W168 Startprobleme/Gashänger?!

Diskutiere Startprobleme/Gashänger?! im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich hab da seit längerem ein Problem mit meinem *elch*. Mir scheint das Problem ist immer das gleiche, aber das Symptom ändert sich. Angefangen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. brahma

    brahma Elchfan

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    Ich hab da seit längerem ein Problem mit meinem *elch*. Mir scheint das Problem ist immer das gleiche, aber das Symptom ändert sich.

    Angefangen hat das Ganze Ostern, da hab ich den A140 BJ 98 erstanden. Zuerst musste er aufgrund längerer Standzeit und wenig Bewegung durch den pensionierten Vorbesitzer behutsam eingefahren werden. Nach 2 Tankfüllungen hatte ich ihn dann an meinen Fahrstil gewöhnt, soweit so gut.

    Zwischendurch hatte mein Auto dann Probleme beim Gas annehmen, sprich man hat das Auto auf 100 km/h beschleunigt, erreicht das Ende des Tempolimits, gibt Gas und der *elch* fährt weiterhin nur 100 km/h. Erst nach einigen 100 Metern bewegt sich die Tachonadel weiter nach oben.

    Nachdem das Problem beseitigt wurde (ich weiss nicht mehr wie) hatte das Auto dann Gashänger, also er blieb bei 1000/2000/3000 rpm stehen. Nicht immer, aber immer wieder, egal ob kalt oder warm. Daraufhin wurde dann Ansaugbrücke und Drosselklappe gereinigt -> Fehler weg.

    Nun fing der *elch* mit Startproblemen und wieder gelegentlich Gasweigerungen an. Gasweigerungen ist z.B. Autobahnfahrt, 150 km/h. Gas wegnehmen weil da einer langsamer war auf der rechten Spur. Nachdem die Spur wieder frei ist, Gas geben, und nix kommt. Nach mehreren hundert Metern beschleunigt er dann wieder auf 150 hoch....
    Startprobleme äussern sich so, das nach einer Parkzeit von 12 Stunden oder mehr der erste Startversuch nur zum orgeln reicht, nicht zum zünden. Erst der 2. Startversuch bringt Zündungen zustande...
    Mittlerweile hab ich festgestellt, das es mit beiden Schlüsseln so ist, und der Fehler nicht auftritt wenn ich zuerst den Schlüssel auf Zündung (Stufe 2) drehe, kurz warte, und dann den Anlasser starte....
    Mit anderen Worten: Binnen der 12 Stunden verliert das Auto den Druck im Spritbereich, so dass die Pumpe erst wieder Druck aufbauen muss. Danach läuft er aber recht normal.

    Woran kann das liegen? Pumpe defekt? Neu sind schon Lambda-Sonde, Kurbelwellensensor, und 2-3 Relaises....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vaneo freund, 13.08.2009
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Die Pumpe wäre möglich. Dafür gibt es aber eine Möglichkeit zum Prüfen. Der Druck kann direkt an einem Nippel am Benzienrail gemessen werden.
     
  4. brahma

    brahma Elchfan

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    So, das Problem scheint gefunden zu sein. 1,5 Tage suchen und testen bei MB und ein defekt am Steuergerät scheint die Ursache zu sein. Ist aber eher eine Art Wackelkontakt als ein defekt, tritt eben nicht konstant auf sondern immer mal wieder.....

    Ich hoffe mal das mein *elch* heute oder morgen wieder zu meiner Verfügung steht damit ich selber sehen kann obs das war ;)
     
  5. #4 Besolder, 21.08.2009
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Tagchen!!!!

    Hatte ich auch schon mit der verzögerten Gasannahme.
    Es war die Steckverbindung am Steuergerät.
    Habe die Kontakte ordentlich gesäubert und seit dem ist Ruhe, mittlerweile schon 2 Jahre.
     
  6. brahma

    brahma Elchfan

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    So, Auto heute Morgen abgeholt, bisher läuft er wieder wie er soll, aber ich warte mal die erste Tankfüllung ab, man lernt ja dazu *LOL*

    Ich denke mal Steckverbindungen wird die Werkstatt schon während der ersten Reparaturtage geprüft haben. Mein *elch* hat auf jeden Fall jetzt jede Menge Neuteile für Lau *thumbup*
     
Thema:

Startprobleme/Gashänger?!

Die Seite wird geladen...

Startprobleme/Gashänger?! - Ähnliche Themen

  1. Startprobleme

    Startprobleme: Hallo. Fahre einen A160 Bj. 2002 Automatik. Ich habe ein hier oft beschriebenes Start- Problem. Er springt sporadisch nicht an. Nach...
  2. Startprobleme / Anlasser / Motorsteuerung

    Startprobleme / Anlasser / Motorsteuerung: Hallo! Anfang des Jahres wurde bei meiner A-Klasse (02er 160ger) der Anlasser gewechselt, weil er nicht mehr richtig ausrückte. Ich hatte mir...
  3. A160 Startprobleme

    A160 Startprobleme: Hallo allerseits, der Mercedes meines Vaters hat nun seit einigen Monaten sporadisch Startprobleme. Allen voran im Winter und Herbst startet das...
  4. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  5. Startprobleme / Keine Leistung / Motor läuft unrund

    Startprobleme / Keine Leistung / Motor läuft unrund: Hallo, habe folgende Probleme mit meiner A-Klasse. Hatte ab und zu leichte Probleme beim Anlassen des Motors, habe mir aber nichts dabei gedacht,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.