W168 Standlichtbirne

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von baddy, 18.03.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baddy

    baddy Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hi,

    versuche seit einiger Zeit die rechte Standlichtbirne zu wechseln. Ich hab langsam die *rolleyes*Schna….. voll. Es kann doch nicht sein, dass man sich förmlich die Finger abbricht und diese *mecker*Sch…. Birne geht nicht raus. Nirgendwo steht wie diese Birne rausgeht. Die Suchfunktion habe ich schon benutzt , kein Erfolg. Ich habe mit einem Spiegel geguckt, aber man sieht nichts was weiter hilft. Nur gesteckt,Bajonett oder nicht, das ist hier die Frage. Die Sockel wackelt, reagiert aber auf kein ziehen oder drehen. Ich dacht immer die hohe Schule des Glühlampenwechsels beim Elch wäre die rechte H7 Birne. Denkste!

    Wer kann mir helfen?

    Vielen Dank
    Gruß Baddy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Crazyhorst, 18.03.2009
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Ich habe damals am Kabel gezogen und gut war. Einbau dann unter Sicht indem ich von vorne geschaut habe.
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Die Standlichtbirnen haben die Mercedes-Ingenieure für diejenigen eingebaut, denen die H7-Birnen zu langweilig geworden sind ;D

    Mal ernsthaft: Die Lampen sind nur gesteckt, also kein Bajonett oder Gewinde. Und mach das Problem doch mal zu dem deiner Werkstatt. Wenn du die Leuchtmittel dort kaufst, wird man sie dir auch meist ohne Berechnung gleich einbauen -- weil die Leute genau wissen, dass das für den normalen Autofahrer unzumutbar ist. Zählt eigentlich zum Gute-Kunden-Service. Ein paar Euro für die Kaffeekasse würd ich trotzdem da lassen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. baddy

    baddy Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo und guten Abend,

    habe die Birne mit einem kleinen Schraubenzieher rausgehebelt. Nachdem ich wusste das der Sockel kein Bajonett hat bin ich ein wenig rauer dran gegangen. Ich mache halt ungern was kaputt.

    Danke und Gruß.....Baddy
     
  6. #5 Peter54, 19.03.2009
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Ich habe voriges Jahr die H7 Rechts gewechselt, das erste mal und hoffentlich das letzte mal. *heul*
    Die "hohe Schule des Lampenwechsel" hat bei mir fast 2 Stunden gedauert. *ulk*
    Ich hatte schon fast aufgegeben. *dipl*

    Gruß
    Peter
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 marc.muller, 20.04.2009
    marc.muller

    marc.muller Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schopfheim
    Marke/Modell:
    W169 (A 150) auto
    Hallo Fans
    Bein dem Mercedes A 150 (Erst Zulassung Januar 2008) würde mir von der Werkstat mitgeteilt:
    „Das wechseln des vordern rechten Parklicht benötig, gemäß Mercedes vorgaben, eine Stunde. Es muss der ganze Radkasten ausgebaut werden“.
    Widerspricht dass nicht der EU-Rechtsvorschrift R-48 (Ergänzung 07) die besagt, , dass für alle Modelle mit neuer EU-Betriebserlaubnis Leuchten und Scheinwerfer so eingebaut sein müssen, dass die Lichtquelle mit Hilfe der Bedienungsanleitung und mit Bordwerkzeug ausgetauscht werden kann.

    Weiß da einer Mehr?
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Nein, weil der W169 vor August 2006 entwickelt wurde.

    Viele Grüße, Mirko
     
Thema:

Standlichtbirne

Die Seite wird geladen...

Standlichtbirne - Ähnliche Themen

  1. Standlichtbirne wechseln - W169 Mopf

    Standlichtbirne wechseln - W169 Mopf: Ist es wahr, dass man beim 169er die Frontschürze demontieren muss, um den Scheinwerfer auszubauen, um die Standlichtbirne zu wechseln???? Und...
  2. W168 Standlichtbirne wechseln ?

    Standlichtbirne wechseln ?: Hallo, Standlichtbirne rechts ausgefallen. *rolleyes* Wollte ich gerade, so auf die schnelle wechseln. In der Bedienungsanleitung steht, einfach...
  3. Auswechseln der Standlichtbirnen - aber wie??

    Auswechseln der Standlichtbirnen - aber wie??: Hallo liebe Gemeinde, ich habe versucht, an meinem Vaneo die Standlichtbirnen zu wechseln. Vergeblich! *heul* Der in der Bedienungsanleitung...
  4. Standlichtbirnen vmaxx??

    Standlichtbirnen vmaxx??: So, ich hab gestern meine Vmaxx endlich eingebaut (siehe FDB) und wollte natürlich auch schön die W5W Blue Vision Standlichtbirnchen einsetzen...
  5. Standlichtbirnen

    Standlichtbirnen: Hallo, ich habe überall (Forum, Anleitung) gelesen, dass im W168 W5W Standlichtbirnen verbaut sind. Passen dort W5W mit Glassockel rein, oder nicht?
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.