Ähnliche Themen

  1. Anleitung zum Alasser-Tausch "von unten" gesucht.

    Anleitung zum Alasser-Tausch "von unten" gesucht.: Hallo, bei mir ist vermutlich auch der Anlasser defekt. Der Elch startet sporadisch nicht. Batterie/Benzinpumpe ist neu, Start-Stopp-Relais...
  2. Tauschen der Tachoscheibe

    Tauschen der Tachoscheibe: Hallo, habe leider in meinem A210 (Mopf) eine defekte Lampe beim Drehzahlmesser, was zwar nicht unbedingt störend ist aber doch unschön ausschaut,...
  3. W168 Ankerblech tauschen

    W168 Ankerblech tauschen: Hallo Elchfans, ich möchte(muss an meinem W168 170cdi 6/2001 das Ankerblech hinten links tauschen. Die Sicherungsschraube des ABS/Drehzahlsensor...
  4. W168 Verkaufe oder Tausche Lorinser Stosstangen

    Verkaufe oder Tausche Lorinser Stosstangen: Verkaufe hier eine Front Heckschürze Von der Firma lorinser. Beide Neu und vorgrundiert,incl allem zubehör und Papieren.Verkauf gegen...
  5. Anleitung gesucht Ausbau Mittelkonsole für Reinigung GEM

    Anleitung gesucht Ausbau Mittelkonsole für Reinigung GEM: Hallo liebes Forum, in meinem Vaneo 1.7 CDI Automatik 2002 ruckelt die Schaltung. Die Diagnose bei Mercedes ergab ein defektes...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.