Startproblem

Diskutiere Startproblem im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo habe nen A140,AKS mit 162 Tkm auf der Uhr,habe nun folgendes Problem,wenn der Wagen über Nacht steht und ich starte,springt er nicht gleich...

  1. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Hallo habe nen A140,AKS mit 162 Tkm auf der Uhr,habe nun folgendes Problem,wenn der Wagen über Nacht steht und ich starte,springt er nicht gleich beim ersten Starten,so wie sonst immer bisher an,hatte dies sonst nur,wenn er mal 2-3 Wochen stand und nicht bewegt wurde.Nun starte ich für 2-3 Sekunden höre damit auf und starte dann nochmal und er springt an.habe ihm neue Kerzen spendiert,da die bereits seit ca. 80 Tkm drin waren,sahen aber noch prima aus.
    Glaube nun,dass was mit der Spritversorgung ist und er aus irgend einem Grund wenn er über Nacht staht den Spritdruck verliert,aber ein Leck hat er nicht,nichts zu riechen,nichts zu sehen,als mal der Schlauch,der zum Verteilerrohr undicht war sprang er auch an.Wenn ich z.B. nach 8 Stunden einsteige zum Feierabend springt er sofort an.was könnte das sein,will nämlich nicht zum Freundlichen die zocken nur ab,vielleicht hat ja jemand von Euch sowas auch mal gehabt.Fahren tut er ganz normal ohne Probleme.Achso,den Benzinfilter habe ich in Verdacht,da ich den noch nie gewchselt habe,aber wenn der zu wäre,dürfte er nicht fahren oder ?
    Vielen Dank noch für Eure Tipps,hoffe ihr habt den Vater/Herrentag alle gut überstanden......
    Gruss aus Berlin
    183.4
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Homer_MCSM, 10.05.2013
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Hi,

    der Benzinfilter ist auf jeden Fall mal ein guter Anfang. Den würde ich mal auf Verdacht wechseln, vielleicht hilft das ja schon.
     
    183.4 gefällt das.
  4. #3 leonkeinprofi, 10.05.2013
    leonkeinprofi

    leonkeinprofi Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    12
    dann würde ich Rückschlagventil in Verdacht nehmen . Aber zuerst doch den Überdruckventil. Er ist im Benzinfilter integriert und eventuel schlist sich wegen des Schmutzes nicht dicht.
    Also, zuerst Benzinfilter würde ich wechseln .

    Gruß
    Leon
     
    183.4 gefällt das.
  5. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Hallo,dass ging ja schnell mit den Antworten,vielen Dank schon mal,eine Frage habe ich o,es sind zwei,leider ist der Tank fast voll,sollte ich den erstmal leer fahren,fürchte,wenn ich Filter wechsele läuft mir der ganze Sprit raus,habe zwar zwei
    solcher Abklemmzangen,reicht es,wenn ich damit Schlauch abklemme ?Benzinfilter gibt es für den Elchi von verschiedenen Herstellern,Markenprodukt MAN und No-Name,welcher die Hälfte kostet ,wozu würdet Ihr mir raten ?
    Rückschlagventil ist im Benzinfilter mitdrin schreibt Ihr,ok,aber wo ist das Überdruckventil montiert ?
    Sorry für meine dämlichen Fragen,mache eigentlich alles am Elchi selber,Bremsen,Ölwechsel,Lima-wechsel,und was halt inzwischen so angefallen ist,aber mit dem Kraftstoffsystem hatte ich bisher noch keine Probleme

    Danke für Eure Hilfe
    Gruss 183.4
     
  6. #5 flockmann, 10.05.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    612
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Kauf Dir den Benzinfilter bei MB. Der passt und funktioniert auch zuverlässig bei allen freigegebenen Spritsorten. Den Tank musst Du nicht leerfahren. Der läuft nicht aus. Das Abklemmen hilft aber schon damit die Leitungen nicht leerlaufen und Du nicht alles vollsaust....Das Überdruckventil liegt (meiner Meinung nach) in der Tankgebereinheit drin. Nur das Rückschlagventil für die Kraftstoffverdunstung liegt noch ausserhalb, oberhalb vom Tank. Sollte ich mich irren bitte um Richtigstellung...
    Grüsse vom F.
     
  7. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Habe mir nen Benzinfilter geholt und hatte heute beim Kupel in der Werkstatt Termin zum Wechseln,weil auf Hebebühne macht sich das ja besser............
    Auf der Fahrt hin ging er an ner Ampel fast aus,lief nur noch nach em Starten im Leerlauf bin aber so noch in Werkstatt gekommen im Schritttempo und Warnblinkanlage.
    Ok Benzinfilter gewechselt,mehrmals Zündung an und aus,damit Benzinpumpe pumpt und Kraftstoffdruck aufbaut,Pumpe surrt dann schön,dann gestartet,nix nur puffen im Luftfilter nanu was ist das,dann mit Startspray nachgeholfen und er sprang schließlich auch an,nahm aber kein Gas an,Motorkontrolleuchte war aus,also wahrscheinschlich kein elektronischer Fehler,kann es sein,dass Luft im Kraftstoffleitungen war,hoffentlich,Kumpel hat dann versucht Fehlercode auszulesen,hat leider keine Verbindung bekommen,habe Motor wieder gestartet und er sprang auch an,drehte auch im Leerlauf rund und bis 4000U/min,ok,war dann beim freundlichen von MB wegen FC auslesen,aber die hatten keine Zeit,da Feiertage vor der Tür..........
    Auf der Fahrt zum Freundlichen habe ich dann mal versucht über 4000U/min. zu kommen,mit Gang in Fahrt ging es,komisch.
    Ok,bin dann heim gefahren,weil alles wieder ok war,aber als er dann wohl auf Temperatur war,Elchi hat ja leider kein Kühlwasserthermometer,fing er unterwegs wieder an unrund zu laufen,was aber nach ca. 20 m wieder weg war.
    Was kann das denn sein,ein elektronisches Problem,Lufmassenmessser oder so müßte doch ständig zu unrunden Motorlauf führen,oder ?
    Kann mir jemand nen Tipp geben,was das sein könnte ?
    Vielen dank und frohe Feiertage
    Gruß 183.4
     
  8. #7 flockmann, 17.05.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    612
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube dass die AKS Elche nicht über 4000 U7min drehen wenn der Elch stillsteht (Kupplungsschutz). Interessant wären die Istwerte der Temperatursensoren (Luft/Wasser) wenn das Problem jetzt warm und kalt unterschiedlich auftaucht. Die Werte der Selbstanpassung wären auch interessant.
    Grüsse vom F.
     
  9. #8 Mr. Bean, 17.05.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Alle W168 Benziner drehen im Stand nicht über 4000 U/min
     
    flockmann gefällt das.
  10. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Danke für Eure Antworten,aber wie kann ich die Istwerte der Temperatursensoren messen ?
    habe heute noch nix machen können,da es hier in Berlin Strippen regnet.........
    Wenn Motorkontrolleuchte nicht an ist,wenn der Motor läuft,kann es sein,dass dann auch kein FC gespeichert ist,und ich mir das FC auslesen bei MB sparen kann ? Was kostet sowas eigentlich ?
    Habe ja Benzinfilter gewechselt,aber hat ja nichts geholfen,siehe mein Beitrag gestern,kann es evtl. auch sein,dass meine Benzinpumpe Aussetzer hat ?Kann ich den Kraftstoffdruck am Verteilerrohr,wo der Schlauch von der Pumpe kommt messen wenn ich da ein T-Stück montiere,wo ich einmal ein Druckmesser,ginge dazu auch mein Kompressionsprüfer,ist so ein Teil
    wie Manometer,anschließe,an den zweiten Anschluß den Schlauch,der von Tank/Pumpe kommt und an den dritten eben die Verbindung zum Verteilerrohr,wenn alles dran ist Motor starten und Wert ablesen,aber wie hoch sollte der Kraftstoffdruck sein ?Vielleicht macht ja die Benzinpumpe Aussetzer.Man kommt ja an das Teil echt schwer ran,ohne Tank auszubauen.
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten
    Gruss 183.4
     
  11. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Kompressionsprüfer-Anzeige bleibt beim Maximal-Druck stehen.
    Reifendrυck-Prüfer aus dem Baumarkt habe ich bereits erfolgreich als "Benzin"-Manometer eingesetzt:

    Soll-"Benzin"-Druck lt. diesem Forum wäre 3-3,5bar; Werte darüber sind sicherlich NICHT schädlich, solange die "Benzin"-Schläuche nicht platzen . . . :D

    Grüße!

