W168 Starker Ölverlust am "Ablaufschlauch"

Diskutiere Starker Ölverlust am "Ablaufschlauch" im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Ich habe bei einem 160er Diesel ein größeres Problem. Nach dem heutigen fahren hatte ich eine riesen Schillernde Lache unterm Elch. Habe...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. THman1

    THman1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich habe bei einem 160er Diesel ein größeres Problem.

    Nach dem heutigen fahren hatte ich eine riesen Schillernde Lache unterm Elch.

    Habe alles Inspiziert, Unterfahrschutz demontiert, dieser ist voll Öl.

    Bin dann auf einen kleinen Schlauch gestoßen, ca 3cm dann 90° Knick dann nochmal 5 cm. Durchmesser max 1 cm wenn benötigt kann ich auch noch die Teilenummer schreiben.

    Wenn ich diesen nach oben drehe und ca eine Stunde Warte und dann wieder nach unten drehe läuft mir das Motorenöl direkt entgegen, also nicht nur ein paar Tropfen.

    Nun hatte ich gedacht das ich eventuell ein Bauteil verloren habe, aber nachdem ich bei einem anderen Elch nachgesehen habe, ergab es sich das es normal ist (eine Seite offen).

    Der Schlauch befindet sich links (Fahrerseite) recht weit unten 5-10 cm über Getriebeoberseite und ist in den Zylinderkopf bzw Block gesteckt man kann Ihn recht leicht auch von oben sehen und ich glaube bei vielen ist dort auch ein leichter Ölfilm, allerdings ist es bei mir etwas viel mehr. :o



    Meine Frage also auf was für einen Defekt deutet Ölaustritt aus diesem Schlauch hin ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. high_t

    high_t Elchfan

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Auf der Fahrerseite über dem Getriebe aus dem Zylinderkopf kommend und wie
    ein "wasserhahn" aussehend? nach unten offen??
    Dann müsste aber eine Lache nach Diesel stinken.
    Ist ein "Ablauf". Soll verhindern,dass bei undichten Injektoren der verlustige Diesel-
    kraftstoff irgendwann über den Auspuffkrümmer lauft...
     
  4. THman1

    THman1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kommt dem sehr nahe nur es ist ohne Frage Motorenöl und kein Diesel Anteil, würde man sehr gut riechen und fühlen
     
  5. #4 Schleicher, 04.11.2009
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfan

    Habe selber keinen Dieselelch aber
    Meiner Meinung nach:

    Hast du eigentlich mal den Ölstand kontrolliert?
    Wie sieht der jetzt aus? Wurde eventuell vor kurzem Öl nachgefüllt?

    Wenn vorgenanntes alles in Ordnung bleibt eigentlich nur ein Überdruck im System übrig. Möglich wäre u. A. eine verstopfte Motorentlüftung od. verschlissene Abdichtung zw. Kolben und Zylinder.
    Sende mal weiter Infos über Baujahr und Km Stand.
    Ist ja gut möglich das ein Spezi hier damit mehr anfangen kann als ich.

    Gruß Klaus
     
  6. #5 cryonix, 04.11.2009
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Schau mal bitte, ob die Stützstrebe vom Turbo zum Motorblock noch fest ist. Ist Turboseitig mit einer Kupfermutter befestigtigt.

    Die war bei mir lose und nach einem unerheblichen Auffahrunfall ist zufolge der Relativbewegung Turbo zu Block eine der Winkelstützen der Turbofrischölleitung gerissen. Und zwar direkt am Schweisspunkt dieser Leitung. Ergebnis: ein ca. 2mm Loch mit Ölaustritt genau auf den ZK-Deckel. Der trägt aber eine Vertiefung, in der die Injektoren stecken und hat einen Ablauf mit genau diesem Winkelgummistück.

    Austausch gelingt in gut 1 Stunde. Man braucht aber ein spezielles Werkzeug, um die Verschraubung am Block wieder anzuziehen. Turboseitig neue Kupferdichtung einlegen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. THman1

    THman1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Also Baujahr ist 99 und 155tkm

    Ölstand ist OK, sollten ca 200-300 ml fehlen, ist ja erst seit kurzem

    Wechsel ist auch schon 10tkm her kann also nicht davon kommen.

    Auch glaube ich nicht das bei Mercedes ein "offenes Loch" in das Kurbelgehäuse eigenbaut wurde, also schließe ich Überdruck aus, außer natürlich es währe so geplant das bei einem Defekt genau dort Öl austritt.



    @cryonix

    Sehr guter Tip, das werde ich mir morgen gleich mal ansehen und eventuell die Tage mal die Ansaugbrücke demontieren, weil wenn jetzt schon 2 Leute sagen das es eigentlich der Ablauf der Einspritzdüsen ist, muss da ja wohl was dran sein und der Fehler ist irgendwo in der nähe zu suchen.
     
  9. #7 cryonix, 05.11.2009
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Da Du ja explizit von Motoröl sprachest, werden es die Injektoren kaum sein.

    Eigentlich gibt es nur die Turbozuleitung, die Unmengen an Motoröl fördert. Denkbar noch eine undichte Ventildeckeldichtung, oder gar ein Riss in diesem.
     
Thema: Starker Ölverlust am "Ablaufschlauch"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ansaugbrücke w168 demontieren

Die Seite wird geladen...

Starker Ölverlust am "Ablaufschlauch" - Ähnliche Themen

  1. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  2. A 140 stottert und ruckelt stark bei kaltem Motor

    A 140 stottert und ruckelt stark bei kaltem Motor: Moin Leute, Ich habe ein kleines Problem mit meinem Elch. Laufleistung = 111.000km Wenn der Motor kalt ist, bockt er beim Gasgeben ziemlich rum,...
  3. Starkes schlagen im Standgas

    Starkes schlagen im Standgas: Hallo Forumsgemeinde, wir haben wieder ein Problem mit unserem Elch. Im Standgas ist ein starkes schlagen von der Nähe des Keilriemens zu hören....
  4. starker benzingeruch nach dem starten

    starker benzingeruch nach dem starten: nach dem starten sehr starker benzingeruch(gestank) aussen,evt. auspuff? wer hat idee? danke!
  5. Ölverlust am Automatikgetriebe

    Ölverlust am Automatikgetriebe: Bei meinem A190 wurde vor ein paar Wochen der Wandler getauscht. Kurz darauf habe ich etwas Ölverlust festgestellt, war aber nicht dramatisch und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.