Stoßdämpfertest ?!?!?!

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Gandalf, 30.10.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Gandalf, 30.10.2006
    Gandalf

    Gandalf Elchfan

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornburg
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169
    Hi,

    ich hab heut mal einen Stoßdämpfertest machen lassen und habe da
    folgendes Ergebnis raus mit dessen Zahlen ich nichts
    anfangen kann. Vielleicht weiß einer von euch darüber bescheid.

    Vorne: Links 40 Rechts 40,
    der Grenzwert liegt anscheinend bei 52


    Hinten: Links 55 Rechts 45,
    der Grenzwert liegt anscheinend bei 50
    Somit defekt

    Das heißt somit das hinten links der Grenzwert überschritten ist
    und hinten die Dinger getauscht werden sollen. OK

    Aber was sind den 40, 45 oder 55 für Zahlen?
    Sind das %-zahlen wie gut die Stoßdämpfer noch gehen ??

    Und wie gut sind dann neue Stoßdämpfer ?? 0 ??

    Gruß Gandalf
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gandalf, 31.10.2006
    Gandalf

    Gandalf Elchfan

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornburg
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169
    Na kommt schon !!
    Weiß den keiner was genaueres ??
     
  4. commy

    commy Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170L CDI
    Hi!

    Wie / Wo hast Du den Test denn gemacht?

    Grüße
     
  5. #4 Mr. Bean, 31.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So sieht der Ausdruck aus einem Schwingungsdämpfertestgerät aus:

    [​IMG]

     
  6. #5 lehrerlustig, 31.10.2006
    lehrerlustig

    lehrerlustig Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer(lustig)
    Ort:
    OSL(O)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI LARGE
    Da hast Du doch ganz gute Dämpfungswerte!!!

    Ich erkläre es Dir mal am Wasserbett:

    10%...sind die Dinger fürs Gewerbe...also schwabbelweich!
    100%...wäre das Holzbrett vom Fakir

    ergo:

    80% ist für jemanden der es leicht hart mag.

    Deine Werte sind also ganz ok!

    *daumen*
     
  7. tomek

    tomek Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    ...wie alt ist dein elch? km stand?
     
  8. #7 Gandalf, 09.11.2006
    Gandalf

    Gandalf Elchfan

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornburg
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169
    Sorry war die letzte Zeit etwas beschäftigt und hab euch total vergessen.
    Der Elch ist 7 Jahre alt und hat 93.000 km runter.

    Den Test hab ich bei einem Testcenter in Giessen machen lassen.
    Da ich ADAC Mitglied bin war das kostenlos.
    Der Typ ist auf zwei Platten gefahren die dann gewackelt haben.
    Erst vorne dann hinten.
    Dann hat er in ner Liste von Mercedes nach geschaut und gemeint
    das der eine hintere kaputt wäre. (siehe Daten oben)

    Und son schönes Schwinngungsbild gabs da nicht. :-(

    Gruß Gandalf
     
  9. #8 Webking, 09.11.2006
    Webking

    Webking Guest

    War auch schon beim Stoßdämpfertest vom ADAC.

    So ein Bild bekommt man dort nicht, nur die Prozentwerte.
    Deine Werte kommen mir schon etwas niedrig vor...
    Müsste damals irgendwas zwischen 80 und 90 gehabt haben.
     
  10. pacini

    pacini Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Call-Boy
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Marke/Modell:
    170 CDI / 2001
    Tach,

    wunderschönes Schwingungsbildchen - echt professionel und sicherlich viel Hirnschmalz verbraucht, bis die Meßeinrichtung solche Amplituden auf`s Papier gezeichnet hat !! *daumen*

    Aber ... Wer viel mißt, mißt viel Mist !!

    Stell Deinen Elch auf ebenen Untergrund, nehm nen Menschen der wenigstens 70 KG wiegt und schaukel mal an jedem Eck des Autos - natürlich auf ner Kante, damit Du keine Dellen reindrückst !! *keks*

    Schaukel den Wagen richtig heftig auf und ab, wenn Du das nicht schaffst, hat Dir jemand Koni rot oder Eisenstangen anstelle der Dämpfer eingebaut. So wenn der Wagen richjtig aufgeschaukelt ist, mußt Du schlagartig die Hände von der Karosserie nehmen, wenn der Elch dann noch maximal 3 x nachschwingt und dann ruhig steht, hast Du ausreichend gute Stoßdämpfer !!