    P.S.
    Bei unserem Elch von 12-1998 war gerade das BOSCH-Zündmodul defekt(3. Zylinder war tot), OHNE daß die Warnlampe für das Motorsteuergerät geleuchtet hätte ! Ev. setzt ja Deine Zündung zeitweise, wie von Dir beschrieben, aus. Das BOSCH-Zündmodul gibt's unter http://www.autoersatzteile.de = http://www.pkwteile.de aus BERLIN! für nur 75€(+Versand). Könntest Du ja 'mal auch einfach "auf Verdacht" austauschen, bevor das andere für viele €€€s tun und noch ca. 30€ fürs FC-Auslesen berechnen.
     
    183.4 gefällt das.
  12. #11 Schrott-Gott, 18.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.761
    Zustimmungen:
    885
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    183.4 und Andy1 gefällt das.
  13. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Gibt's so'n edles Manometer so preisgünstig auch in Deutschland für € ?
     
  14. #13 Schrott-Gott, 18.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.761
    Zustimmungen:
    885
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ich habe schon zwei Mal was bei ALIBABA bestellt, kein Problem, nur einmal ca 3 Wochen Lieferzeit.
    Wenn's Dir immer noch zu teuer ist, nimm doch das hier:
    http://de.aliexpress.com/item/FS2403-Diagnostic-Tool-For-Fuel-Pressure-Tester/798434290.html
    :D
    Der Betrag von 14,52 USD entspricht 11,3101 EUR !!
    In D hier:
    http://www.ebay.de/itm/Benzindruck-...rufer-Druckprufer-TU-113-400014-/360587693871
    Incl. Versand!! 31.- Euro.
     
    Andy1 gefällt das.
  15. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Zündmodul,hat mein Kumpel neulich ein nigelnagelneues von Bosch besorgt,was ich moniert hatte ,aber damit sprang der Motor auch nicht an,habe ich leider vergessen oben zu schreiben,aber wie geht das nun mit dem Kraftstoffdruck prüfen,bei laufendem Motor um zu sehen ob der arg schwankt ?
    Gruß 183.4
     
  16. #15 flockmann, 19.05.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    612
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Manometer am Prüfanschluss anschliessen. Sitzt seitlich rechts in Fahrtrichtugn am Kraftstoffrail. Sieht aus wie ein Autoventil. Leitung verlegen damit Du das Manometer ablesen kannst. Dichtheit prüfen und gut ist.
    Grüsse vom F.
     
