Standheizung Einbau

Diskutiere Standheizung Einbau im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans, Hier der versprochene Bericht über meinen Standheizungseinbau in den A160 meiner Frau. Die Bilder zum Text findet ihr hier:...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Michael/Wien, 29.10.2003
    Michael/Wien

    Michael/Wien Elchfan

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo Elchfans,
    Hier der versprochene Bericht über meinen Standheizungseinbau in den A160 meiner Frau.
    Die Bilder zum Text findet ihr hier:
    StandheizungA160
    Das Opfer war ein A160 Benziner Bj.99.
    Die Standheizung (SH) ist eine Eberspächer B5W S mit Funkfernbedienung.
    Entscheidend für dieses Fabrikat waren die positiven Erfahrungen aus meinem 200E und Berichte darüber, sowie die nette Betreuung durch meinen Händler und der gute Rabatt.
    Technisch erscheint sie mir auch besser im Aufbau und der Reparaturfähigkeit.
    Eine Einbauanleitung für die A-Klasse gibt es ebenfalls.
    Zum Einbau: Zuerst sollte man den Tank leerfahren, denn der muss raus. Die Plastikverkleidung muss ebenfalls demontiert werden.
    In die Tankarmatur wird die Saugleitung eingebaut. Die Benzinpumpe kommt an eine Längstrebe. Die Halterung für die SH wird am Querträger vor dem Tank montiert.
    Der Schalldämpfer wird mit einer vorhandenen Schraube befestigt.
    Die Wasserpumpe wird vor der SH angeschraubt. Vor dem Wasseranschluss wird das Kühlwasser abgelassen.
    Die Schläuche sollte man etwas länger lassen als angegeben, bzw. der gerade Schlauch ist sowieso zu kurz. Hier ist Meterware gefragt. Der Wasseranschluss erfolgt im Motorraum.
    Dort geht es sehr eng zu und die Schläuche sind sehr schwer aufzuschieben. Das ist nur was für Menschen mit eisernem Händerdruck, oder man verwendet einen Schlauchaufweiter.
    Ich hab's nur geschafft, nachdem ich nach einigen Fehlversuchen einen Wutanfall mit entsprechender Kräftefreisetzng hatte. Vielleicht passen hier die originalen Rohre und Schläuche von Mercedes besser.
    Nachdem das Wasser wieder eingefüllt und alles dicht ist, wird der Tank eingebaut und der Benzinweg verrohrt. Wenn auch das wiedereingefüllte Benzin nirgends rausläuft, kann man den Motor starten und den Wasserkreislauf entlüften. Dabei wird alles schön warm und man kann die Schlauchbinder nachziehen.
    Anschliessend habe ich die Batterie ausgebaut und die elektrische Seite in Angriff genommen. Das Relais und die Sicherungen der SH finden an der Wand neben der Batterie Platz. Das Schwarz-Weisse Kabel von der Sicherung 45 (für die Gebläseansteuerung) findet man nur, wenn man der Sicherungskasten ausbaut und umdreht. Dieses Kabel wird aufgetrennt und das Relais der SH dazwischengeschaltet. + und - Versorgung wird direkt an die Batterieklemmen angeschlossen. Die Leitungen zur Steuerung habe ich unter das Ablagefach in der Mittelkonsole gezogen und dort auch die Steuerung eingebaut.
    Als Taster zur manuellen Bedienung habe ich den originalen Schalter auf der Konsole neben der Handbremse gekauft uns auf Taster umgebaut (ist für diese SH leider notwendig). Den Temperaturfühler habe ich neben dem Taster in das freigebliebene Loch verpflanzt.
    Die GSM-Antenne liegt vorläufig noch neben dem Steuerungskästchen unter der Ablage.
    Mal sehen, ob die Reichweite gross genug ist.
    Wenn jetzt noch immer alle Flüssigkeitsleitungen dicht sind, kann man die Batterie wieder einbauen und den ersten Start versuchen. Erfahrungsgemäß startet die SH erst nach mehreren Versuchen, da die Spritleitung und die Pumpe noch leer sind. und so war's auch.
    Nach dem 4.Versuch hat es endlich losgebollert.
    Seit 2 Wochen läuft die SH zuverlässig.
    Was man für den Betrieb beachten muss:
    Die Fahrzeit sollte mindestens solang sein, wie die Heizzeit um die Batterie nachzuladen.
    Hilfreich ist eine lang Minute nach dem Start des Motors ohne Verbraucher wie Licht o.ä. eine Drehzahl von ca. 1500 zu halten. Ist die Fahrzeit immer nur sehr kurz, muss man hin und wieder die Batterie nachladen (von nichts kommt nichts).
    Wenn man den Elch abstellt sollte man vorher den Temperaturregler auf Maximum stellen, denn nur dann fährt die Motorklappe in der Heizung auf maximale Warmluft.
    Der Gebläseschalter muss auf Stufe 1 oder 2 stehen, sonst wird's nicht warm. Stufe 3 oder 4 wird die Batterie nicht lange durchhalten.
    Ich werde noch irgendwo eine Solarzelle montieren, damit die Batteriebilanz besser wird.
    Grüße,
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Standheizung Einbau. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robiwan, 29.10.2003
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Wow.... nit schlecht *thumbup*! Gruße aus Tirol
     
  4. #3 Thomasgotschi, 29.10.2003
    Thomasgotschi

    Thomasgotschi Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marke/Modell:
    170 cdi
    Einen Fehler habt ihr gemacht:

    ihr habt die SH nicht in mein Auto eingebaut ;)
     
  5. #4 Webking, 29.10.2003
    Webking

    Webking Guest

    wow, bin froh, dass ich meine Webasto hab Einbauen lassen und
    es nicht selbst versucht hab.
     
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Standheizung Einbau

Die Seite wird geladen...

Standheizung Einbau - Ähnliche Themen

  1. Einbau eines Bluetooth Adapter

    Einbau eines Bluetooth Adapter: Guten Abend zusammen, ich habe mir für meinen W245 einen Bluetooth Adapter gekauft, welcher mit dem verbauten Comand APS NTG 2 kompatibel ist....
  2. Umrüstung Standheizung A 170 CDI

    Umrüstung Standheizung A 170 CDI: Moin, unser W 168 soll eine Standheizung bekommen. Leider hat MB den Kabelbaum B 66140032 nicht mehr im Angebot. Den Umbaubericht haben wir...
  3. Zündung geht nicht nach Einbau neuer Lenksäule

    Zündung geht nicht nach Einbau neuer Lenksäule: Hi zusammen, habe gestern eine gebrauchte Lenksäule/Mantelrohr in meinen Elch W169 eingebaut. Ich wollte den Code 441 (Lenkrad Längsverstellung)...
  4. Halterung für Haltestab der Motorhaube aus-/einbauen

    Halterung für Haltestab der Motorhaube aus-/einbauen: Hallo zusammen, an meinem A210 Baujahr 2002 ist ein Teil der Motorhauben-Haltestabhalterung abgebrochen. [IMG] Der rechte Teil, wie auf diesem...
  5. Neues Unterdruckelement A2028002075 einbauen

    Neues Unterdruckelement A2028002075 einbauen: Hi, ich möchte gerne ein neues Unterdruckelement einbauen. Meine Fragen hierzu: 1. Kann man das einzeln austauschen ohne andere Teile...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden