STELLUNGNAHME des Garantiegebers

Diskutiere STELLUNGNAHME des Garantiegebers im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, heute hat der Garantiegeber geschrieben. Man beruft sich auf den Punkt 2q: keine Garantie für Kunststoff, Leder, Holz,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 MA-rtin A160, 23.07.2003
    MA-rtin A160

    MA-rtin A160 Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute hat der Garantiegeber geschrieben.

    Man beruft sich auf den Punkt 2q:
    keine Garantie für Kunststoff, Leder, Holz, Oberflächenmaterial des Innenraums.Gesamtes Interieur.

    Das Ablehnung ist meiner Meinung nach eine Frechheit! Mit dem Punkt 2q ist eindutig Polsterzeugs gemeint und nicht Hebel.

    Ich werde als nächstes dort die Geschäftsführung anrufen; übrigens nicht primär wegen 17 EUR, sondern weil es in der meiner Meinung nach Garantie ein verbrieftes Recht gibt.

    Schönen Abend,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Auf der anderen Seite ist es auch kein Garantiefall, wenn du dich ungeschickt benimmst und daher fahrlässig den Hebel abbrichst. Alsp auch von dieser Seite könnte man argumentieren.

    gruß
     
  4. #3 Elchvater, 23.07.2003
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ Jupp

    War gestern in der Werkstatt und habe da mit dem ersten Meister gesprochen.

    Die Haltelaschen sind eindeutig zu schwach ausgelegt und deshalb brechen diese Laschen ab.

    1. Bei dem Hebel gibt es keinen Gewaltschaden, es sei denn man nimmt eine Axt, was man aber feststellen kann.

    2. Ein Bruch des Hebels ( Laschen ) ist kein Garantiefall.
    3. Ein Bruch des Hebels ( Laschen ) ist kein Kulanzfall.

    Es ist ein schaden der Werkstatt. Das heißt. Die werkstatt kann das nicht als Garantie oder Kurlanzfall beim Werk einreichen, weil der Schaden unter geringfügigkeit fällt. d.h. den Hebel beim Werk zur Erstattung einzureichen ist teurer als der Hebel.

    Aussage das Meisters. Für den Kunden ist das aber vollkommen egal, denn er bekommt einen Neuen Hebel kostenlos.

    Bei der Montage des Hebels, wenn man einmal falsch drückt, kann es sein, das der neue Hebel auch gleich hinüber ist.

    Jupp du hattest anscheinend noch nie den Hebel in der Hand, sonst würdest du nicht immer schreiben, ungeschickt, Fahrlässig.


    @ MA-rtin A160
    Mit der zusatzgarantie seh ich schwarz denn das sind Versicherungen und die Kassieren gerne Beiträge aber zahlen wollen die nicht.
    Wenn das da steht als ausschluss Gesamtes Interieur dann zahlen die nicht.
    Sprech mit deiner Werkstatt das die den Hebel ersetzen.


    Dietmar
     
  5. #4 Mr. Bonk, 24.07.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Dietmar schrieb:

    ;D Also wenn ich ganz ehrlich bin: ich hatte den Hebel in den 1 1/2 Jahren auch noch nie in der Hand! ;)

    Wir sind wohl die Leute, die die Ausfallstatistik des Hebels nach oben hin retten... :D
     
  6. #5 170CDIL, 24.07.2003
    170CDIL

    170CDIL Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Esslingen
    Marke/Modell:
    B 200 Autotronic
    Meiner klemmt immer ein wenig. Würde mich nicht wundern, wenn ich den auch mal in der Hand hätte...

    Besonders vertrauenerweckend ist manches nicht bei meinem Elch.

    Wackelt eigentlich bei euch auch die Abdeckung vom Zündschloss, dieses Teil mit dem Chromring?

    Und der Schalter zum Verstellen des Außenspiegels? Sitzt der bei euch richtig fest?

    Und die Halteclipse der Kopfstützen. Sind die bei euch auch teilweise nicht richtig fest?

    Würde mich echt mal interessieren.
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    In der Hand hatte ich den Hebel schon sehr oft, nur abgebrochen hab ich dabei nicht! Es scheint also so, als ob man den Sitz verstellen kann ohne das Ding abzubrechen oder passiert euch das jedes mal? Wenn nein: Was macht ihr das eine mal richtig und das andere falsch?

    @170CDIL
    Mein Ring wackelt auch leicht. Ist aber nicht so doll, dass es mich besonders stören würde.
    Der Schalter sitzt fest.
    Meinst du mit Halteclips die Teile für die Verstellung der Kopfstützen, die man reindrückt? Wenn ja: die sind in dieser Plastikführung bombenfest und schwergängig. Die gesamte Plastikführung jedoch ist recht wackelig.

    gruß
     
  8. #7 170CDIL, 24.07.2003
    170CDIL

    170CDIL Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Esslingen
    Marke/Modell:
    B 200 Autotronic
    Der Ring wackelt bei mir so, als würde er demnächst abfallen. So was kenne ich sonst nur von Oldtimern...

    Ich hatte auch schon ein paar Mal Probleme mit dem Zündschloss - Schlüssel ließ sich zunächst nicht drehen.

    Den Schalter zur Spiegelverstellung kann ich hin und her bewegen, der sitzt bei mir überhaupt nicht fest.

    Mit den Clipsen hatte ich - wie du es besser nennst - die Plastikführung gemeint. Die wackelt bei mir bei einer Kopfstütze ziemlich heftig. Ich vermute mal, dass das was mit dem Klappern der Kopfstützen hinten zu tun haben könnte...

    Das Auto an sich finde ich schon super, aber die Verarbeitung *thumbdown*
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Fritz

    Fritz Elchfan

    Dabei seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV Techniker
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Marke/Modell:
    A 180 CDI
    @ Jupp

    ich find es Unfair anderen Forumsteilnehmer zu unterstellen sie könnten keine Sitzhöhenverstellung bedienen.

    Vielleicht hast du ja auch eines Tages das Teil einfach so in der Hand wenn du deinen Stz verstellen willst, dann kannst du dich ja noch mal an den Post erinnern ...

    mfg Fritz
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie schon in dem anderen Beitrag haben wir denke ich ausreichend unsere Meinungen zum Thema Sitzhöhenverstellung beigetragen und ich denke nicht das es weiter Zweck hat darüber zu diskutieren. Aus Diesem Grund werde ich nichts mehr dazu sagen.

    Ja ist bei mir auch so. Wobei ich nicht denke, dass das wesendliche Klappern von den Kopfstützen kommt. Wenn nämlich jemand hinten sitzt ist das Klappern so gut wie weg --- und der sitzt ja nicht auf der Kopfstütze :)
    Die naderen beiden Sachen sind bei mir nicht so schlimm bzw. gar nicht vorhanden.
    Ich haben aber leider keinen Vorschlag wie man diese Probleme beheben könnte :(

    gruß
     
Thema:

STELLUNGNAHME des Garantiegebers

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.