    183.4 und Schrott-Gott gefällt das.
  17. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Hallo da bin ich wieder,hatte seit meinem letzten Beitrag hier zwar immer noch das Startproblem,aber beim 2. Versuch sprang Elchi brav an und nahm auch Gas an und lief und lief.....................Bis heute ! Sprang beim 2. Mal starten an und ab gehts,dann plötzlich nach ca.3 Km,nahm der Motor kein Gas mehr an,also Warnblinkanlage
    an und ne Parklücke gesucht,leider nur ein nummerierter Behindertenparkplatz,upps.Motor aus,neu versucht su starten,sprang zwar an,nahm aber kein Gas an,Hatte dann die Idee,beim tuckernden Leerlauf mal auf das Kraftstoffpumpenrelais im Fußraum zu klopfen,vielleicht hängt das ja?
    Leider ohne Erfolg,ok dann habe ich die Gelben Engel angerufen,40 Minuten gewartet,dann kam einer,habe dem netten Typ mein Problem,einschließlich Vorgeschichte erzählt,also Kraftstofffilter erneuert,neues Zündmodul probiert,dann paar Tage alles ok,der hat das Kraftstoffpumpenrelais bei eingeschalteter Zündung gezogen und mit Multimessgerät den Wiederstand gemessen,glaube ich,mit den Strömlingen habe ich es nicht so...........sagte mir dann der Wert sei enorm zu hoch und die Pumpe hat sich nun endlich verabschiedet,kann dadurch gekommen sein,dass der alte Filter schon ziehmlich verstopft war und so mußte die Pumpe dagegen ankämpfen und hat nun endgültig den Geist aufgegeben,er schickt mir einen Abschlepper,zur Werkstatt,der kam dann recht schnell und hat Elchi auch auf mein bitten huckepack zu meinem Kumpel ind Werkstatt gefahren und nicht zum freundlichen MB-Service,da die Entfernung gleich gewesen wäre.Ich also Kumpel angerufen,der hatte zum Glück eine Hebebühne frei,also gings es los,die beiden hinteren Unterbodenverkleidungen entfernt,über den entfernten Entlüftungsschlauch den Sprit angesaugt und abgelassen,Tank,leider halb voll.über Einfüllschlauch ging leider nicht,obwohl der ja dicker ist,aber beim lösen der oberen Schelle kam der Saft schon gelaufen.
    Hat ne ganze Weile gedauert,bis Sprit fast ganz raus war,inzwischen die 5 Schrauben der Tankbefestigung gelöst,zwei waren leider ziehmlich verrostet,also Caramba rauf und immer vorsichtig vor und zurück gedreht um bloß nicht abzureissen,hat auch geklappt.Um den Tank nun ganz rauszubekommen,eine Schraube,bzw. Bolzen an Karosserie auf der Fahrerseite war das Problem wegen der blöden Unterbodenverkleidung,mußte auch noch der Auspuff ab,dann Tank langsam abgelassen mit so einem Getriebeheber und Schläuche und Kabeverbindung aus den Schellen geclipst.Kumpel hat inzwischen von Bosch ne neue Pumpe geholt.Habe dann Pumpenbefestigung,6 Schrauben gelöst und Pumpe rausgenommen,vorher natürlich Tank abgefegt und auch mit Pressluft den Staub entfernt damit nix reinfällt an Dreck !
    Obwohl Kumpel die Pumpe unter Angabe Schlüsselnr. und Fahrgestellnr. geholt hat sa die neue irgendwie anders aus und wir haben erstmal abgebrochen,er meint müssen alles umbauen,aber es geht,dann geht es also morgen weiter.Ist zwar ne Scheißarbeit aber wenn ich zu MB gegangen wäre,hätteich bestimmt ein paar Hundert €uronen abgedrückt,so werden es nur die Kosten für Pumpe so 110€ und was für die Kaffekasse.Habe übrigens nen Schreck bekommen,als ich sah,wir verrostet mein Tank auf der Oberseite ist,toll sowas ist ein MB !??Werde dann morgen auch gleich entrosten und mit Rostschutzfarbe und Unterbodenspray vor dem Einbau behandeln.

    Ok das wars erstmal,wenn morgen alles drin ist und der Elchi hoffentlich wieder surrt melde ich mich wieder.
    Bis dann Gruss 183.4
     
  18. #17 Mr. Bean, 23.05.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Danke für den Zwischenbericht *daumen*
     
  19. #18 Schrott-Gott, 23.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.761
    Zustimmungen:
    885
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Nimm Grundierung (Rostschutzgrund?) und dann irgendeinen Lack, z.B. normalen Autolack - Farbe egal - was halt in der Ecke steht.
    Unterbodenspray ist nicht wasserdampfdicht. Nutzt nur auf intakter Lackschicht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 flockmann, 23.05.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    612
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Tipp von mir....leider zu spät für Dich. Den Tank am einfachsten "entleeren" ohne viel Aufwand. Man nehme einen Benzinfesten Schlauch, Befestige an einem Ende einen Schraubanschluss der genau an den Prüfanschluss der Benzinrails passt. Motor starten und den Kraftstoff über den Schlauch in ein passendes Gefäss laufen lassen. Der Motor läuft dabei weiter bis er ausgeht weil der Tank dann leer ist. Das ganze funktioniert natürlich nur wenn die Pumpe noch läuft.
    Grüsse vom F.
     