    Wenn er noch nachschwingt wie ein Wasserbett, sind Die sofort auszutauschen - am besten und empfohlen, immer Achsweise !!

    Bei Öldruck-Stoßdämpfern ( ich glaub das der Elch die serienmäßig drinhat ) kann man auch mal ins Radhaus schauen, wenn die Dämper ölig sind, sind sie auch fertig !!
    Bei Gasdruck-Stoßdampfern hört man die Dichtungen " schmatzen " wenn kein Druck mehr da ist, außerdem hört man ein metallisches Geräusch wenn man den Wagen ordentlich aufschaukelt, weil dann nämlich die Dämpferelemente auf Endanschlag gehen und das klingt dann unüberhörbar metallisch !!


    UFF
     
  11. #10 Mr. Bean, 10.11.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So

    testet man Dämpfer garantiert nicht!
     
  12. pacini

    pacini Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Call-Boy
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Marke/Modell:
    170 CDI / 2001
    So testet man die Funktion von Stoßdämpern sehr wohl !!

    SO seh ich wenigstens was ich hab, mit diesen tollen Bildchen - die eh keiner versteht, wie sich ja wohl erwiesen hat - kann man außer das man neue Dämpfer ( angeblich braucht ) nämlich GARNICHTS erkennen !!

    Wenn DU das Bildchen checkst, erklär es uns doch mal !!

    Ich lerne immer gerne dazu !!

    Pacini
     
  13. #12 stroker, 10.11.2006
    stroker

    stroker Guest

    ein offtopic-einwand: mein wasserbett schwingt nicht nach-es ist (stark) beruhigt...

    andreas: du hast recht, so solltem nan zwar nicht seine dämpfer testen, aber
    was bleibt einem anderes übrig, wenn man keinerlei anderen möglichkeiten hat ?

    by the way: das luder hat nu ~106.000 km runter und die dämpfer sind fertig
    *heul* mein schönes geld *heul*
     
  14. #13 Mr. Bean, 10.11.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Was es do zu sehen gibt, steht soch schon darunter ...

    Man fährt den Wagen auf einen Schwingtisch. Genaugenommen 4. Für jeden Reifen einen. Dann regt man den Tisch mit einem Gleitsinus an.

    [​IMG]

    Man beginnt mit niedriger Frequenz, also oben rechts im Uhrzeigersinn, und steigert die Frequenz langsam. Ist im Bild deutlich an der kleiner werdenden Wellenlänge der Schwingung zu erkennen. Deutlich ist die Resonanzfrequenz zu erkennen. Hier ist die Amplitude am größten. Je höher die Frequenz wird, desto stärker kann der Dämpfer arbeiten und desto geringer wird die Amplitude der Schwingung.

    Ist der Dämpfer schwach, ist die Amplitude bei gleichen Bedingungen größer. Arbeitet er nichtlinear, weil Ölverlust eingetreten ist, würde die Amplitude schlagartig ab einem bestimmten Wert steil ansteigen. Also dem Punkt, ab dem kein Öl mehr durch die Ventile des Dämpfers fließen kann. Weil halt keines Mehr in der Verdrängungskammer ist.


    Wippen ist also so ziemlich das unproffessionellste, was man machen kann.



    Das ist auch nichts anderes. Hier fließt das Wasser durch kleine Öffnungen von einer Kammer in die andere. Genau wie bei einem Dämpfer!



    Edit: so, noch mal im Netz gesuch. Und gefunden:

    http://www.mathe-schule.de/download/pdf/Physik/Erzwungene_Schwingungen.pdf

    Ist zwar genau anders herum beschrieben, aber das änder gar nichts an meiner Erklärung oben ;)


    Weitere Infos:

    http://www.automeister.com/pdf_files/kunden/ausgabe0302.pdf

    http://www.vis-technik.bayern.de/de...fahrzeuge/stossdaempfer_sicherheitsrisiko.htm


    Auch die 3x wippen Methode habe ich entdeckt ;)

    http://www.driver-check.de/rd/237.htm#Stossdaempfer



    Aus: http://www.kfz-tech.de/Schwingungsdaempfer.htm (Übigens hier im Forum unter KFZ-Technik erklärt. verewigt ;) ):

     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Sorry, aber er darf im Prinzip kein einziges mal nachschwingen. Für einen Laien der einen solchen Test nicht tagtäglich macht ist das so nicht durchführbar und fahrlässig.
    Serienfahrwerk = Öldruckstoßdämpfer
    Sportfahrwerk (ab Werk) = Gasdruckdämpfer.
    (nur so nebenbei)

    gruss
     
  16. pacini

    pacini Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Call-Boy
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Marke/Modell:
    170 CDI / 2001
    Gute Erklärungen !!

    Nur in der wirklichen und echten Praxis glaub ICH nicht daran !!

    Ich erklär Dir mal kurz meinen 12.000KM Praxistest !!

    Man nehme einen 1974er Toyota Landcruiser und fahre damit in 8 Wochen quer durch die Sahara - schon mal Wellblechpisten gefahren !? *thumbup*
    Is ne Erfahrung fürs Leben !!

    So - Wellblechpisten, diese kleinen ( wie der Name schon sagt ) Wellblech ähnlichen Hügelchen, mit ca. 15 - 20cm Höhe, im Abstand sind die Wellen etwa 40 - 50 cm auseinander !!
    Du beginnst bei 0 KM/h fährst an und beschleunigst, ab 25 Sachen, fängt der ganze Wagen an zu vibrieren ( Deine Dämpfer können jetzt schon die Anzahl der Schläge/Sec. nicht abfangen. Du beschleunigst weiter, ab ca. 50 Km/h beginnt Dein Unterkiefer wild gegen den Oberkiefer zu dengeln - Deine Wahrnehmungskraft ( Augen ) haben keine Chance mehr die Piste vor Dir als klares Bild ans Hirn weiterzugeben - alles um Dich herum ist in Resonanzschwingung und das Auto wird aufs Äuserste belastet, jeder Schweißpunkt scheint zu brechen !!
    Du beschleunigst weiter - ab etwa 80 Km/h wirds auf einmal ruhig- vergleichbar mit der Fahrt auf ner neu asphaltierten Autobahn !!
    Lenkbewegungen und Bremsversuche --> vergiß es ... Du schwebs nur noch auf den Kuppen ...

    Und die Moral von der Geschicht :

    " Erfinde ne hochkomplizierte Maschine, die dem gutgläubigen Laien ein tolles Diagramm malt wenn Du seinen Dämpfer so in Resonaz bringst, dass er garnicht mehr wirken kann .Erklär es möglichst wissenschaftlich und Du verkaufst Stoßdämpfer wie wild - is wie der Reifenhändler der Krähenfüße streut !! "

    Egal wie wissenschaftlich manche vorgehen - ICH wippe meine Kiste und wenn Die nach max. 2maligem Nachschwingen ruhig steht, is der Dämpfer für mich O.K. !!

    Sollte ich den Wagen zu sehr aufschaukeln können, liegt das nicht immer am Dämpfer, vielmehr kann es auch die Progression der Federn sein!! Fahrwerksabstimmung ist echt ne Wissenschaft - ABER ... bei diesem Vortrag gehe ich davon aus, das man aufeinander abgestimmte Fahrwerkeskomponenten im Einsatz hat und diese lediglich testen will !?
    Bei einer wilden Mischung von Federn und Dämpferelemten kann dieser Test sicherlich nichts aussagen !

    Außerdem !? Dieses Diagramm - wo sehe ich den vorne rechts / links !? is alles nur vorne und hinten, oder versteh ich das falsch !?
    Toll - vielleicht hab ich ja nur einen defekten Dämpfer - berechnet die Diagramm-Mal-Maschine gleich den goldenen Mittelwert - gilt das Bildchen mit 100 KG Fahrer - Wagen dadurch einseitig belastet - mit vollem oder leeren Tank - Wagen voll ausgeladen oder komplett leer - werden auch Sensoren am Dämpfer befestigt, die die Bewegungen abgreifen, oder nur das Rückschwingen aufgezeichnet - dann würde mich mal interessieren ob wenigstens vor dem Test der Reifendruck berücksichtigt wurde - ein 30er Querschnitt ist mit 3 bar 100 mal härter als ein 75er Querschnitt mit 0,5 bar !!

    Sorry an Alle - wenn Ihr wollt, glaubt diesem Test ...

    Für MICH ist er BULLSHIT !! Meine persönliche Meinung - niemand soll sich dadurch beleidigt oder genötigt fühlen !!