  22. 183.4

    183.4 Elchfan

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    CNC Dreher
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 140 7/98
    Seit 13:30 MESZ schnurrt der Elchi wieder,HURRA,hatten allerdings ein Problemmit der neuen von Bosch,die ging nämlich nicht in den Schlingertopf,also das Gehäuse,wo auch die Tankanzeige usw. mit dran ist also nun mußte ich etwas tiefer in die Tasche greifen und eine komplette mit dem Schlingertopf kaufen,für rund 200 €,neue Pumpe in Tank eingebaut,den hatte ich am Boden auf einem Fass zustehen,dann den Tank auf einen Getriebeheber gestellt und hoch gepumpt,Kraftstoffschläusche angeschlossen und Kabelstecker angeschlossen. Tank hoch gepumpt und in Position gebracht,ging ganz einfach,vor dem festschrauben noch Kupferpaste auf die Bolzen geschmiert,man weiss ja nie.............,dann alles festgeschraubt,Auspuff montiert,natürlich auch mit Kupferpaste.....Ca. 10 L VK eingefüllt und Zündung mehrmals an
    und aus geschaltet,damit Pumpe Druck aufbaut,dann gestartet und Elchi sprang auch gleich an,von unten mit Lampe geleuchtet,ob alles dicht ist,wares zum Glück,Motor aus und die dämlichen Unterbodenverkleidungen montiert.
    Habe übrigens den Tank gestern entrostet aussen,war am schlimmsten oben,dann mit Hammerit,soll ja gut sein komplett gestrichen,war heute früh schön trocken,so dass ich einbauen konnte.Habe gestern mal bei MB angerufen und gefragt,ob es da einen Austausch vom Tank auf Kulanz gibt,was ich glaube ich auch hier mal gelesen habe,der freundliche Herr fragte ob denn das Auto immer bei MB zum Service war,was ich verneinte,denn nach Ablauf der Gebrauchtwagengarantie war er nicht mehr dort,ausserdem würde der Tank wenn ich das Auto auch immer zum Service zu MB gebracht hätte sowieso nur evtl. auf Kulanz gewechselt werden,wenn ich mit dem kompletten Auto,also mit eingebautem TAnk zu denen in die Werkstatt fahren würde,einfach mit TAnk unterm Arm ginge sowieso nicht......!
    Habe dann mal nachgefragt,was denn so ein Tank kostet.......Uff 383 €uronen,(Anrufe bei irgendwelchen Autoersatzteilfirmen waren ohne Erfolg )und auf Lager hatten die sowieso keinen,wäre wenn ich gestern bestellt hätte, frühstens am Montag da.Deshalb habe ich mich entschlossen,den alten Tank zu entrosten und mit Hammerit zustreichen,hoffe der hält nun noch paar Jahre,bis dass der TÜV uns scheidet...............
    Mal sehen was Elchi als nächstes Leiden bekommt,hoffe erstmal nix,mal sehen,was der TÜV im Juli sagt,glaube eigentlich,müßte klappen,als ich gestern bei Kumpel in Werkstatt war,war der Prüfer gerade an einem Renault Espace und bemängelte da die Streuscheiben der Scheinwerfer,wären matt,könnte man aber aufpolieren,heutzutage ist eben alles um leicht und billig zu sein ausKunststoff,naja mein Tank leider nicht............
    So nun bin ich erstmal happy,wünsche Euch allen ein schönes Championsleageendspielwochenende,möge der bessere gewinnen.
    Hier in Bln. regnet es nur ,ist ja noch besser als der Schnee im Schwarzwald und im Harz,sieht aus wie Novemberwetter,aber irgendwann kommt ja hoffentlich der Sommer................
    Gruss 183.4
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Startproblem

Die Seite wird geladen...

Startproblem - Ähnliche Themen

  1. w168 A190 Startproblem

    w168 A190 Startproblem: Hallo zusammen, der kleine Elch bringt uns bald noch um den Verstand. Er sprang immer schlechter an. Mittlerweile gewechselt: Anlasser (Zubehör)...
  2. Startproblem

    Startproblem: Startproblem beim A140 Bj 2004 Mein Elch hat vor ca. 6 Monaten einen gebrauchten Motor mit ca. 50 t km Laufleistung bekommen. Wenn ich den...
  3. Morgentliches Startproblem und Motorgeräusche wie ein LKW.

    Morgentliches Startproblem und Motorgeräusche wie ein LKW.: Hallo, Ich hab wieder zwei kleine Probleme mit meinem A140 und komme gleich mal auf den Punkt da ich im Forum keine passende Lösung finden...
  4. A140 Startproblem kompliziert

    A140 Startproblem kompliziert: Hallo, habe mir hier schon viel durchgelesen, komme bei mir aber grade nicht weiter. Bin zur Bank gefahren, alles normal, Auto abgestellt, als...
  5. Startproblem Vaneo 1,9l

    Startproblem Vaneo 1,9l: Hallo zusammen, ich habe das Forum durchsucht aber nichts zu meinem Problem gefunden. Folgendes: Mein Vaneo 1,9 l Benziner, startet ganz normal,...