    Pacini
     
  17. #16 schneckensynapse, 10.11.2006
    schneckensynapse

    schneckensynapse Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kd. Meister @ DC
    Marke/Modell:
    habe ich - 2 Stück
    Für mich ist dein Gefasel "Bullshit".
    Man sollte niemals auf Kosten der Sicherheit sich "eigene" Tests angewöhnen und als Laie darüber urteilen, was richtig und was falsch ist.
    Der echte Test sagt für Experten mehr aus und ist definitiv auch sicherer.

    Das sage ich dezent als Meister zu diesem Thema.
    Gute Nacht !
     
  18. #17 Mr. Bean, 10.11.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Leider sehe ich daraus, das du es nicht verstanden hast ....


    Einen Dämpfer kann man nicht in Resonanz bringen. Er kann keine Energie speichern und somit auch nicht resonieren. Er kann Bewegungsenergie in Wärme umwandeln.

    Ein Dämpfer ist nichts anderes als eine Energievernichtungsmaschiene.
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Für jemand der sich nicht sehr gut damit auskennt, dem sagt weder das Wippen noch das Diagramm etwas.
    Und ich glaube keinem hier, dass er das draufhat (zumindest das mit dem Wippen).

    gruss
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. pacini

    pacini Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Call-Boy
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Marke/Modell:
    170 CDI / 2001
    Bravo - hast deine Hausaufgaben gut gemacht !!

    So spricht ein wahrer KD-Meister von DC !!

    So ein paar kleine Stoßdämpfertests pro Monat und schon klingelt die Kasse!!
    Wirst Du nach Provision bezahlt - wollte ich eben fragen, laß ich aber weg !! Wäre vielleicht unpassend an dieser Stelle und zu persönlich !! *keks*

    Nur eben wie gesagt:

    ICH WILL NIEMEND AUF DIE FÜSSE TRETEN, ICH WIPPE MEINE AUTOS !!! ANDERE KÖNNEN MACHEN WAS SIE WOLLEN !!
    Weil ich denke, dass ICH sehrwohl erkennen kann, wenn MEINE Dämpfer fertig sind !! Ich brauch dazu keine Diagramm-Mal-Maschine !!

    Pacini
     
  22. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Nun beruhige Dich mal wieder wieder Pacini und trink ne *kaffee*

    Der Wipptest, wie zu früheren Zeiten, der war durchaus angebracht !
    Aber auch zu den Zeiten, wo das propagiert wurde !
    Das war annodazumal, 60-70er Jahre !
    Da verdienten die Öldruckdämpfer ihren Namen nicht und brauchten
    zur Unterstützung noch Blattfedern !
    Wie überings beim Toyota Land Cruiser ! ;)
    (ich kenn sie alle, vom LJ40 angefangen) ;D

    Heutige Öldruckdämpfer sind wesentlich weiter entwickelt !
    Da kommste mit einem händischen Test der früheren Jahre nicht
    weiter !
    Und schon gar nicht bei Gasdruck Dämpfer !
    Und dann die unterschiedlichste Geometrie der Fahrwerke, derren
    Anlenkung und Umlenkungen der Federkräfte ? *kratz*

    Das kann man nicht mehr so beurteilen, wie vor 30 Jahren !
    Da bedarf es einen Test, ausgeführt vom Fachbetrieb ! Oder
    ansatzweise die Test der Mobilen ADAC Stationen als
    Diagnose !

    Ich weiß wovon ich schwätze, obwohl ich hauptsächlich Bürotätigkeit
    mache bei meinem Bekannten, der einen KFZ Meister Betrieb führt...
    Anekdötchen fast täglich von Kunden in der Annahmen,
    "ja ich kennsso von früher " .... ;)

    Und warum Fachbetriebe sich teuere Spezial-Überprüfungsgeräte
    leisten ? *kratz* Wenn so ne Dämpfer-Überprüfung von Handdruck
    doch so einfach wäre....
    Oder sind die Spezial-Überprüfungsgeräte einfach Humbug ;) ;D
    und in Deinen Augen vollkommen überflüssig ?

    Wohl kaum, sonst täte sich niemand die Mühe machen, solche
    Überprüfungsgeräte (Maschinen) zu entwickeln ! *daumen*
     
Thema: Stoßdämpfertest ?!?!?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. öldruck stoßdämpfer testen

    ,
  2. Schwingungsdämpfer m-klasse

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.